22.07.2018, 00:37 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
mischu
Titel: D-Link DWL122  BeitragVerfasst am: 15.01.2006, 16:31 Uhr



Anmeldung: 12. Dez 2004
Beiträge: 143
Wohnort: BB
ola,

trotz aller gelesener threads im forum und Wiki,komme ich nicht klar mit der Einrichtung dieses WLAN-USB Sticks weil ich nicht schnalle wie ich das script zu editieren habe und wie ausführen usw.....habe null ahnung netzwerk,Lan und Co........wer kann mir mal kräftig unter die Arme greifen?...ich habe Kanotix 2005-04 mit KDE 3.5 installiert auf ziehmlich aktuellen stand...und die WLAN-geschichte ist das einzigste,was mir nun noch zu einem ,meinem Kanotix fehlt.

Micha
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
horo
Titel:   BeitragVerfasst am: 15.01.2006, 20:31 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 700
Wohnort: Berlin
Hi,

hast Du die Kommentare im Wiki gelesen, danach bin ich vorgegangen. Der Stick läuft dann _ohne_ weitere Skripte beim Einstecken. So siehts kurz gesagt bei mir aus:

/etc/network/interfaces:
Code:
...
allow-hotplug wlan0

iface wlan0 inet static
        address 192.168.178.154
        netmask 255.255.255.0
        network 192.168.178.0
        broadcast 192.168.178.255
        gateway 192.168.178.1
        wireless-mode managed
        wireless-key xx:xx:xx:...:xx
        wireless-essid MY_ESSID
...

In /etc/wlan/wlan.conf setze ich den Verweis auf MY_ESSID:
Code:
...
##########
# Note:  To bind to a specific network, change the SSID to something different
#        and create the file /etc/wlan/wlancfg-<SSID> with your network-
#        specific settings.  If this file is not present, the settings in
#        /etc/wlancfg/wlancfg-DEFAULT are used.
#
# for example:
#    SSID_wlan0="linux-wlan"
# This expects a file called "/etc/wlan/wlancfg-linux-wlan" to be present.
#
# Use a SSID of "" to associate with any network in range.
#########

SSID_wlan0="MY_ESSID"
ENABLE_wlan0=y
...

Dann kopiere ich wlancfg-DEFAULT nach wlancfg-MY_ESSID und trage dort meinen Key wie oben ein:
Code:
...
#=======WEP===========================================
# [Dis/En]able WEP.  Settings only matter if PrivacyInvoked is true
lnxreq_hostWEPEncrypt=true     # true|false
lnxreq_hostWEPDecrypt=true     # true|false
dot11PrivacyInvoked=true        # true|false
dot11WEPDefaultKeyID=0          # 0|1|2|3
dot11ExcludeUnencrypted=true    # true|false, in AP this means WEP is required.

# If PRIV_GENSTR is not empty, use PRIV_GENTSTR to generate
#  keys (just a convenience)
# add-ons/ in the tarball contains other key generators.
PRIV_GENERATOR=/sbin/nwepgen    # nwepgen, Neesus compatible
PRIV_KEY128=false               # keylength to generate
PRIV_GENSTR=""

# or set them explicitly.  Set genstr or keys, not both.
#dot11WEPDefaultKey0=           # format: xx:xx:xx:xx:xx   or
#dot11WEPDefaultKey1=           #         xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx:xx
#dot11WEPDefaultKey2=           #  e.g.   01:20:03:40:05   or
#dot11WEPDefaultKey3=           #         01:02:03:04:05:06:07:08:09:0a:0b:0c:0d
dot11WEPDefaultKey0=xx:xx:xx:...:xx
dot11WEPDefaultKey1=
dot11WEPDefaultKey2=
dot11WEPDefaultKey3=
...


