17.04.2014, 06:46 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
stalin2000
Titel: Insgesamt: Stabilität und Bugfreiheit von Dragonfire  BeitragVerfasst am: 06.07.2012, 13:27 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Hallo Ihr,

ich weiß nicht, ob das jetzt nur meine Wahrnehmung ist, aber ich habe das Gefühl, Dragonfire Kanotix ist lange nicht so stabil und läuft lange nicht so Problemlos wie Kanotix-Hellfire, als es neu war.

Ich bin mir nicht sicher, ob das technische Gründe hat, die bei Debian liegen, oder woran es sonst liegen könnte. Vielleicht liegt es auch an mir, aber ich finde, daß es insgesamt zu viele Probleme gibt (Probleme beim dist-upgrade, nvidia script geht nicht, Probleme mit dem Drucken, dem Multimedia-repository, ultrakomplizierte VLC installation u.s.w.).

Oder ist das nur meine Wahrnehmung?

Viele Grüße
Christopher

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Insgesamt: Stabilität und Bugfreiheit von Dragonfire  BeitragVerfasst am: 06.07.2012, 13:54 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16174

Ja es gibt radiale Änderungen, die dazu führen, dass das nvidia/fglrx scripte nicht mehr verwendet werden sollten. Zum einen ist das ganze jetzt multiarch, zum anderen hab ich momentan die besten binär treiber gleich im repo, das brauch ich später für gfxdetect. ich bastel noch an fgrlx 12-6-legacy, der treiber (für ati karten) scheint ganz gut zu sein nach den ersten eindrücken (im vergleich zu anderen versionen).

Das andere bezieht sich auf die kde-backports, die bei dragonfire preview verwendet wurden, diese sind inkompatibel mit den neuen debian paketen. diese muss man mit !hotfix (2x), !dragonfire, !downgrade auf die standard debian pakete forcen, dann kann man auch

apt-get autoremove --purge

machen. da der kernel in dem repo auch war müsste man wenn man binary treiber haben will am besten auch nen debian kernel installieren, weils den auch downgraded. da lass ich mir aber noch was einfallen. vlc ist VORINSTALLIIERT, hat mit kompliziertheit nix zu tun. nur wenn man debian mm aktiv hat ist es kompliziert für anfänger. das repo empfehle ich niemand. der !hotfix hack ist für die standard paketauswahl ausgelegt, wer weitere kde pakete nachinstalliert hat muss flexibel darauf reagieren oder nachfragen bei error meldungen. man kann diese NICHT ignorieren.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Insgesamt: Stabilität und Bugfreiheit von Dragonfire  BeitragVerfasst am: 06.07.2012, 17:19 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Hallo Kano, danke für die ausführliche Antwort.

Meinst Du, daß es mit dem mm-Respository tendenziell besser wird, wenn Wheezy stable ist? Und wird es eine komplikationsfreie Lösung für die Installation neuer Kernel geben, so wie bei Hellfire?

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel: Insgesamt: Stabilität und Bugfreiheit von Dragonfire  BeitragVerfasst am: 06.07.2012, 17:37 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 946
Wohnort: Wolfenbuettel
hallo stalin2000!
hast du mit dragonfire schon upgrade gemacht? der wechsel von kde 4.8.3.x zu 4.8.4.x ist sehr umfangreich, so ca 900 mb. auch gibt es einiges zu beachten, siehe kanos beitrag. bei mir läuft es gut, bis auf der einschränkung nvidia. wenn du aber kanotix zum arbeiten brauchst, musst du bei hellfire bleiben.
es kann nur besser werden - testing ist testing und bleibt testing.

_________________
probieren geht über studieren


Zuletzt bearbeitet von besenmuckel am 06.07.2012, 17:41 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Doris
Titel:   BeitragVerfasst am: 06.07.2012, 17:40 Uhr



Anmeldung: 12. Feb 2007
Beiträge: 82
Wohnort: in Niedersachsen
@Stalin
*mit verstellter Stimme antwortet*

a) stable hat sehr häufig weniger bugs wie testing/unstable
b) komplikationsfrei ist abgelehnt und ne gui gibt es auch nicht dafür Winken

.

_________________
Ein Tier zu retten veraendert nicht die Welt, aber die ganze Welt veraendert sich fuer dieses Tier.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel:   BeitragVerfasst am: 06.07.2012, 17:47 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 946
Wohnort: Wolfenbuettel
auch wäre ein eintrag(warnhiweis) für dragonfire in der startseite sinnvoll. damit ein neuer user nicht gleich abgeschreckt wird von kanotix.

