23.08.2014, 03:16 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
K4M
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 00:00 Uhr



Anmeldung: 09. Nov 2005
Beiträge: 46
Wohnort: Mallorca-Spanien-Spain
@ Alle,

Hallo Leute,
ich habe mir eine externe iomega-Festplatte gekauft um eine Datensicherung vor Installation von Thorhammer durch zuführen. Die externe Festplatte wird nicht im Live-Modus von Thorhammer und nicht von der Installation von 2006 erkannt.
Auch der Befehl fdisk -l ergibt keine Anzeige! stehe mit meinem Latein am Ende. Die Suche im Forum brachte mir auch nicht viel.
hat bitte jemand einen Tip oder Link für mich?

Für Eure Bemühungen vielen Dank im Voraus

K4M

_________________
Thorhammer RC 5 - 2.6.18.1auf ASUS P4P800, Pentium 4=2,4 GHz, Ram=1024MB, FSB=322 Hz, Geforce FX 5500, 2 x SATA.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
jokobau
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 05:19 Uhr



Anmeldung: 08. Jul 2006
Beiträge: 937
Wohnort: Stuttgart
Bitte die Ausgabe von
Code:

lsusb

Wobei l wie lustig

Wie läuft die Stromversorgung ?? über den USB-Port ?? oder zusätzlich ??
Wenn nur über den Port, hatte ich bei manchen Rechnern auch Probleme. Lösung war Hub mit zusätzlicher Stromversorgung.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
K4M
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 07:03 Uhr



Anmeldung: 09. Nov 2005
Beiträge: 46
Wohnort: Mallorca-Spanien-Spain
@ jokobau,

Die Stromversorgung wird durch ein separates Netzteil hergestellt.

Die Angaben zu lsusb:

Bus 005 Device 002: ID 059b : 0275 Iomega Corp

Für Deine Hilfe schon mal ein herzliches Dankeschön

K4M

_________________
Thorhammer RC 5 - 2.6.18.1auf ASUS P4P800, Pentium 4=2,4 GHz, Ram=1024MB, FSB=322 Hz, Geforce FX 5500, 2 x SATA.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
towo2099
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 07:34 Uhr



Anmeldung: 23. Sep 2004
Beiträge: 578

Also, wenn fdisk -l diese Platte nicht anzeigt, hast Du ein Problem, da Linux dann sicher nix mit dem Chip des USB-IDE-Controllers anfangen kann.

_________________
Ich bin nicht die Signatur, ich Putz' hier nur Winken
Nach Diktat spazieren gegangen Auf den Arm nehmen
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
K4M
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 08:31 Uhr



Anmeldung: 09. Nov 2005
Beiträge: 46
Wohnort: Mallorca-Spanien-Spain
@ towo 2099

im Infozentrum, unter USB-Geräte > EHCI-Host Controller sind folgende Eintragungen zu finden:
Hersteller: Iomega
Seriennummer: 6468035D

Klasse 0
Unterklasse 0
Protokoll 0
USB-Version 2.00
Anbieter-Kennung 0x59b
Produkt-Kennung 0x275
Revision 0.01
Geschwindigkeit 480Mbits/s
Kanäle 0
Max Paketgrösse 0

MfG
K4M

_________________
Thorhammer RC 5 - 2.6.18.1auf ASUS P4P800, Pentium 4=2,4 GHz, Ram=1024MB, FSB=322 Hz, Geforce FX 5500, 2 x SATA.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
towo2099
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 10:30 Uhr



Anmeldung: 23. Sep 2004
Beiträge: 578

Zeig mal lsmod | grep usb bei angesteckter Platte

_________________
Ich bin nicht die Signatur, ich Putz' hier nur Winken
Nach Diktat spazieren gegangen Auf den Arm nehmen
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
K4M
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 11:35 Uhr



Anmeldung: 09. Nov 2005
Beiträge: 46
Wohnort: Mallorca-Spanien-Spain
@ towo2099

usblp 12288 0
usb_storage 65728 0
libusual 15888 1 usb_storage
usbcore 107908 7 usblp,usb_storage,libusual,ohci_hcd,ehc i_hcd,uhci_hcd

MfG

K4M

_________________
Thorhammer RC 5 - 2.6.18.1auf ASUS P4P800, Pentium 4=2,4 GHz, Ram=1024MB, FSB=322 Hz, Geforce FX 5500, 2 x SATA.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
towo2099
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 11:37 Uhr



Anmeldung: 23. Sep 2004
Beiträge: 578

Und fdisk -l zeigt von der Platte nix?
Wenn das so ist, würde ich sagen: No chance.

