29.08.2014, 03:03 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Gnu77
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 14:01 Uhr



Anmeldung: 22. Nov 2005
Beiträge: 275
Wohnort: Köln
mezzqualine hat folgendes geschrieben::


Sinnvoller fände ich es aber sogar, Kano würde sich direkt einer bestehenden, bekannten Distribution anschließen und diese nach vorne bringen anstatt Linux noch weiter zu zersplittern durch immer wieder neue Distributionen. Mich stört auch die Tatsache, dass die verschiedenen Distris immer meinen sich gegenseitig bekämpfen zu müssen anstatt sich mal zusammen zu tun und eine starke Alternative zu Windows auf die Beine zu stellen. Meine damalige Meinung, dass Kano und Klaus Knopper doch zusammen eine starke Distri mit den vereinten Vorteilen aufstellen sollten wurde kritisiert. Hier wird viel Potential verschwendet, das zur Überholung von Windows reichen würde, würde es mehr Initiatoren von Distris geben, die so denken würden.
Christoph

Denke wenn es nur 1 bis 2 Distrubitionen geben würde wäre Linux heute noch nicht soweit wie jetzt,die Ideenvielfalt wäre lange nicht so geflossen wie es sonst geschehen ist.
Das beste aus allen Distrubitionen wird eh über kurz oder lang überleben und sich in anderen Distrubitionen breit machen wenn die User es verlangen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
p500xl
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 14:25 Uhr



Anmeldung: 05. Jul 2006
Beiträge: 127

Zitat:

Und dabei wäre mir eine saubere Installation durchaus 70-80 Euro wert gewesen


Weinen Weinen Weinen => Lachen

_________________
astalavista == BSD is dying
http://talks.dixongroup.net/nycbsdcon2006/
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
blonder
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 15:08 Uhr



Anmeldung: 15. Okt 2006
Beiträge: 23
Wohnort: Berlin
Ich würde es auch gut finden wenn kano sich direkt an K/Ubuntu beteiligen würde,denn grad bei Kubuntu gibt es deutlich weniger Mitarbeiter als bei seinem Gnome Pendant.Einer wie kano mit seinem können wäre sicherlich sehr hilfreich für Kubuntus hauptverantwortlichen Jonathan Riddell.
Auch Andreas Müller von der deutschen Kubuntu Seite wäre ein Ansprechpartner für Kano da dieser selbst mal bezahlter Mitarbeiter von Ubuntu war.
Ist natürlich nur ein Wunsch von mir weil es das Kubuntu Team deutlich verstärken würde.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Utopien
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 17:03 Uhr



Anmeldung: 15. Aug 2005
Beiträge: 140

haengt wohl davon ab, ob man damit was verdienen kann oder nicht!

_________________
Angst ist die pure Realisation der Verletzlichkeit des Seins.
(c) utopien
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
lukas
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 17:32 Uhr



Anmeldung: 17. Feb 2005
Beiträge: 158
Wohnort: HH / Öland
Moin Moin blonder

Machst Du auch Anwerbeversuche, wie Mark Shuttleworth bei den OpenSuse Leuten ? Smilie
Geht dann alles auch eher in die Richtung Monokultur bei Linux!

Tschüß
Mika

_________________
Förändra aldrig ett fungerande system!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Utopien
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 17:46 Uhr



Anmeldung: 15. Aug 2005
Beiträge: 140

seh ich nicht so... fedora, suse, debian, ubuntu... ich seh da keine Monokultur.
Und wenn es ums Geld geht und man nicht mehr von Mami den Rechner bezahlt bekommt, ist das mit das wichtigste im Leben...


Und ich fuer meinen Teil hab keinen bock mir alle 3 Jahre die Eigenheiten einer neuen Distri anzueignen...
Und obwohl kanotix, debian war, waren doch einige Dinge Distrispezifisch.

Es ist sicherlich nicht das Schlechteste bei Kubuntu mitzuwirken, immerhin haben die (noch) Geld. Wirklich gefallen tut mir *buntu deswegen nicht, weil auch nur ein Mann dahinter steckt, wenn dem das Geld ausgeht, wars das. Bei fedora ist es wenigstens IBM und die haben immerhin schon fast ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel.

