23.08.2014, 01:22 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Daddy-G
Titel: Kanotix etch Erfahrungen  BeitragVerfasst am: 09.12.2006, 17:27 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1411

Nachdem Kanotix sich von debian sid als Basis trennen will, werden vielleicht Erfahrungsberichte mit Kanotix-"etch" aktuell.

Da vielleicht nicht jeder diese im "off-topic" Thread unter einer anderen (ubuntu-) Überschrift vermutet da mal n' link
http://kanotix.com/PNphpBB2-viewtopic-t-22991.html weiter unten
http://kanotix.com/index.php?name=PNphp ... highlight=

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
seahorse
Titel: RE: Kanotix etch Erfahrungen  BeitragVerfasst am: 09.12.2006, 20:40 Uhr



Anmeldung: 06. Feb 2004
Beiträge: 174
Wohnort: Heppenheim
Hi,

ich habe mir vor ein paar Tagen Etch auf mein altes Notebook installiert.

Zu meiner Überraschung war die Installation ziemlich easy. nicht so komfortabel, wie ich es von Kanotix gewohnt bin, aber durchaus auch von einem Linuxneuling zu bewältigen. Auch hat meine Hardware komplett funktioniert. Ok, die Kiste hat kein WLAN, aber selbst das Herunterregeln der Taktfrequenz des Prozessors funktioniert.

Gnome ist nicht KDE, hat aber auch seinen Charme. Ich teste es einfach mal noch etwas weiter. Die Nachinstallation von KDE war aber auch ein Klacks. Man merkt aber deutlich, dass die Kanotix-Crew viel Arbeit hineingesteckt hat. Das Etch-KDE wirkt doch insgesamt weniger elegant. Mir fehlt z. B. die Möglichkeit einen USB-Stick über sein Kontextmenü einzubinden. Bei meiner ETCH-Installation muss ich ihn dazu öffnen. Funktioniert auch, ich habe dann aber ein Konqueror-Fenster, das ich eigentlich nicht will. (Man kann sicher ernstere Probleme haben!)

Probleme hatte ich etwas mit Java. Auf der Heft-DVD der letzen c't war die Schachdatenbank Jose. Die läuft nur mit der JRE >= 1.5. Im Web habe ich dann auch einen Beitrag gefunden, wie die Javaversion mit einem Skript aus einem *.bin-File von der SUN-Seite installiert werden kann. Das hat auch funktioniert, nur das Programm lief trotzdem nicht. Bis ich herausfand, dass eine freie Java-VM mir in die Suppe gespukt hatte. Diese deinstalliert und alles funktionierte.

Bislang gefällt mir Etch ganz gut. Ok, kein Vergleich zu Kanotix, wie wir es derzeit kennen, aber zur Not könnte ich damit hervorragend leben. Ein Kanotix auf Etch-Basis wäre sicher klasse.

Falls Kano sich aber für Ubuntu entscheiden würde, würde er sicher auch was feines draus bauen.

Gruß
seahorse
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
billy
Titel:   BeitragVerfasst am: 10.12.2006, 09:49 Uhr



Anmeldung: 05. Dez 2005
Beiträge: 190

Hi,

sun-java5 ist doch in den etch-Paketen enthalten, das kann man einfach mit Synaptic oder apt-get installieren. Vermutlich sind dann auf dem Rechner mehrere Java-Versionen, um festzustellen welche die aktive ist einfach mal "jave -version" eingeben. Wenn sun-java5 nicht aktiv ist mit "update-alternatives --config java" sun-java5als Standard einstellen.

Gruß, billy
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
severin
Titel:   BeitragVerfasst am: 11.12.2006, 10:08 Uhr



Anmeldung: 18. Mar 2004
Beiträge: 3417

@seahorse: das Kontextmenü müsstest Du doch kriegen können, indem Du eine Datei (heisst dann wohl "mount_usb" oder so; ein schneller Blick in die dort liegenden Dateien hilft, die sind selbsterklärend) aus /usr/share/apps/kde/konqueror/servicemenus (oder so ähnlich) Deines kanotix in Dein debian kopierst.

