30.10.2014, 14:16 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Daddy-G
Titel: Neuer Kanotix-Kernel 2.6.20. zum Testen - Feedback  BeitragVerfasst am: 17.02.2007, 12:13 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1412

Wahrscheinlich haben es einige Forenbesucher übersehen. Kano hat - wie hier im Forum angekündigt- einen neuen Kernel gebaut, dies hier im Forum allerdings eher nebenbei erwähnt und auf den IR-Chat verwiesen.

Nun haben wohl einige User zwischenzeitlich auch den Kernel-getestet.
Ich selbst hab's auch mal probiert, (natürlich auf der 2. Kanotix-Test-Partition) deshalb mal ein feedback:
ging mit wiki-hilfe schneller und einfacher als ich dachte.
Nach dem Reboot zunächst alles ok, nur Geflackere bei 3d-Anwendungen. Das script "install-fglrx-debian.sh" hatte ich schon ausgeführt. (Graka Radeon xpress 200M). Nach dem 2. Reboot hat er es gefressen alles paletti Sehr glücklich
Nicht nur "glxgears", auch "googleearth" und "pinguinracer" liefen einwandfrei (letzteres ist nicht immer selbstverständlich auch wenn 3d-Treiber geladen ist)
Gehe davon aus dass hier das Script gut auf den Kernel abgestimmt ist.
Hab noch zum Vergleich eine andere Distri (based on SID) installiert, da brachte das script zum Laden der Treiber bei Radeon nix, nur nvidia geht.

Ich denke, das sollte mal nach vorne geschoben werden, schließlich ist dies ein erstes greifbares Ergebnis in Richtung des neuen Kanotix. Bisher kannte man ja nur Pläne und Absichten.
Ich denke, dass auch der eine oder andere Kanotixuser nach dem test bei verschiedener Hardware ein brauchbares feedback geben kann.
also weiter so !! Winken

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gmx99
Titel: Neuer Kanotix-Kernel 2.6.20. zum Testen - Feedback  BeitragVerfasst am: 17.02.2007, 14:05 Uhr



Anmeldung: 04. Sep 2006
Beiträge: 223

Hi Daddy-G,
ganz deiner Meinung, werde mir das Ding so schnell wie möglich holen und auf Test-Kanotix installieren.
Meinst du, man sollte den Link veröffentlichen, damit auch andere den Kernel finden?

Grüsse,
gmx99
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Deppsche
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.02.2007, 14:29 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
Hallo

habe den 2.6.20-8-generic auf meinem PC laufen und konnte bis jetzt nichts negatives feststellen.
Auf meinem Lappi läuft keiner der neuen Kernel richtig. Der -8 läuft gar nicht und der -7 läuft zwar aber beim booten erhalte ich jede Menge Fehlermeldungen Irgenwas mit No Bus..., wenn ich nachher mal Zeit habe, poste ich mal die genaue Meldung.

und ich musste ne andere Ndiswrapper Version installieren.

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.02.2007, 14:43 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Die generic Kernel sind nur Ubuntu kernel 1:1 neu kompiliert, die mit kanotix im namen sind noide Kernel, also ohne altem IDE code, rein PATA/SATA.

http://kanotix.com/files/kernel/

Bei problemen im IRC melden. Es müssen alle Partitionen UUIDs haben. Wenns bei ner swap Partition nicht der fall sein sollte:

swapoff /dev/XXX
mkswap /dev/XXX

bei anderen ist es umständlicher, leider haben Tools wie PM schonmal partitionen angelegt, die keine ID haben.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Deppsche
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.02.2007, 14:45 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
na dann werde ich nachher gleich nochmal testen

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.02.2007, 15:21 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1412

Zitat:
Hi Daddy-G,
ganz deiner Meinung, werde mir das Ding so schnell wie möglich holen und auf Test-Kanotix installieren.
Meinst du, man sollte den Link veröffentlichen, damit auch andere den Kernel finden?

Ja eben deshalb hab ichs ja geschrieben. Der link von Kano enthält jetzt nur die noide kernel, vielleicht sollte er auch die generic reinschieben, dann ist alles hübsch beisammen. Vielleicht sollte man den Kanotix-Freunden im englischen Foren-Teil auch einen kurzen Hinweis in ihrer Sprache geben, denen ist ja offensichtlich langweilig.
Winken
je nachdem kann dann jeder entscheiden ob er seine Erfahrungen mit den test-kerneln hier mitteilen oder mit kano im chat diskutieren will.

