23.07.2014, 17:52 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
stalin2000
Titel: Argumentationshilfe Kanotix oder Ubuntu  BeitragVerfasst am: 12.11.2008, 10:45 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Hallo,

ich diskutiere mit meinem Fachschaftsrat an der Uni derzeit über eine angemessene Linux Distribution.
Ich habe natürlich für Kanotix argumentiert, da stable, da 1A Support und da einige sehr hilfreiche scripts und Tools zur Verfügung stehen.

Derjenige, der sich für Ubuntu einsetzt findet, daß Ubuntu viel "einfacher" sei wegen gnome, was ich für Unsinn halte. Außerdem findet er, Ubuntu sei auch total stabil... Mein Argument, man müsse bei Ubuntu täglich Updates einspielen etc. und es sei schwieriger zu administrieren, da weniger Programme wie midnight commander oder der Krusader als graphischer root-Dateimanager am Anfrang zur Verfügung stehen, wollte er nicht gelten lassen.

Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen und mir ein Paar gute Argumente an die Hand geben?

Viele Grüße Christopher

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Argumentationshilfe Kanotix oder Ubuntu  BeitragVerfasst am: 12.11.2008, 11:13 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

Gnome ist nicht wirklich einfacher, man kriegt die Programme wie mc schon her mit ubuntu, musst halt universe freischalten, für andere Programme brauchst dann noch multiverse. Nur ist mc mit Gnome krankhaft, da die F-Tasten belegt sind und du denn ESC Zahl drücken musst (ESC 0 = F10). Die ca. 1000 main Pakete in U sind schon aktuell aber im gegensatz zu Debian wo alle Pakete sicherheitsupdates kriegen kriegt primär nur main updates und evtl. universe, aber nicht multiverse.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Argumentationshilfe Kanotix oder Ubuntu  BeitragVerfasst am: 12.11.2008, 11:17 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Ok, danke...

Was sind Sicherheitsupdates genau?

Gibt es bei Ubuntu solche kleinen Tools wie ein Gui um Startprozesse zu Aktivieren oder Deaktivieren? Oder etwas vergleichbares mit install-nvidia-debian.sh ?

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Argumentationshilfe Kanotix oder Ubuntu  BeitragVerfasst am: 12.11.2008, 11:29 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

Normal brauchst keine GUI für sowas, bei U ist kein sysv-freeze drauf, jedes Paket, wo normal automatisch gestartet wird läuft (ohne unfreeze-rc.d/freeze-rc.d). Ist genauso bei ner normalen Debian install. Mit Ubuntu 8.10 funktioniert zwar mein Nvidia Script (ab GeForce 2 MX), allerdings das Fglrx Script wird erst dann funktionieren, wenn ATI ein Treiber update herausbringt. Die jeweils zum Zeitpunkt des Erscheines aktuellen 3d Treiber kann man bei U auch per GUI aktivieren, werden halt nicht neuer - ich update mein Script bei jeder neuen Treiberversion. Bei 8.10 ist das aktuell egal, es gibt noch keine neueren Treiber - bis auf die 96.xx Serie, die müssten se aber inzwischen auch haben.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
miltonjohn
Titel: Re: Argumentationshilfe Kanotix oder Ubuntu  BeitragVerfasst am: 12.11.2008, 12:25 Uhr



Anmeldung: 22. Mai 2007
Beiträge: 313
Wohnort: GP
stalin2000 hat folgendes geschrieben::
Ok, danke...

Was sind Sicherheitsupdates genau?

Gibt es bei Ubuntu solche kleinen Tools wie ein Gui um Startprozesse zu Aktivieren oder Deaktivieren? Oder etwas vergleichbares mit install-nvidia-debian.sh ?


hi
such mal im netz nach "Sicherheitsupdates".

zu nvidia oder fglrx.install.sh
gibts es envyng-qt für kubuntu
oder envyng-gtk für ubuntu
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Re: Argumentationshilfe Kanotix oder Ubuntu  BeitragVerfasst am: 12.11.2008, 12:34 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

envy ng ist ned so der hit, ist für nv oft veraltet im vergleich zu meinem script, paketiert allerdings den treiber, was etwas eleganter ist. auch dkms sollte dann automatisch aktiv sein, dafür hab ich ein extra dkms addon script. bei fglrx sind die unterschiede eigentlich trivial, weil der ati installer selbst die deb pakete erzeugt - inkl. dkms support.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
miltonjohn
Titel: Re: Argumentationshilfe Kanotix oder Ubuntu  BeitragVerfasst am: 12.11.2008, 13:01 Uhr