_________________
Kein Wort verstanden? Auf http://kanotix.com/index.php?module=pnW ... uerDummies
gibt's ein Glossar.

No clue what I'm talking about? New to Linux? Check http://kanotix.com/index.php?module=pnW ... ForDummies for a glossary.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
seahorse
Titel:   BeitragVerfasst am: 11.12.2006, 12:02 Uhr



Anmeldung: 06. Feb 2004
Beiträge: 174
Wohnort: Heppenheim
@severin,

hat sich erledigt. Ging irgendwann von alleine (???).
Oder ich war zu doof zum richtig klicken.
Danke trotzdem.

seahorse

_________________
Linuxuser # 334291
Lenovo Thinkpad Edge E320, Kanotix Hellfire 64 Bit, i3, 8 GB RAM
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel: Kanotix testing+etch Erfahrungen  BeitragVerfasst am: 08.01.2007, 20:34 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1411

Nachdem einige Zeit vergangen ist und ein neues Jahr angefangen hat, hab ich mir mal die Zeit genommen nach den Anleitungen des Forums mir ein Kanotix/testing mittels "pinning" zu machen.
Da ein mehr oder weniger aktuelles (SID-) Kanotix-downgrade nicht funktionierte, habe ich das RC4 neu installiert und auf "testing" gesetzt. Das war i.w. ein update da zwischenzeitlich 500 MB !!! download mit über 700 Paketen upgrade/ lediglich 12 downgrade.

Erst danach habe ich entdeckt das die Anleitung auch im Wiki steht. habe ich irgendwie übersehen. Aber gut, dass das Wiki noch aktualisiert wird, Kanotix lebt !

Hätte mich für den soften downgrade entschieden, wenn ich es vor dem 500 MB download und Neuinstallation von RC 4 gelesen hätte.

Jetzt die Fragen
1. Wie läufts so mit kanotix-testing oder etch ?
2. Was ist besser / sinnvoller testing oder etch, oder einfach sid weitermachen ?
3. Erfahrungen "sanftes" downgraden ?
4. Gibt es so eine Art "mainstream" was die kanotix-user machen, angesichts der Tatsache dass es bis auf weiteres kein Kanotix-Release geben wird ? oder wurschtelt zwischenzeitlich jeder so vor sich hin bzw. hat u.U. sein produktiv-system schon bei anderen distri ?

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
maia
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 02:12 Uhr



Anmeldung: 19. Nov 2006
Beiträge: 29
Wohnort: frankfurt
zu 1-3 kann ich nix sagen, da nicht ausprobiert.

ob, wann und wie es mit kanotix weitergeht ist voellig unklar, deshalb ist die frage, auf was man denn nun umsteigen sollte mehr als berechtigt.

selbst bin ich auf sidux umgestiegen und koennte nur positives berichten. meines erachtens nach kanos ankuendigung, kanotix vorerst nicht mehr weiter zu aktualisieren, die momentan einzig sinnvolle moeglichkeit fuer diejenigen, die nahtlos da weitermachen wollen, wo sie mit kanotix aufgehoert haben. wer mit kanotix-sid zufrieden war wird dies ganz sicher auch mit sidux sein.

letzte woche habe ich uebrigens bei einer freundin kubuntu installiert. meine ueberlegung war - allen vorbehalten frueherer ubuntu-erfahrungen zum trotz-, ein halbwegs einfach aktualisier- und erweiterbares sytem aufzusetzen, dass auch ohne dist-upgrades und dergleichen fuer jemanden mit nur begrenzten computerkenntnissen das nachinstallieren von software usw ueber einen laengeren zeitraum hinweg ermoeglicht. ich muss allerdings sagen, dass mir kubuntu keineswegs einsteigerfreundlicher oder stabiler als kanotix/sidux vorkommt. bis allerlei codecs und krimskrams installiert und konfiguriert sind vergeht eine halbe ewigkeit (ubuntu spielt nicht mal mp3s out of the box ab...). bei der installation von java (und flash) hat sich dann erst mal adept aufgehaengt, musste aus der konsole gekillt werden, java war auch spaeter nicht zum laufen geschweige denn update zu bewegen, usw, usf. bootvorgang ist uebrigens auch saulangsam. na ja. denke zwar, dass es jetzt bis auf das java-manko trotzdem rund laeuft aber ich bin doch sehr skeptisch ob meine freundin das ganze einfach so problemlos am laufen halten koennen wird. (k)ubuntu ist wahrscheinlich nicht die schlechteste distri-wahl. nur, wer wunder erwartet, wird hier mit sicherheit trotzdem enttaeuscht werden...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
billy
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 03:00 Uhr



