23.07.2014, 03:07 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
0815
Titel:   BeitragVerfasst am: 23.05.2007, 21:31 Uhr



Anmeldung: 12. Dez 2004
Beiträge: 91

habe Etch auf einem c2d-system installiert und anschliessend Kanos kernel. geht prima.

beim Etch-kernel habe ich vga=794 in der menu.lst eingetragen - das funktionierte auch. bei Kanos 2.6.20 bleibt der screen mit 794 schwarz, bis X läuft. 793 oder 791 gehen auch nicht. ohne "vga=" gibt es ~700x400 pixel und darüber hinaus ZWEI pinguine schon garnicht zu sehen, da dieser rechner unglaublich schnell bootet Winken

ich wünsche mir aber meine konsole in vernünftiger auflösung - da muss man doch was machen! graka ist eine nv7900GS.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
blauweiss
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.05.2007, 10:53 Uhr



Anmeldung: 12. Mar 2005
Beiträge: 366

@Daddy-G
Das ist aber immernoch ein Ubuntu-Kernel.
Wenn schon Debian, sollte man doch auch dabei bleiben, denk ich mal...
Da ich noch keinen Rüffel von Kano dafür bekommen habe,
scheints ja nicht ganz verkehrt zu sein, das böse Wort 'sidux' ist ja verschwunden.
Aktuell gibts da auch 2.6.22-rc2 von heute, muß ich doch mal probieren...

_________________
Gruss an alle Kanotix-Fans, blauweiss
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Ernesto
Titel: 2.6.20 läuft, 2.6.22 wäre super ...  BeitragVerfasst am: 28.05.2007, 23:42 Uhr



Anmeldung: 24. Jan 2007
Beiträge: 47
Wohnort: Wien/Vienna
Auf meiner Desktop-Station läuft der 2.6.20er seit Monaten (out of the Box) ohne irgend ein Problem.

Mein anderes Problem ist, dass ich mir für meinen Schleppi den neuen 2.6.22er wünschen würde (soll dankenswerterweise stromsparender ausfallen).

Dazu kommt, dass ich nicht weiss, ob der Bug[0] mit dem Synaptics-TouchPad im 2.8.22er mittlerweile behoben ist (für den 2.6.18er gibt es einen Patch).

Bitte um Aufklärung, Gerüchte, Meinungen, Statements ...

Thx. Ernesto

[0] http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=233891
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: 2.6.20 läuft, 2.6.22 wäre super ...  BeitragVerfasst am: 28.05.2007, 23:48 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

Es gibt 2.6.22 an bekannter Stelle, nur nicht als noide Variante, sondern bis auf 3 mini Patches identisch mit Ubuntu.

http://kanotix.com/files/kernel/
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Ernesto
Titel: Re: 2.6.20 läuft, 2.6.22 wäre super ...  BeitragVerfasst am: 29.05.2007, 00:17 Uhr



Anmeldung: 24. Jan 2007
Beiträge: 47
Wohnort: Wien/Vienna
Kano hat folgendes geschrieben::
Es gibt 2.6.22 an bekannter Stelle, nur nicht als noide Variante, sondern bis auf 3 mini Patches identisch mit Ubuntu.

http://kanotix.com/files/kernel/


Danke - *genier* Verlegen - wer lesen kann ist immer klar im Vorteil ...

Werde das Stück gleich ausprobieren und berichten!

Ernesto
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Ernesto
Titel: Re: 2.6.20 läuft, 2.6.22-5-generic läuft super ...  BeitragVerfasst am: 30.05.2007, 00:15 Uhr



Anmeldung: 24. Jan 2007
Beiträge: 47
Wohnort: Wien/Vienna
Der erste Eindruck vom frisch installierten 2.6.22er ist hervorragend!

Ort der Handlung: ein Notebook HP 510, das Touchpad funktioniert (super!!!), WLAN etc. ebenso ...
Nach dem Einsatz bei den Wiener Linux-Tagen habe ich dann Zeit, mir das Power-Management vorzunehemen.

