18.12.2017, 07:18 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
quattro
Titel: KDE Energieverwaltung  BeitragVerfasst am: 29.06.2016, 14:32 Uhr



Anmeldung: 12. Feb 2004
Beiträge: 156
Wohnort: Norderstedt
In älteren Versionen gab es bei Bedarf die recht einfache Möglichkeit bei KDE über die Energieeinstellungen diverse Profile ein zu stellen:
- Performance
- Optimal
- weiß jetzt nicht genau ??

Ich habe z.Z. das Problem, dass beim Aufnehmen von HD-TV mein Prozessor sich automatisch taktet und genau dieses hoch- bzw. wieder runter takten zu hässlichen Bildstörungen der Aufnahmen führt.

Bei Performance ist dieses Verhalten ja komplett ausgeschaltet.

Ich habe ein oder zwei Sachen nach installiert- z.B. sysfsutils - in der Hoffnung das die Profile dann wieder vorhanden sind.

Gibt es weiteres zum nach installieren, damit es über o.g. Möglichkeit weiterhin einfach zu handhaben ist?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: KDE Energieverwaltung  BeitragVerfasst am: 30.06.2016, 19:51 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16586

cpufreq-set -g performance
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
quattro
Titel: KDE Energieverwaltung  BeitragVerfasst am: 01.07.2016, 14:47 Uhr



Anmeldung: 12. Feb 2004
Beiträge: 156
Wohnort: Norderstedt
Danke, Kano.

Ein Nachfrage bitte noch:

cpufreq-set -g conservative oder powersave oder ondemand usw.

werden damit die Profile genutzt die in der cpufreqd.conf hinterlegt sind?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Kano
Titel: KDE Energieverwaltung  BeitragVerfasst am: 01.07.2016, 19:25 Uhr



Anmeldung: 17. Dez 2003
Beiträge: 16586

Je nach CPU gibts da verschiedene Möglichkeiten, bei Intel kommt es drauf an, ob man pstate aktiviert oder nicht (intel_pstate=disable als Kerneloption). Die Möglichkeiten siehst mit:
Code:
cat /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_available_governors

Direkt beim booten festlegen könntest den GOVERNOR mit:
Code:
printf 'ENABLE="true"\nGOVERNOR="performance"\n' > /etc/default/cpufrequtils

Mit Intel und pstate gibts kein "conservative" oder "ondemand" mehr, nur noch "powersave".
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
quattro
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.07.2016, 05:54 Uhr



Anmeldung: 12. Feb 2004
Beiträge: 156
Wohnort: Norderstedt
AMD

cat /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_available_governors
conservative ondemand userspace powersave performance

Mit dem governors hatte ich vor einiger Zeit mal im Ubuntu-forum was zu gelesen. Ich les mich noch mal ein wenig ein mit den cpufreq und Möglichkeiten.

Bis hierhin erst mal Danke.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.