Ciao Martin

_________________
omnia vincit pecunia
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
mischu
Titel:   BeitragVerfasst am: 15.01.2006, 20:39 Uhr



Anmeldung: 12. Dez 2004
Beiträge: 143
Wohnort: BB
@martin

danke für die umfangreiche antwort...aber ich habe dabei null durchblick in der sache und das macht es mir so schwer zu verstehen,bin wohl doch zu alt dafür Traurig ich werd das morgen mal probieren irgendwie,aber ich weiß schon das ich dabei im sumpf stecken bleibe-weil ich einfach noch nicht verstehe,was ich da tue(n muß).

micha
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
horo
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.01.2006, 08:38 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 700
Wohnort: Berlin
Hi Micha,

Du willst die DWL zum Laufen bekommen, die sollte schon so von 2005-04 unterstützt werden.
Hilfreich ist es in der Textkonsole zu probieren. <ALT><STRG><F1> bringt Dich dorthin. Zurück zu KDE mit <ALT><STRG><F7>.
Dort als root einloggen und die DWL stecken - eventuell nochmal ziehen und wieder stecken. Dann sollte schon die Firmware geladen werden und Du siehst die Meldungen. Auch "iwconfig" müsste was zeigen.
Ein sinnvolles Tool zur Systemverwaltung ist der Midnight Commander, Aufruf mc - sowas wie Norton Commander - nur viel besser (<STRG>O zeigt/versteckt die Ausgaben der Kommandos). Den müsstest Du eigentlich kennen.
Zitat:
bin wohl doch zu alt dafür

Wenn das klappt, kannst Du weiter experimentieren, z.B. mit netcardconfig. Zunächst ist es auch sinnvoll, WEP &Co im Access-Point abzuschalten und unverschlüsselt zu fahren.

Ciao Martin

P.S.:Je besser Du dein Ziel, die Vorgehensweise und die Probleme beschreibst, umso größer ist die Chance auf Hilfestellung. Hilfreich ist auch der Chat #kanotix, da kann man im Dialog den Fehler suchen - trau Dich.

_________________
omnia vincit pecunia
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Astaroth
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.01.2006, 11:58 Uhr



Anmeldung: 15. Dez 2005
Beiträge: 24

Die 2005-04 Unterstützt den DWL122?
Davon krieg ich aber nichts mit.. seit ich die 04 drauf hab, wird das Ding nichtmehr erkannt -_-
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
horo
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.01.2006, 12:17 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 700
Wohnort: Berlin
meiner läuft mit prism2_usb, sowohl mit 2.6.14-kanotix-9 als auch mit 2.6.15-kanotix-1

Ciao Martin

_________________
omnia vincit pecunia
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Astaroth
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.01.2006, 12:18 Uhr



Anmeldung: 15. Dez 2005
Beiträge: 24

Den 2.6.14-kanotix-9 hab ich auch. Wie hast du das Ding zum laufen gebracht?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
mischu
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.01.2006, 20:23 Uhr



Anmeldung: 12. Dez 2004
Beiträge: 143
Wohnort: BB
@horo

also,hab das alles mal so probiert wie du beschrieben hast,aber bei diesem wirrwar von daten,abfragen und einstellungen die zu tätigen sind-da hat einer der davon nix versteht keine chance,das jemals zum laufen zu bekommen Traurig ich muß passen und werd in depressionen versinken....warum ist das hier alles so kompliziert zu verstehen?....ich werd wohl nen preis auslosen müssen,damit ich irgendwo auf der welt jemanden finde,der mir das per ssh einrichtet oder mich per persöhnlichem chat führt....ich gebe noch nicht auf,habe aber keinen plan mehr

danke trotzdem

micha
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
horo
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2006, 08:18 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 700
Wohnort: Berlin
Hi michu,

<KANOMODE>mach doch mal genau, was man Dir sagt</KANOMODE>

Also nochmal ganz langsam - ich zitier mich mal:
"Hilfreich ist es in der Textkonsole zu probieren." Soll heißen: Wechsele in die Textkonsole.
"<ALT><STRG><F1> bringt Dich dorthin." Soll heißen: Drücke die genannten Tasten (gleichzeitig).
"Dort als root einloggen" Soll heißen: Tippe den Namen root und dann, wenn Du gefragt wirst, Dein Passwort (das Du nicht sehen kannst).
"und die DWL stecken - eventuell nochmal ziehen und wieder stecken." Soll heißen: Stecke die DWL, warte ca. 10 Sekunden. Wenn dann ca. 10 Zeilen Text erscheinen, ist alles gut, ansonsten rausziehen und erneut stecken.
"Dann sollte schon die Firmware geladen werden und Du siehst die Meldungen." Die erwähnten ca. 10 Zeilen, die Du nicht verstehen musst.
Einschub: Wenn immer noch nicht von Firmware zu sehen ist, probiere "modprobe prism2_usb" und erneut stecken.
"Zurück zu KDE mit <ALT><STRG><F7>. " Soll heißen: Drücke die drei Tasten (gleichzeitig).
Berichte uns, was Du getan und gesehen hast. Dann geht es weiter.
Vielleicht bist Du ja auch schon soweit, aber davon lese ich in Deinem Post außer Selbstmitleid leider nichts.

