01.10.2014, 15:57 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
wegastern
Titel: Iomega ZIP einbinden.  BeitragVerfasst am: 02.03.2009, 21:28 Uhr



Anmeldung: 27. Sep 2008
Beiträge: 9

Ein alter (300MHz) Rechner mit Kanotix (ca 3Jahre alt)
Ein Iomega ZIP Laufwerk muß angeschlossen werden.
100 MByte externes parallelport Laufwerk.

Es funktioniert nach folgenden Terminaleingaben (root)
mkdir /media/zip eimalig Verzeichnis erstellen root/root rwxrwxrwx
modprobe ppa
mount -t vfat -o noauto,exec,umask=000,shortname=mixed,quiet /dev/sda4 /media/zip
Laufwerk ist schreib und lesbar.

Frage: Wo muß ich einige oder auch alle diese Befehle eintragen
damit das Laufwerk bereits beim Rechnerstart eingebunden wird und
für alle Anwender (ohne root-rechte) erreichbar ist?

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin Wegastern
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel: Iomega ZIP einbinden.  BeitragVerfasst am: 02.03.2009, 23:30 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 966
Wohnort: Wolfenbuettel
laufwerke stehen in der datei /etc/fstab
dort mit eintragen.
siehe auch hier oder suche im forum nach fstab.
http://www.kanotix.de/index.php?module= ... stabMuster
an deinen beispiel könnte es so aussehen.
Code:
/dev/sda4        /media/zip       vfat        (hier  option eintragen)        0        0

als option eintragen ->noauto,exec,umask=000................

_________________
probieren geht über studieren
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
wegastern
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.03.2009, 09:12 Uhr



Anmeldung: 27. Sep 2008
Beiträge: 9

Danke für die Hinweise.
Das mounten mit den Kurzbefehl "mount /media/zip" geht jetzt.
Aber es geht nur, nachdem root "modprobe ppa" eingegeben hat.

Frage: Wo muß "modprobe ppa" eingetragen werden?
Ich hab kein Hinweis dafür finden können.
Das Zip Laufwerk soll bereits beim Systemstart erkannt werden!

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin Wegastern
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
retabell
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.03.2009, 11:16 Uhr



Anmeldung: 04. Sep 2006
Beiträge: 141

bin da nicht so richtig fit

Zitat:
echo "ppa" >> /etc/modules


sollte funktionieren

gruss retabell
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
wegastern
Titel:   BeitragVerfasst am: 06.03.2009, 09:48 Uhr



Anmeldung: 27. Sep 2008
Beiträge: 9

Danke für den Hinweis.
Das Zip-Laufwerk wird jetzt beim Start eingebunden, aber leider nur wenn
eine Disk im Laufwerk ist. Es wird nicht erkannt, wenn das Laufwerk leer ist.

Frage: Wie kann ich ein !!leeres!! Iomega-Zip Laufwerk
beim Systemstart einbinden?

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin Wegastern
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
wegastern
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.03.2009, 07:52 Uhr



Anmeldung: 27. Sep 2008
Beiträge: 9

Es scheint also niemand zu wissen. Auch ich habe nichts weiter gefunden. Ich habe alle Notizen für den nächsten Suchenden ins WIKI gestellt. Siehe Hardware Tipps / Spizielle Tipps / ZIP-Laufwerk installieren.

Dieser Beitrag kann geschlossen werden.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin
Wegastern
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 09.03.2009, 09:15 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16260

Mit einem statischem mounteintrag kannst du dein Problem nicht lösen. Dazu müsstest du einen Automounter verwenden, der immer neu mountet, wenn das Verzeichnis benützt wird. Logischerweise hat ein fehlendes Medium kein Filesystem und kann nicht eingebunden werden. Normalerweise sollte ein ZIP Laufwerk zur floppy Gruppe gehören und hal und darüber auch KDE einen Impuls wo du nur noch anklicken müsstest. Eine alternative zur normalen Einbindung über einen Mountpoint ist mtools, bei entsprechender Konfiguration kann man mit mdir/mcopy drauf zugreifen und spart sich das mounten - ist allerdings in keiner GUI möglich, für Scripte wärs allerdings egal, auch benötigte Files kopiert werden müssen zur Nutzung statt direkt auf dem Medium gearbeitet werden können.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.