Anmeldung: 05. Dez 2005
Beiträge: 190

Sanftes Downgrade auf testing hatte ich mal vor einiger Zeit gemacht mit der 2005-04 stable, ging eine zeitlang gut, dann wurden die Meckermeldungen nach diversen Upgrades immer mehr. Zwischenzeitlich hatte ich Ubuntu installiert, das funktionierte auf Anhieb gut und ich habe dann eine Zeitlang nur noch damit gearbeitet (ich mußte mich zuerst an Gnome gewöhnen). Ich hatte dann irgendwann Kanotix gelöscht und ein minimales Debian-testing mit der Debian-Installer-CD eingerichtet, danach upgegradet und anschließend die Programme nachinstalliert die mir wichtig waren. Seither habe ich Ubuntu Dapper und Debian-Etch als Linux-Systeme auf meinem Rechner, es funktionieren beide sehr gut. Ich hatte dann noch mit FakeRaid0 rumexperimentiert und sogar das noch in den Griff bekommen. Ich habe dann Ubuntu u. Debian, die noch auf einer extra IDE-Platte waren auf die Raid0-Platten rübergezogen auf denen schon immer Windows war. Grub habe ich auch noch aufs Raid-System installiert. Debian-Etch, Ubuntu und Windows laufen bisher perfekt und fehlerfrei auf meinem Fakeraid0-System und lassen sich auch ohne weiteres übers Grub-Menü anwählen. Die freigewordene IDE-Platte ist jetzt das Datenlaufwerk, sozusagen mein erweitertes Homeverzeichnis für beide Linuxsysteme und sogar teilweise für Windows, bei einem Distupgrade oder einer Neuinstallation bleiben die Datenbestände unberührt. Ein Sid werde ich vermutlich nicht mehr installieren, die Upgrades haben mich manchmal Stunden gekostet bis alles wieder im Lot war. Manchmal frickeln ist ja ganz schön, aber ich will auch noch was Anderes auf meinem Computer machen.

Gruß, billy

edit: Ich hatte auch mal Kubuntu installiert, es war erheblich schlechter als Ubuntu und Kanotix. Ich weiß jetzt natürlich nicht ob es zwischenzeitlich besser geworden ist.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 07:21 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1411

Hi maia + billy,
danke für die Antworten zu den downgrade-Erfahrungen. Mal sehen was andere machen, die jetzt so ein downgrade am laufen haben.

Ähm. Erfahrungen mit anderen Distri's von Umsteigern wurden schon hier öfters ausführlich diskutiert, das geht wieder - wie leider ziemlich oft - in Richtung off-topic.
Den Thread hier hab ich angefangen um mal im Forum verstreute Infos und Tipps zu sammeln bzw. zu diskutieren, wie man am besten eine Kanotix-Distri weiter laufen lassen könnte. Wenn nicht produktiv dann test-informativ, also auch für diejenigen die neben anderen Distri's noch Kanotix installiert haben.

Hab bei Knoppix gelesen, gibt auch Leute die trotz allem jetzt noch Kanotix neu installieren, weil woanders die hardware nicht läüft oder um die Infos dieser Webseite zu nutzen. Vielleicht wird die Administration einer Kanotix-Installation auch von Kano und/oder einigen hier verbliebenen erfahrenen Leuten supportet
Winken
Grüße Daddy-G

(zu off-topic: Ich glaube zu Sidux muss man hier nichts sagen , dort ist jeder gut betreut. Für die holde Weiblichkeit kann jeder Kubuntu inclusive automatix draufpfriemeln und Ruh' ist. und wenn es zu lange zum booten braucht, kann man ja seine fstab dort mit Kanotix-fstab vergleichen und etwas editieren)

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 08:43 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1038
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hallo ihr verbliebenen Kanoten

Ich hatte ja schon zu Zeiten, als noch Ruhe im Stall war, mit Testing+Kanotix rumgespielt, weil ich es einfach leid war, nach einem D-U wieder tagelang die Lösung für ein Problem zu suchen.