_________________
probieren geht über studieren
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 06.07.2012, 21:34 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16174

Dragonfire ist nicht zwingend schlechter, aber ein neues iso wär wohl sinnvoll. Seite heute gäbs auch nen fglrx legacy Treiber, der wär ne überlegung wert, wenns eine kernel 3.5 patch dafür gibt...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
jonOfTre
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.07.2012, 08:45 Uhr



Anmeldung: 14. Apr 2005
Beiträge: 86

Hallo,

ich habe diese Woche exakt die Schritte durchgeführt mit Kano's Hilfe.
Ein neues iso wäre in der Tat sinnvoll gewesen, so ging's auch.

Aber das Ergebnis hat mich überzeugt, es läuft bei mir auf der neuen Hardware genau so stabil wie mit Hellfire, nur eben mit neueren Paketen.

Dass es in den nächsten Wochen/Monaten aufgrund des Testing-Status hackeln könnte, betrachte ich als normal (War das denn früher anders ?).

jonOfTre

_________________
Dragonfire 64bit mit Kernel 3.8.0rc6 auf i7-3770/P8Z77-VLX
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.07.2012, 09:39 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1602
Wohnort: Hamburg
Ok. Ich dachte, daß Debian Testing irgendwie schon eingefroren sei und daher ebenso stabil wie stable. Aber gut nächstes Mal warte ich halt noch ein Wenig länger. Ich bin zu ungeduldig. Und das "Killerfeature" Gimp 2.8 wollte ich so schnell wie möglich Smilie

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.07.2012, 09:52 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16174

Wheezy ist frozen seit 30.6. siehe

http://lists.debian.org/debian-devel-an ... 00009.html

Es gab zum LT aber nur KDE 4.7 und kein 4.8 also hat acritox ein eigenes Backport Repo aufgesetzt. Mit 4.7 gabs ganz seltsame Bugs, wie eine ewig lange Verzögerung wenn man auf den Powerknopf gedrückt hat.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
jonOfTre
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.07.2012, 11:33 Uhr



Anmeldung: 14. Apr 2005
Beiträge: 86

Ich finde, dass es damit keinen Grund gibt, der gegen Dragonfire spricht.

_________________
Dragonfire 64bit mit Kernel 3.8.0rc6 auf i7-3770/P8Z77-VLX
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
coldasice
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.07.2012, 17:04 Uhr



Anmeldung: 17. Feb 2008
Beiträge: 14

Hallo,

in diesem Zusammenhang eine Frage:

Ich möchte auf meinem Asus-Laptop mit Nvidia-Optimus DF installieren, um das von Kano empfohlene bumblebee zu testen. Ich bin kein Linux-Freak und an funktionierenden Resultaten interessiert. Außerdem ist meine Freizeit sehr endlich.

Sollte ich mit einer Installation warten, bis aus Preview etwas Fertiges geworden ist?

Vielen Dank für Antworten und ein schönes Wochende.

_________________
Es allen Menschen recht zu machen, ist eine Kunst, die niemand kann.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.07.2012, 21:45 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16174

Ist belanglos, aber für Optimus kann ich dir keine Anleitung geben, das musst mit der verfügbaren hinkriegen. Du brauchst aber nen debian kernel. also

apt-get install linux-image-amd64 linux-headers-amd64

dafür am besten.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
PitTux
Titel:   BeitragVerfasst am: 08.07.2012, 01:10 Uhr



Anmeldung: 26. Aug 2004
Beiträge: 1064
Wohnort: Hessen/Kassel-Fuldatal
@Kano,
wäre es nicht sinnvoller in "Alles Neue über Kanotix" ein HowTo Winken über die empfohlene Installation für df mit deiner Begründung zu schreiben?
oder kurzfristig ein neues iso hoch zu laden?
Deine Erklärung vom 06.07.2012, 14:54 Uhr könntest so verwenden und ergänzen mit Hinweisen für die Kernel, Nvidia, Ati ...
Warum man was tun und lassen sollte Winken
Es ist im Moment etwas schwierig alle Informationen richtig anzuwenden.
Bütte Sehr glücklich

_________________
ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem
AMD X3 - 3.6.1-030601-generic x86_64 D-U 05.05.13 dragonfire - GF 9600 GT - NVIDIA 313.30;Kanotix/Jessi d-u 22.08.2013 - KDE SC 4.10.5/GeForce 9600 GT - NVIDIA 325.15
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger  
Antworten mit Zitat Nach oben
brot
Titel:   BeitragVerfasst am: 12.07.2012, 17:34 Uhr



Anmeldung: 10. Jan 2006
Beiträge: 179

coldasice hat folgendes geschrieben::

Ich möchte auf meinem Asus-Laptop mit Nvidia-Optimus DF installieren, um das von Kano empfohlene bumblebee zu testen. Ich bin kein Linux-Freak und an funktionierenden Resultaten interessiert. Außerdem ist meine Freizeit sehr endlich.


