20.12.2014, 14:36 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
dirkmitt
15 Titel: Kann die CPU-Temperatur nicht erfassen.  BeitragVerfasst am: 12.06.2008, 18:43 Uhr



Anmeldung: 18. Okt 2006
Beiträge: 134

Inzwischen betreibe ich als Art Test-Bett ein Kanotix 2007 Thorhammer RC6B -System, das jedoch auf einem uralten Pentium-3 Computer installiert ist, der mit 384MB von RAM und 650MB von Auslagerungsdatei, plus einer 10GB Festplatte ausgestattet ist. Vieles funktioniert schon mal gut.

Jetzt wollte ich aber doch die CPU-Temperatur abfragen können, wobei ich einiges am lernen bin, insofern ich diese Pakete, plus zusätzliche Pakete installiert habe. Und Nein, libsensor3 und libsensor4 installieren nicht .so-Dateien mit dem selben Name, was zu einem Konflikt käme, den ich jedoch vermieden habe:



Dazu habe ich auch gkrellm installiert, plus auch superkaramba, wobei ich jedoch weiß daß diese Anzeige-Flächen nur die Information hergeben können, die von lm-sensors erfasst wird.

Ich ließ also den Befehl als root laufen, sensors-detect, aber bekomme nur dieses Resultat:

Code:

# sensors-detect revision 5108 (2008-01-22 13:22:47 +0100)

This program will help you determine which kernel modules you need
to load to use lm_sensors most effectively. It is generally safe
and recommended to accept the default answers to all questions,
unless you know what you're doing.

We can start with probing for (PCI) I2C or SMBus adapters.
Do you want to probe now? (YES/no): Probing for PCI bus adapters...
Use driver `i2c-piix4' for device 0000:00:07.3: Intel 82371AB PIIX4 ACPI

We will now try to load each adapter module in turn.
Module `i2c-piix4' already loaded.
If you have undetectable or unsupported adapters, you can have them
scanned by manually loading the modules before running this script.

We are now going to do the I2C/SMBus adapter probings. Some chips may
be double detected; we choose the one with the highest confidence
value in that case.
If you found that the adapter hung after probing a certain address,
you can specify that address to remain unprobed.

Next adapter: SMBus PIIX4 adapter at 5000 (i2c-0)
Do you want to scan it? (YES/no/selectively): Client found at address 0x50
Probing for `Analog Devices ADM1033'...                     No
Probing for `Analog Devices ADM1034'...                     No
Probing for `SPD EEPROM'...                                 Yes
    (confidence 8, not a hardware monitoring chip)
Probing for `EDID EEPROM'...                                No
Client found at address 0x51
Probing for `Analog Devices ADM1033'...                     No
Probing for `Analog Devices ADM1034'...                     No
Probing for `SPD EEPROM'...                                 Yes
    (confidence 8, not a hardware monitoring chip)
Probing for `EDID EEPROM'...                                No
Client found at address 0x52
Probing for `Analog Devices ADM1033'...                     No
Probing for `Analog Devices ADM1034'...                     No
Probing for `SPD EEPROM'...                                 Yes
    (confidence 8, not a hardware monitoring chip)
Probing for `EDID EEPROM'...                                No

Some chips are also accessible through the ISA I/O ports. We have to
write to arbitrary I/O ports to probe them. This is usually safe though.
Yes, you do have ISA I/O ports even if you do not have any ISA slots!
Do you want to scan the ISA I/O ports? (YES/no): Probing for `National Semiconductor LM78' at 0x290...       No
Probing for `National Semiconductor LM78-J' at 0x290...     No
Probing for `National Semiconductor LM79' at 0x290...       No
Probing for `Winbond W83781D' at 0x290...                   No
Probing for `Winbond W83782D' at 0x290...                   No
Probing for `Silicon Integrated Systems SIS5595'...         No
Probing for `VIA VT82C686 Integrated Sensors'...            No
Probing for `VIA VT8231 Integrated Sensors'...              No
Probing for `IPMI BMC KCS' at 0xca0...                      No
Probing for `IPMI BMC SMIC' at 0xca8...                     No