Anmeldung: 22. Mai 2007
Beiträge: 313
Wohnort: GP
jo aber envy ist besser als der ubuntu-restricted-driver für ati oder nvidia....(funktioniert)
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel: envy  BeitragVerfasst am: 12.11.2008, 15:18 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1411

Tja das envy hat jetzt bei mir auch funktioniert und hab den nvidia 96.43.09 drin Smilie

Bei Intrepid ging bisher gar nichts. Also das andere GUI ging nicht und so vor 2 Wochen auch noch nicht mit envy.
Als ich das obige gelesen habe, habe ich - auch - das install-nvidia-debian.sh nochmal versucht, da kam aber "Can't open /etc/modutils/aliases no such file or directory"
Auch bei Hardy ging es mit dem script nicht, da ging nach einigen upgrades dann mal das Ubuntu-GUI.

Umgekehrt ging es beim Läppi mit dem Kanotix- fglrx-script sowohl bei Hardy als jetzt auch bei Intrepid am einfachsten.

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
merlin
Titel: Re: Argumentationshilfe Kanotix oder Ubuntu  BeitragVerfasst am: 12.11.2008, 17:48 Uhr



Anmeldung: 28. Feb 2005
Beiträge: 1112
Wohnort: Camelot
Kano hat folgendes geschrieben::
Gnome ist nicht wirklich einfacher, man kriegt die Programme wie mc schon her mit ubuntu, musst halt universe freischalten, für andere Programme brauchst dann noch multiverse. Nur ist mc mit Gnome krankhaft, da die F-Tasten belegt sind und du denn ESC Zahl drücken musst (ESC 0 = F10). Die ca. 1000 main Pakete in U sind schon aktuell aber im gegensatz zu Debian wo alle Pakete sicherheitsupdates kriegen kriegt primär nur main updates und evtl. universe, aber nicht multiverse.


Das mit dem "Debian wo alle Pakete sicherheitsupdates kriegen" halte ich nicht nur für ein haltloses Gerücht oder Wunschdenken, es ist auch recht gefährlich wenn man dieses Ammenmärchen glaubt!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Re: Argumentationshilfe Kanotix oder Ubuntu  BeitragVerfasst am: 12.11.2008, 20:33 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16219

Nun bestimmt für mehr Pakete als bei Ubuntu, steht ja sogar als Kommentar in der /etc/apt/sources.list bei universe/multiverse.

@Daddy-G

Dieser Hinweis vom Nvidia Installer, dass das Verzeichnis /etc/modutils nicht existiert ist vollkommen belanglos, weil es nur bei Kernel 2.4 eingesetzt wird. Das analoge bei Kernel 2.6 ist /etc/modprobe.d. Auf die Funktionsweise von meinem Script hat das keinerlei Einfluss.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
TheOne
Titel: Pro Kanotix - Contra Ubuntu  BeitragVerfasst am: 13.11.2008, 15:38 Uhr



Anmeldung: 15. Mar 2008
Beiträge: 610

So ich werd dann auch mal meinen Senf dazugeben Winken
Als erstes, ich mag Ubuntu überhaupt nicht! Mit den Augen rollen
Allein schon wegen Gnome. Die Philosophie, der User sei zu blöd und man verzichtet auf Zusatzoptionen der Einfachheit lieber, passt mir überhaupt nicht, ich will Alles sehen und machen können.
Nun könnte man ja sagen nimmt man halt Kubuntu, auch nicht das Gelbe vom Ei, da es ja unter der Haube genau wie Ubuntu ist.

Kanotix ist einfach perfekt ausgerichtet, man hat von Anfang an eine stabile ausgereifte Basis, die für fast alle Belange das richtige Werkzeug mitbringt. Die Hardwareerkennung zählt meine Meinung nach mit zu einer der Besten, dass erspart einem schon mal bei der Systemeinrichtung immens Zeit und vor allem Nerven.
Bei Problemchen oder Fragen steht die Community und der Meister persönlich hinter einem und bietet teilweise sogar "Live-Support". Durch die Debian-Basis findet man auch sehr gute "externe Hilfe".
Aktualität ist auch kein Thema, bei jeder neuen Sache gibts Updates, sei es der Kernel oder auch Grafiktreiber, man ist immer gut gerüstet. Das Updaten ist, dank Kanos Skripten, sagenhaft einfach und unkompliziert, auch für Anfänger.

