21.08.2014, 05:30 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
@jens
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 09:59 Uhr



Anmeldung: 10. Mar 2006
Beiträge: 107

billy hat folgendes geschrieben::
Ich finde von irgendwas muß man ja leben u. dafür ist Debian-Sid wohl gar nicht geeignet. Mit Sid kann man sich eigentlich nur aus Hobby befassen u. dazu bedarf es doch einer Riesenmenge Freizeit. Wenn man keine Geldsorgen hat mag das ja in Ordnung gehen. Ich denke ein kommerzieller Linuxzweig ist heute immer noch nicht die sprudelnde Geldquelle. Um Geld zu verdienen muß man sich auch mit Systemen u. Sachen befassen die man weniger mag, aber wer kann schon bei der Arbeit seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen.
Wir müssen als User froh sein wenn sich überhaupt jemand findet der Linux im Allgemeinen vorantreibt u. weiterentwickelt.

Gruß, billy


Hervorragender Beitrag! Genau so ist es. Es wird zwar immer betont, dass man auch mit Linux Geld verdienen könne, aber schon das Wie lässt sich nicht so bündig beantworten. Der viel zitierte "Support". Schön, aber welcher Privatuser bezahlt dafür, wenn er mittels Suchmaschine/Foren/Newsgroups innerhalb kurzer Zeit selbst eine Lösung finden kann? Bleiben also Unternehmen, die auf eine Linux-Lösung setzen. Schön, reden wir Tachless: an wen wenden sich diese Unternehmen? An einen Linux-Distribuenten, der mit einem Großunternehmen wie *Novell* verheiratet ist, an ein Großunternehmen, das von einem Milliardär geleitet wird? Oder an einen "Drei-Mann-Betrieb", der seine Distri auf einem wackeligen SID aufbaut? Mhm? Mal ganz ehrlich...selbst wenn dieser "Drei-Mann-Betrieb" Hervorragendes leistet, würde ein Unternehmen die Finger davon lassen. Also, wie soll Kano seinen Lebensunterhalt mit Kanotix verdienen? Dazu kommt, dass es hier nicht wenige nervenzerrüttende "Anspruchs-User" gibt, die einem geschenkten Gaul nicht nur ins Maul gucken, sondern erwarten, dass der Schenkende Tag und Nacht für sie da ist. Diese User wollen zwar "bleeding edge", aber wehe es blutet mal wirklich, dann soll das Team gefälligst Verbandszeug bringen, aber sofort! Zum Ko**en, diese Haltung.

Gruß
@jens
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 11:10 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1411

@ jens
Also mit allem Punkten bin ich da nicht einverstanden.
OK, die Idee mit den Spenden war ein Flop und die Idee des kostenpflichtige Support hat auch Tücken, das ist schon klar .
Aber vom "wackeligen SID" will ja Kano jetzt weg, davon ist ja jetzt nicht die Rede, das ist jetzt gegessen.
Ein 3- Mann Betrieb ist nicht das Kriterium. Die Firmenchefs sind vielleicht mit einem großen Autokonzern verbunden, aber ihre Limousine lassen sie u.U. auch vom örtlichen 3-Mann Betrieb warten, sie bestehen nicht darauf, das in Untertürkheim oder München von Angestellten der Autofirma zu machen.
Debian selbst ist auch nicht in der Krise, die Zahl der Entwickler ist wesentlich größer als bei Red Hat oder Ubuntu. Ubuntu konnte vielleicht mit der kostenlosen Distri und Support Leute von kostenpflichtigen Distris abwerben, aber wenn die Substanz aufgezehrt ist und Geld verdient werden muss... Es fragt sich auch ob Shuttleworth eine unabhängige Stiftung gegründet hat, oder ob sie nicht völlig von ihm abhängig ist.
So eine kostenpflichtige Dienstleistung eines 3-Mann Betriebs rund um Debian ist auch eine Möglichkeit, das kann aber muss nicht scheitern.

