20.10.2014, 14:48 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Utopien
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 19:24 Uhr



Anmeldung: 15. Aug 2005
Beiträge: 140

naja also wer emerge hat wird apt nicht missen, da emerge echt mächtiger ist im mathematischen sinn.

Gentoo ist ne top distri und würde es einen kanotix-gentoo klon geben, wäre es auch was für mich.

Aber ich verstehe die Aufregung ehrlich nicht, es ändert sich doch, sollte man ubuntu als Basis nehmen, nur das repos...
man kann auch bei ubuntu "unstable" quellen eintragen, wenn man dies möchte und gut is...

_________________
Angst ist die pure Realisation der Verletzlichkeit des Seins.
(c) utopien
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
billy
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 19:47 Uhr



Anmeldung: 05. Dez 2005
Beiträge: 190

Muß es eigentlich immer unstable Debian sein, wie wärs mit einem "testing Debian", das wäre vielleicht leichter zu handhaben als "unstable". Ich habe schon längere Zeit parallel ein "Debian testing" laufen (n.b. sieht fast gleich aus wie mein Ubuntu Dapper Smilie ). Man findet auch gute Problemlösungen, Wikis u. sonstige Unterstützung in den verschiedenen Debian-Foren. "testing" ist ja gerade dabei "stable" zu werden, in dem Moment wo "testing" zu "stable" wird, müßten "unstable","testing" u. "stable" identisch sein, jetzt wäre vielleicht der richtige Moment um auf "testing" umzusteigen.

Grüße, billy

Edit: Dieser Vorschlag war für diejenigen die kein Ubuntu mögen u. denen ein "unstable" Debian zu schwierig ist Smilie .


Zuletzt bearbeitet von billy am 30.11.2006, 19:53 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
shadowcr
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 19:52 Uhr



Anmeldung: 17. Apr 2005
Beiträge: 339

nur stable und testing sind für eine kurze Zeit identisch, unstable bleibt immer unstable

das spiegelt sich auch in den sich ändernden Namen von stable und testing wider, während unstable immer Sid heißt

vor allem slam hat sich immer gegen testing als Basis von Kanotix ausgesprochen, weil es der unsicherste der drei Zweige wäre
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
billy
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 19:57 Uhr



Anmeldung: 05. Dez 2005
Beiträge: 190

Soviel ich mitgekriegt habe, werden seit einiger Zeit auch bei "testing" die Sicherheitsupdates prompt durchgeführt, also vom Sicherheitsaspekt dürfte sich das erledigt haben.

Gruß, billy

Ich meinte das frische "stable" sei auch die Ausgangsbasis für das neue "unstable (od.Sid)"
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Crest
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 20:58 Uhr



Anmeldung: 03. Okt 2006
Beiträge: 415
Wohnort: Berlin
Das Debian Stable grundsätzlich überholt ist, kann man zumindest mit Etch eigentlich für einige Zeit nicht sagen (bei Sarge traf dies wohl zu). Momentan ist testing ja wohl gleich Etch und somit alles andere als überholt. Und wandern die Pakete aus unstable nicht alle irgendwann nach testing (bis auf offensichtlichen Schrott)? So dicht beieinander wie jetzt im Moment waren die Debian-Zweige auf jeden Fall selten.

Gentoo wäre sicherlich auch interessant, aber auf meiner relativ langsamen HW würde es wohl einfach zu lange dauern, sich ein Gentoo-System zusammenzukompilieren (vorausgesetzt das klappt dann auch alles so, wie es soll).
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Gnu77
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 21:03 Uhr



Anmeldung: 22. Nov 2005
Beiträge: 275
Wohnort: Köln
Nein wenn Etch Stable wird wandern keine Packete mehr nach Etch da es ja dann Stable ist und es nur noch Bug Fixes und Sicherheitsupdates geben wird, aus dem jetztigen Testing wird dann Testing/Lenny werden dieses bekommt dann nach und nach die Packete aus Sid/Unstable .
Etch wird diese dann nicht mehr bekommen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
goofy999
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 21:15 Uhr



Anmeldung: 25. Jun 2006
Beiträge: 22

Ich schliesse mich den Vorrednern an. Über Knoppix, an dem auch Kano beteiligt war, bin ich zu Linux gekommen und auf der Debian-Schine (kurzerTest mit Suse abgesehen) geblieben.

