01.11.2014, 11:19 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
goshawker
Titel: Kernel update  BeitragVerfasst am: 29.07.2009, 22:55 Uhr



Anmeldung: 23. Jul 2009
Beiträge: 136
Wohnort: Münsterland
hi !!

Wie kann ich wohl den Kernel updaten??

Ich habe alle (glaube ich zu wenigstens) Anleitungen schon gelesen habe es aber noch nicht hin bekommen!! Es gibt ja wohl auch so ein Paket (für Einsteiger und Faule so wie es da steht) um die Installation des neuen Kernels zu vereinfachen. Leider finde ich diese Paket auch net.


Wäre nett wenn mir jemand eine Anleitung (für Anfänger) geben könnte.

Danke schon mal im voraus! Sehr glücklich
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
TheOne
Titel: Kernel update  BeitragVerfasst am: 30.07.2009, 01:03 Uhr



Anmeldung: 15. Mar 2008
Beiträge: 610

hi goshawker,

kommt drauf an, was genau du für ein Kanotix installiert hast (momentan gibts auch noch welche mit "alten" Thorhammern).
Da von Kano aber Thorhammer nicht mehr supported wird und nur noch Excalibur solltest du wenn du noch einen Thorhammer hast mal im IRC Kano nach nem neuen iso fragen Winken

Wenn du Excalibur hast, guckst du hier:
Kernel-update bei Thorhammer-Lenny + Excalibur

Gruß TheOne

_________________
Lenovo ThinkPad X220 | Core i7-2640M 16GB | Hellfire 3.6
FSC Tablet T4220 | Core2 Duo T7250 2GHz 3GB | Intel GMA X3100 | Hellfire 3.6
Clevo M570U | Core2 T7200 2GHz 2GB | Geforce Go 7950gtx | Hellfire 3.2
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
vogf
Titel: Kernel-Update mit Hellfire  BeitragVerfasst am: 14.09.2011, 19:00 Uhr



Anmeldung: 22. Jul 2011
Beiträge: 56

Hallo,
ich wollte mal meinen Kernel updaten, aber wie??? Im Wiki lese ich alles über Thorhammer, aber etwas über Hellfire in dieser Angelegenheit fand ich (nach zugegeben kurzer Suche noch) nicht.

Aktueller Stand meines Rechners:
Zitat:
vogf@KanotixBox:~$ infobash -v3
Host/Kernel/OS "KanotixBox" running Linux 2.6.38-7-generic x86_64 [ Kanotix Hellfire 20110511-15:25 ]
CPU Info (1) Intel Core2 6600 @ 4096 KB cache flags ( sse sse2 nx lm pni vmx ) clocked at [ 1600.000 MHz ]
(2) Intel Core2 6600 @ 4096 KB cache flags( sse sse2 nx lm pni vmx ) clocked at [ 1600.000 MHz ]
Videocard ATI RV515 PRO [Radeon X1300/X1550 Series] X.Org 1.7.7 [ 1680x1050 ]
Network cards Intel 82566DM Gigabit Network Connection, at port: b400
Processes 142 | Uptime 10min | Memory 435.3/1991.4MB | HDD ATA WDC WD1600JD-00H,Brother MFC-425CN,ATA WDC WD3200AAKS-0,WDC WD16 00BB-00GUA0 Size 640GB (3%used) | GLX Renderer Mesa DRI R300 (RV515 7142) 20090101 TCL DRI2 | GLX Version 1.5 Mesa 7.7.1 | Client Shell | Infobash v2.67.2

Sicher gibt es einen passenden Text, den ich bisher leider noch nicht ausgegraben habe!
Dank im Voraus!
vogf
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
totschka
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.09.2011, 19:12 Uhr



Anmeldung: 27. Jun 2007
Beiträge: 402

Z.B im IRC unter !3.1 schauen.