Ciao Martin

P.S.: gib nicht auf, hier wollen Dir viele helfen, wenn Du die Hilfe annimmst. Da kann auch nicht soviel kaputt gehen, als wenn Du jemanden per ssh (als root) auf Deinen Rechner zugreifen lässt.

_________________
omnia vincit pecunia
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gs
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2006, 11:10 Uhr



Anmeldung: 06. Jan 2005
Beiträge: 635

darf ich mich hier einklinken - habe nämlich dasselbe Problem wie Mischu am 1.5.1 gepostet hat.
Vorab zu meiner "Ausrüstung": ACER Notebook, Kanotix-2005-04-LITE darauf installiert, dazu eine Fritz.box SL Wlan als Router. D-Link-usb-Stick DWL 122. Stick und Fritz.box funktionieren mit WinXP, das ich auf einer anderen Partition habe.
Habe zuerst im Wiki geschaut, verstehe aber die dortigen Anweisungen mit Script anpassen (wie?) und Einträge verändern und umkopieren so gut wie überhaupt nicht. Bin seit einigen Stunden im Forum auf Suche und habe gestern schon einige Antworten zu Mischu's und meinem Problem gelesen und soweit verstanden, ausprobiert.
Also: beim booten wird der D-Link 122 als Prism...... wohl erkannt und es finden sich einige Zeilen "HCDPdiscover .........", offenbar ohne Ergebnis.
KNemo nennt bei der Wahl "Voreinstellungen" lan0 und lan1 und unter lan1-Schnittstellenstatus ist als ESSID Fritz!Box SL WLAN auch eingetragen.
Offenbar sind also sowohl die Fritz.box als auch der DLW 122 für das Kanotix-System präsent.

Wenn ich obige Anweisung befolge, also auf Konsole wechsle und den Stick aus - und wiedereinstecke, erscheinen ca 20 Zeilen Text, etwa wie folgt:
new full speed USB device using uhci_hcd and address4
..................
writing 4096 bytes to ram....
ident:nic h/w:id=0x8026 1.0.0
ident pri f/w: id=0x15 1.1.3
ident........
..........
Prism2 card SN: 00000000000
linkstatus=CONNECTED
KNemo zeigt aber nach wie vor keine Verbindung und im Browser kommt nach wie vor die Meldung....nicht gefunden...

/etc/network/interfaces ist wie folgt:

auto lo lan1
iface lo inet loopback
iface lan1 inet dhcp
Aufruf von ifconfig: no wireless extension

Wäre toll, wenn Mischu und ich mit Eurer Hilfe klarkämen....
und nichts für ungut, Horo, aber das ist mir, wie die Anleitung im Wiki, zu hochgehängt....

ach noch was: zuerst habe ich natürlich "Netzwerkkarte einrichten" mit Kanos gui probiert:
da werden zwei Karten angezeigt, offenbar die im Notebook eingebaute lan0 und die "Wlan_karte" als .......prism2_usb als wlan0
Wenn ich letztere markiere und Enter drücke, wird gefragt, ob mit DHCP, ja, dann passiert länger nichts und schließlich kommt die Meldung "interface aktiviert, beim Systemstart automatisch aktivieren", wo ich mit ja antworte. Jetzt poppt sofort der Dialog von vorher "bitte Netzwerkkarte auswählen" auf den Bildschirm und das Spiel könnte von neuem beginnen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Georgy
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2006, 13:15 Uhr



Anmeldung: 01. Jan 2004
Beiträge: 1377
Wohnort: Schwabenländle
wenn ich dazu mal was sagen darf:
1. horo, das mit dem kanomode war gut Winken

2. find ich das seit udev ein wenig verwirrend mit den schnittstellen namen. Jedoch glaub ich nicht dass ein wlan-gerät als "lanX" betitelt wird.
Mann muss aufpassen dass da nicht z.b. firewire gemeint ist.