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
albatros
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.12.2006, 18:57 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2004
Beiträge: 277
Wohnort: Detmold
Ich beschäftige mich seit Debian 2.2 mit Linux, bin über Knoppix zu Kanotix gekommen.
Für mich sind eigentlich alle Kanotix-Versionen stabile Versionen gewesen, die ich mir ab und an durch experimentieren mit selbst kompilierter Software oder mit mittels alien konvertierten rpm Paketen zerstört hatte. Der Aufwand, solch ein beschädigtes System neu aufzusetzen, ist bei Kanotix aber gering. Deshalb kann ich auch die Rufe nach einer Stabilen Kanotix 2006 nicht ganz nachvollziehen. Wenn die Anforderungen an eine Kanotix-Stable soweit gehen, dass alle enthaltenen Pakete auf jeder Hardware einwandfrei funktionieren, so kann es diese Kanotix-Stable nicht geben. Das funktioniert ja auch nicht bei kommerzieller Software.
Auch eine Kanotix-2006 final wird nicht hoffentlich nicht die letzte Kanotix sein.
Ich kann mich deshalb bei den Kanotix-Team-Membern, sowohl den verbliebenen als auch den ausgeschiedenen, für das, was sie in den letzten zwei Jahren geschaffen haben, nur bedanken.
Ich habe es immer so verstanden, dass Kano und andere möglichst vielen Usern den Weg zu Linux so einfach wie möglich machen wollten, was sie auch geschaftt haben. Wie man vielen Beiträgen in diesem Forum entnehmen kann, wünschen sich viele der neuen User ein noch stabileres und fehlertoleranteres System, welches auf Basis von Debian/Sid möglicherweise nicht zu schaffen ist.
Zum weiteren bleibt auch festzustellen, dass zum Erfolg von Kanotix in meinen Augen auch dieses Forum beigetragen hat, in dem erheblich mehr Probleme gelöst wurden, als in anderen Linux-Foren, sowohl durch andere User als auch die Team-Mitglieder, die fast rund um die Uhr präsent waren. Wenn ich in den letzten Jahren ein Problem mit Hard/Software hatte, welches bei Kanotix noch nicht gelöst war, so konnte ich in der Regel auch anderswo im Netz keine Lösung finden. Im Lauf der Zeit haben sich dann diese Probleme aber aber bei Kanotix gelöst und in der Regel schneller als anderswo.
Man sollte deshalb auch nicht ins Lamentieren verfallen und vorschnell zu anderen Distributionen wechseln, die lange nicht die Vorzüge von Kanotix bieten.

_________________
albatros
_________
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
datebro
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.12.2006, 19:49 Uhr



Anmeldung: 10. Sep 2004
Beiträge: 413

Senfmode:
(heisst:auch Senf dazu geben will) Ich hab an diesem Wochende ziemlich überrascht die Nachrichten der letzten Woche zur Kenntnis genommen. Ich danke dem gesamten Team für die Chance, den Computer neu zu entdecken und über Jahre zu geniessen!! Ein per Definition unstabiles Betriebssystem für Anfänger, noobs und mich zu einer stabilen und nutzbaren Basis zu machen ist ein Verdienst, der nicht hoch genug einzuschätzen ist.
Nun les ich immer wieder Statements wie: "Lieber Kano, wenn du zu Ubuntu gehst hab ich dich nicht mehr lieb."
Veranlasst dadurch, die aktuellen News (und weil der letzten CT eine DVD beilag) hab ich mir Ubuntu einmal näher angeschaut, und ich muss sagen : Hochachtung!
Bei allem Hype um diese Distribution ist es doch der grösste Mist, der meinen Compi seit W98 befallen hat, und wenn jemand daraus ein brauchbares Betriebssystem machen kann, dann wohl nur Kano. Wenn er sich entschliesst, Ubuntu als Basis für seine nächste Release zu nehmen, beglückwünsche ich ihn zu seinem Mut, sein Talent hat er ja schon bewiesen, und ich werde garantiert und interessiert beobachten, wie er fertigbringt, was Shuttleworth und warren nie schaffen würden. Meine zugegebenermassen bescheidene Unterstützung sei gewiss.