Hi Coldasice, (bei dem Nick kein Wunder, dass du kein Hellfire Installierst Cool )
mir geht es ähnlich.
Nach ein wenig rumstöbern bin ich imDebian Wiki (http://wiki.debian.org/Bumblebee) auf Bumblebee gestoßen, auf dieser Seite ist ein Repo für Sid und testing aufgelistet:
http://suwako.nomanga.net/

Alles in allem 10 Minuten Recherche und knapp 5 Minuten Installation + Reboot. Produktiv habe ich noch nichts getestet, daher kann ich bisher auch nichts negetives berichten Winken

hier eine ausgabe von glxgears:
Code:
chris@drecksding:~$ optirun glxgears
4383 frames in 5.0 seconds = 876.469 FPS
4661 frames in 5.0 seconds = 932.059 FPS
4352 frames in 5.0 seconds = 870.291 FPS
4377 frames in 5.0 seconds = 875.249 FPS
[VGL] ERROR: in readback--
[VGL]    230: Window has been deleted by window manager
chris@drecksding:~$ glxgears
Running synchronized to the vertical refresh.  The framerate should be
approximately the same as the monitor refresh rate.
302 frames in 5.0 seconds = 60.289 FPS
301 frames in 5.0 seconds = 60.035 FPS
301 frames in 5.0 seconds = 60.033 FPS
301 frames in 5.0 seconds = 60.037 FPS
XIO:  fatal IO error 11 (Resource temporarily unavailable) on X server ":0"
      after 2503 requests (2503 known processed) with 0 events remaining.
chris@drecksding:~$


sowie mein Lappi:
Code:
chris@drecksding:~$ infobash -v
Host/Kernel/OS  "drecksding" running Linux 3.2.0-3-amd64 x86_64 [ Kanotix Dragonfire Preview 2012-05 32bit ]
CPU Info        Quad Intel Core i5-2450M @ clocked at Min:800.000Mhz Max:2501.000Mhz
Videocard       Intel 2nd Generation Core Processor Family Integrated Graphics Controller  X.Org 1.12.1.902  [ 1366x768 ]
                NVIDIA GeForce GT 630M
Processes 128 | Uptime 9min | Memory 275.1/7860.0MB | HDD Size 750GB (10%used) | Client Shell | Infobash v2.67.2
chris@drecksding:~$


falls es hilft Winken

Gruß
Christian
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 12.07.2012, 17:57 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16174

Dann zeig mal

optirun infobash -v
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
coldasice
Titel:   BeitragVerfasst am: 13.07.2012, 09:40 Uhr



Anmeldung: 17. Feb 2008
Beiträge: 14

Moin,

Zitat:

(bei dem Nick kein Wunder, dass du kein Hellfire Installierst )


Mein Nick bezieht sich darauf, daß ich mich durch -fast- nichts aus der Ruhe bringen lasse.
Auf meinem Laptop und den anderen Rechnern, auf die ich Zugriff habe, ist aktuell Hellfire im Dualboot mit Win7/XP installiert.

Aber jetzt erstmal herzlichen Dank @ brot für Deinen Beitrag.

Das sollte hinzukriegen sein. Bei dem Sauwetter aktuell werde ich am Wochenende wohl Zeit dazu finden. Vorzeigbares wird dann hier gepostet.

Allen ein schönes Wochenende

_________________
Es allen Menschen recht zu machen, ist eine Kunst, die niemand kann.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
brot
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.07.2012, 19:45 Uhr



Anmeldung: 10. Jan 2006
Beiträge: 179

Kano hat folgendes geschrieben::
Dann zeig mal

optirun infobash -v


Hi Kano,
sorry, ich war die letzten Tage quasi nicht am rechner.

hier die Ausgabe:

Code:
chris@drecksding:~$ optirun infobash -v
Host/Kernel/OS  "drecksding" running Linux 3.2.0-3-amd64 x86_64 [ Kanotix Dragonfire Preview 2012-05 32bit ]
CPU Info        Quad Intel Core i5-2450M @ clocked at Min:800.000Mhz Max:2501.000Mhz
Videocard       Intel 2nd Generation Core Processor Family Integrated Graphics Controller  X.Org 1.12.1.902  [ 1366x768 ]
                NVIDIA GeForce GT 630M
Processes 136 | Uptime 3min | Memory 303.9/7860.0MB | HDD Size 750GB (10%used) | GLX Renderer GeForce GT 630M/PCIe/SSE2 | GLX Version 4.2.0 NVIDIA 302.17 | Client Shell | Infobash v2.67.2
chris@drecksding:~$
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.07.2012, 21:43 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16174