_________________
Angst ist die pure Realisation der Verletzlichkeit des Seins.
(c) utopien
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
lukas
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 18:21 Uhr



Anmeldung: 17. Feb 2005
Beiträge: 158
Wohnort: HH / Öland
Moin Moin
Die könnte aber enstehen (so meine Befürchtung), wenn Mark Shuttleworth, mit dem ganzen Geld welches dahinter steht , die besten Entwickler unter die Haube bringt.
Da er auch auf den Firmensupportmarkt (wo man Geld verdienen kann ) will, wird es für kleine Projekte sehr sehr eng werden.
Ich finde die kleinen Projekte, wie es Kanotix eines ist aber grade interessant.
Ich habe mal Probeweise Ubuntu Dapper installiert und war dort in dem Forum, ist halt schon nach meinem Empfinden sehr überlaufen.
Wenn man z.B. eine Anfrage stellt (so meine Erfahrung ) ist man halt in kürzester Zeit auf Seite zwei, und was mir hier so gut gefällt ist halt das es (wenn es über das Netz überhaupt möglich ist) etwas persönlicher zugeht.
Das macht für mich, unteranderem der Reiz an Kanotix aus. Dazu kommt das ich keine Distrib. möchte bei der immer alles gleich funktioniert (ich setzte Kanotix auch produktiv ein ) darum ist Sid auch ok für mich, da wenn verknappt gesagt, alles läuft lerne ich nichts dazu :-).
Ich habe auch nichts dagegen wenn der Rechner durchläuft und ich keine Probleme habe, allerdings Herausvorderungen brauch ich schon. Ich mache keine täglichen dist-upgrades eher so jeden Monat eines (nach linsen im Forum) und bin eigentlich immer ohne größere Probleme gut damit gefahren.
Ich weiß das, es auf so einer Ebene nätürlich schwierig ist Geld zu verdienen, "mein Wunsch" ist es aber nicht, das nur große Distris bestand haben.
Tschüß
Mika

Ja meine Signatur.-) die ist mal daraus enstanden das ich zu häufige und ohne hier im Forum nachzuschauen, dst-upgrades gefahren habe, ich an dem Tag ne Menge am Rechner zu tun hatte, und das du schief gelaufen ist. Jetzt ist sie eigentlich eher für die "richtigen Anfänger" gedacht :-).

_________________
Förändra aldrig ett fungerande system!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
slam
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 21:49 Uhr



Anmeldung: 05. Okt 2004
Beiträge: 2069
Wohnort: w3
Zitat:
Ohne Moos nunmal nix los. Aktuelle Stellenangebote in Nürnberg: Software Engineer Senior, Yast Developer.

Zitat:
Als ich mal anfragte ob Kano mir ein aktuelles Kanotix mit allem drum und dran installieren würde (es lief einiges nicht so rund mit Treibern etc. und ich hatte und habe keine Lust mich ewig mit der Materie zu beschäftigen um z.B. ne Wlan Karte zum Laufen zu bringen) und ich wäre eh in der Nähe von Kulmbach gewesen (Bayreuth) erhielt ich von Kano keine Antwort (hat er es nicht gelesen?), dafür aber von einigen Forenpostern die unkten "Haha, Kano als PC-Service, kicher usw." und so ähnlich. Und dabei wäre mir eine saubere Installation durchaus 70-80 Euro wert gewesen. Das Fazit: Kano hat nix verdient, ich konnte mich mit einem halbwegs funktionierenden System rumärgern was letztenendes dazu geführt hat, dass ich zu Ubuntu gewechselt bin.