3. Traut den kde-toos nicht zu weit.

4. ab und zu ist es hilfreich das "netwerkkarte konfigurieren" - skript, das eigentlich "netcardconfig" heisst, auf einer konsole auszuführen um mal mitzubekommen was da so an meldungen hingeschreibselt werden.

5. eine liste aller netzwerk-geräte die das linuxsystem kennt, kriegt man mit "ifconfig -a" angezeigt. Wenn man nicht weiss welches welches idt, dürfte zumindest die mac-adresse zur unterscheidung helfen. Bei ner PCMCIA-Wlan-karte sit die meistens auf der rückseite abgebildet, bei den sticks weiss ichs nicht genau.

6. knemo zeit einem den linkstatus erst an wenn auch eine ip-adresse vergeben wurde. das kann logischerweise erst geschehen, wenn eine verbindung zum netzwerk mit SSID und konsorten (wep-key usw) aufgebaut wurde.

7. kleine veranschaulichung wie ich das bei meiner atheroskarte zeitweise machte als ich in nem "fremden" wlan war.
- karte anstöpseln, in meinem fall bekomme ich dabei ein device namens ath0 (atheros-standard)
- als nächstes bietet sich an, entweder z.b. im kde-kontrollzentrum die kwifi-verwaltung zu benutzen um die wireless-parameter zu setzen, oder das per klik installierbare "wlassistant" oder schlicht das consolenprogramm iwconfig.
- man muss aufpassen, auch wirklich alle relevanten parameter zu setzen, also die SSID, den kanal, den managed-modus, den key und manchmal auch noch den accesstype (also open oder restricted).
wenn man iwconfig dafür nimmt, hilft die manpage da weiter.
- wenn man sich sicher ist, dass alle diese einstellungen stimmen, und evtl. mal ein erstes lebenszeichen zu spüren ist (z.b. das kleine kwifi-applet einen linkstatus und ein "assigned to accesspoint xyz" anzeigt) oder man sonst einfach das ganze testen will, muss eine ip-adresse vergeben werden. Meistens wird das in managed-netzen (mit accesspoint bzw. router) mit dhcp geschehen, und ein einfachen "pump -i ath0" (in meinem fall, ansonsten eben den namen des richtigen devices einsetzen) sollte das netzwerk inkl. knemo zum leben erwecken.

- in meinem fall wird nach einstöpseln der karte das gerät automatisch geuppt. Sollte das nicht so sein, muss evtl. zu anfang noch ein "ifconfig ath0 up" (wieder bezogen auf meine atheros) gemacht werden, damit das gerät überhaupt zur verfügung steht.

soviel mal von mir zum thema wlan.

grüßchen
Geo

_________________
Manche Menschen haben einen Horizont mit dem Radius null, das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Die Realität ist nur der lanweiligste Teil des Vorstellbaren...

---- Freie Software für freie Bürger! ----
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
gs
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2006, 14:52 Uhr



Anmeldung: 06. Jan 2005
Beiträge: 635

hallo, georgy, will versuchen, deine Liste abzuarbeiten: schon mal danke!
mit ifconfig -a kommt eine Liste mit Details zu lan0, lo und wlan0 - Netzwerkstick ist also erkannt.
Aber was ist und wo finde ich "kwifi-verwaltung" oder wo kann ich sonst die wireless-parameter setzen?
iwconf in der Konsole ergibt "command not found"
mit pump -i wlan0 findet sich die Angelegenheit im KNemo als lan1-Schnittstellen-Status und die ESSID ist als FRITZ!Box SL WLAM dort zu sehen, aber es fehlen wohl die weiteren von dir als einzugeben genannten Parameter.....

Aber ich denke, jetzt bin ich nah dran (?)
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
horo
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2006, 15:28 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 700
Wohnort: Berlin
Hi gs,

kwifi-verwaltung gibt's im KDE-Menu->Internet.
nicht iwconf sondern iwconfig.
Zwei Tips dazu:
"locate iwconf" zeigt alle Dateien mit iwconf im Namen/Pfad.
Gib mal iwconf in der Konsole ein und drücke <TAB>; wenn's piepst nochmal <TAB> (Programmnamen werden dann vervollständigt).

Ciao Martin

P.S.:
was sagt "route" und was sagt "ifconfig wlan0" (in der Konsole)?

