19.12.2014, 09:48 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
stalin2000
Titel: Geschwindigkeit (und Bootdauer) SSD-Festplatten?  BeitragVerfasst am: 31.08.2010, 16:46 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Hallo Ihr,

ich überlege gerade, ob ich eine Solid State Festplatte für das Betriebssystem zulege.

Habt Ihr Erfahrungen damit, bzw. wie viel schneller der Bootvorgang mit Kanotix ist etc?
Lohnen sich günstigere Geräte um 100 Euro für 40 GB oder wären da eher teurere, größere sinnvoll? Gibt's sonst was zu beachten?

Viele Grüße Christopher

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
merlin
Titel: Geschwindigkeit (und Bootdauer) SSD-Festplatten?  BeitragVerfasst am: 31.08.2010, 17:03 Uhr



Anmeldung: 28. Feb 2005
Beiträge: 1112
Wohnort: Camelot
Die bringen doch eigentlich nur was im Laptop. Nur um paar Sekunden schneller zu booten würde ich keine 100 Euro oder mehr auf den Tisch legen. Aber günstiger sind die schon geworden, ne OCZ mit 60gb und Sandforce 1200er Kontroller für 140 wärn mir für meinen Läppi auch schon recht Winken
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
jonOfTre
Titel: Geschwindigkeit (und Bootdauer) SSD-Festplatten?  BeitragVerfasst am: 31.08.2010, 17:13 Uhr



Anmeldung: 14. Apr 2005
Beiträge: 88

Hallo stalin2000,

ich hab' mir im Frühjahr eine Intel X25-M mit 80 GB gegönnt und beim Einrichten das Alignment beachtet (meine ich zumindest, ob' was bringt weiß ich nicht - beruhigt aber mein Gewissen Winken ). Home(s) sind dabei auf der "alten" Festplatte geblieben.

Mit Excalibur braucht's 20s bis der Nvidia-Display-Treiber geladen wird, vorher mit Hard disk so um die 30s (Ausgabe mit dmesg). Unter Hellfire ist es mindestens ähnlich, wenn nicht noch kürzer.

Richtig genial ist das beim Starten von Icedove/Iceweasel/Openoffice, rasant.

Eine Empfehlung, welche SSD Du nehmen solltest, kann ich Dir nicht geben. Der - ja ist wirklich noch so - Luxus hängt vom Geldbeutel ab. Allerdings: Wenn der Hauptspeicher eine Anwendung cachen kann, also groß genug (~ 4 GB mit PAE) ist, bringt die SSD beim zweiten Starten nix mehr.

Gruß,
JonOfTre

_________________
Dragonfire 64bit mit Kernel 3.8.0rc6 auf i7-3770/P8Z77-VLX
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Geschwindigkeit (und Bootdauer) SSD-Festplatten?  BeitragVerfasst am: 01.09.2010, 12:20 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Hallo Ihr,

danke für die Antworten...

Ich dachte daran, die Super Talent Ultradrive ME / 64 oder 32 GB zu kaufen:

http://www.heise.de/preisvergleich/a390427.html
http://www.techspot.com/review/160-soli ... age10.html

Meint Ihr, es ist von der Geschwindigkeit egal, ob ich die 32er oder die 64er nehme?

Viele Grüße Christopher

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
merlin
Titel: Geschwindigkeit (und Bootdauer) SSD-Festplatten?  BeitragVerfasst am: 01.09.2010, 12:46 Uhr



Anmeldung: 28. Feb 2005
Beiträge: 1112
Wohnort: Camelot
Es gibt doch mittlerweile wesentlich bessere zu dem Preis. Die Teile haben nen rasenden Entwicklungszyklus, vergleichbar mit der Halbwertzeit von Magermilchjogurt. Einen Vergleich von April 2009 zu nehmen ist da der absolute Witz!
Halt Ausschau nach Platten mit dem Sandforce-Controller und sieh dir die aktuellen Vergleiche an.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Geschwindigkeit (und Bootdauer) SSD-Festplatten?  BeitragVerfasst am: 02.09.2010, 13:10 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Ok, danke, gut zu wissen!
Ich werde mir also dann lieber die kaufen: OCZ Agility 2 / 40G / 100 Euro

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Geschwindigkeit (und Bootdauer) SSD-Festplatten?  BeitragVerfasst am: 02.09.2010, 16:50 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16309