Genau solche wie Du haben nie verstanden worum es bei Freier Open Source Software geht, und - noch viel schlimmer - sind hauptverantwortlich für das was jetzt betrauert wird.
... Nachdenkstoff ...
Greetings,
Chris

_________________
"An operating system must operate."
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Hausgeist
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 00:20 Uhr



Anmeldung: 20. Apr 2005
Beiträge: 34

Zitat:
Nachdenkstoff


Meine Lieblingsseite zum Thema, die immer wieder massiv verbreitet werden sollte:

http://www.gnu.org/philosophy/philosophy.html


Zuletzt bearbeitet von Hausgeist am 02.12.2006, 00:22 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
mezzqualine
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 14:25 Uhr



Anmeldung: 28. Dez 2004
Beiträge: 161

Leute wie ich sind hauptverantwortlich für den Abgang von Kanotix? Verstehe ich nicht. Ich hab sogar mal was gespendet über paypal auch wenn mir das Bezahlsystem gehörig gegen den Strich geht und ging, wie auch einigen anderen.

Christoph
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
@jens
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 15:14 Uhr



Anmeldung: 10. Mar 2006
Beiträge: 107

Utopien hat folgendes geschrieben::
naja also wer emerge hat wird apt nicht missen, da emerge echt mächtiger ist im mathematischen sinn.


Kennst du Sabayon? Basiert auf Gentoo. Nicht übel, aber als ich die Distri testete, dachte ich immer nur: Hach, was könnte ein Mann wie Kano daraus machen! [/quote]

Utopien hat folgendes geschrieben::
] Gentoo ist ne top distri und würde es einen kanotix-gentoo klon geben, wäre es auch was für mich.


Richtig! So ein "Gentootix" würde mich auch interessieren. Debian ist nicht alles! M.E. ist es nicht so sehr "Puritanismus" als vielmehr der (unsinnige?) Ehrgeiz, möglichst auf so vielen Platformen wie NetBSD zu laufen, der die Debian-Entwicklung für *den Desktop*! so schmerzlich bremst.

Gruß
@jens
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
@jens
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 16:35 Uhr



Anmeldung: 10. Mar 2006
Beiträge: 107

Hausgeist hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Nachdenkstoff


Meine Lieblingsseite zum Thema, die immer wieder massiv verbreitet werden sollte:

http://www.gnu.org/philosophy/philosophy.html


Mein seliger Vater hätte dazu gesagt: Hoffentlich klemmt der Heiligenschein nicht, denn das verursacht Kopfschmerzen! Ich weiß, es tut weh, aber Menschen werden älter, erreichen das 30ste Jahr, wollen vielleicht einen Hausstand gründen, müssen womöglich Weib und Kind mit ihrer Hände Arbeit ernähren und können sich deshalb den Luxus (sic!) einer solchen "Philosophie" (siehe etwa Adorno über den falschen Gebrauch des Begriffs) schlicht nicht mehr leisten, müssen also vom jugendlichen "Fundi" zum gereiften "Realo" mutieren. Ja, sowas soll's geben und nicht nur bei den "Grünen"...

Gruß
@jens
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 17:20 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 966
Wohnort: Wolfenbuettel
hallo @jens
kenne sabayon von der live-dvd. hast du es schon mal installiert?

_________________
probieren geht über studieren
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hey_ian
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 17:31 Uhr



Anmeldung: 22. Jan 2006
Beiträge: 448
Wohnort: Dresden
besenmuckel hat folgendes geschrieben::
hallo @jens
kenne sabayon von der live-dvd. hast du es schon mal installiert?


Sabayon ist ne stark vereinfachte Version von Gentoo - genau wie Ubuntu ne starke Vereinfachung von Debian ist. Installation wird einwandfrei laufen; Installer: anaconda

_________________
Scanmetender[Soft] - Tender security solutions for your computer.
Scanmetender Standard - It is free! For GNU/Linux and Windows(R).
http://www.scanmetender.com
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
lukas
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 17:45 Uhr