Nach dem großen Umbruch bin ich auch, wie viele von uns, erstmal losgelaufen, das Neue zu testen.
Kano hatte scheinbar keine Lust mehr und die anderen sind mit großem Elan an die Sache heran gegangen.
Irgenwie hatte ich aber ein ungutes Gefühl dabei und kam mir vor, wie einer der das sinkende Schiff verlässt und nur der Kapitän bleibt zurück...
Deshalb habe mich nach kurzer Zeit sang und klanglos wieder von Sidux verabschiedet. Auch wenn viele mit Feuereifer dabei sind, so denke ich, das auch dieses Projeket (weil auf SID) nicht die breite Masse erreichen wird. Aber das ist meine private Meinung und ich habe auch die Konsequenzen daraus gezogen.

Sei's drum, ich bin wieder zu Kanotix zurück gekehrt und natürlich in Erwartung einer neuen Version, die ganz sicher kommen wird.

Bis dahin fahre ich Kanotix-RC4 auf Etch Basis.
Neuinstallation immer noch mit RC4 und dann ändern der Einträge in den Sourcen.
Danach ein D-U und ein paar kleine Änderungen (Kanotix-Graphics stört immer wieder - entfernt)
Danach läuft das Ganze völlig problemlos, auch mit täglichen D-Us.
Zur Zeit ist Testing und Etch ja noch indentisch. Daher ist es eigentlich egal, was man einträgt. (zumindest war das heute morgen noch so. Hab beides ausprobiert..)
Seit Etch/Testing eingefroren ist, kommt auch nicht mehr viel an Updates. Obwohl Kano neulich sagte, das sich noch einiges in KDE und Xorg ändern wird. Mittlerweile hab ich auch den Debian Kernel am Laufen.

Ich kann euch nur sagen, das das System läuft und läuft und läuft.

Natürlich könnte man auch ein reines Testing/Etch installieren, aber in der ersten Variante hab ich immer noch ein Kanotix Feeling und ....
wenn garnix mehr geht, kann ich immer noch die CD reinhauen und ein Update fahren. dann bin zwar wieder auf dem Stand von RC4, aber ich hab ein funktionierendes System und irgendwann mach ich das dann mit der neuen Kanotix Version.....

Fazit: Ein Kanotix auf Testing/Etch kein Problem und kann ich nur jedem empfehlen, der ein produktiv System braucht ohne Angst vor D-U

mfg rolo
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
ReNE
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 10:17 Uhr



Anmeldung: 29. Apr 2004
Beiträge: 211

kann ich zu 100% bestätigen! ein super laufendes etch mit kanotix vorzügen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
billy
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 11:00 Uhr



Anmeldung: 05. Dez 2005
Beiträge: 190

Wenn nur mit Kanotix, je nach vorhandener Hardware, ein richtig funktionierendes Grundsystem einzurichten ist, würde ich dieses auch machen und nach den diversen Anleitungen die oben im Thread gepostet wurden, nach Etch transformieren.

Gruß, billy
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 11:22 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1411

ReNE, rolo48,

Danke für die Mitteilung das es immer noch gut läuft.
Ist ja wieder eine Weile her, seit den letzten posts.
Nun da in der letzten Zeit ein dist-upgrade nach bisherigen debian-sid-Quellen keine Sperenzien gemacht hat, bzw. die Fehler hier erörtert und behoben sind, kann man ja auch das sanfte downgraden versuchen, wer will schon auf firefox 1.5.0.7 und anderes zurück
Winken
nächste Frage wäre dann testing/etch wenn es nicht mehr quasi dasselbe ist.
Grüße
Daddy-G

PS : hi Billy
gibt durchaus Leute die 2-3 Partitionen für unterschiedliche Linux-Versionen freigeschaufelt haben, teils zu arbeiten, teils zum testen, bzw. im Auge behalten. Einige wollen sich gar nicht ausschließlich für/gegen Debian Sid oder so was entscheiden.
Mir gehts hier mal Erfahrungsaustasch und Tipps zu "kanotix etch/testung".

