18.12.2014, 05:41 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Antonius
12 Titel: Debian Wheezy Live Isos  BeitragVerfasst am: 26.01.2013, 13:11 Uhr



Anmeldung: 20. Jul 2010
Beiträge: 60

Debian hat im Vorgriff auf die (hoffentlich nicht mehr allzu ferne) Veröffentlichung von Debian Wheezy kürzlich Beta4 -Live-Isos zum Herunterladen zur Verfügung gestellt:

http://live.debian.net/cdimage/release/next/i386/iso-hybrid/
bzw.:
http://live.debian.net/cdimage/release/next/amd64/iso-hybrid/

Mal sehen, ob Kano oder Acritox sich davon animieren lassen, uns Nutzern auch für Kanotix Dragonfire wieder ein aktuelles Iso zu schenken. (Bis zum Linux-Tag ist noch SO lang hin ...)
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gs
Titel: Debian Wheezy Live Isos  BeitragVerfasst am: 27.01.2013, 16:47 Uhr



Anmeldung: 06. Jan 2005
Beiträge: 632

habe die 32-Version mal runtergeladen....
Beim live-Betrieb vom Stick funktioniert "persistence" nach wie vor nicht, was man auch macht - wie bei Dragonfire...
Installierte Version scheint deutlch langsamer zu sein als die Acritox-Kano-Version, aber das mag nur meine subjektive Empfindung zu sein.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Antonius
Titel:   BeitragVerfasst am: 27.01.2013, 21:36 Uhr



Anmeldung: 20. Jul 2010
Beiträge: 60

gs:

Wahrscheinlich hast Du das alles gemacht, aber nur nochmal zum Test:
    1. In grub bzw. syslinux die Boot-Parameter "boot=live config persistence" vorhanden?
    2. Die für persistence vorgesehene Partition mit ext2/3/4 formatiert und mit dem Label "persistence" versehen?
    3. Auf dieser Partition eine Datei namens live-persistence.conf mit folgendem Inhalt (ggf. anpassen) erstellt?
    # mount -t ext4 /dev/sdb2 /mnt
    # echo "/ union" >> /mnt/live-persistence.conf
    # umount /mnt

P.S.: Die Isos gibt es übrigens auch inklusiv "non-free":
http://live.debian.net/cdimage/release/next+nonfree/i386/iso-hybrid/
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gs
Titel:   BeitragVerfasst am: 28.01.2013, 22:31 Uhr



Anmeldung: 06. Jan 2005
Beiträge: 632

so funktioniert es. Danke!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 29.01.2013, 01:23 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16309

@Antonius

Hättest das ja eher sagen können, wennst es schon weisst...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Antonius
Titel:   BeitragVerfasst am: 29.01.2013, 19:12 Uhr



Anmeldung: 20. Jul 2010
Beiträge: 60

@Kano:

Nee, ich hab´s vorher auch nicht gewusst, sonst hätte ich es natürlich hier im Forum schon geschrieben. Aber als gs dann im obigen Posting sein Problem geschildert hat, habe ich im Debian Live Handbuch nach einer Lösung gesucht und da findet sich zu "persistence" Folgendes:

http://live.debian.net/manual/3.x/html/live-manual/customizing-run-time-behaviours.de.html#529

Und daraus habe ich dann mein Antwort-Posting gebastelt.

Zitat:
As a workaround for this limitation you can add / union to your persistence.conf file to achieve full persistence.

war ein etwas versteckter, aber umso wichtigerer Satz im Handbuch aus meiner Sicht.

Und dass die Datei live-persistence.conf heißen muss (und nicht einfach "persistence.conf" habe ich von hier:

http://www.linuxquestions.org/questions/debian-26/cannot-create-wheezy-live-system-with-persistence-4175430819/#post4876182
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gs
Titel:   BeitragVerfasst am: 29.01.2013, 20:58 Uhr



Anmeldung: 06. Jan 2005
Beiträge: 632

habe das heute mit dem letzten Trialshot - vom Oktober 2012 - durchexerziert - wie jetzt zu erwarten, funktioniert persistence, wenn man genau so vorgeht, wie von Antonius recherchiert und oben geposted.
Ist für mich ein schönes Feature von Linux - geht heutzutage mit den meisten Distros und man hat auf minimalem Speicherplatz in kürzester Zeit Verschiedene zum Ausprobieren....
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 09:37 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1413

Zu obigem ist mir einiges unklar zur Ausgangssituation:
Wie wurde der USB-Stick mit Dragonfire erstellt ggfs auch der Debian-live Stick. ?
(Wenn mit image-writer erstellt wird bei gparted ein unbekanntes Dateisystem angezeigt, da kann man nicht partitionieren oder was schreiben. Habe auch mal unetbootin probiert aber das bleibt immer hängen; geht nicht.)

Im übrigen ist das Debian + nonfree noch unvollständig. Da habe ich die Debian-live i386 mit LXDE getestet, da war wlan-Treiber drauf und konnte erstmals online gehen, bei der gleichen iso aber für amd64 fehlte dann der Treiber.
Der Installer ist weiterhin bei Debian sehr sehr Beta und veraltet: da wird wie seit Jahr und Tag einiges abgefragt, um dann die Installation dann doch noch zu verweigern, die Zeit war dann für die Katz, schlimmer als ubiquity. Da sind die Derivate wohl noch um Jahre voraus.

Ich hoffe aber, dass die obige Lösung beiträgt dass es bald ein Dragonfire mit funktionierendem persistent gibt.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gs
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 21:12 Uhr



Anmeldung: 06. Jan 2005
Beiträge: 632

also der Debian-installer ist wirklich altertümlich und die Installation dauert eine gefühlte Ewigkeit.....

Zum Stick mit dem KanoAcritoxtrialshot: Ich schreibe das iso nicht direckt drauf mit dd, sondern mache zwei ext2-Partitionen - sdb1 und sdb2, mounte das heruntergeladene Iso mit mount -o loop nach, beispielsweise, /test und kopiere dann /test/* nach /media/sdb1 und prepariere sdb2 wie oben von Antonius beschrieben. Dann installiere ich Grub nach sdb, füge in die grub.conf - kernelzeile - "persistence", ohne die " ein uns es kann losgehen....
Ist mittlerweile mehrfach von mir getestet, bei Debian-Wheezy, wie geschrieben, beim Trialshot und auch bei einer Dev-Version von Elive, die ja auch auf Debian wheezy basiert. Eigenartigerweise - wenn ich mich recht erinnere - braucht es bei Elive auf der persistence-Partition eine persistence.conf und nicht eine live-persistence.conf....müsste ich aber nochmal überprüfen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
retabell
Titel:   BeitragVerfasst am: 31.01.2013, 08:28 Uhr



Anmeldung: 04. Sep 2006
Beiträge: 145

gs hat folgendes geschrieben::
auch auf Debian wheezy basiert. Eigenartigerweise - wenn ich mich recht erinnere - braucht es bei Elive auf der persistence-Partition eine persistence.conf und nicht eine live-persistence.conf...


Die nehmen nicht das live Paket aus Wheezy

persistence.conf ist die neueste Bezeichnung, live-persistence.conf gabs in wheezy.

.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.