25.10.2014, 17:03 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]
about:config (erstellt 14.12.2011)(in Bearbeitung ... )

Privatsphäre in Gefahr
Safebrowsing
Google will Daten. Google stellt dafür, natürlich nur zu unserer Sicherheit!!!, einen Dienst zur Verfügung, der uns vor unliebsamen Internetgefahren schützen soll. Dazu führt Google eine Liste gefährlicher und gefälschter Internetadressen, deren Ersteller versuchen mit trickreichen Methoden Kennwörter und TANs vom Onlinebanking abzufangen.

Der Dienst nennt sich Safebrowsing, übersetzt etwa "sicheres Surfen" und funktioniert so, dass jede eingegebene URL in dem Browser Google zwecks Kontrolle übermittelt wird. So bekommt man bei Gefahr eine Warnung angezeigt. Danke Google! Der Dienst scheint ein Standard der Google-Toolbar (Windows) zu sein ist aber auch standardmäßig in Iceweasel / Firefox (Linux) aktiviert. Abstellen kann man es nur in der Konfigurationsdatei - ein "Otto-Normal-Verbraucher" würde sich dort nie hinwagen!

Die Internetseiten, die man besuchen will und in der Adresszeile des Browsers "ab<enter>t", werden zuerst mit Google's Datenbank abgeglichen. Das ist höchstens für sehr unerfahrene Windowsnutzer erforderlich, die gerne ausversehen mal einen Link einer Spammail öffnen oder sich gerne von fragwürdigen Angeboten im Internet verleiten lassen.

Lösungsbeispiel:
Wem es stört, dass die Funktion Safebrowsing aktiv ist, der kann in der Konfigurationsdatei die jeweiligen Parameter ändern. Gibt man in der Filterzeile der about:config safebrowsing ein, bekommt man schnell jeweilige Einträge angezeigt. Per Doppelklick kann man nun den Parameter der Zeile browser.safebrowsing.enabled auf false setzen. Der Eintrag wird nun Fett und zeigt somit die manuelle Änderung. Auch die Eingabe von "goog" in der Filterleiste ist interessant.

Wer noch keine Änderungen an der Mozilla Konfigurationsdatei vorgenommen hat, der sollte zuerst den Abschnitt "Grundlegendes zu der Änderung von Firefox-Konfigurationsdateien" weiter unten lesen.

Da Addons gerne Parameter auf einen Standard zurücksetzen, empfiehlt es sich, alle Google-URLs unter Safebrowsing zu löschen. Sollte nun ein installiertes Firefox-Addon den Wert von browser.safebrowsing.enabled wieder auf true setzen, würde die ganze Sache sonst wieder funktionieren.

Alle manuellen Änderungen am Standard-Benutzerprofil von .mozilla sind in der Datei prefs.js gespeichert. Ein Blick in die Datei mit
User@Rechner:~$ moz_verz=`find $verz.mozilla/firefox/* -maxdepth 0 -type d | grep default` ; cat $moz_verz/prefs.js

zeigt schnell, welche Parameter hinzugefügt oder geändert worden sind. Dies tun vorallem auch AddOns.

Hier mal ein Ausschnitt aus der Datei prefs.js
user_pref("browser.safebrowsing.enabled", false);
user_pref("browser.safebrowsing.malware.enabled", false);
user_pref("browser.safebrowsing.malware.reportURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.0.gethashURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.0.keyURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.0.lookupURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.0.name", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.0.reportURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.provider.0.updateURL", "");
user_pref("browser.safebrowsing.remoteLookups", false);

user_pref("privacy.cpd.siteSettings", true);
user_pref("privacy.sanitize.migrateFx3Prefs", true);

user_pref("security.warn_viewing_mixed", false);

user_pref("xpinstall.whitelist.add", "");
user_pref("xpinstall.whitelist.add.103", "");

user_pref("urlclassifier.keyupdatetime.https://sb-ssl.google.com/safebrowsing/newkey", 1422952074);


Grundlegendes zu der Änderung von Firefox-Konfigurationsdateien
Die Konfigurationsdatei von Firefox ist über den Browser zu erreichen, indem man in der Adresszeile about:config eingibt und mit Enter bestätigt. So wird einem Zugang gewährt, zu der sehr umfangreichen Konfigurationsdatei. Man bekommt deshalb eine Warnung, dass man nur dann Änderungen vornehmen soll, wenn man genau weiss was man tut.

Andere mögliche Eingaben sind about:addons about:blank about:blocked about:certerror about:crashes about:credits about:home about:neterror about:plugins about:privatebrowsing about:sessionrestore chrome: about:addons, about:support, about:plugins, about:buildins.

Links und Quellen:
http://www.supportnet.de/t/2298731
http://www.abakus-internet-marketing.de/foren/viewtopic/t-86671.html
https://amish-geeks.de/blog/firefox-vs-google-safebrowsing/

Zurück
XML Revisions of $tag
Seiten-History :: Letzter Editor : Brilliant :: Eigentümer : Brilliant ::
Powered by pnWikka 1.0
 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.