Ich persönlich finde das Arbeiten unter Kanotix einfach nur super entspannend, man weiß es funzt und zudem ist es schnell. An dieser Stelle noch mal ein Lob an die großartige Leistung von Kano und auch der Community. Dank Kanotix bin ich seit 9 Monaten "Vista-Frei" und weiß die Vorzüge von Linux zu schätzen und möchte sie nicht mehr missen Winken

TheOne

_________________
Lenovo ThinkPad X220 | Core i7-2640M 16GB | Hellfire 3.6
FSC Tablet T4220 | Core2 Duo T7250 2GHz 3GB | Intel GMA X3100 | Hellfire 3.6
Clevo M570U | Core2 T7200 2GHz 2GB | Geforce Go 7950gtx | Hellfire 3.2
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
PeterG
Titel: Pro Kanotix - Contra Ubuntu  BeitragVerfasst am: 14.11.2008, 06:39 Uhr



Anmeldung: 29. Apr 2004
Beiträge: 375
Wohnort: Berlin
Guten Morgen,

ubuntu kenne ich nicht und werd es auch nicht probieren.

Aber den Resttext von TheOne unterschreib ich so wie es da steht!

Als unwissender und schon leicht verkalkter User ist Kanotix das besste was mir bisher in Sachen PC passiert ist!

Vielen Dank an Kano und die anderen "Wissenden"!

MfG
Peter
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
miltonjohn
Titel: Pro Kanotix - Contra Ubuntu  BeitragVerfasst am: 14.11.2008, 07:01 Uhr



Anmeldung: 22. Mai 2007
Beiträge: 313
Wohnort: GP
So mal dumm gefragt, warum eigentlich nicht Opensolaris, FreeBSD oder Slackware oder Gentoo?

Für was soll es eigentlich sein? diese Distro? Server oder Workstation? Sind Umsteiger dabei?, ist dann KDE sinnvoller oder Gnome?
Upgrades sollten ohne Probleme laufen (ubuntu bietet das per Online lt. Ubuntuusers nicht immer).

Ich denke du solltest anders argumentieren und des Support oder die Upgrades mal weg lassen und eher einen anderen Angriffspunkt wählen.
Ausserdem solltest du mal die Frage fürs Ubuntuuser-forum umformulieren in:
"Warum Ubuntu gut ist für die Uni als XY eingesetzt zu werden "
und dir die positiven Antworten anschauen und dir dann Gegenargumente überlegen....

Sollte es an der Aktualität scheitern, dann kannste ja Kano fragen ober er sowas wie Kanotix and a half baut und Debian Lenny schon jetzt als Basis nimmt.

Und jetzt mein "EVIL SHUTTLEWORTH"-teil: Winken
Also an der Uni denke ich sollte es auch kluge Köpfe geben die auch ein wenig recherchieren und die Augen aufhalten,
ich will jetzt nicht anfangen ala "Mark Shuttleworth's EVIL PLAN" aber es ist schon bedenklich wieviele Distros die auf Debian fußten jetzt auf Ubuntu basieren. z.B. SaxenOS (oder ist das jetzt auf PCLOS?) LinEX, Molinex und viele die sich neu geschaffen haben. Gut die müssen viele Vorteile bei Ubuntu gesehen haben.
Dafür gibt es auch mindestens 2 Distros die auf Ubuntu waren und nun einen "switchback" auf Debian hinter sich oder vor sich haben wie Freespire und Mepis, was waren die Nachteile?
lt. Mepis-Gründer war Ubuntu jedes halbe Jahr etwas ganz Neues und es war schwierig vom LTS als Basis was neues hinzuzubasteln und Upgrades zu bieten.

hier noch ein paar links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ubuntu
http://de.wikipedia.org/wiki/Ubuntu_Foundation
http://de.wikipedia.org/wiki/Canonical_Ltd
http://de.wikipedia.org/wiki/Mark_Shuttleworth

und die Englische Wikiquellen:
http://en.wikipedia.org/wiki/Canonical_Ltd.
http://en.wikipedia.org/wiki/Mark_Shuttleworth



Also wenn Ubuntu dann nur LTS und dann könnt ihr euch über die Vorzüge von Gnome und KDE streiten!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
ockham23
Titel: Pro Kanotix - Contra Ubuntu  BeitragVerfasst am: 14.11.2008, 15:47 Uhr