Als fortgeschrittener Anfänger werde ich sicher auch mit Ubuntu & co zurecht kommen und noch einige Zeit wird Kanotix mein Linux sein, weil einfach "alles" funktioniert. Den Beweis habe ich wieder machen können - gutes Windoof hat sich bei meiner Bekannten so einen Virus eingehandelt, dass er nicht mehr entfernen war (nicht mal mit Penicillin vom CT-Heft). Hat zwar das Virus gelöscht, war aber trotzdem wieder da.

Hab ihr die Kanotix-CD in die hand gedrückt, mittels dem Script gezeigt wie sie ins Internet kommt und schon haben wir wieder gechattet und gemailt.

Ihr Freund hat so in Ruhe Windows wieder aufsetzen können.

Ich verstehe, dass man eine Pause braucht, auch ich war vor einigen Jahren viel aktiver in Foren & co unterwegs, aber die Zeiten ändern sich.

Ich lass mich überraschen, wie es weitergeht.

_________________
mfg.
Goofy
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Crest
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 21:27 Uhr



Anmeldung: 03. Okt 2006
Beiträge: 415
Wohnort: Berlin
Gnu77:
Ist schon klar. Trotzdem denke ich, das Etch für viele Leute, die mit *buntu nix am Hut haben (und auch keinen täglichen oder wöchentlichen d-u machen), wohl eine Alternative sein kann. Ein Knackpunkt bleibt, das man dort erstmal Gnome vorgesetzt bekommt statt KDE.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Gnu77
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 21:53 Uhr



Anmeldung: 22. Nov 2005
Beiträge: 275
Wohnort: Köln
Das mit Gnome ist kein Argument man kann ja beim Bootvorgang schon auswählen was man haben möchte.
Habe so hier mein Debian/Sid AMD 64 installiert,selbiges ging auch problemlos mit Debian Etch.
Welches aber für mich aussscheidet als Distrubition da es einfach ein paar Programme nicht dabei hat die ich nutze aber Sid/Unstable schon.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 22:03 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 970
Wohnort: Wolfenbuettel
es gab auch andere gute distri, die es nicht mehr gibt leider. hier als beispiel jollix(gentoo-basis) fritzcard-, nvidia-treiber schon auf der live-cd. war ein grund warum ich bei kanotix von anfang an dabei bin.

_________________
probieren geht über studieren
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
egottfried
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 22:17 Uhr



Anmeldung: 01. Aug 2005
Beiträge: 75

Kano hat auf der Kanotix-Startseite dazu Stellung bezogen
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
phen
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 22:51 Uhr



Anmeldung: 10. Nov 2004
Beiträge: 519
Wohnort: Berlin
danke egottfried!
und danke an kano für licht-ins-dunkel-bringen und deine großartige arbeit!!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Gnu77
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 22:52 Uhr



Anmeldung: 22. Nov 2005
Beiträge: 275
Wohnort: Köln
Mit News auf der Startseite gibt Kano wieder wie der Stand der Dinge ist.
Hier im Forum ist genau diese Sache schon überall zu lesen gewesen.(Okay zuerst im englischen Forum)
//EDIT/// Da es ja nun dort steht... ist nun...
Fakt das wir unser Debian/Sid nun alleine weiterpflegen dürfen.
Mal sehen wo sich die Leute die es machen dazu einfinden werden !
Weil denke hier wird dann im Forum kein Platz mehr sein als Hauptanlaufpunkt für Debian/Sid User.
Schade aber ein Dickes Danke für die bisherige Leistung und den Support.
Auch wenns von meiner Seite meisst nur Schmöckern im Forum war.