Dann werde ich werde noch einige Tests mit USB-WLAN Sticks machen (dauert etwas) um den Ndiswrapper abzuklopfen.

Aber, der erste Eindruck - wieder hervorragende Arbeit!

Danke Kano!

L.G. - Ernesto Sehr glücklich
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Re: 2.6.20 läuft, 2.6.22-5-generic läuft super ...  BeitragVerfasst am: 30.05.2007, 01:44 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

Ist wieder nur ein Ubuntu Kernel, ist einfach bequemer, wenn man nicht alles rumsuchen muss.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
sideshore
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.05.2007, 12:17 Uhr



Anmeldung: 18. Dez 2003
Beiträge: 557
Wohnort: Schleswig Holstein
Was bedeutet "noide" in diesem Zusammenhang ? Ich habe, offen gesagt, seit 2.6.18 informativ den Anschluss verloren und will mal wieder was zur Aktualisierung tun, auch da dist-upgrades unter etch noch immer gähnend langweilig sind. Ich wollte die Ruhe - und nun habe ich sie mit Etch auch, sogar mehr als angenommen. Läuftundläuftundläuftund.....

Spricht eigentlich etwas dagegen, den 2.6.20 stable zu deklarieren ?
Mit allen aktuellen dist-upgrades und diesem Kernel hätten wir doch schon fast ein Kanotix 2007.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.05.2007, 12:25 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1038
Wohnort: Schleswig-Holstein
sideshore hat folgendes geschrieben::
Mit allen aktuellen dist-upgrades und diesem Kernel hätten wir doch schon fast ein Kanotix 2007.


Wem sagst du das.......

rolo48
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
sideshore
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.05.2007, 12:39 Uhr



Anmeldung: 18. Dez 2003
Beiträge: 557
Wohnort: Schleswig Holstein
Zitat:
Wem sagst du das.......

Smilie - ist doch klar: dem, den wir alle damit nicht nerven wollen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
shadowcr
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.05.2007, 14:17 Uhr



Anmeldung: 17. Apr 2005
Beiträge: 339

Keine Ano, wen Du damit meinst ;)
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schmendrich
Titel:   BeitragVerfasst am: 31.05.2007, 09:38 Uhr



Anmeldung: 09. Okt 2006
Beiträge: 164

Hallo Gemeinde,

mal eine kurze Bitte um Erklärung:

Ich fahre immer noch 2006-RC4 auf etch, aber den alten 18er Kernel und hab mich bis jetzt bremsen können, einen neuen auszuprobieren.

Zur Installation muss ich also den Kernel runterladen und das install.sh script laufen lassen. Soweit hab ich es verstanden.

Meine Frage: Was erwartet mich danach? Bei meinem Einstieg in die Kanotixwelt hatte ich Probleme mit Wlan ins Netz zu kommen (ist eine Allnet-Karte mit Atheros-Chipsatz, die ich letztendlich nur mit ndiswrapper und den XP-Treibern zum Laufen gebracht habe). Muss ich wieder mit ndiswrapper arbeiten, mich andere Treiber laden? Muss ich damit rechnen, daß manche Hardware nicht mehr unterstützt wird?

Verzeiht, wenn die Frage vielleicht blöd klingt...

Danke
Schmendrich
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
sideshore
Titel:   BeitragVerfasst am: 31.05.2007, 10:02 Uhr



Anmeldung: 18. Dez 2003
Beiträge: 557
Wohnort: Schleswig Holstein
Blöde Fragen gibt`s hier nicht. Wenn du einen neuen Kernel installierst, bleibt der alte i.d.R. völlig unverändert vorhanden. Gibt es also Schwierigkeiten mit dem neuen, daß irgendetwas (noch) nicht auf Anhieb funktioniert, kannst du jederzeit noch mit dem alten Kernel booten und hast unveränderte Bedingungen. Insofern kein Risiko. Erst wenn alles mit dem neuen getestet ist, sollte man dann später den/die alten Kernel entfernen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
horo
25 Titel: 2.6.21.3-slh-up-4 läuft mit vga=xxx  BeitragVerfasst am: 31.05.2007, 10:15 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 700
Wohnort: Berlin
Hi,