Greetings and best wishes
(whatever you choose)
Datebro
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
MrDoubtfire
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 07:11 Uhr



Anmeldung: 29. Dez 2005
Beiträge: 9

Hallo datebro,

jetzt mal ganz sachte ...
Ubuntu mit W98 zu vergleichen finde ich schon etwas extrem !!

Das Kano (+ Team) ne super Distri gemacht hat steht außer Frage; aber jetzt ständig Ubuntu in den Kakao zu ziehen ist nicht die feine Art !!

Jeder hat die Wahl, die Distri zu verwenden, die er mag und es gibt genügend Leute, die mit Ubuntu keine Probleme haben (mich eingeschlossen).

Also Ball flach halten, ne Tasse Kaffee oder Tee trinken, warten, was Kano bzw. "Sidux" macht und dann das asuwählen, was einem gefällt !!

Das musste mal gesagt werden ...

MrDoubtfire
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
evulture
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 08:10 Uhr



Anmeldung: 16. Jun 2004
Beiträge: 13

nicht die feine Art ist gut.
Ich wollte mir diese ct-Ubuntu auch auf meinem Thinkpad T21 mal anschauen, da kommt die Meldung (sinngemäß): "Thinkpad erkannt, dies könnte Ihr EEPROM zerstören, Modul nicht geladen" und die Kiste bleibt stehen.
Wenn ich bedenke,daß die Kiste bei mir seit Jahren noch nie was anderes als GNU/Linux bedient hat, ist allein die Fehlermeldung, die ja wohl ein Mensch erfunden hat eine Frechheit. Vom Grundgedanken von Open Source (gut Dinge von anderen (in dem Fall Kanotix) zu kopieren, anstatt alles (noch dazu falsch) neu zu entwickeln, gar nicht zu sprechen....

Danke nochmal für alles bisher Geleistete, ich bin gespannt wie es weitergeht.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
billy
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 08:38 Uhr



Anmeldung: 05. Dez 2005
Beiträge: 190

In den Ubuntu-Foren (deutsch u. englisch) gibt es tausende von Lösungsansätzen für Probleme wenn mal was nicht geht. Es ist vielleicht manchmal schwierig gerade die Lösung herauszufinden die man braucht.

Gruß, billy
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
captagon
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 12:29 Uhr



Anmeldung: 06. Feb 2005
Beiträge: 1194
Wohnort: Mecklenburg
MrDoubtfire hat folgendes geschrieben::

Das Kano (+ Team) ne super Distri gemacht hat steht außer Frage; aber jetzt ständig Ubuntu in den Kakao zu ziehen ist nicht die feine Art !


Kritik an Ubuntu ist nicht ganz unberechtigt. Abgesehen davon, dass sie sich fleißig bei Debian bedienen und leider zuwenig zurückgeben, hat es Ubuntu trotz guter finanzieller und personeller Basis es nicht geschafft, sich qualitätsmäßig deutlich von anderen kleineren Distributionen abzuheben- angefangen bei der Hardwareerkennung, über die Einstellungsroutinen bis hin zu Instabilitäten (auch wenn die verwendeten Quellen als unstabil deklariert sind). Ich kann nach wie vor nicht nachvollziehen, warum Ubuntu nicht einfach die Basis von Debian gestärkt hat und sich stattdessen ein eigenes Süppchen kocht, insbesondere was die Repos betrifft. Teilweise hat der große Run auf Ubuntu und die in Ubuntu enthaltenen Schwächen auch negative Seiten, was potentielle Betriebssystemwechsler betrifft: Sie werden Linux gegenüber abgeschreckt.

Meine Hochachtung gilt nach wie vor den aktuellen und ehemaligen Kanotixentwicklern und Teammitgliedern die mit Wenig Viel geleistet haben. Das war und ist auch ein wesentlicher Grund dafür, warum ich hier im Forum gerne als Helfer (entsprechend meiner bescheidenen Fähigkeiten) zur Verfügung stand und stehe.

MfG T.

