19.04.2014, 10:03 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
gummibaerchen
10 Titel: KDE  BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 19:05 Uhr



Anmeldung: 01. Nov 2006
Beiträge: 32

Hallo,

auch wenn ich bisher nur gelesen habe und noch auf meine Kanotix CDs warte bin ich sehr gespannt, was mich erwartet.

Das wird das erste mal sein, dass ich nach SuSe 9.2 Professional mal wieder KDE vorgesetzt bekommen.

Hier im Forum sind ja schon nen paar Leute ganz gut beim Gnome-Bashing dabei (wink zu hey_ian).

Aber irgendwie lese ich nur öh, KDE ist ein Muss für Profis blablubb Winken

Ich bin sehr zufrieden mit Evolution, und vor allendingen Gnome 2.16 mit Tomboy etc, aber ich entdecke auch immer nette (oftmals einfach Eye-Candy) Dinge auf KDE Screenshots.

Ich wollte jetzt einfach mal darum bitten, dass ihr mir sachlich sagt, was ihr bei KDE besser findet als bei Gnome!


So dann bin ich mal gespannt... Was mir zum Beispiel gut gefällt ist, dass ich echt für alle meine Zwecke ne GTK Anwendung habe (uhh wie ich F-Spot liebgewonnen habe), aber das habt "ihr" sicher auch.

Ansonsten sollte es nicht zu schwer sein, eine Koexistenz auf meinem PC aufzubauen, oder?

Gruß,
Timm
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Crest
Titel: RE: KDE  BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 19:24 Uhr



Anmeldung: 03. Okt 2006
Beiträge: 415
Wohnort: Berlin
So wie ich keine Religion aus meinen installierten Betriebssystemen mache (Ubuntu-Bashing wird hier ja auch gerne betrieben. Bei mir hat Ubuntu aber ganz einfach schon mal Keyboard und Maus nicht erkannt, was imo inakzeptabel ist), so sehe ich auch die gewählte Benutzeroberfläche in erster Linie als Werkzeug. Und da ich mit KDE als Werkzeug zufrieden bin, sehe ich keinen Grund, zu Gnome zu wechseln. In den letzten Tagen habe ich aber verstärkt mit IceWM und Rox 'gespielt'. Auf meiner alten Mühle (pIII-450) so grundsätzlich auch nicht verkehrt und viele KDE-Anwendungen kann man ja auch problemlos unter IceWM starten Smilie
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
slam
Titel: RE: KDE  BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 19:42 Uhr



Anmeldung: 05. Okt 2004
Beiträge: 2069
Wohnort: w3
KDE = alles, was derzeit technisch möglich ist, manchmal etwas unübersichtlich und zu viel
Gnome = fast alles, im Fred Feuerstein Look - dafür etwas übersichtlicher (nicht schneller als KDE)
E17 = jede Menge Spass beim selber Bestimmen was zu sehen ist - flott und modern
XFCE = Windows 98 Look, nur ohne die Bluescreens - lässt sich aber auch ganz anders gestalten
Fluxbox = alles geht sauschnell - Optik aber nur auf ausdrücklichen Wunsch

Greetings,
Chris

_________________
"An operating system must operate."
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
hey_ian
Titel: Re: RE: KDE  BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 19:56 Uhr



Anmeldung: 22. Jan 2006
Beiträge: 448
Wohnort: Dresden
slam hat folgendes geschrieben::
KDE = alles, was derzeit technisch möglich ist, manchmal etwas unübersichtlich und zu viel
Gnome = fast alles, im Fred Feuerstein Look - dafür etwas übersichtlicher (nicht schneller als KDE)
E17 = jede Menge Spass beim selber Bestimmen was zu sehen ist - flott und modern
XFCE = Windows 98 Look, nur ohne die Bluescreens - lässt sich aber auch ganz anders gestalten
Fluxbox = alles geht sauschnell - Optik aber nur auf ausdrücklichen Wunsch

Greetings,
Chris


Also dieser Beitrag ist einfach SUPER. Nur verstehe ich nicht ganz was du mit Fred Feuerstein Look meinst.