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.02.2007, 15:33 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Die generic mag ich aus bestimmten Gründen nicht sonderlich und tendenziell werd ich die wohl auch nicht direkt einsetzen. Ich frag mich schon, warum Ubuntu nicht etwas progressiver die Kernel konfiguriert. Bei Leuten, wo ein Kernel Panic aufgetreten ist haben die generic den selben Effekt gehabt. Was man noch dazu sagen sollte:

Es ist zwingend (!), dass die menu.lst korrekt ist. Wer seine Install verschoben hat, sollte die lieber umbennen und mit

update-grub

eine neue erzeugen, die chainloader Einträge oder gfxmenu kann man ja vom Backup wieder einbauen. Die neuen installs können nur mit initrd booten, weil dort root=UUID=xxx und kein echtes Device übergeben wird und zudem der Kernel extrem modular aufgebaut ist. Hierfür wird initramfs-tools installiert - ohne bricht die install sofort ab.Per yaird könnte man zwar booten, aber nur mit echten device nicht per UUID.

Nebenbei enthalten die Packs noch ein angepasstes hal, fuse cvs und das neueste ntfs-3g.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Deppsche
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.02.2007, 15:48 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
Zitat:
Es ist zwingend (!), dass die menu.lst korrekt ist. Wer seine Install verschoben hat, sollte die lieber umbennen und mit

update-grub

eine neue erzeugen, die chainloader Einträge oder gfxmenu kann man ja vom Backup wieder einbauen.


Diese Problem hatte ich leider auch, aber mit umbenennen der alten menu.lst und update-grub hat es dann funktioniert.

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
horo
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.02.2007, 20:14 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 700
Wohnort: Berlin
Hi,

hat jemand schon den madwifi am Laufen?
m-a a-i motzt:
Code:
/usr/bin/make -C /lib/modules/2.6.20-8-kanotix/build SUBDIRS=/usr/src/modules/madwifi modules
make[3]: Entering directory `/usr/src/linux-headers-2.6.20-8-kanotix'
  CC [M]  /usr/src/modules/madwifi/ath/if_ath.o
In file included from include/asm/pci.h:6,
                 from include/linux/pci.h:736,
                 from /usr/src/modules/madwifi/ath/if_ath_pci.h:43,
                 from /usr/src/modules/madwifi/ath/if_ath.c:86:
include/linux/mm.h:658:1: error: "offset_in_page" redefined
In file included from /usr/src/modules/madwifi/ath/../net80211/if_media.h:44,
                 from /usr/src/modules/madwifi/ath/if_ath.c:66:
/usr/src/modules/madwifi/ath/../net80211/ieee80211_linux.h:431:1: error: this is the location of the previous definition
/usr/src/modules/madwifi/ath/if_ath.c:417:60: error: macro "INIT_WORK" passed 3 arguments, but takes just 2
/usr/src/modules/madwifi/ath/if_ath.c: In function 'ath_attach':
/usr/src/modules/madwifi/ath/if_ath.c:417: error: 'INIT_WORK' undeclared (first use in this function)
/usr/src/modules/madwifi/ath/if_ath.c:417: error: (Each undeclared identifier is reported only once
/usr/src/modules/madwifi/ath/if_ath.c:417: error: for each function it appears in.)
make[5]: *** [/usr/src/modules/madwifi/ath/if_ath.o] Error 1


Ciao Martin

_________________
omnia vincit pecunia
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Crest
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.02.2007, 00:12 Uhr



Anmeldung: 03. Okt 2006
Beiträge: 415
Wohnort: Berlin
Lohnt sich der Kernel 2.6.20 überhaupt noch für ein altes IDE-System wie meines oder bremst mich der neue Kernel eher noch weiter aus? Derzeit nutze ich ja den reinen Debian-Kernel aus Etch.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.02.2007, 02:54 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Der Kernel geht astrein bei meinen IDE Systemen. Nur der legacy IDE Code ist halt draussen. wine sollte mit cdrom auch besser gehen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Druschba
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.02.2007, 13:31 Uhr



Anmeldung: 24. Feb 2004
Beiträge: 271
Wohnort: Hessen
Hallo Zusammen,

super, dass es wieder was neues im Kanotix-Lager gibt und auch moderne Hardware wieder unter Kanotix funzt - allerdings entsteht dadurch natürlich der Wunsch eine Live-CD mit 2.6.20.x Kernel zu bauen:

Gibt es dazu eine Anleitung à la man nehme eine 2006-01 rc4-iso und bau so und so den neuen Kernel ein und mache daraus eine Live-CD??

Merci für Tipps, links und Ideen!

Druschba!