Some Super I/O chips may also contain sensors. We have to write to
standard I/O ports to probe them. This is usually safe.
Do you want to scan for Super I/O sensors? (YES/no): Probing for Super-I/O at 0x2e/0x2f
Trying family `National Semiconductor'...                   No
Trying family `SMSC'...                                     No
Trying family `VIA/Winbond/Fintek'...                       No
Trying family `ITE'...                                      No
Probing for Super-I/O at 0x4e/0x4f
Trying family `National Semiconductor'...                   No
Trying family `SMSC'...                                     No
Trying family `VIA/Winbond/Fintek'...                       No
Trying family `ITE'...                                      No

Some CPUs or memory controllers may also contain embedded sensors.
Do you want to scan for them? (YES/no): AMD K8 thermal sensors...                                   No
AMD K10 thermal sensors...                                  No
Intel Core family thermal sensor...                         No
Intel AMB FB-DIMM thermal sensor...                         No

Sorry, no sensors were detected.
Either your sensors are not supported, or they are connected to an
I2C or SMBus adapter that is not supported. See doc/FAQ,
doc/lm_sensors-FAQ.html or http://www.lm-sensors.org/wiki/FAQ
(FAQ #4.24.3) for further information.
If you find out what chips are on your board, check
http://www.lm-sensors.org/wiki/Devices for driver status.


Daher können keine meiner Programme die erforderliche Information abgeben, weil überhaupt keine Sensors erkannt werden.

Zu diesem Problem dachte ich mir zwei mögliche Ergebnisse, die sich jedoch in der Bedeutung 100% wiedersprechen. Erstens denke ich, daß eine Mutterkarte für einen alten P-3 vielleicht gar keinen Sensor-Chip hat, weswegen diese Software nur dabei wäre mir das anzugeben. Aber anderseits erinnere ich mich an die Tatsache, daß mein Hauptcomputer von 1998 bis 2003 ein Pentium-2 war, mit Windows 98, der mir wegen bezahlter Sandra-Software auch schon seine CPU-Temperatur usw. geben konnte. Wieso sollte also ein P-3 viel weniger können? Weiterhin erinnere ich mich auch über den P-3, daß der auf der Mutterkarte diese Stecker hatte, mit 3 Litzen für das CPU-gebläse, wobei die dritte, gelbe Litze vorgedacht war die Drehzahl abzugeben. Also sollte diese Mutterkarte doch einen ~Sensorchip~ haben.

Wie kommt es also bei mir zu so einem Fehlergebnis, und was könnte man tun, um das zu beseitigen? Ich mag es eben am besten, wenn alles 100% läuft, und zwar möglichst bevor ich mir einen teuren Rechner kaufe, um den kommenden total mit Linux zu betreiben.

Dirk

P.S. -Der lm-sensors -Daemon läuft übrigens die ganze Zeit, und zwei Neustarte haben das Problem auch nicht einfach so behoben.

P.S.S. -Zusätzlich will ich dieses beifügen:

dmesg | grep CPU gibt mir :

Code:

[    0.000000] Initializing CPU#0
[   31.337723] SLUB: Genslabs=22, HWalign=32, Order=0-1, MinObjects=4, CPUs=1, Nodes=1
[   31.418321] CPU: After generic identify, caps: 0387f9ff 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000
[   31.418358] CPU: L1 I cache: 16K, L1 D cache: 16K
[   31.418367] CPU: L2 cache: 512K
[   31.418377] CPU serial number disabled.
[   31.418384] CPU: After all inits, caps: 0383f9ff 00000000 00000000 00000040 00000000 00000000 00000000
[   32.350748] CPU0: Intel Pentium III (Katmai) stepping 03
[   32.350940] Brought up 1 CPUs
[   32.501751] checking if image is initramfs...<6>Switched to high resolution mode on CPU 0
[   38.405686] ACPI: CPU0 (power states: C1[C1] C2[C2])
[   38.405705] ACPI: Processor [CPU0] (supports 2 throttling states)
[   82.164000] powernow: This module only works with AMD K7 CPUs


