20.10.2014, 06:42 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
peter_weber69
Titel: kanotix-2006-vdr, VDR-1.4.0, xine-net  BeitragVerfasst am: 29.05.2006, 13:30 Uhr



Anmeldung: 13. Apr 2006
Beiträge: 27

Hi,

[edit] Benuterhandbuch
http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Benutzerhandbuch
[/edit]

kanotix-2006-vdr endlich wieder als iso Datei Smilie
Live-Modus direkt von CD und Harddisk Installation.
Aufnahmen auf Festplatte auch im Live Mode möglich.
Dank vieler lieber Leute im kanotix chat wurde dies wieder möglich,

besonderer Dank an Kano, kalium, acritox und makke.

Kanotix-VDR ist wie Kanotix mit wenigen Klicks auf Festplatte installierbar. Rufen Sie den Kanotix-Installer jedoch nur dann auf, wenn Sie den VDR vorher nicht von der Live-CD gestartet haben.

Erstellt hat Kano (Kanotix Master) das iso selbst, thx to Kano

Kanotix-VDR ist eine um die TV- und Festplattenrekorder-Software VDR 1.4.0 erweiterte Linux-Live-Distribution auf Basis von Kanotix mit Kernel 2.6.16.16

Erstmals auch für AnalogTV mit PVR Karten,
w_scan und w_pvrscan von wirbel sind inkludiert, thx to wirbel
http://free.pages.at/wirbel4vdr/

Das iso ist als
Download:
direkt auf kanotix
http://debian.tu-bs.de/project/kanotix/preview/KANOTIX-2006-VDR-RC6.iso

oder beim PC-Magazin
http://www.pc-magazin.de/3330

oder auch auf dem PC-Magazin DVD 07/2006 Heft verfügbar.
Einen Begleitartikel zu Kanotix-VDR findet ihr im PC Magazin, Ausgabe 07/2006.

Gallerie/screenshots
http://www.kanotix-vdr.huibuh.com

Verwendet wird ein tobi-vdr, thx to tobi
www.e-tobi.net
Paketübersicht (Sid Zweig): http://www.e-tobi.net/repositories/repositories.html
Dadurch ist ein installieren von zusätzlichen Plugins einfach möglich.


Harddisk Installation (thx to acritox),
- Der Kanotix-Installer darf nur dann aufgefrufen werden, wenn vdr vorher nicht gestartet worden ist, da er sich mit dem "fix-unionfs" beißt, das im VDR-Startscript aufgerufen wird.







Zuletzt bearbeitet von peter_weber69 am 03.06.2006, 20:00 Uhr, insgesamt 2 Male bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
transwarp
14 Titel:   BeitragVerfasst am: 29.05.2006, 19:23 Uhr



Anmeldung: 20. Mar 2004
Beiträge: 13

Habe seit gestern eine Vorabversion davon am laufen . Klasse Sehr glücklich

_________________
Man sollte immer eine Kanotix -Cd dabei haben ...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hubi
Titel:   BeitragVerfasst am: 29.05.2006, 20:21 Uhr



Anmeldung: 22. Jan 2006
Beiträge: 1296
Wohnort: Budapest
Irre. Voll eine Marktlücke erwischt und in einer großen Zeitschrift veröffentlicht. Passt auf, dass das keinen Kanotix-Hype gibt Sehr glücklich

Habe zwar selber keinen Fernsehanschluss mehr, aber KollegInnen stehen auf sowas und suchen solche Möglichkeiten. Kann ich gleich das VDR-Kanotix auf den Tisch legen Cool

hubi

_________________
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
senfi
Titel:   BeitragVerfasst am: 29.05.2006, 21:25 Uhr



Anmeldung: 29. Mai 2006
Beiträge: 82

hubi hat folgendes geschrieben::
Irre. Voll eine Marktlücke erwischt

naja, ein vdr-per-script-installer gibts schon was länger ( www.zulu-entertainment ). das nutze ich schon lange ohne beschwerden.
dazu natürlich kanotix, weil das als einziges debian auf anhieb mit meiner budget-dvbt-karte klar kommt.

werde aber morgen auch mal antesten!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
peter_weber69
Titel:   BeitragVerfasst am: 29.05.2006, 21:49 Uhr



Anmeldung: 13. Apr 2006
Beiträge: 27

senfi hat folgendes geschrieben::
hubi hat folgendes geschrieben::
Irre. Voll eine Marktlücke erwischt

naja, ein vdr-per-script-installer gibts schon was länger ( www.zulu-entertainment ). das nutze ich schon lange ohne beschwerden.
dazu natürlich kanotix, weil das als einziges debian auf anhieb mit meiner budget-dvbt-karte klar kommt.

werde aber morgen auch mal antesten!