Anmeldung: 17. Feb 2005
Beiträge: 158
Wohnort: HH / Öland
Moin Moin

>Mein seliger Vater hätte dazu gesagt: Hoffentlich klemmt der Heiligenschein nicht, denn das verursacht Kopfschmerzen! Ich weiß, es tut weh, aber Menschen werden älter, erreichen das 30ste Jahr, wollen vielleicht einen Hausstand gründen, müssen womöglich Weib und Kind mit ihrer Hände Arbeit ernähren und können sich deshalb den Luxus (sic!) einer solchen "Philosophie" (siehe etwa Adorno über den falschen Gebrauch des Begriffs) schlicht nicht mehr leisten, müssen also vom jugendlichen "Fundi" zum gereiften "Realo" mutieren. Ja, sowas soll's geben und nicht nur bei den "Grünen"...<

Die Lebenskunst ist es halt beides zu vereinen, und nicht so zu tun als wenn
Ideale "Jugendsünden" sind die man ab einem bestimmten Alter nicht mehr zu haben hat, und das dann erwachsen sein nennt und Menschen die nicht nach ihrem Muster leben, als "Spinner" betrachtet.

Tschüß
Mika
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
captagon
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 20:26 Uhr



Anmeldung: 06. Feb 2005
Beiträge: 1194
Wohnort: Mecklenburg
mezzqualine hat folgendes geschrieben::
Verstehe ich nicht. Ich hab sogar mal was gespendet über paypal auch wenn mir das Bezahlsystem gehörig gegen den Strich geht und ging, wie auch einigen anderen.


Freie offene Software lebt und entwickelt sich weniger (nicht ohne!) vom Geld, sondern vielmehr vom Mitmachen. Dazu muss man nicht unbedingt Softwareentwickler sein.
'Beschwerdebriefe' im freien Softwarebereich sind nicht sinnvoll- gute konstruktive Kritik sehr wohl.

MfG T.

_________________
Notebook: Kanotix2006-1-rc1, Kernel 2.6.17.13-kanotix-2, ECS A531,Transmeta-Crusoe 1GHz,256MB, IceWM,
PC: Kanotix2006-1-rc1, Kernel 2.6.17.13-kanotix-2, VIA-Ezra 933MHz, 256MB, XFCE4
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
krishan1
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 20:33 Uhr



Anmeldung: 22. Jul 2005
Beiträge: 225

Das Topic ist ja mittlerweile in einen Distributions-Nachfolger-Thread abgerutscht,aber egal.

Die Kanotix-User sind in einer Zwickmühle wie und wodurch sie ihre heißgeliebte ersetzen.
Das Wort "Gentoo" ist einige Male gefallen und ich wollte dazu etwas sagen,da ich schon vor geraumer Zeit zu Gentoo gewechselt habe.
Die Installation von Gentoo ist natürlich nicht so trivial wie bei Kanotix,da viel per Hand auf der Kommandozeile gemacht wird.Mit Hilfe des exzellenten Handbuches war es für mich kein Problem,ich war eigentlich überrascht dass alles so reibungslos verlief.Wobei Installation heisst dass lediglich ein lauffähiges Grundsystem installiert wird.Nach dem Reboot ist alles was man erhält eine Rootshell mit Eingabeprompt.Für Neulinge vielleicht etwas ernüchternd.Hände weg vom graphischen Installer.Er ist noch sehr fehlerbehaftet und zerstört sehr gerne Partitionstabellen.Im Gentooforum ist schon genug darüber geschimpft worden.
Danach geht es erst weiter mit Xorg,WM sowie alle Programme die man benötigt.Je nach Umfang kann alles summasumarum ca.2-3 Tage dauern.Denn bei Gentoo wird alles lokal kompiliert und das kann dauern.Wer das nicht möchte sollte die Finger von Gentoo lassen.Zudem wird die Kompiliererei durch den genialen Paketmanager Portage (mit seinem Kommando "emerge") vollständig automatisiert.Außerdem kann man es im Hintergrund machen und normal weiterarbeiten.Erstaunlich fand ich dass auch solche Sachen wie KDE zur Laufzeit installiert werden und man KDE nicht beenden muss.Smilie
Einige wenige Programme gibt es auch als Binaries,z.B OpenOffice.Das zu kompilieren kann,je nach Rechner schon mal 6-24h! dauern.Traurig