Ich denke nicht, dass ne so billige SSD was taugt.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Geschwindigkeit (und Bootdauer) SSD-Festplatten?  BeitragVerfasst am: 03.09.2010, 10:48 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Also wenn das hier stimmt und die kleinen Agility 2s genau so schnell sind wie die großen, dann müßte sie schon was taugen:

http://www.hardwareluxx.de/index.php/ar ... ml?start=4

http://images.anandtech.com/graphs/ocza ... /22522.png

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Geschwindigkeit (und Bootdauer) SSD-Festplatten?  BeitragVerfasst am: 03.09.2010, 12:05 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Hab das Ding jetzt bestellt:

Könnt Ihr mir ein Festplatten-Benchmark für Linux empfehlen? Dann vergleiche ich mal das jetzt (WD Caviar Green) mit dem nächste Woche (Agility 2)....

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Deppsche
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.09.2010, 12:18 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
Hier mal ein Test von SSDs und HDD

http://www.computerbase.de/artikel/laufwerke/2009/test-hdd-vs.-ssd/#abschnitt_einleitung

Ist zwar schon über ein Jahr alt, aber ich denke das Ergebnis sagt alles.

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.09.2010, 13:27 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16309

Das sind viel teurere SSDs, kleine mit MLC Technik sind um einiges langsamer.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.09.2010, 14:10 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Hm, diese hier kostet viel und hat trotzdem "NAND-Typ: MLC"

http://www.preissuchmaschine.de/in-Fest ... -50GB.html

Na ja, ich werde ja sehen, ob's schneller ist. Reaktionszeit auf jeden Fall.

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.09.2010, 10:38 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
...Doch eine Frage noch: Wißt Ihr, wie man bonnie++ bedient? Das ist ein Benchmark-Programm für Festplatten.

Daß das Programm ein Verzeichnis will, ist mir schon klar, aber die anderen Zusätze kapier ich nicht:

Zitat:
usage: bonnie++ [-d scratch-dir] [-s size(MiB)[:chunk-size(b)]]
[-n number-to-stat[:max-size[:min-size][:num-directories]]]
[-m machine-name]
[-r ram-size-in-MiB]
[-x number-of-tests] [-u uid-to-use:gid-to-use] [-g gid-to-use]
[-q] [-f] [-b] [-p processes | -y]

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
TheOne
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.09.2010, 12:40 Uhr



Anmeldung: 15. Mar 2008
Beiträge: 610

Hi stalin2000,

hilft dir die man page nicht weiter? Ich bonnie++ jetzt nicht installiert, aber in die Online-Fassung der man page liest sich das alles recht verständlich.
Vielleicht hast du ja auch genauere Fragen bezüglich ein paar Parameter, letztlich bedarf es zur Ausführung ja überhaupt keines Parameter - alle optional.

Gruß TheOne

_________________
Lenovo ThinkPad X220 | Core i7-2640M 16GB | Hellfire 3.6
FSC Tablet T4220 | Core2 Duo T7250 2GHz 3GB | Intel GMA X3100 | Hellfire 3.6
Clevo M570U | Core2 T7200 2GHz 2GB | Geforce Go 7950gtx | Hellfire 3.2
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.09.2010, 17:42 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Danke, die manpage sieht schon ganz gut aus...

Komischerweise läßt sich bonnie nur als root ausführen bei mir. komisch. in /usr/bin ist auch nichts mit bonnie

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 23.01.2011, 10:12 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Es muß heißen:

/usr/sbin/bonnie++ [Parameter]

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Könnt Ihr mir bei der Interpretation helfen?  BeitragVerfasst am: 25.01.2011, 10:07 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Könnt Ihr mir bei der Interpretation helfen?

/usr/sbin/bonnie++ -d /home/desputin/Dokumente -s 6000 -n 1 -m dergroszerrechner -r 3000

(Wobei mein Arbeitsspeicher -r nicht wie hier angegeben 3000 groß ist, sondern 6 gb, also müßte r=6000 sein und s=12000)