hi,

x-vdr und kanotix-vdr arbeiten mit 2 verschiedenen Ansätzen, ich arbeite mit debian Pakete (zieht Kano vor), x-vdr kompiliert
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gs
Titel:   BeitragVerfasst am: 29.05.2006, 22:39 Uhr



Anmeldung: 06. Jan 2005
Beiträge: 632

ich hatte die frühere Version auf meiner usb-Festplatte installiert und wollte dasselbe mit der aktuellen Version (KANOTIX-2006-VDR-RC6.iso) machen : lässt sich aber wie bereits Easter RC4 nicht von der usb-Platte booten. Beim Hochfahren kommt die Meldung"......modprobe for usb-storage succeeded but module is not present......waiting for /sys/block/sda......to appear......" und bleibt stehen mit "cannot access tty....."

In einem früheren post zum Booten des .iso von einem usb-Stick war ein workaround beschrieben mit Veränderung des miniroot.gz, was auch funktioniert hat. Muss man jetzt mit EasterRC4 oder eben dem KanotixVDR-RC6 den Inhalt von initrd.img verändern? und wie kann man das machen?
Oder wird die nächste RC wieder die Möglichkeit geben, von usb-Platten zu booten. Wäre gerade für den Videorekorder ideal, weil so viel Festplattenplatz für die Aufnahmen gebraucht wird, der oft auf den hdas oder hdbs nicht mehr vorhanden ist.......
Wäre für Hinweise dankbar.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
kt
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.05.2006, 10:10 Uhr



Anmeldung: 18. Mai 2004
Beiträge: 462
Wohnort: Frankfurt a. Main
Hallo,
ich habe gerade die "KANOTIX-2006-VDR-RC6.iso" als LiveCD auf meinem Notebook getestet!

Was soll ich sagen, geht alles "Out of the Box"
- Asus NB Turion64; 1GB; nvidia 6200Go
- Cinergy T2 Usb DVB-T; 23 Sender hier im Rein-Main-Gebiet

kleiner Tip:
Zitat:
wer die "KANOTIX-2006-Easter-RC4.iso" schon runtergeladen hat, dem reicht das xDelta "PATCH-Easter-RC4-VDR-RC6.XDELTA" vollkommen, und so kann gewaltig Traffic gespart werden!


http://debian.tu-bs.de/project/kanotix/preview/PATCH-Easter-RC4-VDR-RC6.XDELTA
( 14-May-2006 17:20 29MB )

... und falls umgekehrt die "KANOTIX-2006-VDR-RC6.iso" runtergeladen wurde , oder aus dem Pc-Magazin vorhanden ist, gibts es ein umgekehrtes xdelta:
http://debian.tu-bs.de/project/kanotix/preview/PATCH-VDR-RC6-Easter-RC4.XDELTA
( 14-May-2006 17:24 25MB )

Da ist mal richtig mitgedacht worden, nicht wie bei uns in der Firma.

_________________
Gruss / regards
Thomas
.
[Kanotix Dragonfire 2013 x64]
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
JK1974
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.05.2006, 13:06 Uhr



Anmeldung: 05. Jan 2006
Beiträge: 3

Kanotix-VDR läuft auch auf Intel-Macs

Hab´s gerade auf einem MacBook testen können.

ABER:
- Das Bild ruckelt wg. Intel-Grafikkarten-Chip.
- Komme nicht in die Xine-Settings, da ich beim Mac die rechte Maustaste vermisse, und so weiß ich nicht, ob vielleicht ein anderer Treiber mehr Performance bringt.
- Es kommt kein Ton - wohl auch eine Xine/Alsa-Settings-Geschichte, denn beim Testen habe ich das auch auf einem anderen System gehabt.

Grüße

Jörg
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gs
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.05.2006, 20:58 Uhr



Anmeldung: 06. Jan 2005
Beiträge: 632

habe unnötigerweise genervt - boot von usb-Installation funktioniert auch bei mir, hatte bei den Anweisungen zur hd-Install in den FAQ eine Zeile übersehen, nämlich

"Für KANOTIX 2005-04 oder höher muß noch

# perl -pi -e 's/mkext2fs/mkcramfs/' /etc/mkinitrd/mkinitrd.conf

korrigiert werden."

alles paletti....Dank an die Macher
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
JK1974
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.05.2006, 22:34 Uhr



Anmeldung: 05. Jan 2006
Beiträge: 3

Nochmal zum Thema Mac (für alle die, die es im Chat nicht mitbekommen haben):
Intel-Grafikkarte läuft mit Cheatcode xmodule=i810, allerdings zeigte xine das Bild nur beim ersten Mal korrekt an, beim zweiten Mal gab´s Farbverfälschungen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hans-Peter
Titel:   BeitragVerfasst am: 31.05.2006, 16:43 Uhr



Anmeldung: 27. Mai 2004
Beiträge: 73
Wohnort: Frankfurt am Main
Ich habe bei der CD das gleiche Problem wie mit der Easter RC4, und zwar bekomme ich beim Starten des X-Servers die Meldung, daß der Soundserver ein "Fatal Error" produziert und die CPU überlastet ist.