Wem IRC nicht so zusagt, kann unter Kanotix Factoids ebenso nach !3.1 schauen und die dort angebotene Zeile (natürlich ohne "1.") ins Terminal kopieren. Ausführung mit root-Rechten ist erforderlich.

Wer es noch aktueller braucht, schaut bei !daily...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
vogf
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.09.2011, 18:34 Uhr



Anmeldung: 22. Jul 2011
Beiträge: 56

Hi totschka,
danke für deinen Hinweis. Update hat auf Anhieb geklappt!

Bis zum nächsten Mal Winken

vogf
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.09.2011, 22:48 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Der aktuell empfohlene kernel ist unter !kernel (bzw. für 32 bit systeme >3gb ram unter !pae) zu finden. Diesen muss man evtl. manuell im grub menü aufwählen. Wenn der dann korrekt läuft, die anderen mit !kernel-remove löschen. zwar ist !3.1 neuer, aber leider nicht aktuell. Das sind scripte, die mainline kernel installieren, diese baut ubuntu normalerweise, aber grad sind se unfähig auf das korrekte git repo ihr build script zu stellen, also baut es seit 2.9. gar nix, weil seitdem kernel.org down ist.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
totschka
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.09.2011, 10:12 Uhr



Anmeldung: 27. Jun 2007
Beiträge: 402

Und ich dachte so bei mir: "Boah-eh! Drei-Eins-Null-nochwas, da biste voll am Puls der Zeit..."
Aber Pustekuchen! Es ist schon bitter, wenn man hinterher herausfindet, dass sie einem nur was vormachen. Winken

Also buche ich das ab unter "Wieder was dazugelernt" und folge fortan der !kernel-Empfehlung. Läuft übrigens problemlos bisher.

Code:
Host/Kernel/OS  "KanotixBox" running Linux 3.0.0-11-generic x86_64 [ Kanotix Hellfire 20100910-10:39 ]
CPU Info        AMD Athlon 64 3500+ 512 KB cache flags ( sse sse2 nx lm pni svm ) clocked at [ 1000.000 MHz ]
Videocard       nVidia C68 [GeForce 7025 / nForce 630a]  X.Org 1.7.7  [ 1920x1080 @60hz ]
Network cards   nVidia MCP67 Ethernet, at port: d800
Processes 143 | Uptime 2min |Memory 580.0/3709.4MB |
HDD ATA ExcelStor Techno,ATA SAMSUNG HD103SJ,Hitachi HTS543232L9A300 Size 1480GB (2%used) |
GLX Renderer GeForce 7025 / nForce 630a/PCI/SSE2 |
GLX Version 2.1.2 NVIDIA 285.03 | Client Shell | Infobash v2.67.2
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
pintcat
Titel:   BeitragVerfasst am: 25.09.2011, 23:53 Uhr



Anmeldung: 10. Okt 2004
Beiträge: 60

Ich habe gerade kernel 3.0.0-11-generic-pae aus dem Repo installiert, was an sich keine Probleme machte. Beim Booten habe ich dann aber nur ein schwarzes Bild, bis KDE startet. Ab da ist alles wieder normal. Also kein Problem, das mir jetzt schlaflose Nächte bereitet, aber doch irgendwie nervig. Woran kann's liegen?

_________________
Linux 3.13.0-20-generic i686 (Kanotix Dragonfire32 2014-04)
CPU Info: Intel Core2 Quad Q8200 @2.33GHz
Videocard: nVidia G96 GeForce 9500 GT; X.Org 1.15.0 (1280x1024@60hz)
Memory: 4035.6MB; HDD Size: 500GB; GLX Renderer: GeForce 9500 GT/PCIe/SSE2
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 26.09.2011, 00:00 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

du hast vga=791 in /etc/default/grub, das muss weg, dann update-grub.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
pintcat
Titel:   BeitragVerfasst am: 26.09.2011, 04:55 Uhr



