26.09.2018, 08:02 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
alex.maier
Titel: Kanotix Live CD auf RAID1 installieren  BeitragVerfasst am: 03.11.2006, 14:31 Uhr



Anmeldung: 03. Nov 2006
Beiträge: 3

Hallo Zusammen,

ich möchte die Kanotix Live CD (RC4) auf ein Raid1 installieren. Ich weiss das solche Themen schon oft behandelt wurden, allerdings beziehen sich die meisten auf die Fake Raids, also auf die Variante dass das Raid über der Onboard Controller angelegt wurde - das hab ich allerdings inzwischen aufgegeben, weils, wie man liest, ja nicht das gelbe vom Ei sei und ich kein Erfolg damit hatte.

Nun denn, ich dachte mir, die meisten schreiben in diesen Beiträgen immern, man könne ja auch ein ganz normales Linux Software Raid machen, also eins mit den Boardmitteln die bei Linux ja eh dabei sind. Ich hab mir das ganze dann mal unter SUSE-10.1 angeschaut und da ist es ja wirklich recht einfach: bei der Installation die Partitionen manuell anlegen (auf beiden Platten die gleichen), als Raid-Parttitionen markieren, Raid anlegen wählen (0 oder 1), die beiden Parttitionen hinzufügen, weiterinstallieren, ferttig und läuft.

Also mein Gedanke, das muss ja dann wohl bei den anderen Linuxen auch so sein, was aber wohl leider nicht der Fall zu sein schein. Wollte jetzt das ganze mit Kanotix in Angriff nehmen, allerdings bietet der Partitionsmanager "gparted" solche Dinge gar nicht an!?

Gibts sowas ähnliches wie bei SUSE?

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe.


Alex
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
alex.maier
Titel:   BeitragVerfasst am: 06.11.2006, 10:17 Uhr



Anmeldung: 03. Nov 2006
Beiträge: 3

Hallo?

Weiss denn keiner was dazu?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
alex.maier
Titel:   BeitragVerfasst am: 12.11.2006, 18:44 Uhr



Anmeldung: 03. Nov 2006
Beiträge: 3

...schade, das Thema scheint ja einige zu interessieren, aber keiner weiss was dazu...

Welches Programm übernimmt denn bei SUSE/Yast die Partitionierung?
Ist das Yast selbst oder ist das mit mdadm verknüpft?

Irgendwie muss es doch auch bei Kantotix möglich sein, ein Raid-1 (md0) anzulegen und darauf zu installieren?


Gruß Alex
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
captagon
Titel:   BeitragVerfasst am: 12.11.2006, 20:55 Uhr



Anmeldung: 06. Feb 2005
Beiträge: 1194
Wohnort: Mecklenburg
alex.maier hat folgendes geschrieben::
..
Welches Programm übernimmt denn bei SUSE/Yast die Partitionierung?
Ist das Yast selbst oder ist das mit mdadm verknüpft?

Irgendwie muss es doch auch bei Kantotix möglich sein, ein Raid-1 (md0) anzulegen und darauf zu installieren?


Ich vermute, dass Yast auch nur ein Frontend für mdadm ist.
Da ich raid selbst nicht benutze (ich hätte auch keine sinnvolle Verwendung dafür (Backups sind sicherer als Raid1) kann ich nicht sehr viel helfen. Mir ist unter Kanotix kein grafisches Raidkonfigurationsprogramm bekannt
Mittels mdadm ließe sich aber ein leicht zu bedienendes Script schreiben (vielleicht existiert sowas?).

Aber das könnte dir vielleicht helfen:

Vorher alle wichtigen Daten sichern! Ich gebe auch keine Garantie für's sichere Gelingen...
Im Beispiel seien die beiden Partitionen /dev/hda1 und /dev/hdb1 zwei Partitionen auf zwei Festplatten an IDE1/Master und IDE1/Slave um zu RAID 1 zusammenzuschalten an der Konsole aufrufen:

-> su (bei Kanotix-Live-CD: -> sudo su)
-> mdadm --create --verbose /dev/md0 --level=1 --raid-devices=2 /dev/hda1 /dev/hdb1

Die Option --create erzeugt das RAID, --verbose sorgt für ausführliche Informationen über den Fortschritt, bei /dev/md0 handelt es sich um das zu erstellende RAID-Device, mit --level=1 stellst Du das RAID-Level 1 ein. Am Ende werden die Anzahl der RAID-Partitionen und deren Namen übergeben.

Um den neu erstellten RAID-Verbund zu nutzen, musst Du noch formatieren (im Beispiel mit ReiserFS) und in das Dateisystem mounten:

-> mkreiserfs /dev/md0
-> pmount /dev/md0
oder
(-> mkdir /media/RAID
-> mount /dev/md0 /media/RAID)

Nun kannst Du das Verzeichnis /media/md0(RAID) wie ein normales Laufwerk nutzen. Im Hintergrund aber werden die Daten auf zwei Partitionen gespiegelt abgelegt.
Mit dem Aufruf mdadm --detail /dev/md0 erhälst Du Informationen über den Zustand des RAID-Verbunds.
Ob das jetzt auch mit der Kanotixinstallation klappt weiß ich nicht- probiere es aus.

MfG T.

_________________
Notebook: Kanotix2006-1-rc1, Kernel 2.6.17.13-kanotix-2, ECS A531,Transmeta-Crusoe 1GHz,256MB, IceWM,
PC: Kanotix2006-1-rc1, Kernel 2.6.17.13-kanotix-2, VIA-Ezra 933MHz, 256MB, XFCE4
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Lucky
Titel: RAID1  BeitragVerfasst am: 02.02.2007, 20:32 Uhr



Anmeldung: 29. Jun 2004
Beiträge: 4
Wohnort: Nürnberg
Hi

Also ich habe das eben auch mal probiert aber es sieht so aus als wäre das raid1 modul nicht enthalten.
ein
Code:
mdadm -C /dev/md0 --level=1 --raid-devices=2 /dev/hda1 /dev/hdb1

gibt mir nur eine Fehlermeldung
ein
Code:
modeprobe raid1

findet das module nicht
ohne das module läuft garnichts'Weinen'
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.