_________________
Notebook: Kanotix2006-1-rc1, Kernel 2.6.17.13-kanotix-2, ECS A531,Transmeta-Crusoe 1GHz,256MB, IceWM,
PC: Kanotix2006-1-rc1, Kernel 2.6.17.13-kanotix-2, VIA-Ezra 933MHz, 256MB, XFCE4
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
blonder
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 14:56 Uhr



Anmeldung: 15. Okt 2006
Beiträge: 23
Wohnort: Berlin
Also bei mir läuft Ubuntu schon die ganze Zeit neben Kanotix,angefangen mit Hoary,danach einmal Breezy neuinstalliert und danach einfach jede neue Version mit dem Online Upgrade eingespielt.Bei mir läuft alles ohne zu murren,bei Ubuntu nutze ich allerdings die Gnome Variante.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
peruecke
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 19:19 Uhr



Anmeldung: 04. Dez 2006
Beiträge: 3

Kann mich meinen vielen "Vorrednern" nur anschließen: habe mehrere bekannte Distributionen in mehreren Versionen installiert ausprobiert, aber keine nur annähernd vergleichbar. - Kanotix ist einfach das Beste! - zur Geldfrage: Auch z.B. ein gut gemachtes, kleines gedrucktes offizielles Handbuch mit beiliegender DVD Vollversion (mit kleinen Zugaben) wäre ein Hit und sicher auch verkäuflich und würde Geld bringen. - Die einschlägigen EDV-Verlage sind doch ständig auf der Suche nach etwas zum Verkaufen..der Buchhandel vertreibt es. Unter dem Motto: das Super-Linux, das etwas kosten darf..
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
ReNE
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 21:51 Uhr



Anmeldung: 29. Apr 2004
Beiträge: 211

jepp das finde ich eine sehr gute idee, ausserdem könnte man google adsense mit einbauen (auf kanotix.com).
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Utopien
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 22:37 Uhr



Anmeldung: 15. Aug 2005
Beiträge: 140

leider ist es das nicht.. damit lässt sich leider kein Geld verdienen. Mit solchen Büchern wird man wirklich nicht reich und kann sich noch nicht einmal den Lebensunterhalt damit verdienen. Selbst mit so bekannten Büchern wie die Reihe ge-packt lässt sich kaum was verdienen, obwohl die einen hohen Absatz haben.

Solange man keine Bücher schreibt mit kleinen KIndern die zaubern können und aufm Besen reiten wird das nichts...

Solange man nicht dicke Supportverträge hat, lässt sich mit opensource halt kein Geld verdienen und das lässt sich nicht einfach so aus der Welt schaffen.

_________________
Angst ist die pure Realisation der Verletzlichkeit des Seins.
(c) utopien
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
@jens
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 15:01 Uhr



Anmeldung: 10. Mar 2006
Beiträge: 107

Daddy-G hat folgendes geschrieben::
@ jens
Also mit allem Punkten bin ich da nicht einverstanden.
OK, die Idee mit den Spenden war ein Flop und die Idee des kostenpflichtige Support hat auch Tücken, das ist schon klar .
Aber vom "wackeligen SID" will ja Kano jetzt weg, davon ist ja jetzt nicht die Rede, das ist jetzt gegessen.
Ein 3- Mann Betrieb ist nicht das Kriterium.


Ich denke schon. Neben Preis und Know How wird noch "manpower" auf die Waagschale gelegt. Ich rede jetzt nicht von einem Kleinstbetrieb, der einen kleinen Server in der Besenkammer betreibt. Ich rede von einem mindestens mittleren Unternehmen, das einen 24/7-Service braucht. Die gehen nicht das Risiko ein, dass der Chef des "Drei-Mann-Betriebes" mit Grippe im Bett liegt, der zweite Mitarbeiter gerade auf Kreta eine Sinnkrise bewältigt und der jüngste Mitarbeiter noch nicht so gut eingearbeitet ist...eh, Ähnliches gilt auf für deinen Firmenfuhrpark. Da bin ich sicher. Werkstatt vor Ort, sicher, aber eine "3-Mann-Klitsche"? Eher nicht.