Zu den Softwarezweigen sei noch gesagt dass Gentoo's Portage-Tree einmal als Stable -und zum anderen als Testing-Tree gepflegt wird.Dies kann man aber nicht mit Debian's Zweigen vergleichen.Stable wird ständig aktualisiert,ist nur ausgiebiger getestet.
Testing ist Gentoo's Sid.Dort kommt die aktuellste Software rein.Dann gibt es noch Masked-Packages,dort kommt aber überwiegend nur Beta-Software rein und sollte nur in Ausnahmefällen installiert werden.
Beispiel KDE:Ist vor ein -oder zwei Wochen auf KDE-3.5.5 aktualisiert worden,war vorher aber längere Zeit KDE-3.5.2.Alle Versionen dazwischen sind nur in Testing gekommen,dann wurde aber Stable mit einem Sprung auf die Testingversion aktualisiert.Mittlerweile ist KDE in Testing wieder ein paar Revisions weiter.
Regelmäßige Updates sind dringend empfohlen sonst bekommt man ähnliche Probleme wie bei Debian.

Ich habe mittlerweile 4 Gentoo-Installationen am laufen.Auf dem Produktivsystem Stable,bis auf ein paar Dinge aus Testing.Läuft ohne Probleme und die Aktualität reicht dort völlig.
Eine Installation ist reines Testing.Dort hakt es nur ab und wann,war aber bisher nichts dramatisches.Läuft ansonsten auch wie am Schnürchen.

Absoluter Geheimtipp gerade für Kanotixer ist imho Sabayon Linux,eine Gentoo-testing-basierte Distribution.Das Stichwort wurde schon genannt.
Sabayon ist noch nicht mal 6 Monate am Start und als ich es das erste Mal sah dachte ich als sofort "Das ist das Kanotix der Gentoo-Welt".Es gibt Sabayon als Live-DVD und Live-CD und setzt primär auf KDE als WM,alle anderen sind jedoch auch mit dabei(bei der DVD,die CD hat KDE und Fluxbox ).Beryl und XGL sind dort selbstverständlich.Download
Die Installation läuft ähnlich ab wie bei Kanotix (Ananconda-Installer).Die DVD ist aber für meinen Geschmack viiieeell zu fett und überladen um es zu installieren,dann lieber CD und nachinstallieren.
Meines Wissens wird es auch nur hauptsächlich von 2 Leuten entwickelt.Diese sind jung und wild und haben sich auf die Fahnen geschrieben die neusten Programme und Features für ein Gentoo zur Verfügung zu stellen,bei gleichzeitig wesentlich vereinfachter Installation.
Das Forum ist auch sehr aktiv und noch im Aufbau.Die Admins sind was Wünsche betrifft sehr offen,z.B für spezielle Sprachunterforen.
Ich persönlich bevorzuge jedoch das reine Gentoo,da ich nur das installiert haben möchte was ich ausdrücklich wünsche.Viel Spass beim world-update. Lachen

Ich möchte mich entschuldigen dass dieser Post so lang geworden ist,da er ein anderes BS thematisiert und mit Kanotix wenig zu tun hat.Da ist meine Begeisterung wohl etwas mit mir durchgegangen.Winken
Es herrscht aber eine große Verunsicherung unter den Usern wie es weitergehen soll und ich wollte etwas Aufklärung betreiben bezüglich Gentoo.Es ist für viele ein Traum,wer bereit ist sich darauf einzulassen.Kann jedoch auch zum Albtraum werden,wenn man sich nicht mit den gentoo-spezifischen Eigenschaften beschäftigen will/kann.Wer aber viel über Linux lernen will wird seine Freude dran haben.

