kanotix.com

Laufwerke - 2 GB USB Stick noch verwendbar?

Dietmar - 13.05.2012, 09:42 Uhr
Titel: 2 GB USB Stick noch verwendbar?
Guten Morgen

ich weiss ist eine etwas komische Überschrift aber ich weiß nicht so genau wie ich es umschreiben soll...

Hab noch einen 2 GB USB Stick gefunden. Mounten lies er sich und zeigte an dass rund 1 GB belegt und 960 MB noch frei seien.

Daten aber wurden keine angezeigt . Die angezeigte Partition wurde gelöscht, weil ich gedacht hatte, dass diese dann als wieder frei einteilbar zur Verfügung stehen, aber dem war nicht so - nachwievor zeigt mir gparted nur 960 MB als verfügbar an - der Rest seiner Speicherkapazität ist im Nirwana verschwunden.

Nicht das der Stick besonders wertvoll wäre, ist mehr Interresse daran, was hier passiert sein könnte. Daher verwende ich hier etwas Zeit darauf.
Wenn ich diesen Stick wieder komplett auf 2 GB formatiert bekäme wäre das schön - wenn nicht, dann wandert er in die Tonne.
Kann man da was machen oder soll ich schonmal den Mülleimerdeckel hochheben?
Daddy-G - 13.05.2012, 10:02 Uhr
Titel:
Wenn da keine wertvollen Daten drauf sind, die du retten willst, dann erstelle doch einen bootbaren USB-Stick mit Kanotix-Hellfire.

Da werden die alten Daten natürlich gelöscht, aber wenn der Stick physisch OK ist, wieso in die Tonne.?
Dietmar - 13.05.2012, 10:26 Uhr
Titel:
Danke Daddy_G
ist natürlich auch eine Möglichkeit den Stick noch zu nutzen.
Daran hatte ich noch gar nicht gedacht.
Das versuch ich mal - wenn das funktioniert, dann wird's halt ein Boot-Stick.
treasoner - 13.05.2012, 11:45 Uhr
Titel:
Mit USB-Formatter (HP USB Disk Storage Format Tool V2.2.3) formatieren und Du hast Deine vollen 2 GB wieder zur Verfügung.

Gruß

treasoner
Kano - 13.05.2012, 13:22 Uhr
Titel:
Na ja klar, weil man ja kein gparted nehmen kann oder wie?
Daddy-G - 13.05.2012, 14:59 Uhr
Titel:
Kano hat folgendes geschrieben::
Na ja klar, weil man ja kein gparted nehmen kann oder wie?
Das war auch mein erster Gedanke......
Aber er schreibt doch:
Zitat:
- nachwievor zeigt mir gparted nur 960 MB als verfügbar an

@Dietmar heißt das du hast versucht mit gparted neu zu partitionieren ... ?
Dietmar - 13.05.2012, 16:31 Uhr
Titel:
Hallo zusammen
ja - ich hab es zuerst mit gparted versucht. Aber dort wird nicht die maximal verfügbare Kapazität angezeigt.
Unter gparted sind etwas über 1 GB einfach nicht vorhanden.

Ich versuch mal den anderen Vorschlag -
Melde das Resultat.
conchy - 13.05.2012, 17:52 Uhr
Titel:
Dietmar!
Bin gespannt ob Du eine Lösung findest.
Habe das selbe Problem
Gruß P.S
Kano - 13.05.2012, 20:00 Uhr
Titel:
Man sollte gparted auch richtig bedienen können...
dieres - 14.05.2012, 00:44 Uhr
Titel:
und das heisst ?
Kano - 14.05.2012, 08:30 Uhr
Titel:
Wennst ne ein Laufwerk löschen willst fange an mit:

Laufwerk: Partitionstabelle erstellen, dann dos auswählen. Dann erst eine Partition anlegen (unter 4gb immer fat, wenn man files > 4gb speichern will drüber ntfs).
Dietmar - 15.05.2012, 14:54 Uhr
Titel:
Hallo Kano
mit gparted ist das schon so wie Du es sagst. Und ich glaube auch das wir damit schon zurecht kommen.

Aber wir (conchy und meine Wenigkeit) haben hier das Problem das wir 2 GB USB Sticks einstöpseln aber gparted um's Verrecken nur eine Partion über 960 MB anlegt weil das Programm die gesamte Speicherkapazität nicht erkennt. Warum das so ist ist völlig unklar. Fakt ist , man bekommt einfach keine Partition über 2GB angelegt und somit auch formatiert.