Weiterhin der Versuch wie folgt:

Code:

dirk@P3Dragon:~$ acpi -t
No support for device type: thermal
dirk@P3Dragon:~$ acpi
dirk@P3Dragon:~$


Weiterhin ergibt sich als Antwort auf lsmod:

Code:


Module                  Size  Used by
i2c_dev                 8836  0
appletalk              39264  2
ax25                   57168  2
ipx                    30628  2
p8023                   3072  1 ipx
af_packet              24968  2
speedstep_lib           6404  0
freq_table              5792  0
nfs                   246508  0
lockd                  67592  1 nfs
sunrpc                173052  3 nfs,lockd
ppdev                  10244  0
lp                     12836  0
video                  17544  0
sbs                    19592  0
dock                   10656  0
container               5504  0
button                  8848  0
battery                11012  0
ac                      6148  0
capifs                  6792  1
rsrc_nonstatic         14080  0
pcmcia_core            41236  1 rsrc_nonstatic
fuse                   47252  0
snd_ymfpci             63008  1
gameport               16776  1 snd_ymfpci
snd_ac97_codec        101284  1 snd_ymfpci
ac97_bus                3200  1 snd_ac97_codec
snd_pcm_oss            44928  0
snd_mixer_oss          17792  1 snd_pcm_oss
snd_pcm                81028  3 snd_ymfpci,snd_ac97_codec,snd_pcm_oss
snd_opl3_lib           11392  1 snd_ymfpci
snd_hwdep              10244  1 snd_opl3_lib
snd_page_alloc         10888  2 snd_ymfpci,snd_pcm
snd_mpu401_uart         9728  1 snd_ymfpci
snd_seq_dummy           4740  0
snd_seq_oss            33280  0
parport_pc             37284  1
snd_seq_midi            9600  0
snd_seq_midi_event      8448  2 snd_seq_oss,snd_seq_midi
snd_seq                53488  6 snd_seq_dummy,snd_seq_oss,snd_seq_midi,snd_seq_midi_event
snd_timer              24452  4 snd_ymfpci,snd_pcm,snd_opl3_lib,snd_seq
parport                37576  3 ppdev,lp,parport_pc
floppy                 60772  0
snd_rawmidi            25728  2 snd_mpu401_uart,snd_seq_midi
pcspkr                  4224  0
snd_seq_device          9228  6 snd_opl3_lib,snd_seq_dummy,snd_seq_oss,snd_seq_midi,snd_seq,snd_rawmidi
snd                    54020  15 snd_ymfpci,snd_ac97_codec,snd_pcm_oss,snd_mixer_oss,snd_pcm,snd_opl3_lib,snd_hwdep,snd_mpu401_uart,snd_seq_oss,snd_seq,snd_timer,snd_rawmidi,snd_seq_device
soundcore               8800  1 snd
i2c_piix4               9740  0
i2c_core               26368  2 i2c_dev,i2c_piix4
intel_agp              25620  1
agpgart                35144  1 intel_agp
shpchp                 34964  0
pci_hotplug            32960  1 shpchp
sg                     36764  0
sr_mod                 17828  0
evdev                  11136  3
reiserfs              250368  2
dm_snapshot            19108  0
raid10                 26496  0
raid456               127760  0
xor                    17032  1 raid456
raid1                  25984  0
raid0                   9728  0
multipath              10112  0
linear                  7552  0
md_mod                 82452  6 raid10,raid456,raid1,raid0,multipath,linear
dm_mirror              24320  0
dm_mod                 58688  2 dm_snapshot,dm_mirror
usbhid                 29664  0
hid                    29312  1 usbhid
natsemi                31456  0
uhci_hcd               26768  0
usbcore               138504  3 usbhid,uhci_hcd
sd_mod                 30720  4
thermal                14472  0
processor              32072  1 thermal
fan                     5764  0
capability              5896  0
commoncap               8320  1 capability
dirk@P3Dragon:~$


