22.05.2018, 11:23 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
humbold
Titel: DVD mit UDF filesystem wird nicht gemountet  BeitragVerfasst am: 19.04.2006, 10:55 Uhr



Anmeldung: 24. Aug 2005
Beiträge: 144

Hallo!

Ich habe hier eine DVD die mir UDF formatiert ist. Wenn ich die einlege wird sie auch erkannt, und KDE bietet mir den normalaen Dialog an, mit in neuem Fenster öffnen. Mache ich das gibt es folgende Fehlermeldung:

Zitat:
Laufwerk kann nicht eingebunden werden.
Die Fehlermeldung lautet:
mount: blockorientiertes Gerät /dev/hdc ist schreibgeschützt, wird eingehängt im Nur-Lese-Modus
mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/hdc,
missing codepage or other error
In some cases useful info is found in syslog - try
dmesg | tail or so


dmesg sagt:

Zitat:
Unable to identify CD-ROM format.


Mounte ich als root mit "mount /media/hdc" gibt es die gleiche Fehlermeldung.

Nur wenn ich mit "mount /dev/hdc /media/hdc" mounte erkennt er das das ne udf DVD ist und mountet problemlos.

In meiner fstab steht aber udf drin:
Code:

...
/dev/hdd      /media/hdd   udf,iso9660 user,noauto     0       0
/dev/hdc      /media/hdc   udf,iso9660 user,noauto     0       0
...


Warum erkennt er das dann beim normalen mounten nicht automatisch?

Mein Kernel ist 2.6.15.1-kanotix-3
hal ist Version 0.5.5.1-5
udev ist 0.080-1

Alle anderen DVDs /CDs /usbsticks funktionieren einwandfrei.

Jemand ne Idee was man da machen kann?

Gruß hum
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
humbold
Titel: udf DVDs automatisch mounten - Lösung?  BeitragVerfasst am: 19.04.2006, 13:41 Uhr



Anmeldung: 24. Aug 2005
Beiträge: 144

Hi nochmal,
hab mal n bisschen rumprobiert.

Wenn ich in meiner fstab die Reihenfolge für iso und udf ändere:
Code:

...
/dev/hdd      /media/hdd   iso9660,udf user,noauto     0       0
/dev/hdc      /media/hdc   iso9660,udf user,noauto     0       0
...

dann tritt genau das gleiche Problem wie beschrieben bei iso CDs/DVDs auf, dafür werden udf-formatierte problemlos gemountet.

Jetzt habe ich einfach auto reingeschrieben:
Code:

...
/dev/hdd      /media/hdd   auto user,noauto     0       0
/dev/hdc      /media/hdc   auto user,noauto     0       0
...


Da scheint alles problemlos zu gehen.

Warum ist das nicht standard so?

Gruß hum
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: udf DVDs automatisch mounten - Lösung?  BeitragVerfasst am: 19.04.2006, 13:48 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16613

Weil du kein udf format drauf hast, sondern vfat, wollen wir wetten?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
pischuma
Titel: udf DVDs automatisch mounten - Lösung?  BeitragVerfasst am: 19.05.2006, 13:28 Uhr



Anmeldung: 19. Nov 2004
Beiträge: 172

habe das gleiche problem. nur, dass bei mir keine DVD zu mounten geht.
manuelles mounten geht nicht. auch den Eintrag in der fstab auf auto setzen hilft nicht.
Funktioniert das mounten von DVD überhaupt. Es handelt sich um Linux intern DVD.

jemand nen tip.

Aktueller kernel 2.6.16.16-kanotix-up-1. dist-uprade am 18.05.2006.
gruss pischuma

mit mount -t iso9660 /dev/hdc /media/hdc lies sich die DVD dann doch mounten. Der Zugriff auf Ordner dauert dann aber gut 5 Minuten bzw. in manchen Fällen hängt sich dann der Konquerer oder Krusader auf.
Im Moment ist das ziemlicher Mist.


Zuletzt bearbeitet von pischuma am 19.05.2006, 14:14 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schnorrer
Titel: udf DVDs automatisch mounten - Lösung?  BeitragVerfasst am: 19.05.2006, 14:14 Uhr



Anmeldung: 09. Jan 2006
Beiträge: 1720

gibt auch unterschiedliche UDF-Formate, und oft kann nur das Programm, Nutzer diese DVD's öffnen der/die es erstellt hat.

UDF Verhällt sich solange so, wie die DVD nicht abgeschloßen is. Auch wen UDF-Tools installiert sind.