_________________
Ich bin nicht die Signatur, ich Putz' hier nur Winken
Nach Diktat spazieren gegangen Auf den Arm nehmen
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
K4M
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 11:58 Uhr



Anmeldung: 09. Nov 2005
Beiträge: 46
Wohnort: Mallorca-Spanien-Spain
@ towo2099

Aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen kommt jetzt folgende Anzeige:


Platte /dev/sdc: 500.1 GByte, 500107862016 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 60801 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sdc1 * 1 60801 488384001 b W95 FAT32


Ich verstehe das nicht! Vorher war kein Eintrag vorhanden. Ehrlich nicht!

MfG

Edit: Kann die Platte aber immer noch nicht einbinden!!!!

K4M

_________________
Thorhammer RC 5 - 2.6.18.1auf ASUS P4P800, Pentium 4=2,4 GHz, Ram=1024MB, FSB=322 Hz, Geforce FX 5500, 2 x SATA.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
dekunix
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 12:49 Uhr



Anmeldung: 18. Mar 2004
Beiträge: 56
Wohnort: München
@K4M
wenn das jetzt doch erkannt wird sollte ein

pmount /dev/sdc1

genügen.

Falls es funktioniert kann man anschliessend eine bash-Datei mit diesem einen Befehl schreiben und die in
/home/deinuser/.kde/Autostart
ablegen.
Alternative: bash-Datei auf den Desktop und beiBedarf anklicken.

PS. Habe genau die gleiche Situation: externe USB-Platte mit separater Stromversorgung und es klappt.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
K4M
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 13:41 Uhr



Anmeldung: 09. Nov 2005
Beiträge: 46
Wohnort: Mallorca-Spanien-Spain
@ dekunix,

hat funktioniert! Mir fällt ein Stein vom Herzen! Herzlichen Dank an Alle!
Zwei kleine Frägelchen hätte ich allerdings noch.

1. Wie zum Kuckuck schreibt man eine bash-Datei?
2. Soll ich das Dateisystem FAT beibehalten oder lieber mit ext2 formatieren?

Vielleicht noch eine kleine Anmerkung: Ich habe natürlich auch auf www.iomega.com versucht mich schlau zu machen! Ich habe allerdings den Eindruck, dass viele Hardwarehersteller gar nicht wissen welches Potenzial in ihren Produkten steckt und somit einen grossen Teil ihrer möglichen Kunden einfach "links liegen lassen".

Nochmals herzlichen Dank an Alle!

Mit freundlichen Grüssen

K4M

_________________
Thorhammer RC 5 - 2.6.18.1auf ASUS P4P800, Pentium 4=2,4 GHz, Ram=1024MB, FSB=322 Hz, Geforce FX 5500, 2 x SATA.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
dekunix
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 14:44 Uhr



Anmeldung: 18. Mar 2004
Beiträge: 56
Wohnort: München
hi,
zu 1. Kuckuck:
bash-Datei ist ausführbar (so was ähnliches wie Batchdateien in Windows)
Irgendeinen Editor aufrufen und folgendes eingeben: Kopfzeile ist sehr wichtig.

#!/bin/sh
pmount /dev/sdc1

Abspeichern unter einem aussagefähigen Namen zB. extusbhd.sh

Ausführbar machen (glaube in einer root Konsole) mit

chmod a+x extusbhd.sh

Tip: wenn man mit der Konsole nicht so vertraut ist, ruhig den mc (Midnight Commander) benutzen.

zu 2. Dateisystem
Reine Linux-Platte - ext3
Unter Windows nutzbar - FAT32 lassen
FAT32 wird von Linux als vfat lesend und schreibend erkannt.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
towo2099
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 20.09.2007, 14:56 Uhr



Anmeldung: 23. Sep 2004
Beiträge: 578

Die Vorgehensweise ist völlig Falsch!

Der Devicename kann sich durchaus mal ändern, ergo nützt nas Script nicht viel.
Viel einfacher ist es, diese Devices in die fstab zu schreiben, mit uuid, dann reicht ein simples
mount mountpoint, um die Devices zu mounten.

_________________
Ich bin nicht die Signatur, ich Putz' hier nur Winken
Nach Diktat spazieren gegangen Auf den Arm nehmen


Zuletzt bearbeitet von towo2099 am 22.09.2007, 09:32 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
K4M
Titel: Externe USB-festplatte  BeitragVerfasst am: 22.09.2007, 07:52 Uhr



Anmeldung: 09. Nov 2005
Beiträge: 46
Wohnort: Mallorca-Spanien-Spain
@towo2099,
@ dekunix,

herzlichen Dank für Eure Hilfe. Hat wunderbar funktioniert! Thorhammer RC 6 ist bereits installiert und die externe Festplatte wird hier automatisch erkannt.

Nochmals Danke an Alle!

K4M

_________________
Thorhammer RC 5 - 2.6.18.1auf ASUS P4P800, Pentium 4=2,4 GHz, Ram=1024MB, FSB=322 Hz, Geforce FX 5500, 2 x SATA.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.