21.09.2014, 16:34 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]


Das "Minimal Footprint Install" ist eine Variante des UltraPoorMansInstall.

Das Prinzip:

Man bootet Kanotix mit Hilfe von ein paar DOS-Tools, z.B. auf einer DOS-Bootdiskette.
Dabei nutzt man die Eigenschaft von Kanotix, anstatt von CD auch aus einer auf der Festplatte gespeicherten Kanotix-ISO-Datei heraus starten zu können.

Die Nachteile dieser Methode:
  • Man muss in Kauf nehmen, mit Kanotix (weiterhin) in der Form einer unveränderbaren "LiveCD" zu arbeiten;
  • Die Kanotix-ISO-Datei muss auf der Festplatte gespeichert sein;
  • Es ist ein bootfähiges DOS erforderlich, also eine DOS-Bootdiskette oder eine DOS-Partition auf der Festplatte;
  • Es sind DOS-Grundkenntnisse erforderlich;
  • Es ist einmalig etwas "Handarbeit" erforderlich;
  • Ein verwendetes Programm (NTFSDOS) ist "Closed Source".

Die Vorteile dieser Methode:
  • Das CD-ROM-Laufwerk ist nicht zwingend notwendig;
  • Das CD-ROM-Laufwerk muss nicht bootfähig sein;
  • Die Partitionierung muss nicht verändert werden, auch wenn keine freie Partition vorhanden ist;
  • Der Bootvorgang lässt sich komplett automatisieren, mit beliebigen Parametern;
  • Der Bootvorgang wird beschleunigt, und die Reaktions- und Ladezeiten sind kürzer;
  • Die Veränderungen am PC sind minimal (daher der Name "Minimal Footprint Install").



Und so geht's:

Zunächst muss man die Kanotix-ISO-Datei irgendwie auf die Platte zu bekommen, dies ist die einzige Veränderung am PC.
Mehrere Möglichkeiten sind denkbar, u.a.:
  • Man lädt sie aus dem Internet (natürlich nur, wenn man sie nicht schon irgenwo gespeichert hat ...);
  • Man erstellt mit OMI ('Optical Media Image', Bestandteil der SHSUCD Suite) eine ISO-Datei aus einer vorhandenen bootfähigen CD;
  • Man kopiert sie von CD (dazu muss man die Kanotix-ISO-Datei als Datei auf eine CD gebrannt haben);
  • Man kopiert sie per Laplink-Kabel unter DOS von einem PC zu einem anderen, z.B. mit File Maven (Bestandteil der Universal Boot CD), xtlink oder ZIP.
    Wenn die Festplatte mit NTFS formatiert ist, scheidet diese Möglichkeit aus, da NTFS unter DOS nur gelesen werden kann!

Der Boot-Vorgang in Kurzform:
  1. DOS starten, z.B. mit einer FreeDOS-Bootdisk;
  2. Mit NTFSDOS lesenden Zugriff auf NTFS-Partitionen ermöglichen;
  3. Mit SHSUCDHD und SHSUCDX (Bestandteil der SHSUCD Suite) ein CD-ROM-Laufwerk mit der Kanotix-ISO-Datei emulieren;
  4. Mit LOADLIN-1.6c den Kernel und die Init-RAM-Disk aus dem emulierten CD-ROM-Laufwerk laden und starten, dabei mit den Parametern "fromhd=" und "fromiso=" die Partition, den Pfad und den Namen der Kanotix-ISO-Datei angeben.

Hinweis:
Der Link zu LOADLIN scheint tot zu sein (02.05.2006).
[[http://archive.ubuntu.com/ubuntu/pool/universe/l/loadlin/loadlin_1.6c-0.4.tar.gz Hier]] fand ich ein Ubuntu-Paket, dass LOADLIN-1.6c enthält. 
Es geht vielleicht auch mit tiny.exe, Teil des Boot-Loaders [[http://gujin.sourceforge.net Gujin]]


Zum Verständnis:
  • Schritt 2 legt für jede vorhandene NTFS-Partition unter DOS einen Laufwerksbuchstaben an (dieser Schritt ist natürlich nur dann notwendig, wenn die Kanotix-ISO-Datei aus einer NTFS-Partition gespeichert ist).
  • Schritt 3 entspricht dem, was man mit den Demon Tools unter Windows bzw. mit dem Loop Device unter Linux machen würde: Man emuliert ein Laufwerk bzw. ein Device aus einer (ISO-)Datei. Auf diese Weise kommt man an die Kernel-Datei (vmlinuz) und an die Init-RAM-Disk-Datei (miniroot.gz) heran, die im Verzeichnis /boot auf der CD liegen.
  • Schritt 4 entspricht dem, was man mit einem Bootloader wie Lilo, Grub oder Isolinux macht: Man lädt und startet den Kernel mit der Init-RAM-Disk, dabei übergibt man dem Kernel die gewünschten Parameter.

Um den Bootvorgang zu automatisieren, legt man für die Schritte 2, 3 und 4 ein Script (eine Batch-Datei) auf der DOS-Bootdisk an:

ntfsdos
shsucdhd /F:C:\Kanotix\ktx05-04.iso
shsucdx /D:SHSU-CDH,L
loadlin @ktx05-04.hd


Zum Verständnis:
  • Die Kanotix-ISO-Datei liegt in diesem Fall unter "C:\Kanotix\ktx05-04.iso". SHSUCDHD legt (standardmässig) einen CD-ROM-Treiber mit dem Namen "SHSU-CDH" an, dem hier mit SHSUCDX der Laufwerksbuchstabe "L" zugewiesen wird.
  • LOADLIN bietet die Möglichkeit, die Parameter für's Booten mit einer (Text-)Datei zu übergeben. Dem Namen der Datei muss dazu ein "Klammeraffe" vorangestellt werden.

In diesem Fall stehen die Parameter für's Booten mit LOADLIN in der Datei "ktx05-04.hd":

L:/boot/vmlinuz
initrd=L:/boot/miniroot.gz
ramdisk_size=100000
init=/etc/init
lang=de
apm=power-off
vga=794
xmodule=fbdev
nomce
quiet
alsa
noprompt
noeject
fromhd=/dev/hda1
fromiso=Kanotix/ktx05-04.iso


Zum Verständnis:
  • Die hier angegebene Zusammenstellung der Parameter entspricht dem Menüpunkt "Framebuffer Mode 1280x1024" im deutschsprachigen Extra-Menü von Grub (Datei /boot/grub/extra_d.lst auf der CD).
  • Mit dem VGA-Code ("vga=XXX") wird die Auflösung und die Farbanzahl festgelegt.
  • Der Parameter "xmodule=fbdev" war in meinem Fall für das Starten von X notwendig.
  • Pfad und Name des Kernels müssen an erster Stelle stehen, die Reihenfolge der restlichen Parameter ist beliebig.


Ich wünsche viel Erfolg!



Anmerkung: LOADLIN und Debian

Nach meinen Erfahrungen harmoniert LOADLIN nicht (immer) mit Debian (stable): Auf meinem PC lässt sich XFree86 grundsätzlich nicht starten, wenn mit LOADLIN von einer FreeDOS-Bootdisk gebootet wurde. Ob es an LOADLIN oder FreeDOS liegt, kann ich nicht sagen. Bei Verwendung des GRUB Bootmanagers tritt dieses Problem nicht auf.


zurück

XML Revisions of $tag
Seiten-History :: Letzter Editor : RoEn :: Eigentümer : ZacZac ::
Powered by pnWikka 1.0
 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.