Gruß
@jens
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.12.2006, 20:16 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1411

Jens
der Autovergleich sollte nur verdeutlichen, dass Firmen nicht ausschließlich mit dem Hersteller, sondern auch mit dem Dienstleister der das Produkt vertreibt, zusammenarbeiten. Nun gut der Autohändler hat vielleicht 20 -30 Leute, aber schon der Meisterbetrieb der Lackiererei bei mir schräg gegenüber bekommt Unteraufträge von dem und werkelt mit 2 Lehrlingen. Der Reifenhändler schafft ganz allein braucht nicht 10 Mann, sondern 10 große Regale. Die Arbeit montieren, auswuchten, kassieren das macht er allein. Und dann ist die 3-Mann-Werkstatt hier sehr wohl ausgelastet, viele können oder wollen sich den teuren Service des großen Händlers nicht leisten.
Auf deutsch es kommt immer darauf an, was man anbietet, manches erfordert 20 Leute anderes funktioniert im 1-Mann Betrieb. (natürlich kennt man auch Handwerker die im ein-Mann-Betrieb einen 24/7 Service anbieten, das ist heutzutage halt erforderlich aber halt nur Theorie)
Größe gewährleistet gar nix Gerade jetzt musste ich in 2 Tage lang 20x mal den Service des Internetproviders anrufen bis ich jemand an die Strippe bekam. Die 100 Nasen die angeblich an den Servicetelefonen sitzen waren völlig übelastet und sind auch nur 6 Tage und 12 Stunden/Tag aktiv.

Die Anzahl der Entwickler bei Kanotix war gering, es ist schon erstaunlich was sie geleistet haben. Am Anfang war Bill Gates wirtschaftlicher Erfolg auch eine "3 Teenager-Klitsche"
Er konnte mit dem Schulcomputer seiner teuren Privatschule schon gut Geld verdienen, weil er gute Kumpel hatte für proggen und ihm das "geschäftliche" überließen. Wenn die Wolkenkratzer in den Himmel wachsen sollen, brauchen sie ein stabile Basis für das Fundament. In Amerika hat ein Anwaltssohn eine gute Basis.

Aber es geht wohl ja darum wie Kanotix weiterleben kann mit einer wirtschaftlichen Basis für Kano. Slam z.B. hat sich wohl zunächst aus reinem Interesse engagiert, aber wie er selbst andeutet, auch beruflich genutzt, da ist dann auch was zurückgeflossen.
Wenn sich von einem Dutzend kleinerer und mittlerer Dienstleister rund um Linux bei Kanotix engagieren und es voranbringen können, dann können sie einerseits Kanotix das überleben sichern, aber auch von Kanotix profitieren. Aber das hilft Kano himself nicht, es sei denn er wird von den Firmen bezahlt.
Aber bevor man da alle möglichen wirtschaftlichen Binsenwahrheiten erörtert, oder irgenwelche Vorschläge für einen kommerzielle Basis durchkaut, muss sichergestellt sein, dass da überhaupt ein Produkt ist. Ob Kanotix Debian-Sid oder etch oder ubuntu-based wird, egal. Zuerst muss ein Release her, das funktioniert, also ein Produkt, das zu vermarkten ist.
In diesem Sinne
Daddy-G

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
freunix
Titel:   BeitragVerfasst am: 06.12.2006, 07:58 Uhr



Anmeldung: 30. Nov 2006
Beiträge: 3

richtig, das Produkt muss stimmen und für Kanotix sehe ich sogar mehrere Produkte als wirtschaftlich sinnvoll. Für einen guten Linux-Desktop werden sich nicht viele Kunden finden, die dafür etwas zahlen werden. Für speziallisierte Versionen schon eher. Hier könnte Kano sein Know-How perfekt einbringen. Als Ideen fallen mir dafür ein:
- Multimedia Variante Dvdnix, vielleicht sogar mit zugekauftem kommerziellen Codes, ein Out of the Box funktionierendes Home-, Streaming-, und Videocenter
- Servervariante Servnix, eine Kommunikationszentrale für kleine und mittlere Firmen, Backup, E-Mail usw
- Desktopvariante Freunix Lachen , ein auf standardisierte Hardware angepasste Variante (man kann auch von Apple lernen), die von geneigten Händlern als Komplettpaket verkauft wird. Eine Home-Office, E-Mail, Fotobearbeitungs- usw Version
- die Schulversion Lernix, eine auf Schul- und Ausbildungszwecke ausgerichtete Variante, evt. sogar mit 'Kleinkindsupport' als Live-CD
- usw...
- .
- Allen Spezialversionen ist gemeinsam ist ein bestimmter, kleiner (so 9,90 - 19.90 ¤, inkl. Startsupport)) Obulus und die Möglichkeit eines normalen Support..