@gummibaerchen: Schoen das du mich erwaehnst bei den GNOME bashern. Winken Ehrlich gesagt war ich selbst frueher mal GNOME User, ich fand meinen Einstieg ins GNU/Linux System mit GNOME auf RedHat Linux 8.0. Aber nach dem mich der GNOM auf Fedora Core 4 enttaescht hat, bin ich von RedHat auf Debian und von GNOME auf KDE umgestiegen. Was ich bei KDE besser finde? Ich habe mehr Einstellungmoeglichkeiten, ich habe Programme, die stabiler sind und mehr Funktionen bieten (z.B. Kopete vs. GAIM) und ich habe die eindeutig bessere Integration (siehe Konqueror, kannste wirklich nit mit Nautilus vergleichen, Nautilus ist einer der vielen Gruende fuer mich nicht GNOME zu nutzen). Ausserdem hat der GNOM fuer mich einfach nicht die besseren Werkzeuge (was ist das GNOME Aquivalent zu K3b?, Burneo und GnomeBaker sind es nicht). Zum Entwickeln ist Kdevelop auch viel besser geeignet als Anjuta oder Monodevelop. Gedit als Kate Alternative in GNOME bietet mir einfach nicht die Erweiterbarkeit und die Funktionsvielfalt. All in all finde ich auch die KDELibs einfach besser zum proggen, als gLib und GTK+. GNOME versucht dem User vieles leichter zu machen und ist fuer mich unbrauchbar geworden. Wenn KDE4 kommt auf Basis von Qt4 wird es dem GNOM sehr schlecht gehen.

_________________
Scanmetender[Soft] - Tender security solutions for your computer.
Scanmetender Standard - It is free! For GNU/Linux and Windows(R).
http://www.scanmetender.com
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
slam
Titel: Fred Feuerstein Look?  BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 20:10 Uhr



Anmeldung: 05. Okt 2004
Beiträge: 2069
Wohnort: w3
Das meine ich damit z.B.:

_________________
"An operating system must operate."
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
hey_ian
Titel: RE: Fred Feuerstein Look?  BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 20:20 Uhr



Anmeldung: 22. Jan 2006
Beiträge: 448
Wohnort: Dresden
Ah jetzt verstehe ich es auch Winken
Das ganze Look von GNOME hat finde ich a bissel a Steinzeit Thema als Grundlage, die Icon Sets (z.B. Gorilla oder der Standard Theme), die Symbolik, die Namen. Alles deutet irgendwie a bissel auf Steinzeit und Darwinismus hin.

_________________
Scanmetender[Soft] - Tender security solutions for your computer.
Scanmetender Standard - It is free! For GNU/Linux and Windows(R).
http://www.scanmetender.com
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
gummibaerchen
20 Titel:   BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 20:45 Uhr



Anmeldung: 01. Nov 2006
Beiträge: 32

Ja, KDE4, da freu ich mich auch schon drauf Smilie

Naja ich werds mir beides draufpacken, und KDE mal ganz genau unter die Lupe nehmen.

Also vom Look her finde ich den Ubuntu-Gnome Theme einfach genial.
Ist sehr aufgeräumt, manche mögen es minimalistisch nennen^^

und natürlich amaroK -> 10:1 für KDE (im Vergleich zu Rhythmbox)

@hey_ian: Du hattest mal gesagt, KDE hat den besseren Draht zu Debian, wie darf ich das verstehen? Ich dachte auch immer Gnome sei die (inoffizielle) Standard Desktop Umgebung.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hey_ian
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 21:06 Uhr



Anmeldung: 22. Jan 2006
Beiträge: 448
Wohnort: Dresden
Das KDE den besseren Draht zu Debian hat kannste an den Packete sehen. Die neusten Packete von KDE sind in SID, bevor diese sogar auf kde.org veroeffentlich werden. Beispiel: KDE 3.5.5 war 6 Tage frueher in SID bevor es veroeffnetlich wurde (11. Oktober). Wenn du den GNOM anschaust, so ist immer noch 2.14.3 drauf, obwohl 2.16 ueber zwei Monate draussen ist. Tja so viel zum direkten Draht zu Debian.