Das kann ich x-mal bestätigen, aber es passiert nix weiter...

Was kann man da machen?

_________________
Schönen Gruß
Hans-Peter
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
schnorrer
Titel:   BeitragVerfasst am: 31.05.2006, 18:52 Uhr



Anmeldung: 09. Jan 2006
Beiträge: 1721

Kann ich nicht bestätigen. dafür installiert er sich bei mir auf hda1 statt wie angefordert auf hdb1
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
peter_weber69
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.06.2006, 08:17 Uhr



Anmeldung: 13. Apr 2006
Beiträge: 27

Hans-Peter hat folgendes geschrieben::
Ich habe bei der CD das gleiche Problem wie mit der Easter RC4, und zwar bekomme ich beim Starten des X-Servers die Meldung, daß der Soundserver ein "Fatal Error" produziert und die CPU überlastet ist.

Das kann ich x-mal bestätigen, aber es passiert nix weiter...

Was kann man da machen?


Hi Hans-Peter,

das mit soundserver fatal error is halt via chips+alsa problem. man kann aus init 1 den alsa force stoppen, wenn man bis dahin kommt.

init 1 oder 3, /etc/init.d/alsa force-unload , init 5 und wieder laden
wird aber in ein paar tagen gelöst sein

@schnorrer,
konnte bis dato noch nie festgestellt werden, bitte noch mal probieren

bye
Horst
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Captn Difool
5 Titel:   BeitragVerfasst am: 01.06.2006, 10:25 Uhr



Anmeldung: 14. Feb 2004
Beiträge: 171
Wohnort: im Remstal
Mein PC ist nicht mehr der neueste und schnellste, gibt es irgendwo eine Aufstellung über die Hardwareanforderungen, ab wann VDR gut läuft?

_________________
free software is more than free...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
peter_weber69
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.06.2006, 10:36 Uhr



Anmeldung: 13. Apr 2006
Beiträge: 27

Captn Difool hat folgendes geschrieben::
Mein PC ist nicht mehr der neueste und schnellste, gibt es irgendwo eine Aufstellung über die Hardwareanforderungen, ab wann VDR gut läuft?


Hi,

VDR ohne xine-player (d.h. Karten mit mpeg2 Decoder wie Hauppauge nexus-s) kann man auf sehr alten PC's betreiben Pentium I läuft schon.
Da wäre aber eher LinVDR (ohne X) angesagt.

Für kanotix-vdr mit TV Bild am xine-Player ist wohl ein Pentium III 800MHz unterster Bereich

Hier kannst Du weitersuchen
http://www.vdr-wiki.de

bye
Horst
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Captn Difool
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.06.2006, 11:11 Uhr



Anmeldung: 14. Feb 2004
Beiträge: 171
Wohnort: im Remstal
Danke Smilie Dann wird meine CeleronIII-500-Kiste irgendwann wohl oder übel demnächst Altmetall...

_________________
free software is more than free...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
peter_weber69
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.06.2006, 11:43 Uhr



Anmeldung: 13. Apr 2006
Beiträge: 27

Captn Difool hat folgendes geschrieben::
Danke Smilie Dann wird meine CeleronIII-500-Kiste irgendwann wohl oder übel demnächst Altmetall...


die cd kannst ja reinlegen und booten, das bild wird funktionieren, das umschalten wird etwas länger Dauern. Ein Versuch ist es wert
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hans-Peter
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.06.2006, 15:17 Uhr



Anmeldung: 27. Mai 2004
Beiträge: 73
Wohnort: Frankfurt am Main
peter_weber69 hat folgendes geschrieben::
Hans-Peter hat folgendes geschrieben::
Ich habe bei der CD das gleiche Problem wie mit der Easter RC4, und zwar bekomme ich beim Starten des X-Servers die Meldung, daß der Soundserver ein "Fatal Error" produziert und die CPU überlastet ist.

Das kann ich x-mal bestätigen, aber es passiert nix weiter...

Was kann man da machen?


Hi Hans-Peter,

das mit soundserver fatal error is halt via chips+alsa problem. man kann aus init 1 den alsa force stoppen, wenn man bis dahin kommt.

init 1 oder 3, /etc/init.d/alsa force-unload , init 5 und wieder laden
wird aber in ein paar tagen gelöst sein



bye
Horst


Jaja, genauso habe ich es gemacht und es hat geklappt... Lachen

Trotzdem Danke!