nachdem sowohl der 2.6.22-5-generic als auch der 2.6.20-10-kanotix (noide) von Kano nicht mehr mit vga=791 zusammenspielen, habe ich (natürlich nur zum Testen Winken ) den 2.6.21.3-slh-up-4 installiert - der läuft auf dem Tower bislang ohne Probleme, auch meine Textkonsolen sind in voller Größe und Schönheit da.
Werde nachher den Versuch auf dem Notebook wagen - da steht dann noch "m-a a-i madwifi" an, mal sehen ob's klappt.

Ciao Martin

_________________
omnia vincit pecunia
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: 2.6.21.3-slh-up-4 läuft mit vga=xxx  BeitragVerfasst am: 31.05.2007, 11:45 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

Das liegt daran, dass diese Kernel sehr Modular aufgebaut sind. Aber bei Ubuntu scheint das ja zu funktionieren...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
sideshore
Titel:   BeitragVerfasst am: 31.05.2007, 18:34 Uhr



Anmeldung: 18. Dez 2003
Beiträge: 557
Wohnort: Schleswig Holstein
So, auch hier läuft der 2.6.22 einwandfrei. Ich habe mich gerade dafür von meiner AVM Fritz! DSL-Karte getrennt, läuft jetzt alles über Netzwerkkarte und mypppoeconf. Interessant finde ich, daß mit 2.6.22 die CPU mit 2.4GHz läuft, es ist eigentlich ein 3.6er....was fehlt evtl. ? Habe sonst nichts verändert.

Code:

# infobash -v2
Host/Kernel/OS  "ScaleoSidBox" running Linux 2.6.22-5-generic i686 [ KANOTIX 2006-01 ]
CPU Info (1) Intel Pentium 4 clocked at [ 2400.000 MHz ]
(2) Intel Pentium 4 clocked at [ 2400.000 MHz ]
Videocard nVidia G70 [GeForce 7300 GT]     [  ]
Network cards   Realtek RTL-8139/8139C/8139C+, at port: 9800
Processes 111 | Uptime 14min | Memory 670.895/2027.04MB | HDD ATA GENERIC,Generic STORAGE DEVICE,Generic STORAGE DEVICE,ATA SAMSUNG HM160JI,Generic STORAGE DEVICE,Generic STORAGE DEVICE,Generic STORAGE DEVICE Size 242GB (33%used) | Client Shell | Infobash v2.50


Edit: hat mit dem Kernel nix zu tun, mit 2.6.18 gebootet das gleiche, wie ich grad gesehen habe.


Zuletzt bearbeitet von sideshore am 31.05.2007, 19:03 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 31.05.2007, 18:47 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1411

Hier läuft der neue 2.6.22 ebenfalls auf Läppi und Desktop wie schon die 2.6.20er.
Allzu komplizierte Sachen mach ich ja nicht.

Na ja jedenfalls ist die Anfang des Jahres oder so von Kano geäußerte Absicht ubuntu-kernel und etch-sourcen zu verheiraten anscheinend gelungen.
Winken
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Deppsche
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.06.2007, 10:21 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
So habe jetzt auch mal den neuen Kernel installiert und kann bis jetzt nichts negatives feststellen.
Das Problem mit vga=791 tritt bei mir nicht auf. Es funktionierte auch bei 2.6.20. , Splashy funktioniert auch ohne probleme.

