17.04.2014, 09:09 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
berno
Titel: warum excalibur?  BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 01:29 Uhr



Anmeldung: 18. Mar 2008
Beiträge: 86
Wohnort: Bautzen
Liebe Freunde,
ich bin jetzt eineinhalb Jahre mit Thorhammer unterwegs und bin zufrieden. Kanotix mit Opera und OpenOffice ist das Wichtigste was ich täglich brauche. Abgesehen davon, daß ich mit meinem TV-Hybridstick und dem Drucker irgendwann mal die falsche Hardwarewahl getroffen habe läuft alles rund. Ich mache aller paar Tage ein DU, bin also auf dem Laufenden (obwohl die Aktualisierungen für Thorhammer immer spärlicher werden) und habe etwas Scheu, mich im Chat zu bewegen. So bin ich nun mal.
Warum habe ich mich noch nicht um ein Excalibur gekümmert?
Kann mir jemand einen Grund nennen, warum ich auf jeden Fall zu Excalibur wechseln sollte? Sage mir bitte Keiner, wegen KDE 4, dieses lehne ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch entschieden ab. Ich bin kein Tester für Unausgereiftes.
Entstehen mir irgendwelche Nachteile, wenn ich erstmal bei Thorhammer bleibe?
Viele Grüße und schöne Woche wünscht Berno
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
totschka
Titel:   BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 05:13 Uhr



Anmeldung: 27. Jun 2007
Beiträge: 398

Hallo Berno,

KDE4 sollte Dich nicht daran hindern, Excalibur zu testen, denn Du kannst Excalibur auch mit dem bekannten und gewohnten KDE 3.5.x bekommen.

Äußerlich sieht ja Excalibur immer noch aus wie Thorhammer, was am "alten" KDE liegt, aber unter der Haube geht mächtig was ab...
Grub2, ext4 usw. machen schon Dampf, dass ich immer wieder erfreut bin, wie schnell selbst von einer USB-HD der Bootvorgang erledigt ist. Auch habe ich festgestellt, das viele Programme merklich schneller öffnen.
Ein wichtiger Beweggrund war auch, dass sich die Themen im Forum und auch im Chat fast ausschließlich mit Excalibur befassen.

Nicht zuletzt meine ich, irgendwo was im Hinterkopf bezüglich besseren Updates bei Sicherheitslecks oder so zu haben. Aber dafür bin ich nicht der Experte, das können sicher andere Nutzer besser erklären.

Fazit: Gewohnte Optik, gewohnte Stabilität, gewohnte Betreuung, aber irgendwie mehr Bums unter der Haube.
Ich habe den Wechsel nicht bereut, wenn es auch ein (durch mein Verhalten verursacht) holpriger Weg dahin war... Winken
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
jokobau
Titel:   BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 06:50 Uhr



Anmeldung: 08. Jul 2006
Beiträge: 929
Wohnort: Stuttgart
Es entstehen keine Nachteile, wenn du bei Thorhammer bleibst. Verschiedene Leute, die ich betreue fahren TH nun seit 2007 zur größten Zufriedenheit. Jetzt kam einer mit einem Laptop mit nur 256 RAM. Da hatte Excalibur Probleme. Klar ich sagte ihm er soll sich da für 20 ¤ 512 kaufen. Zur Frage der Geschwindigkeit. Den meisten ist es Wurscht, wenn der Rechner 15 sec länger braucht zum hochfahren. Mir persönlich nicht. Zur Installation von Excalibur brauchst ne 1/2 Stunde, wenn noch eine extra Partition frei machen willst. Das wären also 1800 sec. Das gewinnst du wieder nach 120 mal hochfahren. Am Ende ist es eher eine Frage, ob ich Interesse habe an dem allgemeine Fortschritt dran zu bleiben, oder halt wie gewohnt arbeiten will.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
DerangedGonzo
Titel:   BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 07:36 Uhr