Falls du das K-Menu aufgeraemt haben willst, dann entferne alle ueberfluessigen Eintraege von dort wie Lesezeichen, Schnellbrowser etc. Das kannste dir genauso ein Menu basteln wie beim GNOM. Versuch aber beim GNOME ein KDE Aeqvivalentes Menu zu basteln mit Quickbrowser und den anderen Extras. Schaffst du nicht.

Ich habe nichts gegen GNOME, und Ubutnu ist wirklich die beste GNOME distro die ich kenne. Doch ist meiner Meinung nach GNOME fuer den erfahrenen User inakzeptabel und Ihre Konzepte sollen deutlich mal geaendert werden.

_________________
Scanmetender[Soft] - Tender security solutions for your computer.
Scanmetender Standard - It is free! For GNU/Linux and Windows(R).
http://www.scanmetender.com
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
gummibaerchen
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 21:13 Uhr



Anmeldung: 01. Nov 2006
Beiträge: 32

hey_ian hat folgendes geschrieben::
Das KDE den besseren Draht zu Debian hat kannste an den Packete sehen. Die neusten Packete von KDE sind in SID, bevor diese sogar auf kde.org veroeffentlich werden. Beispiel: KDE 3.5.5 war 6 Tage frueher in SID bevor es veroeffnetlich wurde (11. Oktober). Wenn du den GNOM anschaust, so ist immer noch 2.14.3 drauf, obwohl 2.16 ueber zwei Monate draussen ist. Tja so viel zum direkten Draht zu Debian.


Hmm, ok, gibts da nen Grund für, das KDE das zuerst für Debian released?
Gnome 2.16 ist ja schon großteils drinne. Die wollten erst ja erst sogar noch (mit Gewalt) in die nächste stable aufnehmen (etch), was IMHO gut gewesen wäre.

hey_ian hat folgendes geschrieben::
Versuch aber beim GNOME ein KDE Aeqvivalentes Menu zu basteln mit Quickbrowser und den anderen Extras. Schaffst du nicht.

Ich will doch gar kein Menü, wo ich nen 21" Breitbild brauche ums sehen zu können. Schnellbrowser: kenn ich nicht, aber ich glaub ich hab sowas änliches: Alt + F2 Smilie

hey_ian hat folgendes geschrieben::
Doch ist meiner Meinung nach GNOME fuer den erfahrenen User inakzeptabel und Ihre Konzepte sollen deutlich mal geaendert werden.

Hier jetzt noch bitte 2-3 objektive Argumente und ich bin bei KDE dabei Smilie


Ich glaube vieles kann man KDE gar nicht zurechnen bzw Gnome anheften, es kommt auch immer auf die "nativen" Programme an, die angeboten werden, da liegt KDE ja offensichtlich teilweise vorne. Obwohl mir manchmal der offensichtliche Minimalismus was Menüs und so angeht sehr gefällt.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hey_ian
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 21:14 Uhr



Anmeldung: 22. Jan 2006
Beiträge: 448
Wohnort: Dresden
gummibaerchen hat folgendes geschrieben::


Ich dachte auch immer Gnome sei die (inoffizielle) Standard Desktop Umgebung.


Darauf habe ich auch keine richtige Antwort und keiner hier im Forum. Hab einen Beitrag darueber gepostet ob der GNOM Standard ist oder nicht, aber ne richtige Antwort gab es nit.

http://kanotix.com/PNphpBB2-viewtopic-t-22039.html

Beim Etch wird GNOME als Standard installiert. Debian begruendet das damit, das nur ein Desktop installiert werden soll und dieser allgemein als Desktop Environement bezeichnet wird, weil sonst die Wahl zwischen KDE, GNOME, XFCE etc. den anfaenglichen User verwirren wuerde, er als Folge keine von diesen Desktops auswaehlt und ih ndas pure Basis System enttaeuscht, sodass er Linux nicht mehr anruehrt. So begruedet es Debian.

