22.11.2014, 09:05 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
stalin2000
Titel: Bester Video Editor?  BeitragVerfasst am: 07.05.2010, 18:32 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Hallo Ihr,

ich möchte ein Video schneiden und überlege gerade, mit welchem Programm ich das am besten machen sollte.

Ich kenne:


1. Kdenlive:
+ Übersichtlich, einfach, kompatibel
- Stürzt häufig ab, arbeitet nicht mit 3D-Desktop zusammen, könnte mehr Funktionen haben

2. cin----e----rra:
+Keine Ahnung
-Fürchterlich unübersichtliche GUI, nicht sehr kompatibel

3. Kino:
+Läuft stabil, durchdachte Funktionalität, Alle Funktionen funktionieren
-Keine Bild-Ton Synchronsiation, Keine "Videospuren", könnte mehr Funktionen haben

Ich suche irgendein anderes Programm, welches MEHR Funktionen hat als die oben genannten UND stabil läuft. Kennt Ihr was?


Viele Grüße Christopher

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
TheOne
Titel: Bester Video Editor?  BeitragVerfasst am: 07.05.2010, 18:41 Uhr



Anmeldung: 15. Mar 2008
Beiträge: 610

Openshot und VideoLAN Movie Creator (hab die selber nie benutzt, nur drüber gelesen - mach kein Videoschnitt)

TheOne Winken

_________________
Lenovo ThinkPad X220 | Core i7-2640M 16GB | Hellfire 3.6
FSC Tablet T4220 | Core2 Duo T7250 2GHz 3GB | Intel GMA X3100 | Hellfire 3.6
Clevo M570U | Core2 T7200 2GHz 2GB | Geforce Go 7950gtx | Hellfire 3.2
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Bester Video Editor?  BeitragVerfasst am: 07.05.2010, 18:52 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Danke, ich schau mir die mal an.

Was hältst Du von LiVES?

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
TheOne
Titel: Re: Bester Video Editor?  BeitragVerfasst am: 07.05.2010, 20:12 Uhr



Anmeldung: 15. Mar 2008
Beiträge: 610

TheOne hat folgendes geschrieben::
mach kein Videoschnitt
sollte deine Frage hoffentlich beantworten Winken

PS: les "LiVES" auch gerade zum ersten mal - kA was das is

_________________
Lenovo ThinkPad X220 | Core i7-2640M 16GB | Hellfire 3.6
FSC Tablet T4220 | Core2 Duo T7250 2GHz 3GB | Intel GMA X3100 | Hellfire 3.6
Clevo M570U | Core2 T7200 2GHz 2GB | Geforce Go 7950gtx | Hellfire 3.2
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
thebluesman
Titel: Re: Bester Video Editor?  BeitragVerfasst am: 07.05.2010, 21:29 Uhr



Anmeldung: 06. Okt 2007
Beiträge: 355
Wohnort: Leipzig
Also ich nehm a-vi-de-mu-x.

Schneidet framegenau, einfach einen Punkt a setzen, einen Punkt b und alles dazwischen wird rausgeschnitten.

Das wiki auf ubuntuusers ist da sehr hilfreich.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Re: Bester Video Editor?  BeitragVerfasst am: 07.05.2010, 23:19 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
@The One:

http://lives.sourceforge.net/

@thebluesman:

hm, Dein Programm ist zum einfachen schneiden super. Für Effekte, Ausblendungen etc geht's aber nicht.

@alle:

ich nehm doch jetzt erstmal weiterhin kdenlive und warte auf die Kanotix/Squeeze und schau mich dann neu um

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
thebluesman
Titel: Re: Bester Video Editor?  BeitragVerfasst am: 08.05.2010, 18:15 Uhr



Anmeldung: 06. Okt 2007
Beiträge: 355
Wohnort: Leipzig
Effekte müßten unter Kino möglich sein, hab ich aber noch nicht probiert.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
dirkmitt
Titel: Re: Bester Video Editor?  BeitragVerfasst am: 10.06.2010, 09:39 Uhr



Anmeldung: 18. Okt 2006
Beiträge: 134

@TheOne:

TheOne hat folgendes geschrieben::
Openshot und VideoLAN Movie Creator (hab die selber nie benutzt, nur drüber gelesen - mach kein Videoschnitt)

TheOne Winken


Ich hätte eine Frage an Sie. Wie haben Sie es denn geschafft, "Openshot" unter Debian/Lenny zu kompilieren? Was mir dabei schief geht, ist dass ich keinerlei Python-Bindungen für "MLT" finde. Ich finde zwar MLT zu installieren, aber keine Python-Bindungen dazu.

