30.07.2014, 04:24 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
egottfried
Titel: Externe Festplatte 1000GB von WesternDigital  BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 16:39 Uhr



Anmeldung: 01. Aug 2005
Beiträge: 75

hallo, Forum
ich schaue hier regelmäßig rein, heute muss ich seit langem mal wieder um Hilfe bitten.
Es geht um eine 1000GB Western-Digital (externe) USB-Festplatte. Ich hab mich nicht verschrieben, sie hat tatsächlich diese Kapazität. Ein befreundeter Windows-Nutzer hat sie, wie er sagte, günstig bekommen und sie wurde an seinem Rechner nicht erkannt, weil, was er nicht beachtet hatte, das Teil mit MAC-Dateisystem ausgeliefert worden war. Ich bin das Wagnis eingegangen und habe sie (Kanotix2006-1) neu formatiert. Jetzt hat sie NTFS und ich kann sie auf meinen zwei Rechnern und auf dem Rechner meines Bruders einbinden, bei mir unter Kanotix, beim Bruder unter XP. Seltsamerweise wird sie aber auf dem Siemens_Scaleo ihres Besitzers noch immer nicht erkannt, weder unter XP noch unter live Kanotix Thorhammer rc7. Schließe ich sie an, beginnt das Licht auf und ab zu laufen, wie auch bei den Rechnern, wo sie eingebunden wird.
Aber an diesem einen Rechner nicht. Mit lsusb wird nichts angezeigt, außer den Standardeinträgen des Hubs, hwinfo --block zeigt nur die beiden Partitionen von hda, fdisk -l ebenso.
Ich bin echt ratlos, da sie an drei anderen Rechnern erkannt wird. Kann es am Bios liegen?
Wer weiß Rat?
egottfried
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Externe Festplatte 1000GB von WesternDigital  BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 16:44 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

Bei USB geräten ja wohl eher am USB chipsatz, der ist ja normalerweise onboard.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
egottfried
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 21:14 Uhr



Anmeldung: 01. Aug 2005
Beiträge: 75

@ kano
der Chipsatz wird es sein, bei dem Sch..Ding ist alles onboard - dem Kumpel ist selbst aufgefallen, wie leer die Kiste innen ist - einmal PCI belegt - mit einem sinnigerweise nicht mehr benötigtem Analog-Modem, sonst nichts, AGP auch leer.
Bleibt die Frage nach dem Ausweg. Die 1000 Giga Platte hat auch noch Firewire, der Rechner leider nicht, sonst hätt ich das getestet. Ein FireWire-Controller ist sehr teuer, ein PCI-USB 2.0 nicht. Von VIA für 8,00¤ - den könnte man versuchen. Der Onboard USB-Chipsatz ist übrigens lt MS-Systeminfo von Intel.
Soll ich ihm den VIA USB-Controller einbauen, wie sind da die Chancen?
Mein Rechner, bei dem es geht hat ein ASUS Board und ASUS USB-Chipsatz.
voraus vielen Dank
egottfried
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 21:37 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

FW Controller kosten genausowenig. Normalerweise würd ich so ne Platte aber über (e)SATA anschliessen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
egottfried
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.02.2008, 09:06 Uhr



Anmeldung: 01. Aug 2005
Beiträge: 75

hallo,
ich hab aber bei keinem Anbieter (e)SATA-Controller für PCI gefunden, sind alle für PCIe x1. Muss mal bei eBay gucken.
vielen Dank für die Antworten
egottfried
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.02.2008, 09:15 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

Wozu auch, normalerweise liegt eh ein Adapterblech bei.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Ralph
Titel:   BeitragVerfasst am: 23.02.2008, 20:50 Uhr



Anmeldung: 05. Jun 2005
Beiträge: 67

Hallo,
ich hab mehrere ( auch die 1TB MyBook ) von WD an einem DIGITAINER mit lauter onboard VIA-USB laufen,
also muesste sie mit VIA laufen ... aber ob der USB kaputt ist koennte man mal mit einem LEEREN stick testen ...
wenn der auch nicht geht ist USB gestoert ... wenn er geht dann ???? aber fuer 8 euro wuerd ich den adapter testen ...
es sollten aber besser noch keine daten drauf sein !!! und unbedingt eine GROSSE datei ( > 5 GB )
auf die platte kopieren und mit diff vergleichen ... ich hab einen rechner da werden alle grossen dateien
falsch kopiert wenn ein hub zwischen rechner und platte ist ...

Ralph
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Sir_Aim
Titel:   BeitragVerfasst am: 28.02.2008, 09:27 Uhr



Anmeldung: 12. Jan 2006
Beiträge: 49

Meine WD USB Platte (ohne eigenes Netzteil) funktioniert auch nur wenn sie direkt am mainboard hängt. Ist ein Hub dazwischen wird sie nicht richtig erkannt und kann nicht gemountet werden. Selbst an den USB Ports vorne am Gehäuse funktioniert die bei mir nur an einem Rechner - bei den anderen muss sie hinten rein. Mit den Augen rollen
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
egottfried
Titel:   BeitragVerfasst am: 06.03.2008, 17:43 Uhr



Anmeldung: 01. Aug 2005
Beiträge: 75

hallo,
hab die neuen Beiträge erst heute gelesen. Der Mainboard-USB-Chipsatz des betreffenden Rechners war definitiv dahin, Kano hatte recht. Es wurde auch keine Kamera und kein USB-Stick mehr erkannt. Schon deshalb war der preiswerte 4+1 USB-Controller erste Wahl, USB wird nun mal gebraucht. Er ist inzwischen drin und alles funktioniert. Leider konnte ich von den zwei vorderen USB-Buchsen keine an den Controller hängen, der hat für intern ne richtige USB-Buchse, das Kabel was von vorne kommt aber nur einen Stecker für die 2x4 Stifte auf dem Board. Hab schon überlegt, ein Kabel zu opfern (durchzuschneiden) und die 4 Adern vorne anzulöten, um wenigstens eine der beiden USBs vorn über die interne Buchse des Controllers nutzbar zu machen. Der PC-Eigentümer sah das Unterfangen jedoch kritisch (als ich die vordere Gehäuseblende abnehmen wollte) und sagte, er käme ohne die vorderen Anschlüsse aus. Mal sehen, wie lange. Danke für die Tipps, eine Frage noch:
@Kano
Code:
Wozu auch, normalerweise liegt eh ein Adapterblech bei.

heißt das, wenn so ein Adapterblech dabei ist, kann PCIe in PCI rein? Ich hab bis jetzt noch keine PCIe verbaut, hab meist mit etwas älteren Kisten zu tun.
mfg
egottfried
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
merlin
Titel:   BeitragVerfasst am: 06.03.2008, 18:06 Uhr



Anmeldung: 28. Feb 2005
Beiträge: 1112
Wohnort: Camelot
Das Adapterblech bezieht sich auf eSATA und das hat nix mit PCI und PCIe zu tun. Versuche nicht eine PCIe-Karte in einen normalen PCI-Steckplatz zu quetschen. Sollte das dennoch gelingen dürfte das Mainboard nicht mehr lange leben. Es gibt ja für die Gehäuse auch Cardreader mit USB und so weiter die in einen freien Laufwerkschacht für Floppy oder CD passen. Vielleicht solltest du damit USB nach vorne zaubern.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.