Zitat:
Version 1.96 ------Sequential Output------ --Sequential Input- --Random-
Concurrency 1 -Per Chr- --Block-- -Rewrite- -Per Chr- --Block-- --Seeks--
Machine Size K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP /sec %CP
dergroszerrec 6000M 467 96 162021 38 95173 25 1925 99 296037 39 15978 224
Latency 51584us 331ms 200ms 12892us 162ms 12969us
Version 1.96 ------Sequential Create------ --------Random Create--------
dergroszerrechner -Create-- --Read--- -Delete-- -Create-- --Read--- -Delete--
files /sec %CP /sec %CP /sec %CP /sec %CP /sec %CP /sec %CP
1 28 0 +++++ +++ +++++
+++ +++++ +++ +++++ +++ +++++ +++
Latency 1224us 87us 968us 68us 1034us 623us
1.96,1.96,dergroszerrechner,1,1295951100,6000M,,467,96,162021,38,95173,25,1925,99,296037,39,15978,224,1,,,,,28,0,
+++++,+++,+++++,+++,+++++,+++,+++++,
+++,+++++,+++,51584us,331ms,
200ms,12892us,162ms,12969us,1224us,87us,968us,
68us,1034us,623us

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de


Zuletzt bearbeitet von stalin2000 am 26.01.2011, 09:42 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
TheOne
Titel: Könnt Ihr mir bei der Interpretation helfen?  BeitragVerfasst am: 25.01.2011, 15:21 Uhr



Anmeldung: 15. Mar 2008
Beiträge: 610

@stalin2000:
es würde den Leuten die Sache sicher erleichtern, wenn du statt eines Quote-Blocks einen Code-Block verwendest (per [code]...[/code] ) - dann bleibt nämlich die Formatierung erhalten

ich kann dir bei dieser Auswertung aber nicht weiterhelfen, ich hab keine SSD noch kenn ich deren typische Lese-/Schreibraten oder Zugriffszeiten (--> Google, ach ne eine Google-Alternative Winken )

_________________
Lenovo ThinkPad X220 | Core i7-2640M 16GB | Hellfire 3.6
FSC Tablet T4220 | Core2 Duo T7250 2GHz 3GB | Intel GMA X3100 | Hellfire 3.6
Clevo M570U | Core2 T7200 2GHz 2GB | Geforce Go 7950gtx | Hellfire 3.2
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
dieres
Titel:   BeitragVerfasst am: 25.01.2011, 21:54 Uhr



Anmeldung: 02. Dez 2006
Beiträge: 39

Bei mir sieht das so aus: hab hier 4 GB Ram verbaut

Code:
root@aptosidbox:/home/didi# bonnie++ -u didi -s 8000 -d /home/didi
Using uid:1000, gid:1000.
Writing a byte at a time...done
Writing intelligently...done
Rewriting...done
Reading a byte at a time...done
Reading intelligently...done
start 'em...done...done...done...done...done...
Create files in sequential order...done.
Stat files in sequential order...done.
Delete files in sequential order...done.
Create files in random order...done.
Stat files in random order...done.
Delete files in random order...done.
Version  1.96       ------Sequential Output------ --Sequential Input- --Random-
Concurrency   1     -Per Chr- --Block-- -Rewrite- -Per Chr- --Block-- --Seeks--
Machine        Size K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP K/sec %CP  /sec %CP
aptosidbox    8000M  1039  99 264754  16 124586  12  5779  99 295972  17 10761 194
Latency             11099us     345ms     104ms    2184us    8579us   37495us
Version  1.96       ------Sequential Create------ --------Random Create--------
aptosidbox          -Create-- --Read--- -Delete-- -Create-- --Read--- -Delete--
              files  /sec %CP  /sec %CP  /sec %CP  /sec %CP  /sec %CP  /sec %CP
                 16  2158   1 +++++ +++ +++++ +++ +++++ +++ +++++ +++ +++++ +++
Latency               141us     518us     489us     186us     195us     212us
1.96,1.96,aptosidbox,1,1296001590,8000M,,1039,99,264754,16,124586,12,5779,99,295972,17,10761,194,16,,,,,2158,1,+++++,+++,+++++,+++,+++++,+++,+++++,+++,+++++,+++,11


Zuletzt bearbeitet von dieres am 26.01.2011, 21:42 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Lösung!  BeitragVerfasst am: 26.01.2011, 09:38 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Hallo Ihr,

ich habe die Lösung! Blödes Bonnie++. Viel zu kompliziert!!