UDF mIt Nero erstell nicht abgschloßen Kann nur Nero es wieder öffnen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
pischuma
Titel: udf DVDs automatisch mounten - Lösung?  BeitragVerfasst am: 19.05.2006, 14:15 Uhr



Anmeldung: 19. Nov 2004
Beiträge: 172

@schnorrer

es handelt sich um die Heft DVD der Linux intern. Sollte eigentlich unter linux zu mounten sein.
im übrigen kann ich mir nicht vorstellen, dass Linux intern DVD mit udf erstellt wurde.

gruss pischuma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
pischuma
Titel: udf DVDs automatisch mounten - Lösung?  BeitragVerfasst am: 19.05.2006, 20:32 Uhr



Anmeldung: 19. Nov 2004
Beiträge: 172

Also eine Video DVD läßt sich ganz normal mounten unter media:/hdc und der Inhalt wird angezeigt. Wahrscheinlich wird das Dateisystem nicht erkannt, um welches es sich auch immer handeln mag.
Wäre interessant zu erfahren, ob hier andere anwender eine linux intern dvd besitzen und das gleiche problem haben.

gruss pischuma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schnorrer
Titel: udf DVDs automatisch mounten - Lösung?  BeitragVerfasst am: 20.05.2006, 00:51 Uhr



Anmeldung: 09. Jan 2006
Beiträge: 1720

tja bei heft DVD's kann es schon mal passieren, daß die zwar UDF benutzen aber Vesehentlich nicht schließen. Oft sind es sogar DVD-Rohlinge mit Software drauf.

Starte mal K3b und laß dir von dort die Eigenschaften der DVD(UDF) anzeigen. Du erlebst dein Wunde. Die einzigen DVD's mit Udf die Immer Funktionieren sind Video-DVD's Von den Vertreibern.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
humbold
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.05.2006, 09:56 Uhr



Anmeldung: 24. Aug 2005
Beiträge: 144

Die Video DVDs haben aber auch noch iso9660 drauf. Die werden dann immer als iso gemountet. Das problem bei reinen UDFs ist das der Eintrag inner fstab ignoriert wird. Da kann nämlich scheinbar nur ein fstype angegeben werden.

Meine DVD war eine mit Nero gebrannte UDF DVD ohne iso fs.
Bei zu großen files (glaube ab 1gb) verwendet Nero nämlich UDF statt iso, weil es wohl ein problem mit iso gibt.
Solche reinen udfs konnte ich aber in weder in der 2005-04 noch in der Cebit kanotix Version einfach einlegen, sondern nur manuell mounten oder eben in der fstab auto angeben, dann geht iso und udf.

@pischuma
Vielleicht ist die dvd ja auch defekt. Denn bei mir funktioniert z.B.:
mount -t auto /dev/hdc /media/hdc
problemlos, sowohl bei iso als auch bei udf dvds.

Gruß hum


Zuletzt bearbeitet von humbold am 20.05.2006, 10:01 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
pischuma
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.05.2006, 09:59 Uhr



Anmeldung: 19. Nov 2004
Beiträge: 172

@humboldt

dass die DVD defekt ist glaube ich nicht. erstens funktioniert die unter Windows ohne wenn und aber, zweitens habe ich mindestens 5 Heft DVDs ausprobiert. keine funktioniert.

@schnorrer

k3b zeigt mir an, dass es sich um iso9660 Dateisystem handelt.

gruss pischuma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
pischuma
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.05.2006, 11:28 Uhr



Anmeldung: 19. Nov 2004
Beiträge: 172

hab zwischenzeitlich mal ne linux intern heft DVD von 2004 in die hand bekommen. und man glaubt es kaum, die funktioniert auf anhieb.
ich denke, da wurde zwischenzeitlich das dateiformat geändert, sodass die DVD nicht so ohne weiteres zu lesen ist.

gruss pischuma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schnorrer
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.05.2006, 15:18 Uhr



Anmeldung: 09. Jan 2006
Beiträge: 1720

Hab ich doch geschrieben, vun UDF gibt es Zwischenzeitlich 5-Varianten und zig Implementationen. Nereo CeQuadrat, adaptec M$ und nat. ISO. Sowohl für DVD-R, DVD-RW, DVD-RAM,DVD-ROM, MagnetoOptical und wers nicht galubt auch für CD-Roms und HD's
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hadschi
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.06.2006, 13:01 Uhr



Anmeldung: 06. Mai 2004
Beiträge: 216

Hallo, um diese Thema noch einmal aufzuhehmen!
Habe Kernel 2.6.16.16-kanotix-1 und eine ca. 3 Tage alte dist-upgrade.Ich wollte heute etwas von einer älteren DVD-Ram lesen und habe dabei ein sehr eigenartiges Phänomen festgestellt: Von dem Brenner (hier hdc) gehts wunderbar, von dem Leselaufwerk (hier hdd) geht garnichts. War ich so verblüfft das ich gedacht habe das zweite Laufwerk ist kaputt. Habe ich tatsächlich mal wieder Windows starten müssen und dabei festgestellt dass sich beide Laufwerke identisch verhalten. Hat jemand einen Tip wieso die Laufwerke unterschiedliches Verhalten bei identischer DVD-RAM zeigen. Mir ist das zu hoch!
Nachdem ich sehr lange keine DVD-RAM bearbeitet habe weis ich nicht seit wann diese Verhalten auftritt. Bei normalen CD und DVD gibt es keine Probleme!
mfg
Hadschi
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schnorrer
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.06.2006, 13:49 Uhr



Anmeldung: 09. Jan 2006
Beiträge: 1720

Mach mal K3b auf und lass dir die eigenschaften der LW's anzeigen. Manche DVD-LW können kein DVD-Ram lesen
Bei den Brennern sieht es genau so aus.