Warum gerade GNOME als Standard gewaehlt wird, kann nur mit der Tatsache erklaert werden, dass es frueher Streit zwischen Trolltech und Debian aus Lizenzgruenden gab und Debian KDE wegen der Qt Basis sogar als non-free einstufen wollte. Da hat Trolltech aber nachgegeben. Bevor es dazu kam hat man sich entschieden bereits GNOME auszuliefern. Ich hoere sehr oft in den Maillingslisten, dass Debian gerade den Anfaenger fordern will, deshalb ist GNOME ebenfalls die bessere Wahl als Standard Installation. Doch verstehe ich diese Politik nicht, Debian ist eh keine Disto zu der Anfaenger greifen, diese sind eher Feodra Core, Ubuntu, SuSE, Mandriva.

_________________
Scanmetender[Soft] - Tender security solutions for your computer.
Scanmetender Standard - It is free! For GNU/Linux and Windows(R).
http://www.scanmetender.com
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
slam
Titel: GTK - Hässlichkeiten  BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 21:21 Uhr



Anmeldung: 05. Okt 2004
Beiträge: 2069
Wohnort: w3
Im übrigen ist der File-Picker bei Firefox in Windows nicht so hässlich:

_________________
"An operating system must operate."
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
gummibaerchen
Titel: RE: GTK - Hässlichkeiten  BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 21:28 Uhr



Anmeldung: 01. Nov 2006
Beiträge: 32

Off-Topic?!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hey_ian
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 21:36 Uhr



Anmeldung: 22. Jan 2006
Beiträge: 448
Wohnort: Dresden
gummibaerchen hat folgendes geschrieben::

Hmm, ok, gibts da nen Grund für, das KDE das zuerst für Debian released?

Tja ich nehme an da gibt es ein paar fleissige Debian Entwickler, die die KDE Packete rechtzeitig packen und mit KDE direkt in Verbindung stehen.

gummibaerchen hat folgendes geschrieben::

Gnome 2.16 ist ja schon großteils drinne. Die wollten erst ja erst sogar noch (mit Gewalt) in die nächste stable aufnehmen (etch), was IMHO gut gewesen wäre.


Das GNOME 2.16 bereits in SID ist, kann ich nicht bestaetigen. Die wichtigsten Packete wie Nautilus und die Libs sind noch 2.14.3. In Etch wird 2.16 sicherlich vorhanden sein.

gummibaerchen hat folgendes geschrieben::

Hier jetzt noch bitte 2-3 objektive Argumente und ich bin bei KDE dabei Smilie

1. Funktionalitaet und Integration von Konqueror. Konqueror bietet dir schnellen + sicheren File Manager und Webbrowser in einem. Nichts ist bequemer als wenn du mehrere Tabs offen hast und in einem Tab eine Internet site hast und sofort bequem im anderen Tab auf deine FS Springen kannst. Wenn du im Konqueror die Bookmarks postest, sind diese immer vorhanden und koennen sich ebenfalls entweder auf locale Adressen oder auf Inet Websites beziehen. Zusaetzlich ist Konqueror in Sachen Sicherheit dem FF weitaus ueberlegen und besteht im Gegensatz zu FF 1/ FF 1.5/ FF 2.0 den Acid 2 Test, welches der FF erst ab Gecko Engine 1.9 (in FF 3.0 enthalten) bestehen wird. Konqueror ist stark erweitbar und kann nahezu komplett auf deine Beduerfnisse angepasst werden. Mit dem duerftigen Optionen Dialog im Nautilus ist es nicht zu vergleichen.
2. KControl: Alles auf einen Blick in einem Kontrollcenter zu haben ist zwar nicht uebersichtlicher, aber handlicher als das "Preferences Menu".
3. KDevelop ist weitaus Anjuta und Mono ueberlegen, das merkste wenn du entwickelst. KDevelop bietet dir alles auf einen Blick mit vielen Tabs und Leisten. Anjuta und Mono werden noch lange dazu brauchen.
4. wie du selbst bemerkt hast, sind die meisten Apps eh bei KDE besser als bei GNOME:
-sei es Rhythmbox vs. Amarok
-K3b vs. GnomeBaker
-Gnome Office vs. Koffice
-Konversation vs. XChat
-Epiphany vs. Konqueror
-Nautilus vs. Konqueror
-Totem vs. Kaffeine