MFg Gnu77
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
billy
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 23:32 Uhr



Anmeldung: 05. Dez 2005
Beiträge: 190

Auf jeden Fall bleibt uns Kano in der Linuxwelt erhalten, ich finde es bemerkenswert, dass auch er einem Ubuntu-Linux nicht ganz abgeneigt ist, eigentlich auch verständlich wenn man sieht wie groß Ubuntu zwischenzeitlich geworden ist. Wie mir scheint hat auch Ubuntu ein tolles Team, tolle Foren u. eine begeisterte Fan-Gemeinde. Auch scheint mir dass Hard- u. Software-Hersteller eher geneigt sind dieser Distro Unterstützung zu gewähren, ist mir beispielsweise bei VMWare aufgefallen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Noch eine Anmerkung zu Debian-Alternativen.
Ich hatte mich mal mit Gentoo befasst, über ein Konsolen-Linux kam ich nicht hinaus (kein X), dann hatte die Installationsroutine noch Fehler deren Behebung ich erst in einem englischen Forum beschrieben fand. Ich hatte keine Geduld, Gentoo hat mir einfach zuviel Handarbeit abverlangt, da war die Installation von Kanotix schon eleganter Sehr glücklich . Ist heuzutage ein Gentoo-Installation einfacher geworden?

Grüße, billy
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Crest
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 23:41 Uhr



Anmeldung: 03. Okt 2006
Beiträge: 415
Wohnort: Berlin
Wie allen Dingen, die allzu offensichtlich gehyped werden, stehe ich auch Ubuntu ablehnend gegenüber. Das Booten der LiveCD dauert Ewigkeiten und essenzielle Teile meiner Hardware wurden nicht erkannt (und ohne funktionierende Tastatur fällt es irgendwie schwer, evtl. irgendwo in einem Script was zu ändern oder irgendwas manuell zu starten). Wenn man das dann in einem Ubuntu-Thread z.B. bei Heise moniert, wird man höchstens mit tiefrot belohnt.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
billy
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.11.2006, 23:49 Uhr



Anmeldung: 05. Dez 2005
Beiträge: 190

@Crest

Hast Du keine Lösung in deren Foren oder Wiki gefunden, auch ich hatte irgendwelche Probleme, hab aber alle Lösungen dort gefunden An das langsame Booten der LiveCD kann ich mich jetzt gar nicht erinnern, das müßte ich nochmals ausprobieren, vorrausgesetzt ich habe die Live-CD noch irgendwo, für Reparaturen nehme ich die Kanotix-2005-4-CD, die ist klasse. Vielleicht hatte dein Rohling (alte RW-CD Smilie vielleicht ?) irgendwelche Macken.

Gruß, billy
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Crest
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 00:04 Uhr



Anmeldung: 03. Okt 2006
Beiträge: 415
Wohnort: Berlin
Die CD (keine RW, bis heute habe ich auf diesem Rechner noch nie eine RW gebrannt) war in Ordnung, so wie ich bislang auch mit Knoppix- oder Kanotix-CD's nie Probleme hatte. Und mit externen Programmen irgendwo im ISO rumzufummeln ist nicht mein Fall. Einzige Alternative wäre vermutlich noch die CD mit dem Text-Installer. Aber bei Ubuntu kann man bisweilen ohnehin das Gefühl haben, das auch einige der Forenposter Geld von Herrn Shuttleworth bekommen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
billy
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 00:13 Uhr



Anmeldung: 05. Dez 2005
Beiträge: 190

Mit der Kanotix-CD mache ich natürlich keine Reparaturen an irgendwelchen iso-Files, das könnte ich auch nicht, da fehlt mir das nötige Wissen. Ich meinte eher wenn ich mal eine Partition sichere, rückspiele, neu formatiere oder irgenwas in einem Script korrigieren muß, damit ein System wieder richtig bootet. Auch kann ich mit der Kanotix-CD auf mein Raid0-System oder die externe USB-Platte problemlos zugreifen.
Übrigens ich habe meine Ubuntu-Live-64-CD gefunden. Also sie braucht schon länger zum Booten, als beispielsweise Kanotix.
Zur Hype, überschwengliche Poster findet man überall, auch hier bei Kanotix.