Anmeldung: 10. Okt 2004
Beiträge: 60

Das war's! Ich hatte dort "vga=794", was eigentlich die perfekte Einstellung für meinen Monitor war. Nachdem es weg ist, kann ich wieder alles sehen. Zwar habe ich jetzt auch wieder monströs große Schrift beim Booten, aber was soll's. Smilie

_________________
Linux 3.13.0-20-generic i686 (Kanotix Dragonfire32 2014-04)
CPU Info: Intel Core2 Quad Q8200 @2.33GHz
Videocard: nVidia G96 GeForce 9500 GT; X.Org 1.15.0 (1280x1024@60hz)
Memory: 4035.6MB; HDD Size: 500GB; GLX Renderer: GeForce 9500 GT/PCIe/SSE2
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
krishan1
Titel:   BeitragVerfasst am: 26.09.2011, 09:25 Uhr



Anmeldung: 22. Jul 2005
Beiträge: 227

Hallo pintcat, dieses Problem hatte ich auch.

Lösung: Folgendes in die /etc/default/grub eintragen ("update-grub" nicht vergessen)
Code:
GRUB_GFXPAYLOAD_LINUX=1280x1024x32


Frage allgemein: Wofür ist die Datei /etc/default/grub.ucf-dist? Sie ist nach Installation eine 1:1 Kopie von grub. Änderungen werden anscheinend aber nur in /etc/default/grub akzeptiert. Geschockt

_________________
Subjektivität ("Ich bin") ist ein Parasit auf dem Erleben. Nanavira Thera | Notizen zu Dhamma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
pintcat
Titel:   BeitragVerfasst am: 26.09.2011, 19:18 Uhr



Anmeldung: 10. Okt 2004
Beiträge: 60

Besten Dank, krishan! Wußte gar nicht, daß es auch so geht. Jetzt sieht es wieder aus, wie früher. Smilie

_________________
Linux 3.13.0-20-generic i686 (Kanotix Dragonfire32 2014-04)
CPU Info: Intel Core2 Quad Q8200 @2.33GHz
Videocard: nVidia G96 GeForce 9500 GT; X.Org 1.15.0 (1280x1024@60hz)
Memory: 4035.6MB; HDD Size: 500GB; GLX Renderer: GeForce 9500 GT/PCIe/SSE2
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
bolino
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.01.2012, 14:43 Uhr



Anmeldung: 19. Aug 2004
Beiträge: 61
Wohnort: Essen
Hallo und guten Tag
ich habe auch den neuesten Kernel wie in !kernel angegebeb upggedatet, auch mit dem schwarzen Boot-Bildschirm. Wenn ich den Eintrag "vga=791" wegnehme habe ich beim Neustart auch die großen Schriften, aber der aufgeführte Eintrag
GRUB_GFXPAYLOAD_LINUX=1280x1024x32 bringt wieder den schwarzen Bildschirm.
Was bleibt da noch für eine Möglichkeit?
Mein Kanotix ist Hellfire 2011-5
Mit freundlichen Grüßen
Hermann
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.01.2012, 15:44 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16275

Man müsste ne andere kernel config nehmen, wo noch vesafb da wär, aber effektiv isses doch echt belanglos. bis auf vesafb gehen die u mainline kernel problemlos, auch ein kernel fürs iso wird ne sehr ähnliche konfig haben. das vga=791 muss weg, siehe !splash-off beim bot. wer upgedated hat und die recovery einträge loswerden will noch !recovery .
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
bolino
Titel:   BeitragVerfasst am: 08.01.2012, 13:47 Uhr



Anmeldung: 19. Aug 2004
Beiträge: 61
Wohnort: Essen
Hallo Kano
Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Das bedeutet wohl ,dass ich die Schriften nicht kleiner bekomme. Der Beitrag von krishan1 bringt ja auch nichts. Werde wohl damit leben müssen und auf ein Zufallsergebnis hoffen.

Hermann
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
totschka
Titel:   BeitragVerfasst am: 08.01.2012, 17:23 Uhr



Anmeldung: 27. Jun 2007
Beiträge: 402

Hallo bolino,

nach dieser Anleitung hier: http://www.pcspinnt.de/?p=308 habe ich eine Auflösung von 1400x1050 hinbekommen.