Weil sich eben die verschiedene Debian-Versionen, unter denen Kanotix, unterscheiden, denke ich mal ich frage auf dem Kanotix-Forum.

Dirk
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
TheOne
Titel: Re: Bester Video Editor?  BeitragVerfasst am: 11.06.2010, 02:09 Uhr



Anmeldung: 15. Mar 2008
Beiträge: 610

Hi dirkmitt,

ja unter Lenny scheint das nichts zu werden. Ich bekomm zwar per pbuilder nin korrektes deb hin, jedoch kann dieses nicht installiert werden. Wie auch, wenn python-mlt2 und melt als Depends drin stehen, aber erst ab Squeeze verfügbar sind.
Hab den Artikel extra nochmal rausgekramt, dort wurde Ubuntu und ein Openshot PPA verwendet. Also entweder auf Squeeze warten oder mal U zum Testen benutzen Winken

Gruß TheOne

_________________
Lenovo ThinkPad X220 | Core i7-2640M 16GB | Hellfire 3.6
FSC Tablet T4220 | Core2 Duo T7250 2GHz 3GB | Intel GMA X3100 | Hellfire 3.6
Clevo M570U | Core2 T7200 2GHz 2GB | Geforce Go 7950gtx | Hellfire 3.2
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
dirkmitt
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 00:02 Uhr



Anmeldung: 18. Okt 2006
Beiträge: 134

Na ja,

Ich habe es dann eben doch geschafft.



Dazu musste ich MLT vom Quellcode, mit Python-SWIG compilieren. Aber der MLT-Quellcode lässt sich eben auch nur mit der SVN-Version von ffmpeg verknüpfen, wozu es spezielle ./configure Schalter gibt. Die SVN-Version von ffmpeg musste ich spezial bearbeiten. Und damit war aber Python-MLT mit dem letzten ffmpeg dar, unterschiedlich zu dem Shared ffmpeg das unberührt bleibt. Es musste nur noch über den Paketmanager, Python-XDG installiert werden.

Aber somit habe ich doch zwei Versionen von ffmpeg auf der Festplatte: Die normale Version vom Paketmanager in '/usr/lib', und die kompilierte in '/usr/local/lib', weswegen mein Starter für OpenShot eben die Environment Variable 'env LD_LIBRARY_PATH=/usr/local/lib' erfordert.

Es ging aber endlich doch damit! Sehr glücklich

Dirk
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
dirkmitt
Titel:   BeitragVerfasst am: 04.07.2010, 16:55 Uhr



Anmeldung: 18. Okt 2006
Beiträge: 134

Was ich nun mal tun musste, war mich zu vergewissern, dass die anderen zwei Video-Editors immer noch funktionieren, wie vorher.

So wie Kanotix eingerichtet ist, installieren sich die Dateien vom Paketmanager normalerweise in '/usr/lib', während sich das kompilierte, zumindest bei mir, meistens in '/usr/local/lib' installiert. Und weil ich ja nur MLT-0.5.4 mit MELT, mit Python-SWIG kompiliert habe, habe ich diesem Quellcode vorgegeben, für sich die SVN-Version von 'ffmpeg' zu nehmen. Es sollten also von mir erdacht nur diese Eingangspunkte installiert werden.

In der echten Welt ist es dann aber so, dass auch die MLT-Codebibliotheken für sich in '/usr/local/lib' installiert werden, obwohl ich echt nur das Python-SWIG brauche.

Aber interessanterweise funktioniert eben alles noch wie vorher. Aber inzwischen meine ich dass "OpenShot" vielleicht sogar das beste Programm unter den drein ist. Es bietet mir sehr viele Formate an, man kann zu den Profilen vom Projekt neue dazu erfinden, und so weiter... Man darf sogar auf "Blu-Ray" exportieren.



Und ein paar Probeläufe haben schon mal funktioniert, wie auch der anderen zwei... OpenShot erscheint mir außerdem sehr stabil.

Dirk
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.