da könnte mir noch viel einfallen. Jemand, der sich damit auskennt, müsste aber im Vorfeld die Marktchancen beurteilen. Evt. bietet es sich an für alle Versionen die vorausgesetzte Hardware eng zu fassen, das Supportteam wird es danken.

Also, als Analogie zum Auto -> Aufteilen und Spezialisierung bietet auch Chancen für 'kleine' Unternehmungen ihre Arbeit gerecht entlohnen zu lassen. Und als 'Abfallprodukt' dann noch die stabile Basis für alle: ein kostenlosen Kanotix für's Volk Winken

grüßle

freunix
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
TribalHorror
Titel:   BeitragVerfasst am: 06.12.2006, 22:08 Uhr



Anmeldung: 22. Feb 2006
Beiträge: 13
Wohnort: Hamburg,St.Pauli
Hallo,

Also ich hab keinen Plan was Kano beruflich macht ,aber mit dem was er kann könnte er sich sicher teuer verkaufen .Das er uns soviel seiner bestimmt sehr WERTVOLLEN Zeit gewidmet hat ist eh ein Hammer ,allein ich hab bestimmt ne Viertelstunde abbekommen _Edit:15 min. alleine im Chat und Forum +PLUS+ mein Anteil an Entwicklungszeit_ .So - für diese Zeit würd ich bei nem einigermassen fitten Handwerker 30-40 Euro zahlen und Kano könnte bestimmt ähnlich viel oder mehr verlangen ,wenn er sein Wissen und Können gut vermarkten würde .Wenn euch einfällt ,wie wir ihm und slh und und und ,mit Kanotix , zu diesen -VERDIENTEN- Einnahmen verhelfen können ,dann könntet ihr Forderungen stellen .Sonst sollten wir vielleicht dankbar nehmen was Kano ,slh und die anderen freiwillig geben .Auch ich fühle mich zu Sid mehr hingezogen als zu Ubuntu ,aber wichtig ist ,das Kano nicht umsost arbeitet .Vielleicht würd ne 0190-Supportnummer reichen Winken.Scherz Ende Timo
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
tyche
Titel:   BeitragVerfasst am: 12.12.2006, 19:42 Uhr



Anmeldung: 11. Apr 2005
Beiträge: 104
Wohnort: Köln / Bornheim
Hallo zusammen,

ich glaube, das eine Multimedia-Version mit lizensierten Codes aufgrund ihrer (fast) Alleinstellung im Linuxmarkt einige Chancen hätte, sich zu verkaufen.
Weis jemand, was so eine Lizenz für MP3 und DVD's kostet?

cu tyche

_________________
_________________________________________________
Kanotix Cebit Kernel: 2.6.18-1 slh-up 2 auf'nem PIII 800 Mhz mit 640 Mbyte RAM, KDE 3.5.5 und Xorg 7.1.1 Twin View
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
mmj
Titel:   BeitragVerfasst am: 12.12.2006, 23:55 Uhr



Anmeldung: 23. Sep 2006
Beiträge: 12

Hallo,
also das mit den Lizensen: die wirst du nicht ohne weiteres in geringen Mengen kaufen können.
Das Mittel der Wahl sind wohl Anwendungen, in denen diese integriert sind. Für mp3 kannst du z.B. den kostenlosen, popritären RealPlayer verwenden. Zum abspielen von DVDs gibt es PowerDVD für Linux. Für DVDs wird wohl PowerDVD die einzige Möglichkeit sein. Für MP3s gibt es reihenweise Möglichkeiten, von denen mir allesdings wohl nur popritäre rechtlich unbedenklich sein dürften.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
cw
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.12.2006, 23:24 Uhr