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 11:30 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1038
Wohnort: Schleswig-Holstein
@billy:
wobei das eigentlich egal ist, ob du easter oder vdr (da gibts noch eine downloadmöglichkeit!) oder die rc4 nimmst.
Ein "downgrade" ist das ganze soweiso nicht mehr, weil selbst die rc4 mittlerweile veraltet ist und du sowieso alles neu rauf bekommst.

rolo
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
ReNE
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 12:11 Uhr



Anmeldung: 29. Apr 2004
Beiträge: 211

was mir so gut an kanotix - etch gefällt ist, dass ich keine herzschmerzen mehr bekomme bei einem dist-upgrade. Winken
bzw. ein schlankes, schnell und stabil laufendes system habe mit allem was man braucht.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 12:29 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1038
Wohnort: Schleswig-Holstein
du kannst dir ja mal, nur so zur information, die abteilung: upgradewarnungen bei den siduxern anschauen. hat sich nich viel geändert zu kanotix/sid zeiten, oder?

aber jedem das was er mag. ich hab da keinen nerv mehr drauf...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
ReNE
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 12:33 Uhr



Anmeldung: 29. Apr 2004
Beiträge: 211

ich auch nicht Smilie
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
billy
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 13:57 Uhr



Anmeldung: 05. Dez 2005
Beiträge: 190

Ich habe mal bei den Upgradewarnungen reingeschaut, nö so was mach ich nicht mehr mit, ist mir zu nervig. Ich habe natürlich allen Respekt vor diesen Leuten die die neuen Sachen testen, denn ohne diese Vorarbeit gäbe es keine neuen Versionen.

Grüße, billy
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
jokobau
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 14:52 Uhr



Anmeldung: 08. Jul 2006
Beiträge: 937
Wohnort: Stuttgart
Also mal ganz langsam für Doofe. Ihr kommentiert einfach in in der sources.list

# Testing
# deb http://ftp.de.debian.org/debian testing main contrib non-free
# deb-src http://ftp.de.debian.org/debian testing main contrib non-free

so aus, und gut so. Und sprecht dann von Kanotix-Etch, was vernünftig mit allem drum und dran läuft ????
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 15:14 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1038
Wohnort: Schleswig-Holstein
jokobau hat folgendes geschrieben::
Also mal ganz langsam für Doofe. Ihr kommentiert einfach in in der sources.list

# Testing
# deb http://ftp.de.debian.org/debian testing main contrib non-free
# deb-src http://ftp.de.debian.org/debian testing main contrib non-free

so aus, und gut so. Und sprecht dann von Kanotix-Etch, was vernünftig mit allem drum und dran läuft ????


Jakobau: jetzt hast du was durcheinander gebracht. Nicht auskommentieren, sondern stehen lassen und Unstable mit# versehen. etwa so:

# See sources.list(5) for more information, especialy
# Remember that you can only use http, ftp or file URIs
# CDROMs are managed through the apt-cdrom tool.

# Unstable
#deb http://ftp.de.debian.org/debian unstable main contrib non-free
#deb-src http://ftp.de.debian.org/debian unstable main contrib non-free

# etch
deb http://ftp2.de.debian.org/debian etch main contrib non-free
deb-src http://ftp2.de.debian.org/debian etch main contrib non-free

#etch-m
deb http://ftp.de.debian.org/debian etch main
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian etch main

#etch-up
deb http://security.debian.org/ etch/updates main
deb-src http://security.debian.org/ etch/updates main

# Experimental
#deb http://ftp.de.debian.org/debian experimental main contrib non-free
#deb-src http://ftp.de.debian.org/debian experimental main contrib non-free

# Kanotix
deb http://kanotix.com/files/debian sid main contrib non-free vdr
deb-src http://kanotix.com/files/debian sid main contrib non-free vdr

#multimedia
deb http://www.**censored**.org/ etch main

rolo
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
B47KT
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 15:20 Uhr



Anmeldung: 08. Dez 2004
Beiträge: 286

Meine Erfahrungen mit einem "Kanotix Etch" sind bis auf zwei, drei Probleme die seit dem "Downgrade" (nach Anleitung im englischen Bereiech) existieren positiv. Das System läuft stabil, selbst Dist-Upgrades laufen ohne Probleme. Zwar habe ich keine Konsole mehr unter KDE und der Verwaltungsmodus im Kontrollzentrum hat sich verabschiedet, aber das ist bis jetzt verschmerzbar und behindert die Arbeit nicht wirklich. Allerdings stört es mich das ich keine reinen Debiankernel installieren kann.