Gruß, billy
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
tr0nic
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 01:34 Uhr



Anmeldung: 05. Jan 2005
Beiträge: 128
Wohnort: Europe
Ich finde es noch immer sehr schade was so geschehen ist in den letzen Tagen/Wochen. Kanotix hatte allerdings nach aussen hin immer etwas den Anschein von einer "Hacker-Underground-Distro" mit einer kompakten, aber offenen Fangemeinde. Ich will jetzt um Gottes Willen mich nicht in Sachen einmischen von denen ich keine Ahnung habe, aber es wurde zu einem bestimmten Punkt versäumt, Kanotix einen "kommerzielleren" Touch zu geben. Wo dieser Fehler - wenn es denn einer war - lag, kann ich sicherlich nicht beantworten. Noch aber ist Kanotix nicht tot.

Wie so viele hier bin ich gespannt was in Zukunft geschehen wird, welche Basis genommen wird, wie diese Basis zu einem echten Kanotix optimiert wird. Dabei ist mir eigentlich egal, ob es nun Edgy oder Etch oder XYZ sein wird. Denn allein der Name 'Kanotix' steht für eine Qualität, die unabhängig von dem Fundament war, ist, und sicherlich sein wird.
Während manche lieber bei Sid bleiben wollen (aus ewig bekannten Gründen), werden wiederum andere den Weg zu Kanotix finden. Man muss schliesslich immer noch selbst entscheiden was einem lieber ist. Ich selbst habe unglaublich viel allein dadurch gelernt, dass bei Sid eben NICHT alles 100% glatt lief, dass d-us mal schief gegangen sind, dass Hardware nicht richtig erkannt wurde (selten), oder sonst was. Das allerdings bedeutet, dass ich mich nicht so recht von Sid zu trennen weiss, da ich nach über 2 Jahren Kanotix mich sehr daran gewöhnt hatte.

Morgen werde ich testweise Kubuntu installieren. Aber ich werde gerne und irgendwie unvermeidlich immer wieder bei Kanotix vorbeischauen und etwaige neue Versionen testen. Viele werden mir Recht geben wenn ich sage, dass Kanotix eine gewissen emotionale Bindung zu seinen Usern geschaffen hat (siehe das Forum hier) - und diese wird nicht verloren gehen.

Ich freue mich auf das was kommen wird. Über die Leistungen die die Devs erbracht haben und auch weiter bringen werden brauch man kein Wort mehr zu verlieren. Sic!

_________________
The only thing constant in life is change. (Paul Auster - Moon Palace)
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 08:32 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1411

Was Kubuntu anbelangt, kann ich einiges bestätigten. Slam hat wohl recht, dass Kanotix unzufriedene *buntu-User einsammeln könnte. Hab Kubuntu noch nicht sehr lange, aber auch nicht erst seit 3 Tagen.
Also booten dauert schon wesentlich länger, installieren auch und fromiso= gibts eh nicht. Die Einstellmöglichkeiten sind da, aber naja überschaubar.
Wer mal was spezielles braucht z.B. widescreen-Einstellung dem bleibt die batch und editieren. Soviel zur Einsteigerfreundlichkeit.
Aber vielleicht ist es die richtige Distri für einen kundigen Linuxer um sie auf einem Rechner eines Einsteigers zu installieren gleich richtig einzustellen und dann mit wenig Aufwand zu supporten.
Was mir am übelsten aufgestossen ist, dass in den Foren etliche Typen abhängen, die nichts anderes zu tun haben als Fragesteller zu veräppeln. Als da einer im 6. oder 7. Post bat, man möge doch seine Frage endlich ernst nehmen und ihm helfen, da bekam ich schon einen Kropf als ich das las. Natürlich gibts auch dort Leute die hilfreich sind und sogar einige die helfen können.