Noch ein Wort zur aktuellen Entwicklung bei Kanotix:
Die Community war mir immer sympathisch und ich habe hier im Forum fast jeden Tag reingeschaut um die aktuellen Entwicklungen zu verfolgen.
Was im Moment geschieht stimmt mich traurig und finde es tragisch.
Ich kann Kano's Argumentation gut nachvollziehen.Er war und ist immer engagiert und 24/7 im Einsatz (hat er überhaupt mal Urlaub gemacht,ohne PC?).Ich habe dies immer bewundert,mich aber auch gefragt wie lange man das durchhält.Und dass bei dem ganzen Einsatz auch noch finanziell nicht viel rumkommt frustriert natürlich.Als angestellter Entwickler bei einer Firma würde sicherlich mehr rumkommen bei weniger Engagement.Und irgendwann kommen viele an den Punkt zu fragen wie das Leben zukünftig weitergehen soll.Man will ja nicht irgendwann unter Brücken schlafen.Menschen die so leidenschaftlich eine Sache angehen wie Kano vergessen oft sich um so profane Dinge wie Geld zu kümmern.Er könnte es sich auch einfach machen und bei Mark Shuttleworth anrufen,der sucht gerade wieder Devs.Er würde bestimmt mit Kusshand genommen werden.Aber ich glaube als Auftragsarbeiter wäre er nicht zufrieden.

Hinzu kommt dass es momentan wohl unmöglich ist auf der Basis von Sid eine Final zu bauen die den Ansprüchen der Entwickler und der User genügt.Hat man eine Lücke geflickt bringt das nächste d-u neue Probleme.Ich bin absolut kein Freund von *buntu wenn die Repos aber stabiler und ausgereifter als bei Sid sind spricht nichts dagegen.Ich glaube man würde es noch nicht mal groß merken,Kano würde wohl dem Look'n Feel seinen Stempel aufdrücken.Shuttleworth würde bei Erfolg vielleicht auch für eine Finanzspritze sorgen.

Die Argumente der Fraktion um slh,slam und ?,die an Debian Sid weiterarbeiten möchten,können auch verstanden werden.Sid ist von der Philosophie her natürlich sympathischer.Die relevanten Devs sind wohl zu Sidux migriert,sie wollen wohl beweisen dass man aus Sid eine alltagstaugliche Distri machen kann.
Kano wird sich wohl andere Mitstreiter suchen müssen oder es alleine versuchen.Viel Glück.

Ich werde die Entwicklung mit Spannung beobachten und beende mal diesen viel zu langen Post.

_________________
Subjektivität ("Ich bin") ist ein Parasit auf dem Erleben. Nanavira Thera | Notizen zu Dhamma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
captagon
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 21:28 Uhr



Anmeldung: 06. Feb 2005
Beiträge: 1194
Wohnort: Mecklenburg
krishan1 hat folgendes geschrieben::

Die Installation von Gentoo ist natürlich nicht so trivial wie bei Kanotix,da viel per Hand auf der Kommandozeile gemacht wird.Mit Hilfe des exzellenten Handbuches war es für mich kein Problem...8<

Sabayon Linux, eine Gentoo-testing-basierte Distribution.Das Stichwort wurde schon genannt.
Sabayon ist noch nicht mal 6 Monate am Start und als ich es das erste Mal sah dachte ich als sofort "Das ist das Kanotix der Gentoo-Welt".

Die DVD ist aber für meinen Geschmack viiieeell zu fett und überladen um es zu installieren, dann lieber CD und nachinstallieren


Naja, Sabayon konnte mich nicht überzeugen- vielleicht liegt das noch am jungen Stadium der Entwicklung (lief bei mir ziemlich träge). Gentoo mag sicherlich in Ordnung sein- aber wenn ich mit Ports arbeiten wollte, dann würde ich doch eher zu FreeBSD greifen.
An Kanotix interessiert mich vor allem die leichte Installierbarkeit/Hardwareerkennung (Dank Kanos, acritox u.s.w. Scripten und Programmen) sowie die leichte CD-Updatemöglichkeit. Spezielle Programme liefert für mich in seinen Repos leider nur Debain-Sid.

Ich habe aber auch Rechner, auf denen ich diese Programme nicht benötige. Da wären mir mitunter Quellen lieber, die stabile Programme liefern, die zuverlässig laufen. Wenn Kano auf solche Repos Zugriff nimmt, wäre mir das auch recht.

MfG T.