Anmeldung: 29. Jul 2007
Beiträge: 288

übrigens ist KDE4 auch bei Excalibur "Luxus"
KDE3 ist weiterhin standart - KDE4 ist nur als Backport und als extra iso als Option dabei. Abgesehen von vielen neuen Programmen von denen du laut deiner Aussage eh keinen Nutzen hättest, laufen dateioperationen schneller (Kano meinte glaube ich mal, dass vor allem das Löschen mit ext4 weitaus schneller geht).
Daher empfehle ich dir trotzdem auf excalibur umzusteigen. Und vom usbstick aus dauert die installation auf einem halbwegs modernen Rechner auch nur wenige Minuten Winken (2 auf meinem 2,7GHz 2Kernprozessor)
Natürlich sind auch neuere Versionen der Browser und anderem dabei (ich glaube zb dolphin als Dateimanager ist dabei - der ist viel besser als Konqueror) die in Punkto Geschwindigkeit einiges zu bieten haben. Und falls bei dir irgendeine Hardware noch nicht geht solltest du sowiso mal schauen dass du excalibur wenigstens live ausprobierst Winken

_________________
Ich bin nur dafür verantwortlich was ich SAGE,
Nicht das was du verstehst.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
krishan1
Titel: Re: warum excalibur?  BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 09:04 Uhr



Anmeldung: 22. Jul 2005
Beiträge: 225

berno hat folgendes geschrieben::
Kanotix mit Opera und OpenOffice ist das Wichtigste was ich täglich brauche.

Fürs Surfen im Internet und Büroarbeiten kannst Du Thorhammer noch jahrelang benutzen. Kein Grund umzusteigen. Ich sehe aber auch keinen Grund nicht umzusteigen.
berno hat folgendes geschrieben::

Kann mir jemand einen Grund nennen, warum ich auf jeden Fall zu Excalibur wechseln sollte? Sage mir bitte Keiner, wegen KDE 4, dieses lehne ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch entschieden ab.

Bei Excalibur ist weiterhin KDE3 der Standard. Ein Iso mit KDE4 ist nur ein Schmankerl aus den Backports von debian-desktop. Erst der Nachfolger von Excalibur (aufbauend auf Squeeze) wird KDE4 als Standard-Desktop haben.

_________________
Subjektivität ("Ich bin") ist ein Parasit auf dem Erleben. Nanavira Thera | Notizen zu Dhamma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
krishan1
Titel:   BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 09:11 Uhr



Anmeldung: 22. Jul 2005
Beiträge: 225

DerangedGonzo hat folgendes geschrieben::
(ich glaube zb dolphin als Dateimanager ist dabei - der ist viel besser als Konqueror)

Dolphin ist der Standard-Dateimanager unter KDE4. Bei Excalibur ist es weiterhin Konqueror. Und ob Dolphin viel besser ist als Konqueror bleibt Geschmacks- und Ansichtssache. Bei KDE4 ist Konqueror größtenteils zu einem Internet-Browser degradiert worden. Er bietet aber noch alle Funktionen des Dateimanagers.

_________________
Subjektivität ("Ich bin") ist ein Parasit auf dem Erleben. Nanavira Thera | Notizen zu Dhamma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
thebluesman
Titel: Re: warum excalibur?  BeitragVerfasst am: 26.10.2009, 09:57 Uhr



Anmeldung: 06. Okt 2007
Beiträge: 353
Wohnort: Leipzig
Zitat:
daß ich mit meinem TV-Hybridstick und dem Drucker irgendwann mal die falsche Hardwarewahl getroffen habe


"was gestern noch galt
stimmt heute und morgen nicht mehr"

oder so ähnlich hat es mal ein Barde gesungen...

Vielleicht solltest du deswegen mal ein Upgrade auf Excalibur machen. Oder zumindest dein Thorhammer lennisieren

http://kanotix.com/PNphpBB2-viewtopic-t-25632.html

Umstieg auf ext4 ist auch nicht schlecht. Eine Anleitung, wie das "onthefly" geht findest du auf ubuntuusers.de...