Zuletzt bearbeitet von dirkmitt am 16.06.2008, 21:34 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
PeterG
Titel: Kann die CPU-Temperatur nicht erfassen.  BeitragVerfasst am: 13.06.2008, 07:44 Uhr



Anmeldung: 29. Apr 2004
Beiträge: 379
Wohnort: Berlin
Hi,

haben die alten Kisten überhaupt Sensoren dafür?
Meine mein alter Dell wird schon beim booten über das fehlen selbiger "angemeckert". Kann mich natürlich irren.

MfG
Peter
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
ockham23
Titel: Kann die CPU-Temperatur nicht erfassen.  BeitragVerfasst am: 13.06.2008, 12:30 Uhr



Anmeldung: 25. Mar 2005
Beiträge: 2109

Es hängt vom Motherboard ab, denn nicht alle Sockel-370-Platinen hatten bereits Sensoren eingebaut. Such' doch mal mit Google Informationen zu deinem Motherboard.

_________________
And I ain't got no worries 'cause I ain't in no hurry at all (Doobie Brothers, "Black Water").
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Kann die CPU-Temperatur nicht erfassen.  BeitragVerfasst am: 13.06.2008, 14:01 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16313

Wennst viel Glück hast gibt

acpi -V

was aus.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
dirkmitt
Titel:   BeitragVerfasst am: 13.06.2008, 18:16 Uhr



Anmeldung: 18. Okt 2006
Beiträge: 134

Es hilft mir schon mal, daß Ihr in der Lage seit, mir etwas zu bestätigen, daß es auf meiner Mutterkarte das vielleicht gar nicht gibt. Ich habe acpi -V und acpi -v ausgeführt:

Code:


dirk@P3Dragon:~$ acpi -V
No support for device type: thermal
dirk@P3Dragon:~$ acpi -v
acpi 0.09

Copyright (C) 2001 Grahame Bowland.
This is free software; see the source for copying conditions.  There is NO
warranty; not even for MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE.
dirk@P3Dragon:~$



Ich habe auch mal in dem Verzeichnis /proc/acpi gesucht, und gefunden daß sich dort fast nur leere Unter-Verzeichnisse befinden.

Es ist jedoch etwas merkwürdig, daß das acpi -Programm selber von dem Jahr 2001 stammt, weswegen es schon damals diese Fähigkeiten gab, und auch daß die Anschluss-Litzen damals dafür entworfen waren. Jedoch werden diese Litzen nur so ausgesehen haben, damit sie Stecker-Kompatibel mit den anderen Mutterkarten waren, (bei denen es diese Fähigkeiten schon damals gab.)

Dieser Computer wurde mir von einem Freund zusammengebaut, dem ich damals etwas Wechselgeld dafür in die Tasche gab, weswegen ich gar nicht weiß welche Mutterkarte der verwendet hat. Das entstand also 'im Keller' aus getrenntem Gehäuse, getrennten Teilen, usw., weswegen ich auch nicht davon ausgehen kann, daß es z.B. eine "Prosys" Mutterkarte ist, weil das so auf dem Gehäuse steht. Er wird sich diesen Sonntag wahrscheinlich auch nicht erinnern, was er mir damals eingebaut hat.

Dazu habe ich aber noch eine Frage:

Gibt es auch die Möglichkeit, daß der Einsatz von einem Monitoring-Chip in manche Mutterkarten eine Option ist, also nicht Pflicht-fällig, so daß mir der Freund vielleicht zwar eine Mutterkarte zusammengebaut hätte, jedoch diesen Chip nicht auf Lager hatte, und den Chip auch deswegen nicht in einen IC-Stecker eingesetzt hätte?