Unbedingt zu beachten ist die maximale Auflösung, die man in der Grub-Kommandozeile mit
Code:
vbeinfo
ermittelt. Die ausgewählte Auflösung sollte schon von der Hardware unterstützt werden.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
krishan1
Titel:   BeitragVerfasst am: 08.01.2012, 18:11 Uhr



Anmeldung: 22. Jul 2005
Beiträge: 227

-
bolino hat folgendes geschrieben::
Das bedeutet wohl ,dass ich die Schriften nicht kleiner bekomme. Der Beitrag von krishan1 bringt ja auch nichts. Werde wohl damit leben müssen und auf ein Zufallsergebnis hoffen.

Nach meiner Erfahrung ist die Ursache für den schwarzen Bildschirm nicht in erster Linie der Kernel sondern Grub. Wahrscheinlich ist das Repo von Acritox in der sources.list aktiviert. Dieser installiert grub-pc in Version 1.99-6~bpo60+1, während in Squeeze 1.98+20100804-14+squeeze1 aktuell ist. Ein Downgrade auf die Squeeze-Version bringt auch die gewohnte Konsolenauflösung ( mittels Eintrag "GRUB_GFXPAYLOAD_LINUX=1280x1024x32") und Splash wieder. Kernel[Linux 3.2.0-030200-generic x86_64].

Die Version 1.99 von Grub scheint doch Probleme mit der Option zu haben. Die Version 1.99-14 aus Wheezy/Sid reagiert nicht auf GFXPAYLOAD, zeigt aber zumindest die große Standardauflösung an.

Die gepostete Anleitung von @totschka werde ich bei Gelegenheit mal testen mit Grub 1.99.

_________________
Subjektivität ("Ich bin") ist ein Parasit auf dem Erleben. Nanavira Thera | Notizen zu Dhamma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
bolino
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2012, 09:40 Uhr



Anmeldung: 19. Aug 2004
Beiträge: 61
Wohnort: Essen
Hallo totschka und krishan1.
Danke auch für Eure Mühen, ich werde noch ein wenig stillhalten.
Es scheint ja noch Bewegung in diesem Thema zu sein.
Ich möchte auch nicht mit unnötigen Veränderungen am Standard von Kanotix rütteln.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
krishan1
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2012, 14:23 Uhr



Anmeldung: 22. Jul 2005
Beiträge: 227

bolino hat folgendes geschrieben::
Ich möchte auch nicht mit unnötigen Veränderungen am Standard von Kanotix rütteln.

Der Standard von Kanotix ist Grub aus Squeeze (1.98+20100804-14+squeeze). Mich würde mal die Ausgabe interessieren von
Code:
apt-cache policy grub-pc

_________________
Subjektivität ("Ich bin") ist ein Parasit auf dem Erleben. Nanavira Thera | Notizen zu Dhamma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
bolino
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2012, 16:44 Uhr



Anmeldung: 19. Aug 2004
Beiträge: 61
Wohnort: Essen
Hallo krishan1.
Hier ist die gewünschte Angabe
hermann@KanotixBox:/usr/local/bin$ apt-cache policy grub-pc
grub-pc:
Installiert: 1.99-6~bpo60+1
Kandidat: 1.99-6~bpo60+1
Versionstabelle:
*** 1.99-6~bpo60+1 0
100 /var/lib/dpkg/status
1.98+20100804-14+squeeze1 0
500 http://ftp.de.debian.org/debian/ squeeze/main amd64 Packages
1.97~beta4-1kanotix1 0
500 http://kanotix.com/files/excalibur/ ./ Packages

hermann
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
krishan1
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2012, 16:57 Uhr



Anmeldung: 22. Jul 2005
Beiträge: 227

bolino hat folgendes geschrieben::
hermann@KanotixBox:/usr/local/bin$ apt-cache policy grub-pc
grub-pc:
Installiert: 1.99-6~bpo60+1
...