Anmeldung: 14. Dez 2005
Beiträge: 32
Wohnort: Sachsen
http://www.schlittermann.de/
Soweit ich weiß haben die genug Arbeit und die Preise sind ziemlich gepfeffert. Kano wohnt sicher weit genug weg, um da keine Konkurrenz zu sein.
Das wäre meine Idee zum Geld verdienen. Wenn dazu noch ein super Betriebssystem käme...
Ansonsten kann ich nur sagen, ich hab lieber mit Kanotix gearbeitet als mit kubuntu, das gefiel mit nicht so recht. Es ist jedenfalls ne feine Arbeit von Kano und Co und die Distri ist mir irgendwie sympathisch geworden. Vor allem auch, weil man weiß wer dahinter steht. Also es gibt immer einen Namen den man ansprechen kann und nicht irgend was... Gibts bei suse oder (k)ubuntu so nen persönlichen Ansprechpartner eigentlich?? Mr buntu oder Mr suse? Lachen
Schade dass ich kaum Ahnung hab und immer zufrieden war wenn das System läuft. Sonst würd ich mich auch gern einbringen.

_________________
Aussage: Linux is sexy
Beweis: guru@linux:~> who | grep -i blonde | talk; cd ~; wine; talk; touch; unzip; touch; strip; gasp; finger; mount; fsck; more; yes; gasp; umount; make clean; sleep;
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Utopien
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.01.2007, 16:26 Uhr



Anmeldung: 15. Aug 2005
Beiträge: 140

moins gibt es mal was Neues? Ein richtungsweisendes Statement waere mal nicht schlecht @kano.
Wo gehts denn jetzt konkret hin?
*buntu, debian..?? was nu, kommt ueberhaupt noch was?
Eine community haengt nicht ewig in der Luft, irgendwann laufen die Leute auch weg, wenn sich nichts mehr tut.

_________________
Angst ist die pure Realisation der Verletzlichkeit des Seins.
(c) utopien
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
McStarfighter
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.01.2007, 11:10 Uhr



Anmeldung: 20. Sep 2005
Beiträge: 7
Wohnort: Deutschland
Ja, so eine Richtungsangabe wäre doch mal mehr als hilfreich, auch wenn es bedeutet, daß nix mehr kommt auf bestimmte Dauer. Aber dann ist man als User wenigstens nicht in der Luft...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
PeterG
Titel: Panik???  BeitragVerfasst am: 02.01.2007, 12:39 Uhr



Anmeldung: 29. Apr 2004
Beiträge: 375
Wohnort: Berlin
Hallo,

ich verstehe es nicht! Im Chat und im Forum werden Anfragen fachlich beantwortet. Auch Kano ist present. Watt soll die Panik hier?

Hallo: das ist kostenloser Service von Kano und Mitstreitern! Wer will da irgend etwas VERLANGEN ????

Trotzdem Ein gesundes Neues Jahr!

Peter
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Geier0815
Titel: RE: Panik???  BeitragVerfasst am: 02.01.2007, 14:13 Uhr



Anmeldung: 20. Jul 2004
Beiträge: 316

Wer lesen kann und auch die anderen Threads beobachtet ist klar im Vorteil: http://www.kanotix.de/index.php?name=PN ... 478#149478 ist das erste Statement von Kano zu dem Thema, es ist noch ein weiteres in dem Thread.

_________________
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
McStarfighter
Titel: RE: Panik???  BeitragVerfasst am: 02.01.2007, 15:11 Uhr



Anmeldung: 20. Sep 2005
Beiträge: 7
Wohnort: Deutschland
Das sind zwar Statements, aber die sagen trotzdem nicht, wohin es nun wirklich geht. Da steht nur, daß Kano das bisherige nicht mehr mag, aber nicht, was er statt dessen nun macht.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
hschn
Titel: RE: Panik???  BeitragVerfasst am: 02.01.2007, 16:05 Uhr



Anmeldung: 10. Mai 2006
Beiträge: 163
Wohnort: Nürnberg
Er testet aus, was am ehesten seinen Vorstellungen entspricht!

Was dabei herauskommt? Wir werden sehen!

Das aktuelle Kanotix funktioniert doch hervorragend.

Gruß
hschn
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.