Alle KDE Proggies bieten Einheit in Design, Funktionalitaet und ermoeglichen so eine einzigartige Integration. Was genau an dem einen oder anderen besser ist, will ich jetzt nicht erklaeren. Benutze sie und mach ein Vergleich, dann wirste genau merken was die unterschiede sind. Werde bald ein Review zu GNOME 2.16.3 und KDE 3.5.5 veroeffentlichen. Da werde ich alles nochmal erklaeren und zwar ganz ausfuehrlich.
Bei GNOME kann ich das nicht sagen. Allerdings gibt es auch GNOME progs, die einfach unentbehrlich sind: Dazu gehoeren bei mir:
- GIMP
-Synaptic
Dafuer gibt es keine richtigen KDE Alternativen.

gummibaerchen hat folgendes geschrieben::

Ich glaube vieles kann man KDE gar nicht zurechnen bzw Gnome anheften, es kommt auch immer auf die "nativen" Programme an, die angeboten werden, da liegt KDE ja offensichtlich teilweise vorne. Obwohl mir manchmal der offensichtliche Minimalismus was Menüs und so angeht sehr gefällt.


Minimalismus kannste komplett in KDE Einstellen. Das K-Menu liegt in deinen Haenden.

_________________
Scanmetender[Soft] - Tender security solutions for your computer.
Scanmetender Standard - It is free! For GNU/Linux and Windows(R).
http://www.scanmetender.com
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
hey_ian
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 21:37 Uhr



Anmeldung: 22. Jan 2006
Beiträge: 448
Wohnort: Dresden
@slam: Benutzt doch Opera Winken Da ist der Filepicker Qt-Artig.

_________________
Scanmetender[Soft] - Tender security solutions for your computer.
Scanmetender Standard - It is free! For GNU/Linux and Windows(R).
http://www.scanmetender.com
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
der_kossi
Titel: GTK - Hässlichkeiten  BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 21:44 Uhr



Anmeldung: 03. Jul 2005
Beiträge: 171
Wohnort: Nienburg/Weser
Hmm...
Interessante Diskussion, aber ich bin der Meinung, letztlich ist nicht die Frage ob GNOME oder KDE entscheidend.
Ich arbeite mit Fedora 5_64 (mit GNOME) produktiv und schätze Kanotix wegen der multimedialen Fähigkeiten.
M.E. ist es viel wichtiger, dass es als Alternative zu M$ ein stabiles und quelloffenes Betriebssystem gibt, auf dem mehrere
Benutzeroberflächen verfügbar sind, also jeder User das findet was er braucht, und das außerdem noch -zzt- gegen Viren und Ahnliches recht unempfindlich ist.
Meine Meinung zusammengefasst: Hauptsache LINUX, GUI nach Wunsch, weg von WIN$.

Gruß, d_k

_________________
Wer keine blauen Bildschirme mag, sollte es mal mit LINUX versuchen!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hey_ian
Titel: Re: GTK - Hässlichkeiten  BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 21:48 Uhr



Anmeldung: 22. Jan 2006
Beiträge: 448
Wohnort: Dresden
der_kossi hat folgendes geschrieben::
Hmm...
Interessante Diskussion, aber ich bin der Meinung, letztlich ist nicht die Frage ob GNOME oder KDE entscheidend.
Ich arbeite mit Fedora 5_64 (mit GNOME) produktiv und schätze Kanotix wegen der multimedialen Fähigkeiten.
M.E. ist es viel wichtiger, dass es als Alternative zu M$ ein stabiles und quelloffenes Betriebssystem gibt, auf dem mehrere
Benutzeroberflächen verfügbar sind, also jeder User das findet was er braucht, und das außerdem noch -zzt- gegen Viren und Ahnliches recht unempfindlich ist.
Meine Meinung zusammengefasst: Hauptsache LINUX, GUI nach Wunsch, weg von WIN$.