_________________
Kanotix 2007 RC6 32 Bit Edition 2.6.22-13-generic - auf Medion MD 96290 Laptop mit 2048 MB Hauptspeicher...
http://counter.li.org/ Winken Дружба!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Deppsche
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.02.2007, 16:33 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
da der neue Kanotix-Kernel auf meinem Lappi nicht läuft, wollte ich mir auf anraten aus dem IRC nen neuen Kernel bauen.

also das Script get-source-compile-kernel.sh ausgeführt, ewig gewartet und dann das
Code:
Building modules, stage 2.
  MODPOST 1939 modules
WARNING: "bcm43xx_dma_handle_txstatus" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
WARNING: "bcm43xx_pio_rx" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
WARNING: "bcm43xx_dma_get_tx_stats" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
WARNING: "bcm43xx_pio_init" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
WARNING: "bcm43xx_pio_thaw_txqueues" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
WARNING: "bcm43xx_pio_freeze_txqueues" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
WARNING: "bcm43xx_dma_free" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
WARNING: "bcm43xx_pio_free" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
WARNING: "bcm43xx_pio_tx" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
WARNING: "bcm43xx_dma_init" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
WARNING: "bcm43xx_dma_rx" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
WARNING: "bcm43xx_pio_handle_txstatus" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
WARNING: "bcm43xx_dma_tx" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
WARNING: "bcm43xx_pio_get_tx_stats" [ubuntu/wireless/d80211/bcm43xx/bcm43xx-dscape.ko] undefined!
make[3]: *** [__modpost] Error 1
make[2]: *** [modules] Error 2
make[2]: Leaving directory `/home/eddi/kernel-update-pack-noide/source/ubuntu-2.6/debian/build/build-kanotix'
make[1]: *** [debian/stamp-build-kernel] Error 2
make[1]: Leaving directory `/home/eddi/kernel-update-pack-noide/source/ubuntu-2.6/debian/build/build-kanotix'
make: *** [build] Fehler 2

real    178m40.689s
user    146m37.346s
sys     13m12.402s
Hint: Look into ubuntu-2.6/debian/build for debs!


so und was jetzt und in ubuntu-2.6/debian/build sind keine debs.

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
15 Titel: upgrade neuer Kernel 2.6.20-7-generic auf 2.6.20-8-kanotix  BeitragVerfasst am: 18.02.2007, 17:57 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1412

Hallo kanotix-kernel-tester
der upgrade des neuen 2.6.20-7-generic auf 2.6.20-8-kanotix auf meinem Läppi klappte vorhin wieder problemlos same procedure as before mit install-fglrx-debian.sh.
Hardware siehe Fußzeile.

Zugegebenermaßen hat mich die Bezeichnung "noide" bei den Kernel-Namen und Kanos vorletzter post wo ich eh nur die Hälfte verstand etwas irritiert, aber im letzten post stehts ja läuft mit ide.
und so ist es auch. Nun mein Läppi ist ziemlich neu aber grad nicht high-end aber immerhin Kanotix-kompatibel wie es aussieht.
In diesem Sinne
Schönen Sonntagabend Winken

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Crest
Titel: RE: upgrade neuer Kernel 2.6.20-7-generic auf 2.6.20-8-kanot  BeitragVerfasst am: 18.02.2007, 18:35 Uhr



Anmeldung: 03. Okt 2006
Beiträge: 415
Wohnort: Berlin
Habe ich mich auch entschlossen, dem Kernel eine Chance zu geben. Und so wie es aussieht, funktioniert meine Hardware vom CDROM bis zum WLAN-Stick nachwievor problemlos. Auch in Sachen uuid's habe ich keine Fehlermeldungen. Ich mußte aufgrund des Alters meines BIOS nur acpi=force mit in die Kernel-Bootzeile eintragen, dann lief auch ACPI wieder.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: RE: upgrade neuer Kernel 2.6.20-7-generic auf 2.6.20-8-kanot  BeitragVerfasst am: 18.02.2007, 18:42 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Das solltest du in die # kopt Zeile tun,dann schreibt es update-grub beim nächsten Aufruf.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
jokobau
Titel: RE: upgrade neuer Kernel 2.6.20-7-generic auf 2.6.20-8-kanot  BeitragVerfasst am: 18.02.2007, 18:51 Uhr