Ich verstehe schon, daß sich derartige Fragen wegen derartig alter Hardware vielleicht heute etwas komisch anhören. Danke, daß Ihr Euch das überhaupt angesehen habt. Smilie

Dirk

P.S. -Auf meinem LAN hießt dieser der 'P3Dragon' , aber das war von Anfang nicht als ernst gemeint. Das sollte sich so lesen, als 'Der kleine Drachen der würde, wenn er könnte' . Es ist in sich schon ein beabsichtigter Wiederspruch im Titel, als P-3 ein Drachen zu sein, wo ein Pentium-3 ja bekannt nach heutigen Verhältnissen nicht mehr viel kann.

Es ergab sich auch als Option den direkt den 'Belchfire...' zu nennen, aber so Scherz-bereit war ich dann doch nicht. Winken
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
dirkmitt
15 Titel: Slot A versus Slot 1.  BeitragVerfasst am: 16.06.2008, 21:39 Uhr



Anmeldung: 18. Okt 2006
Beiträge: 134

Was ich zuletzt gelernt habe, ist daß bei den Pentium 2/3's , die Slot A CPUs keinen Thermischen Sensor hatten, während die Slot 1 CPUs einen solchen hatten. Mein damaliger Pentium-2 war mir bekannt ein Slot 1. Das hier ist ein Slot A.

Also ist meine Frage 100% beantwortet: Die Software gibt egal und genau an, daß ich keine Sensors habe.

Dirk Smilie
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
ockham23
Titel: Slot A versus Slot 1.  BeitragVerfasst am: 16.06.2008, 22:33 Uhr



Anmeldung: 25. Mar 2005
Beiträge: 2109

Slot A? Ist das nicht für AMD/Athlon gewesen?

_________________
And I ain't got no worries 'cause I ain't in no hurry at all (Doobie Brothers, "Black Water").
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
dirkmitt
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.06.2008, 23:47 Uhr



Anmeldung: 18. Okt 2006
Beiträge: 134

Man findet auf dem Internet schon Hinweise, auf einen damaligen Slot A Pentium-3.

Man darf bloß nicht vergessen, daß das damals um einen CPU ging, der nicht auf einem einzigen Chip lag, sondern daß der alte CPU, wie auch der Pentium-2 den ich damals betrieb, eine Platine ist, mit einer Einsteck-Kante. Und es gab eben mehr als eine Version, daher von diesem "Slot," der echt ein Schlitz war.

Die AMDs die ich kenne, passen ja alle in "Zero-Insertion-Force Sockets," nicht in einen Schlitz.

Und ich ließ die alte Pentium-3 Kiste mal mit der Haube offen laufen, nur um zu sehen ob sich das CPU-Gebläse auch dreht. Und weil es sich gut und leise dreht, und die alten CPUs weniger dazu neigten zu überhitzen, wird auch meiner nicht am überhitzen sein.

Nur ärgert mich an dem Ding, daß der manchmal einfriert, wenn ich nur im Benützermodus dabei bin, mit 'make' sehr viel Quellcode zu kompilieren.

Ich ließ also gestern Abend auch mal 1 Stunde lang "Memtest86+ v1.70" laufen, um festzustellen daß es sich wahrscheinlich nicht um einen Speicherfehler im RAM handelt.

Und so meine ich vielleicht einen CPU-Fehler gefunden zu haben, den Intel wohl damals nicht bekannt gegeben hat, einfach weil der dem Rest des Kundenkreises nicht offensichtlich genug dazu war. Jedoch gilt der P-3 schon als ein frühe Variante von i686.