_________________
Schönen Gruß
Hans-Peter
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
senfi
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.06.2006, 21:00 Uhr



Anmeldung: 29. Mai 2006
Beiträge: 82

irgendwas läuft bei mir wohl schief...
habs mal getestet (hatte vorher den angesprochenen vdr von zulu-entertainment: x-vdr).
habe eine budget-dvb-t-karte auf einem 2600er athlon. (nutze also xine zum fernsehen)
aber wenn ich umschalte stocken bild und ton. ein ruckeln als wäre der rechner zu langsam. aber die auslastung der cpu ist bei knapp 40%. außerdem lief es ja vorher mit dem x-vdr flüssig. naja, werde zum nächste stable release sowieso meinen rechner neu aufsetzen. vielleicht siehts danach besser aus.
aber mal ganz abgesehen davon: tolle sache mit vielen schönen funktionen!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
peter_weber69
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.06.2006, 22:17 Uhr



Anmeldung: 13. Apr 2006
Beiträge: 27

senfi hat folgendes geschrieben::
irgendwas läuft bei mir wohl schief...
habs mal getestet (hatte vorher den angesprochenen vdr von zulu-entertainment: x-vdr).
habe eine budget-dvb-t-karte auf einem 2600er athlon. (nutze also xine zum fernsehen)
aber wenn ich umschalte stocken bild und ton. ein ruckeln als wäre der rechner zu langsam. aber die auslastung der cpu ist bei knapp 40%. außerdem lief es ja vorher mit dem x-vdr flüssig. naja, werde zum nächste stable release sowieso meinen rechner neu aufsetzen. vielleicht siehts danach besser aus.
aber mal ganz abgesehen davon: tolle sache mit vielen schönen funktionen!


Vielleicht mal an den xine Enstellungen Menü/plugins/xine rumprobieren.
Ich habe bei den Buffern 4/4/0. vorher gings nicht gut.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
senfi
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.06.2006, 16:32 Uhr



Anmeldung: 29. Mai 2006
Beiträge: 82

peter_weber69 hat folgendes geschrieben::
Vielleicht mal an den xine Enstellungen Menü/plugins/xine rumprobieren.Ich habe bei den Buffern 4/4/0. vorher gings nicht gut.

danke für den tip, werde das nächste woche mal testen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
enidandreas
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.06.2006, 22:52 Uhr



Anmeldung: 04. Jun 2006
Beiträge: 1

Hallo,

habe mir diese Version auch mal heruntergeladen.

Bitte verzeiht mir wenn die Frage dumm klingt, aber ich bin absoluter Linux Newbie. Die Suche hat mich auch nciht wirklich weitergebracht.

Habe von der CD gebootet. Mein DVB Stick (Hanftek/Easyone UMT 010) wurde auch erkannt.
Nur die Signalstärke kommt bei weitem nicht an den Level wie unter Windows heran.
Will heissen unter Windows hatte ich für Signalstärke und Qualität Vollausschlag, mit dem Linux hier gerade mal ein paar Sender wo ich bei Signalstärke zwar noch 100% hab, aber bei Signalqualität 0%.
Kann mir einer sagen was ich falsch mach?
Kann so ziemlich alles sein, denn ich hab nur von der CD gebootet, BErlin/Brandenburg als Kanalliste gewählt und dann den Xine gestartet...

Für Infos bedanke ich mich schonmal.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
senfi
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.06.2006, 18:48 Uhr



Anmeldung: 29. Mai 2006
Beiträge: 82

Ja, sowas hatte ich auch. Vorher habe ich mit w_scan (link) nach Sendern gesucht und hatte um die 50 Sender (alles doppelt und dreifach, weil wir zwischen mehreren Sendestationen wohnen).

Und der eingebaute Scanner im kanotix-vdr fand nur 16 Stück (ganzer RTL-Senderblock fehlte).

Also probier es einfach nochmal mit dem w_scan. Vielleicht hast du da mehr Erfolg. Musst die Senderliste aber dann manuell einpflegen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel:   BeitragVerfasst am: 06.06.2006, 01:24 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 970
Wohnort: Wolfenbuettel
Mit der Haupauge dvb-s nexus über satelit hotbird bei sehr guten empfanfsbedingungen ca. 1400 tv- + radiosender, bei schlechten bedingungen etwa die hälfte. Der transponder auf dem rtl liegt, war bei mir vor etwa 2 tagen digital mal nicht zu empfangen, alle sender auf diesen transponder, inzwischen geht es wieder.

_________________
probieren geht über studieren
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
senfi
Titel:   BeitragVerfasst am: 06.06.2006, 15:57 Uhr



Anmeldung: 29. Mai 2006
Beiträge: 82

ok, ich sprach aber von dvb-t Smilie da is nix mit 1400 sendern Winken
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.