Code:
Host/Kernel/OS  "Kiste" running Linux 2.6.22-5-generic i686 [ KANOTIX 2006-01 @ SID ]
CPU Info        (1) AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4600+ 512 KB cache flags( sse sse2 nx lm pni svm ) clocked at [ 1000.000 MHz ]
                (2) AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4600+ 512 KB cache flags( sse sse2 nx lm pni svm ) clocked at [ 1000.000 MHz ]
Videocard       nVidia G70 [GeForce 7600 GT]  X.Org 1.3.0  [ 1280x1024 @75hz ]
Network cards   2x nVidia MCP55 Ethernet, at ports: b080 b000
Processes 130 | Uptime 2:08 | Memory 306.0/3043.1MB
| HDD ATA Maxtor 6L200M0,ATA Maxtor 7Y250M0 Size 454GB (41%used) | GLX Renderer GeForce 7600 GT/PCI/SSE2/3DNOW!
| GLX Version 2.1.1 NVIDIA 100.14.06 | Client Shell | Infobash v2.65

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
heine
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.06.2007, 13:26 Uhr



Anmeldung: 14. Mar 2006
Beiträge: 8
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Mit Kernel 2.6.20 funktioniert bei mir Spläshy leider nicht.

Kann jemand weiterhelfen ?

CPU[AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4200+ clocked at 1000.000 Mhz] Kernel[Linux 2.6.20-10-kanotix i686]
Up[-50min-] Mem[-429.648/1772.59MB-] HDD[-320GB(21%used)-] Procs[-125-] Client[Shell]

Menu.lst sieht so aus:

## ## End Default Options ##

title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.20-10-kanotix
root (hd0,1)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.20-10-kanotix root=UUID=8275c183-e464-4da7-b409-98883323c004 ro quiet vga=0
initrd /boot/initrd.img-2.6.20-10-kanotix

Gruß Heine
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.06.2007, 16:10 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

Mit vga=0 kann kein splashy gehen. aber der andere kernel ist neuer. Weiss aber nicht ob es sich auswirkt.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
heine
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.06.2007, 07:57 Uhr



Anmeldung: 14. Mar 2006
Beiträge: 8
Wohnort: Kreis Ludwigsburg
Ich habs mal mit vga=791 getestet. KDE startet normal. Wenns keine anderen Probleme gibt. Las ichs vorerst auf vga=791.

Danke Kano
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gmx99
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.06.2007, 11:35 Uhr



Anmeldung: 04. Sep 2006
Beiträge: 223

Kernel läuft super. aber mit vga=791 keine konsole.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.06.2007, 11:38 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

Hab kernel und hal upgedated (nur die generic), dazu gibts gleich noch madwifi, gspca und den neuesten ndiswrapper.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
sideshore
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.06.2007, 11:53 Uhr



Anmeldung: 18. Dez 2003
Beiträge: 557
Wohnort: Schleswig Holstein
Hi,

ich habe gerade gesehen, nach upgrade 2.6.22 auf einer Zweitinstallation auf gleichem PC wird auch hier die CPU-Taktfrequenz von vorher 3.600 MHz auf jetzt 2.400 MHz verändert. Sowohl beim boot des 2.6.22 als auch des 2.6.18.

Da infobash nicht erneuert wurde, es vorher 3.600mhz anzeigte, gehe ich davon aus, daß es doch was mit dem Ubuntukernel zu tun haben muß (bzw. mehr mit der neuen menu.lst, da es bei 2.6.18 ja jetzt neuerdings auch so ist).

Muß man die CPU-Taktfrequenz neuerdings manuell einstellen ?
Zitat:

Linux bietet mit Bordmitteln die Möglichkeit, die Taktfrequenz der CPU auszulesen und wenn notwendig auch zu modifizieren bzw. den aktuellen Bedürfnissen (an die Rechenleistung) anzupassen. Dies wird normalerweise vollautomatisch erledigt. Dieser Artikel gibt Hinweise für manuelle Eingriffe. Wer nicht zuerst den kompletten Artikel lesen möchte, findet unter Links ein (einfaches) Shellskript, das die wichtigsten Informationen zur Taktfrequenz etc. ausgibt.

Quelle: http://wiki.ubuntuusers.de/Prozessortaktung
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.06.2007, 13:34 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

Du kannst ja kpowersave nehmen und CPU-Frequenzverhalten auf Leistung setzen, wenn dir deine CPU zu wenig strom verbraucht.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.