Gruß, d_k


Off-Topic: Wenn du mit FC5 arbeitest, mach ein Update zu FC6. Viele Performance boosts. Habs probiert.

_________________
Scanmetender[Soft] - Tender security solutions for your computer.
Scanmetender Standard - It is free! For GNU/Linux and Windows(R).
http://www.scanmetender.com
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
gummibaerchen
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 21:49 Uhr



Anmeldung: 01. Nov 2006
Beiträge: 32

Gibts auch was für Fotos wie Picasa bei Win und F-Spot bei Gnome?

Ansonsten fand ich die Menü-Leiste und in KDE immer zu dick, aber sowas werd ich wohl alles umstellen, das feine an Gnome (für mich) ist halt, der Look gefällt _mir_ schon default Smilie
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
hey_ian
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 22:02 Uhr



Anmeldung: 22. Jan 2006
Beiträge: 448
Wohnort: Dresden
gummibaerchen hat folgendes geschrieben::
Gibts auch was für Fotos wie Picasa bei Win und F-Spot bei Gnome?

Ansonsten fand ich die Menü-Leiste und in KDE immer zu dick, aber sowas werd ich wohl alles umstellen, das feine an Gnome (für mich) ist halt, der Look gefällt _mir_ schon default Smilie


Versuchs mal mit diesen apps als Ersatz fuer F-Spot:
-KPhotoAlbum
-digikam

Ehrlich gesagt koennteste auch F-Spot weiterverwenden. KDE kann GNOME Proggies sehr stable und integriert ausfuehren, mit dem gtk2-engines-gtk-qt Packet sieht das GNOME Prog sogar genauso aus wie a KDE Prog. Ein minimaler Unterschied ist jedoch zu merken, das KWin und MetaCity sowie Qt und GTK+ zueinander inkompatibel sind.

Folgende GNOME apps benutze ich:
-Synaptic
-GParted
-Gimp

Dafuer gibt es wie gesagt noch keine vernuenftigen KDE Alternativen, doch laufen all diese Progs bei mir in KDE besser als frueher mal in GNOME.

_________________
Scanmetender[Soft] - Tender security solutions for your computer.
Scanmetender Standard - It is free! For GNU/Linux and Windows(R).
http://www.scanmetender.com
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
slam
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 22:03 Uhr



Anmeldung: 05. Okt 2004
Beiträge: 2069
Wohnort: w3
Wer gerne Gummibärchen ißt, der soll ruhig weitermachen bis er platzt und neben Thomas Gotschalk begraben wird. Winken
Ernsthaft - natürlich ist vieles dabei eine pure subjektive Geschmacksfrage. Und natürlich kann man Gnome wie KDE, und KDE wie Gnome aussehen lassen. Was wirklich zählt sind die Features die jeder einzelne von uns braucht oder eben nicht braucht. Ich mag eben den GTK-Stil nicht, und QT gefällt mir besser. Beides läuft auf Kanotix wunderbar - das Problem ist also minimal. Smilie
Greetings,
Chris

_________________
"An operating system must operate."
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
der_kossi
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 22:19 Uhr



Anmeldung: 03. Jul 2005
Beiträge: 171
Wohnort: Nienburg/Weser
slam hat folgendes geschrieben::
Was wirklich zählt sind die Features die jeder einzelne von uns braucht oder eben nicht braucht. Smilie
Greetings,
Chris


So sehe ich das auch.

