18.12.2018, 21:38 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
rueX
Titel: kernel: Speichermanagement Info  BeitragVerfasst am: 16.11.2018, 12:13 Uhr



Anmeldung: 23. Feb 2004
Beiträge: 468
Wohnort: in the middle-East of ...
Hallo Kano,
als Rückmeldung:

"KanotixBox" running Linux 4.19.0-3-generic i686 [ Kanotix Spitfire-nightly Spitfire32 160519a KDE-special ]
CPU Info (1) AMD Athlon 64 X2 Dual Core 3600+ 512 KB cache flags ( sse sse2 nx lm pni svm ) clocked at [ 1800.000 MHz ]
(2) AMD Athlon 64 X2 Dual Core 3600+ 512 KB cache flags( sse sse2 nx lm pni svm ) clocked at [ 1800.000 MHz ]
Videocard Advanced Micro Devices, [AMD/ATI] Cedar [Radeon HD 5000/6000/7350/8350 Series] X.Org 1.16.4 [ 1920x1080 ]
Network cards Broadcom NetLink BCM5787 Gigabit Ethernet PCI Express
Processes 152 | Uptime 13min | Memory 587.3/3953.4MB | HDD ATA Samsung SSD 850 Size 120G

kernel läuft gut,
habe allerdings festgestellt:

der Speicher läuft voll :
VORHER:
free -h
total used free shared buffers cached
Mem: 3,9G 887M 3,0G 32M 49M 417M
-/+ buffers/cache: 421M 3,4G


und nach 20 Minuten:
free -h
total used free shared buffers cached
Mem: 3,9G 1,7G 2,1G 91M 70M 948M
-/+ buffers/cache: 764M 3,1G
Swap: 0B 0B 0B


nach 2 Std. ...ist es dann kaum noch free mem ...

ich helfe mir dann per :
# sync ; sync ; sync ; echo 3 > /proc/sys/vm/drop_caches
# sync ; sync ; sync ; swapoff -a && swapon -a

ist das gut so, oder sollte ich etwas anderes versuchen (außer Speicher nachkaufen)

Viele Grüsse
rue

_________________
|| Konsolenbefehle & Linux = Spass ||
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: kernel: Speichermanagement Info  BeitragVerfasst am: 16.11.2018, 20:01 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16639

Du solltest eh neu installieren, man nimmt keine 32 bit Install auf ner 64 bit CPU.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rueX
Titel: kernel: Speichermanagement Info  BeitragVerfasst am: 22.11.2018, 19:04 Uhr



Anmeldung: 23. Feb 2004
Beiträge: 468
Wohnort: in the middle-East of ...
ok,
jetzt habe ich seit 7 Tagen die Kanotix64 frisch installiert und mit 4.19er kernel am Laufen:

Ehrlich gesagt:

da ist beim Speichermanagement KEIN Unterschied ...
Er läuft auch nicht schneller oder langsamer ...
Leider laufen einige ältere Anwendungen oder Drucker mit 64bit nicht mehr ...

Alles in Allem: Never change a running system !

_________________
|| Konsolenbefehle & Linux = Spass ||
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: kernel: Speichermanagement Info  BeitragVerfasst am: 23.11.2018, 20:01 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16639

Was für ein Drucker ist das?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rueX
Titel: kernel: Speichermanagement Info  BeitragVerfasst am: 23.11.2018, 22:08 Uhr



Anmeldung: 23. Feb 2004
Beiträge: 468
Wohnort: in the middle-East of ...
ehrlich gesagt ist mir die analog pci tv card wichtiger: no sound ... in win ist sound.

der drucker ist ein epson-xp -332 der scanner tut nicht./drucker tut er inzwischen - aber er kann keinen tinten-test ausführen: Düse verstopft:
( erst bei win10 mit OrigSoftware bläst er tatsächlich 5-7mal die Düse frei...krasse Erfahrung)

_________________
|| Konsolenbefehle & Linux = Spass ||
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: kernel: Speichermanagement Info  BeitragVerfasst am: 23.11.2018, 23:16 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16639

Wenn du Kabelanschluss hast, dann würd ich eher DVB-C nehmen, bei Sat natürlich DVB-S2. Gibt Linux kompatible Empfänger für USB primär.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel: kernel: Speichermanagement Info  BeitragVerfasst am: 24.11.2018, 13:55 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 1063
Wohnort: Wolfenbuettel
ruex
Ich hatte mal einen Wiki-beitrag geschriebem für Epson-Drucker einrichten.
https://kanotix.de/index.php?module=pnWikka&tag=Epson
Für den Scan-Teil musste auf die Epson-Seite schauen und als Suchbegriff XP-332 eingeben. Das XP unbedingt gross schreiben sonst find er ihn nicht. Alles wetere wie im Wiki beschrieben. Wenn Düsen verstopft sind hilft manchmal auch einfacher Glasreiniger. Anleitungen dazu findest du im Netz. Solltest dann aber die Tintenkissen rausnehmen und ein Gefäss anschliessen, damit die nicht unnötig voll werden. Würde jetzt aber zuweit führen alles zu erklären. Ich habe damit einen geschenkenkten Epson wieder zum laufen gebrach, der fast nix mehr gedruckt hatte. Der kann jetzt auch wochenlang stehen und druckt auf Anhieb ohne Orginal-Tinte. Macht nur eine riesen Sauerei alles zu reinigen und braucht seine Zeit.

_________________
probieren geht über studieren
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rueX
Titel: kernel: Speichermanagement Info  BeitragVerfasst am: 24.11.2018, 20:57 Uhr



Anmeldung: 23. Feb 2004
Beiträge: 468
Wohnort: in the middle-East of ...
...kano: .... ich kann mir das grade nich leisten: bei dvb-c: spar ich auf hauppauge HVR1975 oder TechnoTrend CT2 4640 oder PCTV triple-stick ...weil die von linux am Besten unterstützt werden. Eigentlich reicht mir ARD und ZDF solange wir noch analog empfangen...ist glasklares Bild - aber auf 64bit - wie verhext mit analog-sound. pcm...

..besenmuckel: hey: dankeschön ! Da häng ich mich morgen mal rein !

_________________
|| Konsolenbefehle & Linux = Spass ||
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel: kernel: Speichermanagement Info  BeitragVerfasst am: 25.11.2018, 05:13 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 1063
Wohnort: Wolfenbuettel
Ich schaue auch wenig Fernsehen. Bisher hatte mir da immer dvb-t gereicht. Mein alter Laptop konnte auch keine HD-Sender abspielen. Als die Umstellung auf dvb-t2 kam habe ich mir für den TechnoTrend Stick CT2-4400 und dvb-c entschieden, da der Kabelanschluss eh in meiner Miete mit drin ist. Bin mit den Stick sehr zufrieden. Läuft auch jetzt am Raspi mit VDR um die Sender im lokalen Netz zu streamen. Eine Anleitung habe ich hier.
http://www.besenmuckel.de/raspi/Raspberry-VDR.html
TVHeadend geht aber auch.

_________________
probieren geht über studieren
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.