Anmeldung: 08. Jul 2006
Beiträge: 941
Wohnort: Stuttgart
Bei mir fehlen die Laufwerksymbole der fest installierten Geräte in KDE. Die der USB-Geräte werden angezeigt.
hal ist in Version 0.5.8.1-6.1,
dbus in der Version 1.0.2-1
Ein SCSI-Kontroller ist auf PCI gesteckt.
Ansonsten läuft Kernel ohne Probleme.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: RE: upgrade neuer Kernel 2.6.20-7-generic auf 2.6.20-8-kanot  BeitragVerfasst am: 18.02.2007, 18:57 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Ja das Problem ist,dass du ein d-u gemacht hast Winken Installier doch mal kurz aus dem updates ordner die debs mit *hal*.deb neu. Ich update die schonmal bei gelegenheit auf -6.1.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
jokobau
Titel: Re: RE: upgrade neuer Kernel 2.6.20-7-generic auf 2.6.20-8-k  BeitragVerfasst am: 18.02.2007, 19:56 Uhr



Anmeldung: 08. Jul 2006
Beiträge: 941
Wohnort: Stuttgart
Kano hat folgendes geschrieben::
Ja das Problem ist,dass du ein d-u gemacht hast Winken


Winken So wars

Kano hat folgendes geschrieben::
Installier doch mal kurz aus dem updates ordner die debs mit *hal*.deb neu


Jetzt klappt es wieder. Alle Symbole sind da.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Crest
Titel: RE: Re: RE: upgrade neuer Kernel 2.6.20-7-generic auf 2.6.20  BeitragVerfasst am: 19.02.2007, 00:47 Uhr



Anmeldung: 03. Okt 2006
Beiträge: 415
Wohnort: Berlin
In die 'dist-upgrade-falle' bin ich auch gerade gelaufen, habe die hal-Pakete jetzt erstmal gepinnt. Werden in Zukunft auch wieder die Pakete aus Etch funktionieren?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: RE: Re: RE: upgrade neuer Kernel 2.6.20-7-generic auf 2.6.20  BeitragVerfasst am: 19.02.2007, 00:51 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Nein, etch hat den nötigen sysfs patch nicht.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Crest
Titel: RE: Re: RE: upgrade neuer Kernel 2.6.20-7-generic auf 2.6.20  BeitragVerfasst am: 19.02.2007, 05:21 Uhr



Anmeldung: 03. Okt 2006
Beiträge: 415
Wohnort: Berlin
Naja, auch egal. Wine ist auch schon gepinnt, da ich mir da von packages.debian.org eine frischere Version installiert habe.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel: Re: RE: Re: RE: upgrade neuer Kernel 2.6.20-7-generic auf 2.  BeitragVerfasst am: 19.02.2007, 05:43 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1039
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kano hat folgendes geschrieben::
Nein, etch hat den nötigen sysfs patch nicht.


In der Tat eine böse Falle, aber der Kernel war auch ja nur zum Testen!

Vielleicht sollte man das Ganze nicht mit Etch, sondern mit Feisty machen. Nachdem Kano&Co an etlichen Paketen "Hand angelegt" hat, ist es durchaus zu gebrauchen. Cool

Nur der Installer von Feisty ist etwas behäbig. Da sind wir von Acritox anderes gewöhnt. Aber lassen wir uns überraschen Winken

rolo48


Zuletzt bearbeitet von rolo48 am 18.06.2007, 17:11 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel: Dist-upgrade Falle  BeitragVerfasst am: 19.02.2007, 10:40 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1412

Schließe mich auch der allgemeinen Frage von eco2geek (im englischen Forumsteil) an.

Gibt es da jetzt eine neue sourcen-Liste oder sinnvolle Vorgehensweise der weiteren Kanotix-Richtung zu folgen ?.

Hab jetzt gesehen dass da einige Pakete den "kanotix1"- Zusatz tragen.
Kann man da diese Pakete auf "halt" setzen und weiter ein d-u mit debian-sourcen machen ?
Oder muss man das system mit dem neuen 2.6.20 mal bis auf weiteres einfrieren ?
Grüße
Daddy-G

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel: Re: Dist-upgrade Falle  BeitragVerfasst am: 19.02.2007, 11:12 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1039
Wohnort: Schleswig-Holstein
Daddy-G hat folgendes geschrieben::

Gibt es da jetzt eine neue sourcen-Liste oder sinnvolle Vorgehensweise der weiteren Kanotix-Richtung zu folgen ?.


Das weiß wohl nur Kano allein, wohin die Reise geht.
Vielleicht wäre es einfacher, gleich ein feisty als Grundlage für ein Kanotix_2 zu nehmen.
Dann könnte man den Umweg über Kanotix-RC4 inst., aufbohren auf Etch und ubuntu Kernel implantieren, sparen.
(hat das schon einer probiert, die Kanotix Sourcen mit Ubuntu Sourcen zu mischen? Winken )

rolo48 Mit den Augen rollen
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.