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
billy
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 09:15 Uhr



Anmeldung: 05. Dez 2005
Beiträge: 190

Auch ich hatte Kubuntu installiert, ist schon eine Weile her, ich fand das ziemlich fehlerhaft u. habe es deshalb wieder runtergeschmissen. Na ja, vielleicht hat sich Kubuntu zwischenzeitlich gebessert, ich meinte sowas irgendwo gelesen zu haben. Danach habe ich Ubuntu-Dapper installiert, das war eigentlich ziemlich fehlerfrei. Nach kurzer Zeit hatte ich mich auch an den Gnome-Desktop gewöhnt u. nachdem ich noch ein paar Programme nachinstalliert u. es videotauglich Cool gemacht habe bin ich jetzt doch sehr zufrieden mit Ubuntu, es ist das Hauptsystem auf meinem PC geworden.

Grüße, billy
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
HarzG
Titel: Ubuntu und Kanotix  BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 11:49 Uhr



Anmeldung: 28. Aug 2005
Beiträge: 14
Wohnort: Groningen NL
billy hat folgendes geschrieben::
Danach habe ich Ubuntu-Dapper installiert, das war eigentlich ziemlich fehlerfrei. Nach kurzer Zeit hatte ich mich auch an den Gnome-Desktop gewöhnt u. ... es ist das Hauptsystem auf meinem PC geworden.
In der heutigen Situation laufen Kanotix schon Leute weg, weil man nicht mehr weiß wie es weiter geht. Wenn man Weihnachten mehr Zeit hat, kann man ein paar Dinge ordnen. Gebt Kano bitte mehr Zeit.

Ubuntu sieht meinen Drucker nicht (CanonBJC4400) und es gibt auch keinen Sound. Auf meinem PC wird mit Kanotix alles erkannt und prima installiert, außer einem 56k Rockwell-Aztech PCI-Modem. Das Ding ist aber wegen des ZyXEL DSL-routers nun nicht mehr relevant.

Vom Bauch her sind die meisten Linux-Neulinge eher bei Ubuntu, vielleicht auch weil es viel weniger Einstellungen und Möglichkeiten zeigt. Das ausgiebige Kanotix-Menü ist der Schock für alle Durchschnitt-PC-Benutzer.
Eine Lösung gibt es ja vielleicht: wer macht ein K-Menü in drei Geschmacksrichtungen S-M-XL?

Vielleicht wäre eine kurze Erklärung vom Team zur Planung sinnnvoll (oder gibt es die schon?).
zB: Wartet vier Wochen mit updates, lasst das euer System so wie es ist. Dann kommt ein Zwischenbericht über die Zukunt von Kanotix. Gebt im Forum den verunsicherten Fans eine Palaverecke wo Tipps, Wünsche und Ideen auf einem Platz zusammenkommen. Neben den drei heutigen Fora unter "Allgemeines/Neuigkeiten" kann vielleicht ein neues Forum starten mit dem Titel "Zukunft von Kanotix" oder so. Das fällt dann gleich auf und so kommen die Berichte da gebündelt rein. Als 1. Topic könnte da kommen: Wer ist Spezialist für welches Thema/Projekt und wieviel Zeit hat man 2007 dafür?