Die Lösung ist zum einen hdparm:

Zitat:
root@kdegroszerrechner:/home/desputin# hdparm -t /dev/sdd1
/dev/sdd1:
Timing buffered disk reads: 564 MB in 3.01 seconds = 187.12 MB/sec


oder zum anderen wenn lieber graphisch: Über die Paketverwaltung folgendes Installieren:

Zitat:
gnome-disk-utility
Das ausführbare Programm heißt "palimpsest"

Hier (geht nicht anders bei vollen Laufwerken) die Leseergebnisse

Viele Grüße Christopher

PS @ dieres
kürze mal bitte diese leltzte Zeile, sonst sieht dierser Forumseintrag so unmöglich breit aus...



sdd.jpg
 Beschreibung:
sdd
 Dateigröße:  92.05 KB
 Angeschaut:  40239 mal

sdd.jpg



sdd1.jpg
 Beschreibung:
hdd1
 Dateigröße:  92.74 KB
 Angeschaut:  40239 mal

sdd1.jpg



sdd3.jpg
 Beschreibung:
hdd2
 Dateigröße:  100.15 KB
 Angeschaut:  40239 mal

sdd3.jpg



_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Lösung!  BeitragVerfasst am: 26.01.2011, 11:42 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16309

hdparm ist witzlos, da es nicht aufs dateisystem geht, wenn das falsch aligned ist wie bei dir, dann sind insbesondere schreibzugriffe halb so schnell wie möglich, weil immer 2 blöcke gelesen und wieder geschrieben werden müssen statt einem.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
dieres
Titel:   BeitragVerfasst am: 26.01.2011, 22:08 Uhr



Anmeldung: 02. Dez 2006
Beiträge: 39

faktor 70 bei der zugriffszeit ist doch schonmal gut.
Bei mir sagt der test mit dem gnome.... max 286,4 min 206,2 durchschnitt 278.1 ebenfalls 0,2 zugriffszeit.

wo finde ich eigentlich wie so ein schönes bildchen hier anzeigen lassen kann?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 26.01.2011, 22:23 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Wenn Du hier auf den großen "Post Reply" knopf klickst, dann kannst Du unter "Attachment hinzufügen" mit "browse" und "attachment hinzufügen" ein Bild von Deiner Platte auf den Kanotix-Server laden und darstellen lassen.

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
dieres
Titel:   BeitragVerfasst am: 27.01.2011, 12:21 Uhr



Anmeldung: 02. Dez 2006
Beiträge: 39

na denn:



Bildschirmfoto2.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  119.35 KB
 Angeschaut:  40133 mal

Bildschirmfoto2.png


 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
dieres
Titel:   BeitragVerfasst am: 27.01.2011, 12:43 Uhr



Anmeldung: 02. Dez 2006
Beiträge: 39

Ich hab die Platte nach einer Anleitung im OCZ Forum eingerichtet.
Kurz und knapp, wenn die OCZ /dev/sda ist :
erst plattmachen mit dd if=/dev/zero of=/dev/sda bs=512 count=10 (1 wird auch schon reichen)
fdisk -H 32 -S32 -cu /dev/sda
jetzt die Partitionen so anlegen, das die startwerte der partitionen durch 512 teilbar sind.

hier die liste bei mir:
Code:

root@aptosidbox:/home/didi# fdisk -H 32 -S 32 -cu /dev/sda

Command (m for help): p

Disk /dev/sda: 120.0 GB, 120034123776 bytes
32 heads, 32 sectors/track, 228946 cylinders, total 234441648 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x0003780b

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1            2048    81788927    40893440   83  Linux
/dev/sda2        81788928    90177535     4194304   82  Linux swap / Solaris
/dev/sda3        90177536   207618047    58720256   83  Linux
/dev/sda4       207618048   234441647    13411800   83  Linux


und hier meine fstab:
Code:
UUID=388d23be-23d4-48e8-abe4-24adc8f67f10     /                    ext4       defaults,noatime,discard,errors=remount-ro,barrier=0 0 1
UUID=16d7b2c6-6c3d-4b1d-85e7-1502d5e7588a     none                 swap       sw 0 0
UUID=adbd5f8c-850e-43bb-9f79-42fd07eeecae     /home                ext4       defaults,noatime,discard,errors=remount-ro,barrier=0 0 2
UUID=358968f3-e4cc-42b2-bda4-8eeac01d3374     /var/lib/video.00    ext4       auto,users,rw,exec,noatime 0 0
tmpfs                                         /tmp                 tmpfs      defaults,noatime,mode=1777 0 0

Dabei frage ich mich gerade ob es nicht besser wäre statt einer swappartition ein swapfile zu benuzen, wegen der discard option ?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.