Herzlichen Gruß an alle Kanotixer 'da draußen' und vor allem an die Entwickler, d_k

_________________
Wer keine blauen Bildschirme mag, sollte es mal mit LINUX versuchen!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gummibaerchen
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.11.2006, 23:48 Uhr



Anmeldung: 01. Nov 2006
Beiträge: 32

Hehe süß Smilie So dann will ich mal zusehen, dass ich Kanotix bekomme Winken

Foresight Linux (für Gnome und dieses neue rPath) hab ich auch schon bestellt Smilie
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Raider700
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.11.2006, 09:33 Uhr



Anmeldung: 28. Jan 2005
Beiträge: 323
Wohnort: Austria
gummibaerchen hat folgendes geschrieben::
Gibts auch was für Fotos wie Picasa bei Win und F-Spot bei Gnome?

Ansonsten fand ich die Menü-Leiste und in KDE immer zu dick, aber sowas werd ich wohl alles umstellen, das feine an Gnome (für mich) ist halt, der Look gefällt _mir_ schon default Smilie


Also Picasa gibts auch für Linux. Nur solltest du eine 3D-Karte mit installierten Treiber haben damit es gut funktioniert. Weil Google verwendet die Win Version mit einem angepassten Wine -> funktioniert aber gleich wie Google-Earth recht gut.

Downloaden kannst die Version hier:
http://picasa.google.com/linux/

Oder als Klik:
http://picasa.klik.atekon.de/
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
rascal
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.11.2006, 10:39 Uhr



Anmeldung: 13. Jul 2004
Beiträge: 55
Wohnort: Germany
@hey_ian

Ich habe diesen Thread jetzt mit Interesse gelesen und bin zweimal über eine Aussage von dir gestolpert, die ich nicht nachvollziehen kann - was aber wohl daran liegt, dass es der berühmte Äpfel/Birnen-Vergleich ist. Es geht um die Aussage, dass KDevelop zum entwickeln besser geeignet ist als Anjuta oder Monodevelop. Häää, Monodevelop? Monodevelop hat nichts aber auch wirklich gar nichts mit KDevelop gemein (ausser dass beides IDE´s sind). Monodevelop ist eine IDE für C# bzw. GTK# und für sonst nichts! Dafür (für dieses Einsatzgebiet) ist sie aber PERFEKT geeignet. Anjuta und Monodevelop laufen beide problemlos unter KDE (was man bei KDevelop unter Gnome nicht immer sagen kann) und die damit entwickelten Anwendungen auch. KDevelop ist nur so nützlich wegen seiner Qt-Integration.
Wollte nur mal sagen, dass man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen sollte.
Und übrigens IST Gnome der Standarddesktop bei Debian! Das ist so, weil die Debianentwickler Gnome für den besseren Desktop halten (Ressourcenschonender, schneller, sehr gut personalisierbar). Übrigens sind auch die Leute bei Mozilla/Firefox dieser Meinung (siehe Filepicker).

Übrigens bin ich ein KDE-User.

Schönen Tag noch

Gruß rascal
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
grufti
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.11.2006, 11:19 Uhr



Anmeldung: 16. Jul 2004
Beiträge: 59

ich nutze Ubuntu/Gnome fast täglich im Job und Kanotix fast täglich zu Hause. Für meinen Geschmack ist der Kanotix-Desktop mit ABSTAND besser, angenehmer, eleganter... als Ubuntu, und ich möchte das Kanotix Team herzlich bitten, ihren Desktop so beizubehalten.
Ubuntu/Gnome wird man bald leid, Kanotix wird man nicht leid, im Gegenteil.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gummibaerchen
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.11.2006, 11:35 Uhr



Anmeldung: 01. Nov 2006
Beiträge: 32

Raider700 hat folgendes geschrieben::
Also Picasa gibts auch für Linux. Nur solltest du eine 3D-Karte mit installierten Treiber haben damit es gut funktioniert. Weil Google verwendet die Win Version mit einem angepassten Wine -> funktioniert aber gleich wie Google-Earth recht gut.

Downloaden kannst die Version hier:
http://picasa.google.com/linux/

Oder als Klik:
http://picasa.klik.atekon.de/


Picasa war nur ein Beispiel für ne Foto-Software. Aber ich bin bestimmt nach RMS der vorletzte der sich son Binärscheiß von Google installiert Smilie
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.