PS: Schaut mal zur Memberlist.
Kano hat in drei Jahren mehr als 11.000 Berichte geschrieben. Der Unterschied zwischen Kano und den Nr. 13-15 ist Faktor 10. Rechnet allein das Schreiben mal um in Zeit. Es sind pro Tag 10 Berichte - jeden Tag. Das Volumen kann nicht so bleiben, der Mann braucht viel mehr Unterstützung.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schmendrich
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 12:51 Uhr



Anmeldung: 09. Okt 2006
Beiträge: 164

Meine Güte,

hier tun ja plötzlich alle so, als wäre alles vorbei, der Rechner müsste verschrottet und in eine neue Gemeinde umgezogen werden.

Alle sind des Lobes voll für Kano, aber kaum einer hat Verständnis dafür, daß er sich mit Statements zurückhält. Er hat doch gesagt, daß er sich neu orientieren wird, und daß die Entscheidung darüber noch aussteht.

Ist es denn wirklich so schwer, mal die Beine still zu halten und abzuwarten, bis der "neue Kurs" endgültig bekannt gegeben wird? Bis dahin bleibt Euer Kanotix einfach so wie es ist: eine prima Distri.
Wer den neuen Weg dann nicht mitgehen will, schaut sich dann halt um. Wer mit dem neuen Weg einverstanden ist, kann noch lauter in den Chor der Lobeshymnen einfallen.

Bis dahin aber, spielt doch nicht gleich verrückt.
Fehlt bloß noch, daß jemand verlangt, das Team müsse nun ein Sorgentelefon einrichten.

Ich glaube auch, daß es nicht unbedingt förderlich für die Motivation des Teams ist, wenn die Leute, für die sie etwas auf die Beine stellen, wegen einiger Spekulationen gleich lautstark davon reden, wie toll doch andere Distris sind und man sowieso schon plant umzusteigen, weil ja alles so sehr unsicher ist. Das tritt die Arbeit des Teams mit Füßen.

Ich bin neu unter Linux, aber überzeugt davon, daß Kano weiß, was er in dem Bereich tut. Wenn er sich für einen Weg entschieden hat, wird diese Entscheidung sicher Hand und Fuß haben und auf mehr Kenntnis der Dinge beruhen, als ich aufbringen kann.

So, daß war mein Senf zum Thema

Schmendrich
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Gnu77
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 13:28 Uhr



Anmeldung: 22. Nov 2005
Beiträge: 275
Wohnort: Köln
Ich finde das nicht so einfach, Debian Sid ändert sich täglich und ohne Support wäre es für mich nicht möglich meine
Debian/Kanotix Version aktuell zu halten da ich immer wieder mal Software teste komme ich nicht um Dist-upgrades herum.
Einfach mal ein paar Packete installieren ohne die anderen zu dist-upgraden führt auf kurz oder wenn man Glück hat etwas länger zu massiven Problemen.
Ich sehe es nicht so locker habe jedoch für mich schon eine Lösung gefunden und warte nicht mehr auf eine Antwort.
Finde es aber für die Community schade das sie nun alleine dasteht.


So loong Gnu77
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
mezzqualine
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2006, 13:56 Uhr



Anmeldung: 28. Dez 2004
Beiträge: 161

Auch wenn ich die letzten Monate kein aktiver Kanotix-Anwender mehr war (nur noch öfter mal nach einer neuen Version geschaut habe) und mit Kubuntu (Dapper und Edgy) arbeite, so find ich es doch sehr schade wie die Dinge ihren Lauf nehmen.

In vieler Hinsicht sehe ich aber doch auch diejenigen bestätigt, die Kritik an der einigen bisherigen Punkten hatten und aber immer schnell als Laien oder Sonderlinge abgetan wurden, das betraf einige Male auch mich, z.B. beim Thema ob paypal die richtige Art der Bezahlung ist. Dort hätte man auch durchaus mal die Kritik aufnehmen können oder Abstimmungen durchführen anstatt alles mit oberflächlichen Begründungen oder eben unbegründeten Behauptungen abzutun. Solche Reibereien haben Keile in die Community und anscheinend auch in das Team getrieben.