_________________
omnia vincit pecunia
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
mischu
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2006, 17:49 Uhr



Anmeldung: 12. Dez 2004
Beiträge: 143
Wohnort: BB
hi martin,

ich habe genau das gemacht was du mir im ersten Tip geschrieben hast-erkannt wird das teil und die treiber anscheinend auch geladen-die konfiguration des ganzen bringt mich letztendlich um den verstand.hier die ausgabe nach dem<KANOMODE>:

über 40 zeilen mit ndiswrapper usw.
letzten 2 zeilen lauten:

<5>prism2usb_init:prism2usb.0:0.2.3 loaded
prism2usb-init:dev_info is:prism2usb

beide grünen leds am stick haben dabei durchgehendes leuchten

konsole sagt zu iwconfig wlan0 .

micha@Box-1:~$ ifconfig wlan0
wlan0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:11:95:83:0B:67
BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)


micha


Zuletzt bearbeitet von mischu am 17.01.2006, 18:28 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
gs
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2006, 18:25 Uhr



Anmeldung: 06. Jan 2005
Beiträge: 635

@horo
habe "route" und " ifconfig wlan0" durchgeführt - Ausgaben im folgenden Screenshot. Enthält auch die Ausgabe von kwifi. Hier wechselt leider im Sekundenabstand "verbunden mit Fritz.box...." und "Netzwerksuche".
Hab schon gedacht, der D-Link-Stick ist defekt, funktionert aber vom selben Standort mit demselben Computer unter WinXP tadellos, dort auch die Meldung über eine sehr gute Signalstärke.

file:///home/schlrfkan04hda6/Desktop/Bildsch.foto.jpg
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gs
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2006, 18:32 Uhr



Anmeldung: 06. Jan 2005
Beiträge: 635

tschuldigung, klappt wohl nicht mit dem Einfügen des Bildschirmfotos. also anders:
ifconfig wlan0:
wlan0 IEEE 802.11-b ESSID:"FRITZ!Box SL WLAN" Nickname:"FRITZ!Box SL WLAN"
Mode:Managed Frequency:2.437 GHz Access Point: 00:04:0E:20:EF:0F
Bit Rate:11 Mb/s Tx-Power:18 dBm
Retry min limit:8 RTS thr:off Fragment thr:off
Encryption key:off
route:
root@KanotixBox:~# route
Kernel IP Routentabelle
Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface
192.168.178.0 * 255.255.255.0 U 0 0 0 wlan0
und bei kwifi sieht man die Fritz.box und einen grünen Balken für die Verbindungsstärke, aber wie gesagt, ist dies nicht stabil und es funktionert nach wie vor kein Internetzugang.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Georgy
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2006, 19:04 Uhr



Anmeldung: 01. Jan 2004
Beiträge: 1377
Wohnort: Schwabenländle
1. scheint da ne default-route zu fehlen (versuch mal "route add default gw 192.168.178.1")

2. tested man das mit dem internet eh ma besten mit nem ping, sonst könnten die nameserver noch ärger machen.

3. hast du nachdem das angezeigt wird schon ein "pump -i wlan0" versucht? wegen IP-adresse?

grüßchen
Geo

_________________
Manche Menschen haben einen Horizont mit dem Radius null, das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Die Realität ist nur der lanweiligste Teil des Vorstellbaren...

---- Freie Software für freie Bürger! ----
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Georgy
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2006, 19:12 Uhr



Anmeldung: 01. Jan 2004
Beiträge: 1377
Wohnort: Schwabenländle
ach ja leute, und verwechselt mir bitte nicht iwconfig mit ifconfig!

iwconfig ist für wireless-sachen zuständig und ifconfig für netzwerkkarten allgemein.

dieses kleine kwifi-tool hat oben im menü nen "einrichtugnsdialog" oder wie genau das teil heisst...
damit wird ein teil des kde-kontrollzentrums geöffnet wo man SSID, verschlüsselungsparameter usw. einstellen kann.
als "beim verbindungsaufbau auszuführendes skript" habe ich bei mir den "pump -i wlan0" bzw. in mienem fall das ganze mit ath0 eingetragen, und wenn man dann unten auf "profil 1" stellt und daneben auf den "aktivieren" - button klickt, sollte das ganze loslegen.

ein pausenloses verbindungsabreißen deutet für mich auf nen verschlüsselungsfehler hin bzw. ist das "open/restricted" nicht korrekt gesetzt.

grüßchen
Geo

_________________
Manche Menschen haben einen Horizont mit dem Radius null, das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Die Realität ist nur der lanweiligste Teil des Vorstellbaren...