Hmm du hast nen 32 bit userspace und nen 64 bit kernel... interessante combi (normal hätte man alles 64 bit genommen). Aber interessant, dass bumblebee funktioniert.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
brot
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.07.2012, 11:30 Uhr



Anmeldung: 10. Jan 2006
Beiträge: 179

öhhhm...jetzt wo du es sagst...Sehr glücklich
ich hatte das paket von dir weiter oben 1:1 in die konsole gehämmert, ohne noch mal genau zu schauen Winken
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.07.2012, 11:59 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16174

Normalerweise geht man nicht mehr davon aus dass jemand ein 32 bit System mit Optimus verwendet. Das brauch ich noch für mein Netbook mit Atom N270, weil das halt keinen 64 bit support (infobash -v3 -> ist lm bei den flags, dann läuft 64 bit). Wer ein Netbook übrig hat mit 64 bit cpu kanns mir gerne schicken...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
coldasice
Titel:   BeitragVerfasst am: 23.07.2012, 20:07 Uhr



Anmeldung: 17. Feb 2008
Beiträge: 14

Schönen Abend allerseits,

kleines Update über meine Versuche mit DF.
Nach HD-Install vom USB-Stick erfolgt ein Neustart. Danach Bildschirm dunkel. Hat aber nichts mit DF zu tun.

Asus KD empfiehlt per Mail Hardware-Reset. Bildschirm bleibt dunkel. Laptop heute bei Asus KD in Ratingen abgegeben. Laut Aussage des Technikers wohl MB defekt. Ist noch Gewährleistung. Bekomme das Teil in ca. 10 Tagen zurück. Dann sehen wir weiter.

Mit den Augen rollen

_________________
Es allen Menschen recht zu machen, ist eine Kunst, die niemand kann.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
coldasice
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.08.2012, 15:18 Uhr



Anmeldung: 17. Feb 2008
Beiträge: 14

Hallo zusammen,

habe Laptop wieder. MB wurde ausgetauscht. Der Schrauberservice, der für Asus arbeitet, hat freundlicherweise die Festplatte nicht in den Auslieferungszustand versetzt, sondern so gelassen, wie sie war. Habe sicherheitshalber DF neu installiert, da ja Komponenten des MB defekt waren. Danach die oben von Kano genannten ! und Debian Kernel gemacht, dann die Anleitung aus dem Link von brot umgesetzt und es klappt.

UK@Optimus:~$ optirun infobash -v
Host/Kernel/OS "Optimus" running Linux 3.2.0-3-amd64 x86_64 [ Kanotix Dragonfire Preview 2012-05 64bit ]
CPU Info Quad Intel Core i5 M 460 @ clocked at Min:1199.000Mhz Max:2534.000Mhz
Videocard Intel Core Processor Integrated Graphics Controller X.Org 1.12.3 [ 1600x900 ]
NVIDIA GT215 [GeForce GT 335M]
Processes 142 | Uptime 1min | Memory 345.6/3756.0MB | HDD Size 500GB (30%used) | GLX Renderer GeForce GT 335M/PCIe/SSE2 | GLX Version 3.3.0 NVIDIA 302.17 | Client Shell | Infobash v2.67.2

Herzlichen Dank an Kano und brot.

Ein schönes Restwochenende

_________________
Es allen Menschen recht zu machen, ist eine Kunst, die niemand kann.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
treasoner
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.08.2012, 20:53 Uhr



Anmeldung: 05. Apr 2008
Beiträge: 351
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo Wissende,

wann kann man denn so ungefähr mal mit ener auf Anhieb funktionierenen Version von DF rechnen, die nicht mehr mit den verschiedensten Scripts aufgepäppelt werde muß und so "stable" läuft wie HF???

Gruß

treasoner
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.09.2012, 04:08 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1018
Wohnort: Schleswig-Holstein
treasoner hat folgendes geschrieben::
Hallo Wissende,

wann kann man denn so ungefähr mal mit ener auf Anhieb funktionierenen Version von DF rechnen, die nicht mehr mit den verschiedensten Scripts aufgepäppelt werde muß und so "stable" läuft wie HF???

Gruß

treasoner


Ich hoffe immer noch, das ich eines Tages ein Upgrade von HF auf DF machen kann. Probiert hab ich das schon, aber am Ende wird ein d-u mit "zu vielen Fehlern" abgebrochen.

_________________
---------------------------------------------------------
rolo48

Kanotix DF64 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.