19.12.2014, 00:47 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
stalin2000
Titel: Verschlüsseltes Kanotix installieren - Frage  BeitragVerfasst am: 26.07.2013, 09:03 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Hallo Ihr,

ich habe gerade mal versucht, Kanotix verschlüsselt zu installieren aber ich kapier da eine Sache nicht:

http://kanotix.acritox.com/content/encrypted-install

Die Anleitung fängt da an, an der schon zwei Partitionen vorhanden sind. Eine kleine ext3-Partition und eine ohne Dateisystem (sda1 und sda2). Ich habe also meine Festplatte, die ich jetzt vorbereiten will, aber ich kann zwar mit gparted eine ext3 Partition erstellen aber der restliche Speicher ist ja nicht sda2, weil der einfach nicht zugeordnet ist.

In der Anleitung gehen die Befehle aber alle mit sda2. Das kann ja nicht gehen, weil, wie gesagt diese Partition nicht besteht! Wie soll ich also vorgehen?

Viele Grüße
Christopher

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: Verschlüsseltes Kanotix installieren - Frage  BeitragVerfasst am: 26.07.2013, 11:45 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16309

Vielleicht solltest du deine Daten erstmal löschen, mit ner SSD geht das über SecureErase mit einem Hersteller tool (meist ne Linux Live CD) sehr einfach. OCZ hat das z. B. so gelöst. Weil deine alten Daten sind ja trotzdem noch drauf, auch wennst ein neues filesystem oder eine verschlüsselte Partition definierst. Unbeaufsichtigt rumliegen lassen kannst so ne kiste trotzdem nicht. Es gibt praktisch gegen jede Verschlüsselung EvilMaid angriffe, die darauf abzielen den bootcode zu manipulieren. Bei Win mit TrueCrypt ist das im mbr (bzw. dahinter, analog zu grub), bei Linux würde man halt die initrd verändern. Ist dies erstmal manipuliert dann kann ein pw gespeichert werden und später ausgelesen - selbst wenn man kein suspend verwendet - dagegen gibts angriffe gegen das ram - also auslesen nach reboot. Es gibt auch ssds, die bieten direkt verschlüsselung an, das wäre ohne suspend schon recht sicher, wenn man nicht gerade an an buggy bios gerät, wo das pw permanent speichert. Es muss ja zwischengespeichert werden, sonst wäre resume mit so einer platte nicht möglich, da das pw dem laufwerk ja nochmal mitgeteilt werden muss, wenn der Strom wieder anliegt. 100%ig ist keine der Lösungen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel: Verschlüsseltes Kanotix installieren - Frage  BeitragVerfasst am: 26.07.2013, 16:58 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Hallo Kano, danke für die Details.

Hm, gilt das mit der initrd-Manipulation auch, wenn die Startpartition auf einem austauschbaren USB-Stick liegt?
Immerhin ist es verschlüsselt sicherer, als unverschlüsselt, oder nicht?

Könntest Du mir noch kurz sagen, wie ich mit der Anleitung also mit sda1 und sda2 umehen kann? Ich hatte es ja nicht kapiert, wie das bei mir gehen kann...

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
albatros
Titel:   BeitragVerfasst am: 26.07.2013, 21:16 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2004
Beiträge: 278
Wohnort: Detmold
Was verstehst Du nicht?

Du hast eine leere Platte mit 2 primären Partitionen:
1. Partition ist /dev/sdX1
2. Partition ist /dev/sdX2

unabhängig davon, ob sie formatiert sind oder nicht.
Das Video zeigt doch genau, was zu tun ist.
Wenn es die erste PLatte ist, so ist normalerweise X=a, also sda1 und sda2

_________________
albatros
_________
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
stalin2000
Titel:   BeitragVerfasst am: 30.07.2013, 22:13 Uhr



Anmeldung: 04. Jan 2007
Beiträge: 1604
Wohnort: Hamburg
Hm, ich habe die Anleitung jetzt befolgt, aber der Acritox-Installer zeigt nicht wie im Video "dev/mapper/vgkanotix-root" an.

Keine Ahnung weshalb. Ich muß vielleicht dazu sagen, daß ich eine unverschlüsselte Systempartition sda1 habe und nun auf sdb also auf eine andere Festplatte Kanotix verschlüsselt installieren möchte.

Aber eigentlich müßte das ja auch gehen.

_________________
Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen - Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
www.projektidee.org | www.gesundheitstabelle.de | www.neoliberalyse.de
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel:   BeitragVerfasst am: 31.07.2013, 21:21 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16309

Es wird erst angezeigt, wenn die Partition formatiert ist. Unformatiert wird es NICHT mehr angezeigt.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.