Und wenn ich dann mal RC7 auf einen AMD-64-Bit-usw... installiere, der noch kommt, wird das alte Problem mit dem P-3 wohl ganz unanwendbar geworden sein, weil dann vielleicht Probleme auf mich zukommen, die es nur mit den modernen AMDs gibt.

Und dann darf ich auch das Thema neu besuchen, das bei meiner jetzigen GeForce 2 ganz gestorben ist, davon ob ich eine kommende, 'echte' Grafikkarte auch richtig Hardware-installieren kann.

Dirk
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
ockham23
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.06.2008, 19:02 Uhr



Anmeldung: 25. Mar 2005
Beiträge: 2109

Das war aber Slot 1 für Intel. Ich habe noch so ein Motherboard im Schrank mit einem PII 333 MHz und 64 MB Edo-RAM. Das Ding ist mittlerweile fast 10 Jahre alt, funktioniert aber noch. Die Platine war erforderlich, weil Intel den Cache nicht in der CPU unterbringen konnte.

_________________
And I ain't got no worries 'cause I ain't in no hurry at all (Doobie Brothers, "Black Water").
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 20.06.2008, 19:38 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16313

@dirkmitt

Das A steht eindeutig für Athlon/AMD, logischerweise gab es NIEMALS eine Intel CPU dafür - im Netz steht viel Müll, musst ned alles glauben!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
totschka
Titel:   BeitragVerfasst am: 22.06.2008, 17:30 Uhr



Anmeldung: 27. Jun 2007
Beiträge: 403

Angeregt durch das Thema hab ich mal bei mir nachgesehen:

Zitat:
ralli@KanotixBox:~$ acpi -t
Thermal 1: ok, 22.0 degrees C


Es ist ein altes K7N420Pro-ATX-Mainboard.

Zitat:
ralli@KanotixBox:~$ infobash -v
Host/Kernel/OS "KanotixBox" running Linux 2.6.24-16-generic i686 [ KANOTIX 2007 Thorhammer ]
CPU Info AMD Athlon clocked at [ 1152.632 MHz ]
Videocard nVidia NV34 [GeForce FX 5200] X.Org 7.1.1 [ 1024x768 @75hz ]
Processes 98 | Uptime 14min | Memory 135.6/757.1MB | HDD Size 40GB (30%used) | Client Shell | Infobash v2.67.1


Interessanterweise wird nach einer Stunde oder mehr Betriebszeit immer noch die gleiche Temperatur von 22°C angezeigt.

Wie kann ich die aktuelle Temperatur korrekt anzeigen lassen?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 22.06.2008, 19:46 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16313

mbmon -c1

gibts auch noch.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
totschka
Titel:   BeitragVerfasst am: 22.06.2008, 20:24 Uhr



Anmeldung: 27. Jun 2007
Beiträge: 403

Danke, Kano.
mbmon scheints wohl zu bringen. Hab mal eine andere Option benutzt:
Zitat:
root@KanotixBox:/home/ralli# mbmon -T1
47.0
48.0
47.0
47.0
47.0
47.0
47.0
47.0
47.0
47.0
47.0
47.0
48.0


Das liest sich plausibler als die o.g. 22°C.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
totschka
Titel:   BeitragVerfasst am: 22.06.2008, 20:32 Uhr



Anmeldung: 27. Jun 2007
Beiträge: 403

Mit der Option -c1 gibts diese Ausgabe:
Zitat:
Temp.= 47.0, 60.5, 74.0; Rot.= 0, 0, 3308
Vcore = 1.74, 1.78; Volt. = 3.20, 4.84, 11.80, -12.28, -5.20


Die drei verschiedenen Temperaturen kann ich nur noch nicht der CPU zuordnen. Welche trifft denn zu?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 22.06.2008, 22:28 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16313

Der Logik nach der höchste Wert.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
totschka
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.06.2008, 18:57 Uhr



Anmeldung: 27. Jun 2007
Beiträge: 403

Ach ja, jetzt wo Du es sagst ... Winken

Aber danke für die Tips.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.