Ein Spendenmodell in Form einer Mitgliedschaft wäre nicht schlecht gewesen denk ich mir, da hätte es bestimmt einige gegeben (mich eingeschlossen) die bereit gewesen wären, z.B. monatlich 5 Euro zu zahlen und dafür aktuelle, stabile Systeme und etwas Support zu bekommen. Über einen 400 Euro Job wäre Kano aber mit diesem Modell wohl auch nicht gekommen.

Von dem her sehe ich eine kommerziellere Ausrichtung von Kano durchaus als schlüssig. Mit seinem Wissen könnte er doch durchaus das zehnfache pro Monat verdienen, die richtige Position vorausgesetzt. Falls Kano auf Ubuntu setzt, begrüße ich das. Ich setzte Ubuntu nun schon länger als Ersatz oder parallel zu Kanotix ein und finde es nach wie vor eine tolle Distribution welche ein guter Grundstein für ein neues Projekt sein könnte. Sinnvoller fände ich es aber sogar, Kano würde sich direkt einer bestehenden, bekannten Distribution anschließen und diese nach vorne bringen anstatt Linux noch weiter zu zersplittern durch immer wieder neue Distributionen. Mich stört auch die Tatsache, dass die verschiedenen Distris immer meinen sich gegenseitig bekämpfen zu müssen anstatt sich mal zusammen zu tun und eine starke Alternative zu Windows auf die Beine zu stellen. Meine damalige Meinung, dass Kano und Klaus Knopper doch zusammen eine starke Distri mit den vereinten Vorteilen aufstellen sollten wurde kritisiert. Hier wird viel Potential verschwendet, das zur Überholung von Windows reichen würde, würde es mehr Initiatoren von Distris geben, die so denken würden. Auch wenn ich jetzt gleich gesteinigt werde: Auf Anhieb fiele mir da Novell ein. Nürnberg ist nicht weit weg von Kulmbach, da wäre Kanos Job auch finanziell abgesichert und die Vorteile würden sich ergänzen. Ohne Moos nunmal nix los. Aktuelle Stellenangebote in Nürnberg: Software Engineer Senior, Yast Developer.

Aber jetzt hab ich schon wieder zuviel geredet und mag mir eigentlich auch gar nicht anmaßen zu wissen wo Kanos Engagement gut wäre. Das muss er selbst wissen. Aber egal welches Geschäftsmodell ich mir vorstelle, ein solides finanzielles Auskommen aufgrund einer kleinen wenn auch feinen Distri kann ich mir nicht vorstellen. Da kann auch der Support wunderbar sein. Die Leute wollen was aus einem Guss und Betreuung von vorne bis hinten, dafür zahlen sie auch dann gerne etwas. Als ich mal anfragte ob Kano mir ein aktuelles Kanotix mit allem drum und dran installieren würde (es lief einiges nicht so rund mit Treibern etc. und ich hatte und habe keine Lust mich ewig mit der Materie zu beschäftigen um z.B. ne Wlan Karte zum Laufen zu bringen) und ich wäre eh in der Nähe von Kulmbach gewesen (Bayreuth) erhielt ich von Kano keine Antwort (hat er es nicht gelesen?), dafür aber von einigen Forenpostern die unkten "Haha, Kano als PC-Service, kicher usw." und so ähnlich. Und dabei wäre mir eine saubere Installation durchaus 70-80 Euro wert gewesen. Das Fazit: Kano hat nix verdient, ich konnte mich mit einem halbwegs funktionierenden System rumärgern was letztenendes dazu geführt hat, dass ich zu Ubuntu gewechselt bin.

Aber bevor mein Post jetzt ins stark negativ Gefärbte abdriftet möchte ich an dieser Stelle allen nochmal für die letzten Jahre, eine tolle Community und eine gute Distri danken.

Christoph
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.