---- Freie Software für freie Bürger! ----
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
horo
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2006, 19:47 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 700
Wohnort: Berlin
Noch 'ne Idee: ich hatte Probleme mit pump, mit dhclient ging's.

Ciao Martin

_________________
omnia vincit pecunia
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gs
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.01.2006, 19:10 Uhr



Anmeldung: 06. Jan 2005
Beiträge: 635

Problem jetzt gelöst - allen Ratgebern ein dankeschön.

Nachdem ich mit der Herumprobierei meine Netzwerkeinstellungen ziemlich durcheinander gebracht hatte, habe ich mit einer Neuinstallation haargenau das Vorgehen von Horo - 15.1. - durchgeführt, mit der kleinen Ausnahme, dass ich für den key "open" eingesetzt habe - schien mir eine Komplikationsmögichkeit weniger. Die Tage des Herumprobierens haben mir allerdings erst ermöglicht, die Anweisungen von Horo zu verstehen (z.B was heißt MY_ESSID etc)
Ich schreibe diese, für mich dieses Thema gottseidank abschließenden, Zeilen mit dem D-Link-Wlan.

Noch ein kleines PS: hatte in der Zwischenzeit das D-Link-Problem mit Kubuntu und PCLinuxOS ohne Erfolg zu lösen versucht, aber mit SuSE 10 und Yast den Zugang in wenigen Minuten funktionierend. Für Anfänger sicher leichter.......
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Ralph
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.07.2006, 22:46 Uhr



Anmeldung: 05. Jun 2005
Beiträge: 67

Hallo,

mein dwl122 geht unter 2005-04 auch noch nicht .... Traurig
Unter 2005-03 mit dem perl-script dwl122.pl hier aus dem Forum
( und natuerlich meinem ssid+key ) funktioniert er aber prima ...
( schreibe gerade diesen eintrag damit ... )
Ein von CD gebootetes 2005-04 hat aber sogar fast hart gehangen ! Überrascht
Ich hatte in /etc/wlan die beiden im Forum erwaehnten Dateien berabeitet ...
( man muss sie kopieren und dann den link loeschen und sie zurueckkopieren
wegen des read-only-filesystem ... )
Dann den dwl122 eingesteckt ... hing ... ( daher auch kein log/dmesg moeglich ... )
( ich konnte noch 2 fenster schliessen und textconsole/Grafik switchen aber
kein command ging )
bei dem perl-script musste ich auch keinen funkkanal angeben ...

gibt es villeicht wieder so ein script wo man nur seine ssid+key einbauen muss
und das macht dann alle einstellungen ... ??? Smilie

Ralph
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
senfi
Titel:   BeitragVerfasst am: 10.07.2006, 08:23 Uhr



Anmeldung: 29. Mai 2006
Beiträge: 82

ich hab den stick auch. habe ihn eingesteckt. lsusb zeigt ihn brav an. via iwconfig eingestellt. einmalig in die /etc/networking/interfaces aufgenommen. einmal networking neu gestartet und schon bekommt er (mit WEP) eine ip. aber mit den kde-einstellungstools habe ich schlechte erfahrungen gemacht.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Ralph
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.07.2006, 23:06 Uhr



Anmeldung: 05. Jun 2005
Beiträge: 67

Danke fuer die infos. ich hab es heute auch wieder versucht ...
das kde-tool zeigt den stick und das wlan zwar an
aber die verschluesselung liess sich nicht aktivieren und wieder hing alles ...
hab dann mal in dem perl-script nachgesehen wass es fuer befehle erzeugt.
es sind mit wep .....( und anderem key ... ) :

wlanctl-ng wlan0 dot11req_mibset mibattribute=dot11PrivacyInvoked=true
wlanctl-ng wlan0 dot11req_mibset mibattribute=dot11WEPDefaultKey0=00:00:00:00.........
pump -i wlan0

danach ging dann alles ... bin gerade damit online ...
weiss jemand wie ich soetwas als script unter root beim start der CD laufenlasse ?
( habe NTFS + FAT + ext3 partitionen wo ich es speichern koennte ... )

Ralph
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.