Die Hardware läuft auch jetzt noch ohne Probleme - wer hätte anderes erwartet - und ich kann auch alles weitere machen wie bisher unter einem Kanotix Sid. Die oftmals aufgetretenen Probleme bei Sid gehören (vorerst) der Vergangenheit an. Für mich persönlich hat sich der Umstieg gelohnt und wenn es mal ein offizielles Kanotix auf Basis von testing geben würde, wäre ich auch wieder dabei. Alles was auf unstable basiert hat sich für mich erledigt. Und um ehrlich zu sein bin ich auch nicht der Aktualitätsjunkie der die absulut aktuellsten Pakete benötigt. Wichtig ist es daß das System stabil läuft und mit testing habe ich das seit der Umstellung. Das ist kein Abwerten der bisherigen Arbeit von Kano oder den Leuten von Sidux, nicht das dies falsch verstanden wird.

@ jakobau

Du hast es richtig erkannt:

Code:

# Unstable
#deb http://ftp2.de.debian.org/debian unstable main contrib non-free
#deb-src http://ftp2.de.debian.org/debian unstable main contrib non-free

# Testing
deb http://ftp2.de.debian.org/debian testing main contrib non-free
deb-src http://ftp2.de.debian.org/debian testing main contrib non-free


Dann noch das Pinning wie in den diversen Anleitung beschrieben, das "Downgrade" durchgezogen und Du hast ein "Kanotix Etch". Allerdings werden so ca. 500 MB an Daten gezogen und installiert, quasi das ganze System. Zumindest war es bei mir so. Und wie ich schon geschrieben habe läuft es hier bis auf die angesprochenen Probleme, die auch auf meinem Mist gewchsen sein könnten, ohne Probleme.

_________________
MfG B47KT

2.6.26-4-generic i686 [ KANOTIX 2007 Thorhammer ]
AMD Athlon XP2400+ clocked at [ 2014.680 MHz ]
Videocard nVidia G73 [GeForce 7600 GS] X.Org 7.1.1 [ 1280x1024 @76hz ]
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
d2kx
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 15:31 Uhr



Anmeldung: 06. Jul 2006
Beiträge: 93

Das Problem an Etch ist nur, dass es nach 1-2 Jahren verdammt outdated ist.

_________________
Mit freundlichen Grüßen,
- d2kx
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 15:41 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1411

Hi,
@rolo48
.
Habe allerdings "testing" stehen lassen. nur das noch drin; sonst alles mit # auskommentiert.
Jetzt hab ich auch noch Fragen:

Macht es Sinn die 3 "etch"-sourcen zu nehmen, besser als "testung" ?

Wie ist es mit der kanotix-sid-vdr ? Braucht man die noch ?. Hatte da Fehlermeldungen und irgendwo hat auch Kano geschrieben das man's auskommentieren soll, weiß nur nicht mehr den Zusammenhang.

Die Multimedia-quelle hat bei mir immer irgendwelche-Key Probleme, die ich nicht hinbekommen hab obwohl einige Vorschläge kamen, daher ebenfalls auskommentiert.

Danke
Daddy-G

@B47KT
die 500 MB download zum aktuellen testing hatte ich von frisch installierter RC4 auch.
Daher mal auf anderem PC den "sanften" Umstieg zu testing laut Wiki eingestellt, und d-u zu "testing" gemacht. Auch da kommt noch einiges für den der nicht gerade vorgestern oder so sein SID-D-U gemacht hat.

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 15:42 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1038
Wohnort: Schleswig-Holstein
d2kx hat folgendes geschrieben::
Das Problem an Etch ist nur, dass es nach 1-2 Jahren verdammt outdated ist.


Auch die Jungs von Debian werden sich am Markt orientieren müssen, nämlich auch das Stable aktuell halten, sonst gibt's in 2 Jahren sowieso nur noch *buntu.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2007, 15:51 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1038
Wohnort: Schleswig-Holstein
@Daddy-G
Ist im Moment kein Unterschied zwischen Testing und Etch. Genaueres kann vielleicht Kano dazu sagen.
Ich denke, erst wenn das Stable offiziell ist (Etch=Stable) wird das Ganze wieder auseinander gehen.
Die Kanotix Sourcen hatte zufällig noch offen. Du kannst du zumachen.
Die Etch Sourcen hab aus dem Debian-Forum.

Und für die Keys hier noch ein Tip:
als root:

keyid=lange_keyid_die_apt_anmeckert ;
gpg --keyserver subkeys.pgp.net --recv-key $keyid ;
gpg --armor --export $keyid | apt-key add -

probiers mal aus...

rolo


Zuletzt bearbeitet von rolo48 am 09.01.2007, 16:08 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.