Zu deinen Bedenken zwecks KDE4 haben sich ja schon die anderen geäußert. Sei versichert: KDE3 bleibt dir erhalten

Gruß aus Leipzig
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
spacepenguin
Titel: Re: warum excalibur?  BeitragVerfasst am: 01.11.2009, 17:57 Uhr



Anmeldung: 10. Dez 2004
Beiträge: 597
Wohnort: Schleswig-Holstein
thebluesman hat folgendes geschrieben::

Umstieg auf ext4 ist auch nicht schlecht. Eine Anleitung, wie das "onthefly" geht findest du auf ubuntuusers.de...

Ist ext4 denn jetzt tatsächlich schon ausgereift und empfehlenswert? Ich habe immer noch was von "möglichen Datenverlusten" im Hinterkopf, wenn ich ext4 höre.

_________________
Linux-Userin #213445
LastFM-Musikstatistik für Kanoten
Kanotix, siduction, Kubuntu, antiX
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
thebluesman
Titel: Re: warum excalibur?  BeitragVerfasst am: 01.11.2009, 21:21 Uhr



Anmeldung: 06. Okt 2007
Beiträge: 353
Wohnort: Leipzig
Also bei mir ging alles ganz sauber und glatt ab. Beim grade herausgekommenen Ubuntu 9.10 ist ext4 Standard. Von Datenverlusten hab ich noch nix gelesen, nur von massiven Soundproblemen...

Naja Ubuntu ist eben kein Kanotix^^
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
PeterG
Titel: Re: warum excalibur?  BeitragVerfasst am: 02.11.2009, 10:56 Uhr



Anmeldung: 29. Apr 2004
Beiträge: 375
Wohnort: Berlin
hi,

bei mir läuft ext4 für root schon ne ganze Weile und ich hab nix negatives bemerken können!


MfG
Peter
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
caillean
Titel: Re: warum excalibur?  BeitragVerfasst am: 02.11.2009, 12:58 Uhr



Anmeldung: 18. Mai 2008
Beiträge: 205
Wohnort: Schleswig-Holstein
spacepenguin hat folgendes geschrieben::
thebluesman hat folgendes geschrieben::

Umstieg auf ext4 ist auch nicht schlecht. Eine Anleitung, wie das "onthefly" geht findest du auf ubuntuusers.de...

Ist ext4 denn jetzt tatsächlich schon ausgereift und empfehlenswert? Ich habe immer noch was von "möglichen Datenverlusten" im Hinterkopf, wenn ich ext4 höre.



Ich stehe dem auch noch skeptisch gegenüber. Ich habe auch diese Datenverlust-Geschichten im Hinterkopf und soweit ich weiss ist auch eine Datenrettung bei versehentlich gelöschten Ordnern noch nicht so ohne weiteres möglich.

Ich sehe auch nicht so den Grund, ext4 zu nutzen, wenn es denn nur wegen der Schnelligkeit sein soll.

Ich lass mich aber auch gern eines besseren belehren Smilie

Gruss Wibke
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
krishan1
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.11.2009, 14:50 Uhr



Anmeldung: 22. Jul 2005
Beiträge: 225

Hier ist das Problem beschrieben:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Moeglicher-Datenverlust-bei-Ext4-205664.html

Demnach soll es seit Kernel 2.6.30 behoben sein.

Ich persönlich hatte noch keinerlei Probleme mit Ext4. Ich habe nahezu alle meine BS damit am laufen.

_________________
Subjektivität ("Ich bin") ist ein Parasit auf dem Erleben. Nanavira Thera | Notizen zu Dhamma
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
jokobau
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.11.2009, 15:20 Uhr



Anmeldung: 08. Jul 2006
Beiträge: 929
Wohnort: Stuttgart
Auch hier auf nunmehr 7 Rechnern kein Bit verloren mit ext4.
Zumal nicht geschriebene Konfigurationsdateien von KDE wohl nicht so tragisch sind.
rm /home/<user>/.kde -rf
schafft wunderbare Klarheit.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.