Jupp, das ist Grub aus dem Acritox-Repo, mit dem habe ich weder die passende Auflösung noch Splash hinbekommen. Ein Downgrade auf Grub 1.98 aus Squeeze (=Kanotix-Standard) wird das Problem lösen.

_________________
Subjektivität ("Ich bin") ist ein Parasit auf dem Erleben. Nanavira Thera | Notizen zu Dhamma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
bolino
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2012, 17:10 Uhr



Anmeldung: 19. Aug 2004
Beiträge: 61
Wohnort: Essen
hallo krishan1
den Versuch hatte ich schon unternehmen wollen, aber wohl nicht den richtigen Weg eingeschlagen. Ich wollte das über synaptic machen, der hat aber gesagt, so nicht.

mir fehlt die richtige Vorgehensweise

hermann
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
krishan1
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.01.2012, 18:56 Uhr



Anmeldung: 22. Jul 2005
Beiträge: 227

Ich habe es so gemacht:

- Das Acritox-Repo in der sources.list auskommentieren (# vor den Eintrag).

- apt-get update

- apt-get remove grub-pc grub-common grub-pc-bin

- apt-get install grub-pc

Wichtig: Vor der Neuinstallation von Grub nicht neu starten.

Mit "apt-cache policy grub-pc" überprüfen ob Grub installiert ist und welche Version. Es sollte die 1.98+20100804-14+squeeze1 0 sein.

Die Einträge in der /etc/default/grub anpassen (Splash, GFXPAYLOAD) und "update-grub" ausführen. Alternativ diese Einträge vorher machen. Die neuerliche Installation von Grub führt "update-grub" auch aus.

_________________
Subjektivität ("Ich bin") ist ein Parasit auf dem Erleben. Nanavira Thera | Notizen zu Dhamma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
bolino
Titel:   BeitragVerfasst am: 10.01.2012, 11:52 Uhr



Anmeldung: 19. Aug 2004
Beiträge: 61
Wohnort: Essen
Hallo krishan1
Vielen Dank für den obigen Beitrag, damit ist es ganz einfach gelungen, die Schrift wieder auf ein Normalmass zu bekommen. Acritox hatte ich schon vorher aus der sources.list entfernt. Nur kam da nach dem d-u nicht die alte Version der grub-pc, die kam erst nach dem entfernen der neuen grub-pc.

Viele Grüße

Hermann
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
krishan1
Titel:   BeitragVerfasst am: 10.01.2012, 14:54 Uhr



Anmeldung: 22. Jul 2005
Beiträge: 227

Hallo, schön dass es geklappt hat. Smilie
bolino hat folgendes geschrieben::
Acritox hatte ich schon vorher aus der sources.list entfernt. Nur kam da nach dem d-u nicht die alte Version der grub-pc, die kam erst nach dem entfernen der neuen grub-pc.

Das ist ein Feature von Apt dass es erstmal keinen Downgrade von Versionen gibt, selbst wenn die Quelle entfernt wurde. Ich arbeite meistens mit Aptitude und dort wird ab und an bei Konflikten ein Downgrade angeboten. Aber oft erst als zweite oder dritte Option.

Standardmäßig bleibt die aktuelle Version installiert bis in den Quellen eine neuere auftaucht. Für einen Downgrade muss also erst das Paket entfernt und dann wieder installiert werden. Da die alte Quelle entfernt wurde wird natürlich auf die dann aktuellste Version zugegriffen.

Falls Du das Repo von Acritox wieder aktivieren möchtest solltest Du beachten die alte Version von Grub zu pinnen. Ansonsten wird wieder die neuere Version von Grub installiert. Anleitungen dazu gibt es im www.

_________________
Subjektivität ("Ich bin") ist ein Parasit auf dem Erleben. Nanavira Thera | Notizen zu Dhamma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.