Anmeldung: 25. Mar 2005
Beiträge: 2100

Zitat:

ich diskutiere mit meinem Fachschaftsrat an der Uni derzeit über eine angemessene Linux Distribution.
Welches Einsatzgebiet, welcher Verwendungszweck? Es ist sinnlos, einen Schraubenzieher zu empfehlen, wenn die Aufgabe darin besteht, einen Nagel in die Wand zu schlagen. Ein Betriebssystem ist m.E. keine Weltanschauung, die man anderen aufdrängen muss, sondern ein Werkzeug, das eine ganz bestimmte Aufgabe möglichst effizient erfüllen soll. Der Missionierungseifer der Ubuntu-Leute geht mir allerdings auch auf den Senkel.

Wenn die Studenten einfach mal etwas Neues kennenlernen sollen, dann können sie auch unter Windows mit Virtualbox/VMWare völlig gefahrlos eine Distri ihrer Wahl testen. It's all about choice. Winken

_________________
And I ain't got no worries 'cause I ain't in no hurry at all (Doobie Brothers, "Black Water").
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Pro Kanotix - Contra Ubuntu  BeitragVerfasst am: 14.11.2008, 18:52 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Dank Euch für die Antworten.

Einsatzzweck: Email, Internet, Graphik, Office, Layout. Mehr nicht.

Wir hatten schon öfters mit WinXP Probleme was Viren betrifft. Außerdem ist Windows inzwischen so sau langsam, wie es nun mal immer der Fall ist, wenn die Installation etwas älter ist, die Registry voller Müll und 1000 Programme mit dem System gestartet werden...

Ich denke, wir werden erstmal Kanotix, Ubuntu und Windows parallel installiert haben und dann kann jede und jeder immer das nutzen, was er oder sie am liebsten mag. Wenn Der Ordner für die Emails auf der gleichen Festplatte liegt, dürfte das auch kein Problem sein. Sonst richten wir imap ein.

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Pro Kanotix - Contra Ubuntu  BeitragVerfasst am: 30.12.2008, 22:35 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Nur mal so zur Info:

Also ich habe mich zunächst mit kanotix gegen Ubuntu durchgesetzt. Der Grund war aber nicht Überzeugungsarbeit, sondern die Tatsache, daß ich die Installation gemacht habe und der andere zu faul war Smilie
Bisher läuft alles gut. Mit 3D-Desktop. Jetzt muß ich nur noch die Leute überzeugen, doch beim Booten mal ein "Experiment" zu "wagen" ... Man hat es ja nicht so leicht als Idealist und mit dem Bewußtsein, daß der Mainstream nicht immer die besten und einfachsten Lösungen zum Arbeiten wählt...

Aber spätestens wenn xp restlos veraltet ist und eine Aufrüstung zu einem Windows 7 oder Vista "nötig" werden sollte, wird windows bei uns endgültig den Kürzeren ziehen und es bleibt nichts als ein strahlendes Kanotix auf der Festplatte;)

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
WilhelmHH
Titel: Re: Pro Kanotix - Contra Ubuntu  BeitragVerfasst am: 02.01.2009, 00:59 Uhr



Anmeldung: 17. Jan 2005
Beiträge: 45
Wohnort: Hamburg
miltonjohn hat folgendes geschrieben::
SaxenOS (oder ist das jetzt auf PCLOS?)
Ja.

"SaxenOS 2008 ist ein ausgewachsener Linux-Office-Desktop und basiert auf PCLinuxOS.
Mit Hilfe von APT-RPM und Synaptic erleichtert es das Software-Management im Vergleich zu den Vorgänger-Versionen, die noch auf Slackware basierten.

SaxenOS 2008 ist nicht mehr so leichtgewichtig wie seine Vorgänger. Zum schnellen XFCE-Desktop gehört jetzt auch das komplette OpenOffice-Paket."

http://saxenos.de/sx/index.php
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.01.2009, 09:22 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1411

SaxenOS war nie debian/ubuntu basiert, vor dem Übergang zu PCLinuxOS basierte es auf slackware/Zenwalk
.
Ist aber in dem Fall egal.
Wenn stalin2000 ein hardcore-slackware Linuxer wäre oder gute Erfahrungen und Kenntnisse zu PCLinuxOS hätte, wäre die Frage oben so nicht gestellt worden.

und wenn man Ubuntu gewählt hätte, hätten diejenigen die ubuntu wollen sich auch an die Arbeit machen sollen........

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.