_________________
Notebook: Kanotix2006-1-rc1, Kernel 2.6.17.13-kanotix-2, ECS A531,Transmeta-Crusoe 1GHz,256MB, IceWM,
PC: Kanotix2006-1-rc1, Kernel 2.6.17.13-kanotix-2, VIA-Ezra 933MHz, 256MB, XFCE4
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
krishan1
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 21:58 Uhr



Anmeldung: 22. Jul 2005
Beiträge: 225

Mir ist schon bewußt dass Gentoo für fast alle Kanotix-User uninteressant ist und nicht in Frage kommt.Ich wollte nur noch etwas Klarheit schaffen da es erwähnt wurde und einige vielleicht nicht wissen was da auf sie zukommen könnte.

Außerdem scheinen ja viele in Sidux eine Alternative zu sehen.Sind ja schon einige aus diesem Forum dort angemeldet. Winken

_________________
Subjektivität ("Ich bin") ist ein Parasit auf dem Erleben. Nanavira Thera | Notizen zu Dhamma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
@jens
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 22:42 Uhr



Anmeldung: 10. Mar 2006
Beiträge: 107

besenmuckel hat folgendes geschrieben::
hallo @jens
kenne sabayon von der live-dvd. hast du es schon mal installiert?


Ja, hatte ich. Aber wie schon angedeutet, es fehlte mir das "gewisse Etwas", ich meine, es reizte mich nicht, Sabayon auf der (Test-)Platte zu lassen. Aber nun, die Jungs sind sehr fleißig, und wer weiß, vielleicht wird das mal *die* Distri...wenn ihnen nicht ein außerordentlich engagierter, begabter und fleißiger Inder das BeleniX...eh, das Wasser abgräbt...javascript:emoticon('Sehr glücklich')
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
billy
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2006, 22:53 Uhr



Anmeldung: 05. Dez 2005
Beiträge: 190

Sehr schöne Beschreibung von Gentoo, danke krishan1 für Deine Aufklärungsarbeit.

Gruß, billy
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 15:57 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 966
Wohnort: Wolfenbuettel
hallo hey_ian
habe sabayon mal installiert, macht einen netten einduck. sind auch noch einige andere sachen drauf die man aber nicht über das menü findet, mythtv, **censored**, usw. die man aber noch einrichten muss. mein problem bleibt aber die fritzcard dsl, ohne internet ist es mist. habe es kurz probiert, aber nachher sein lassen. bei einigen anderen distri habe ich es aber schon gemacht, ist aber jedesmal ein krampf.

_________________
probieren geht über studieren
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
wgt
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.12.2006, 22:29 Uhr



Anmeldung: 12. Aug 2004
Beiträge: 32

Kleiner Tipp:
Wenn man sich einen kleinen Router zu legt, der über die normale Netzwerkkarte einen ins Internet bringt, dann hat man bei Linux eigentlich schon gewonnen, weil es einfach geht.
AVM ist zwar beim Support sehr nett, leben aber in einer SuSe-Welt. Mein fcdsl-sl-usb mit 2.6.18.2 ist eine Katastrophe: dauernd Abstürze. Der Umsonst-Router bei der Umstellung von 1024->2048 von der T-Kom geht ohne Probleme.
Ich bin sehr froh, dass ich nicht mehr auf das AVM-Produkt angewiesen bin.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 08.12.2006, 07:26 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1411

Es kommt wohl nicht auf die Firma an.
Der Wechsel von Fritz!card auf Fritz!box (gebraucht) tats bei mir und wenn man einen neuen DSL-Vertrag hat, kriegt man heutzutage i.d.R. die Fritz!box d.h. den router mit oder ohne wlan.

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hermann
Titel:   BeitragVerfasst am: 08.12.2006, 07:53 Uhr



Anmeldung: 03. Feb 2004
Beiträge: 496
Wohnort: Koblenz
Hallo Kano, hallo Freunde,

denken wir mal wirtschaftlich! Kano muss dahin, wo das Geld steckt und das ist eindeutig Ubuntu/Kubuntu. (Auch wenn ein Debian Mitarbeiter Ubuntu mal als "Supermarkt-Debian bezeichnet hat Smilie

mfg -hermann-
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.