z.B.: nec4550 kann, nec3550 kann nicht DVD-Ram's lesen
Toshiba M1502 kann nicht M1902DL Kann
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hadschi
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.06.2006, 09:53 Uhr



Anmeldung: 06. Mai 2004
Beiträge: 216

Hallo schnorrer, beide Laufwerke können DVD-RAm lesen, geht auch nachwievor unter win und ging auch im letzten Jahr mal unter Kanotix, übrigens gehts auch unter der Knoppix-Live-DVD 5.01. Mit Kanotix live (Eastern) geht es auch nicht. (Ist kein gravierendes Problem, da ich die DVD auf dem Brenner lesen kann, aber es verwundert einfach.
Ich gehe davon aus dass es irgndwie an den udev-rules liegt, aber das sind böhmische Dörfer.
Hadschi
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schnorrer
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.06.2006, 10:52 Uhr



Anmeldung: 09. Jan 2006
Beiträge: 1720

nein die UDF-Tools sind nicht geladen oder konfiguriert. Hatte mich schon einige Zeit gewundert, bis ich die Docu zu den UDF-Tools gelesen hab. Meinen Nec4550 als DVD-RAM in der UDFconf eingetragen schon geht es richtig. Und kein Gemeckere wegen Nichtkonfiguration der LW's die unterstützt werden sollen.

Das Procedere war unter Sarge noch nicht nötig. Da hat es genügt wenn das DVD-Ram formatiert war.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hadschi
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.06.2006, 14:08 Uhr



Anmeldung: 06. Mai 2004
Beiträge: 216

Hallo, udf-tools müssten geladen sein da die DVD-RAM ja auf dem 1. Laufwerk (hdc) erkannt wird. Habe das System nach einer udf-conf abgesucht, aber nichts gefunden. Sag mal bitte wo die bei Dir steckt. man udf-tools gibts auch nicht bei mir.
mfg
Hadschi
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schnorrer
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.06.2006, 18:45 Uhr



Anmeldung: 09. Jan 2006
Beiträge: 1720

/etc/default/udftools das ist die DatEi.

auszug aus selbiger:

# Drives to register for packet writing:
DEVICES="/dev/hdc" ##### das sit das UDF-LW welches unterstützt werden soll +++++++

# In case detection of udev on your system fails, override it here.
# Possible values are "true" or "false".
#UDEV=true

# Pktcdvd patches for kernels 2.6.8 and later use a new interface for
# talking to the kernel, as well as a new set of device nodes. In case
# detection of the proper interface on your system fails, override
# it here. Possible values are "true" or "false".
NEWINT=true
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hadschi
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.06.2006, 10:51 Uhr



Anmeldung: 06. Mai 2004
Beiträge: 216

Hallo Schnorrer, vielen Dank für die Info! Habe die udftools entsprechend ergänzt:
DEVICES="/dev/hdc /dev/sr0"
DEVICES="/dev/hdd /dev/sr1"
hilft aber nicht weiter. Auf hdc kann ich lesen, auf hdd nicht!
Wenn ich die Laufwerke mechanisch tausche bleibtś dabei!
Ist wie gesagt etwas eigenartig aber halt nicht lebenswichtig!
mfg
Hadschi
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schnorrer
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.06.2006, 13:14 Uhr



Anmeldung: 09. Jan 2006
Beiträge: 1720

Hadschi wie gesagt können nicht alle LW's mit DVD-Ram umgehen. Wei der Name Ram sagt kannst du nur mit den Passenden LW darauf schreiben und lesen.

Ein Phys. tausch bringt dir nichts nur das LW was DVD-Ram beherrscht, kann damit umgehen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hadschi
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.06.2006, 15:05 Uhr



Anmeldung: 06. Mai 2004
Beiträge: 216

Hi Schnorrer, hatte ich weiter oben schon mal geesagt, unter wind.. können beide LW dvd-ram lesen, unnd wenn ich die Laufwerke in den Adresse tausche kannn ich auch von dem Laufwerk rams lesen von dem es sonst nicht geht. Quintessenz bleibt ich kann an hdd ranhängen was ich will, von dort lassen sich keine DVD-RAm lesen. Alles andere geht!
mfg
hadschi
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schnorrer
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.06.2006, 19:19 Uhr



Anmeldung: 09. Jan 2006
Beiträge: 1720

du weißt, was ein RAM ist?

Allerdings gibt es noch eine Besonderheit: solange ein RAM nicht als ROM beendet wird, geht es eben nur mit diesem LW und nicht irgendwo anders. Da verhält sich Linux ganz konform zu dem ISO-Standart.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hadschi
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.06.2006, 22:59 Uhr



Anmeldung: 06. Mai 2004
Beiträge: 216

wie schon gesagt, die DVDRAM ist auf beiden Laufwerken lesbar wenn das Laufwerk an hdc hängt! Hat absolut nichts mit der DVD zu tun, reines SW-Problem!
Ist aber egal, irgendwann gehts wieder!
Hadschi
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.