Bei mir wird mit 'lsusb' der Stick angezeigt als "Toshiba Kingston 2GB."
Hätte mich auch gewundert wenn nicht, schließlich hatte ich ja auch schon mehr Daten drauf gespeichert als nur 960 MB.

Versuche mich gerade mal an Testdisk - die Analyse des Sticks ergab eine Fehler in der Geometry und falsche Werte in der Partitionstabelle.
Hab nur noch nicht raus wie ich das wieder korrigiere...
Konnte es aber auch noch nicht bis zum Ende durchspielen. Bisher hab ich eine 2GB Stick von dem alle Programme sagen er hätte eine Kapazität von 960 MB...

@conchy: Vielleicht ist Testdisk ein Tipp für Dich. Wie ich Dich einschätze bist Du sicherlich technisch besser drauf, als ich es bin...
Kano - 15.05.2012, 14:58 Uhr
Titel:
Wenn vorher ein ISO drauf war wo kleiner ist, dann formatiert Win das immer auf die grösse. Möglicherweise kommt auch gparted durcheinander. Machs einfach so wie ich geschrieben hab. Es darf natürlich nicht gemountet sein.
conchy - 15.05.2012, 18:25 Uhr
Titel:
Hallo Dietmar!
Welche Ehre, habe noch weniger Ahnung als Du!
Meine Probleme lösen immer Kano!!!!
Gruss P.S
dieres - 16.05.2012, 19:24 Uhr
Titel:
Mal ein
dd if=/dev/zero of=/dev/sdX bs=512 Count=1
machen.
Wobei X für den Stick steht. Z.b. sdb.
Danach den Stick abziehen und wieder anstöpseln.
Dann mal mit fdisk -l schauen mit welcher Größe er gelistet wird.
Dietmar - 16.05.2012, 19:37 Uhr
Titel:
Hallo dieres
vielleicht bin ich auch einer Ente aufgesessen..

root@KanotixBox:/home/dietmar/downloads# dd if=/dev/zero of=/dev/sdX bs=512 count=1
1+0 Datensätze ein
1+0 Datensätze aus
512 Bytes (512 B) kopiert, 6,3415e-05 s, 8,1 MB/s

root@KanotixBox:/home/dietmar/downloads# fdisk -l

Disk /dev/sdd: 1007 MB, 1007157248 bytes
31 heads, 62 sectors/track, 1023 cylinders
Units = cylinders of 1922 * 512 = 984064 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x00032f9c

lsusb gibt aus:
Bus 002 Device 015: ID 0930:6544 Toshiba Corp. Kingston DataTraveler 2.0 Stick (2GB)

Ich hab den Verdacht, dass ich nur glaube das er 2 GB hat wegen der Ausgabe lsusb. Tatsächlich aber physisch nur 1 GB gross ist.

Obwohl testdisk gibt aus, dass die Anzahl Header pro Cylinder mit 32 nicht stimmen würde, korrekt wären 255. Das sagt mir aber nichts.

Bin ich auf einer falschen Fährte?
Kano - 16.05.2012, 23:11 Uhr
Titel:
a) Poste NIEMALS befehle wo datenverlust haben kann, ergo niemals ein echtes device bei so nem dd befehl. Grundsätzlich würde ich bs=1M nehmen, weil das neue alignment 1 MB ist und es teilweise (boot) probleme gibt wenn man zuwenig überschreibt. Ich persönlich überschreibe sticks immer komplett bevor ich sie für was anderes einsetze, da es tools wie photorec gibt die alle möglichen files auch bei "formatierten" sticks finden können (genauso auf hds).

b) lsusb ist vollkommen belanglos. Toshiba hat einfach auch andere Sticks mit ner anderen Grösse mit der selben USB ID, das hat nix zu sagen. Der stick ist 1 GB.
Dietmar - 17.05.2012, 09:30 Uhr
Titel:
Danke an alle Danke Kano
bitte mein unbedachtes Posting zu entschuldigen.

Ich hätte alle Eide der Welt geschworen, dass es ein 2 GB Stick ist.
Gut das ich es nicht gemacht hab.
Dann hab ich wieder einiges gelernt.
Wünsche noch einen schönen Feiertag
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
PNphpBB2 © 2003-2007