21.12.2014, 05:01 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
schmidtreiner
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.04.2007, 13:32 Uhr



Anmeldung: 08. Jun 2005
Beiträge: 104
Wohnort: Nördliche Lüneburger Heide
@Daddy-G:
hmm ich sitze hier per ISDN hinter meinem Home-Server und nem Squid-Proxy. Ich musste bei mir die /etc/enviroment mit den Variablen für den Proxy nach Source/etc/enviroment kopieren. Danach ging das eigentlich per apt-get update problemlos (Habe natürlich keinen dist-upgrade gemacht, sondern mal "kurz" k3b mit den zugehörigen Paketen installiert/upgedated ==> läuft).

Ich weiss nicht wie Du am Netz hängst, vielleicht mal überprüfen ob es eine Datei /etc/routes gibt checken was drin steht und dann vielleicht nach Source/etc/routes kopieren.
Ein anderer üblicher Verdächtiger bei Internet-Problemen ist bei mir /etc/resolv.conf mit der Angabe des/derName-Server.

@alle:
Ich habe mein "Kochrezept" nochmal überarbeitet und auch ein paar Dinge eingebracht die mir ansatzweise die bei einigen aufgetretenen Ungereimtheiten erklären könnten.
Wenn ich mich nicht allzu vertippt habe sollte das erstmal die 'finale' Version sein. Jedenfalls hat diese Anleitung für mich funktioniert.

Zu dem von Daddy-G erwähnten Problem kann ich leider im Moment nicht viel mehr schreiben als ich schon getan habe. Wenn der Rechner direkt am Internet hängt und ein apt-get update in der chroot-Umgebung nicht geht muss man sehen was in der "Wirt"-Konfiguration des Rechners eingetragen ist und das in der chroot-Umgebung anpassen.
Wie gesagt, ev. muss der Nameserver in die Source/etc/resolv.conf, vielleicht ein Proxy-Eintrag in die /Sources/etc/enviroment oder eine spezielle route in Source/etc/routes eingetragen werden. Was genau kann ich natürlich nicht "ahnen" da ich die Systemumgebung nicht kenne.

Doch Vorsicht Diese Änderungen müssen eventuell vor dem Erstellen der Datei Remaster/KNOPPIX/KNOPPIX wieder rausgenommen/gelöscht werden sonst bleiben sie euch eventuell in der Live-CD erhalten (Es sei denn Ihr wollt das So Lachen )

Ach, nicht vergessen auf eine CD passen heutzutage nur sehr wenig mehr als 700 MB, anbauen kann man leider nicht.Geschockt

Es gibt zwar auch größere Rohlinge (800MB/90Min) aber mit denen habe ich bisher keine Erfahrung ob die für solche Zwecke brauchbar sind

Grüße

Reiner Schmidt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.04.2007, 18:28 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1041
Wohnort: Schleswig-Holstein
@Reiner

Erstmal vielen Dank für deine Mühe.
Nach einger Strickerei komm ich jetzt bis zum apt-get update.
Dann ist Schluß, weil ich wohl keine Verbindung habe:

Fehl http://ftp2.de.debian.org etch Release.gpg
Konnte »ftp2.de.debian.org« nicht auflösen

Ich häng hier am Netzwerk über DSL Modem. Welche Einstellungen muß ich von wo rüberkopieren?

rolo48
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schmidtreiner
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.04.2007, 19:39 Uhr



Anmeldung: 08. Jun 2005
Beiträge: 104
Wohnort: Nördliche Lüneburger Heide
Hallo,
sieh Dir allererst die /etc/resolv.conf Deines "Wirt"-Systems an. Was da drin steht (Name-Server, search path) sollte auch in Source/etc/resolv.conf rein (Datei kopieren).

Als nächstes musst Du feststellen ob ein Routing eingerichtet wurde (einfach route am "Wirt"-System eingeben und es wird Dir das aktuelle Routing angezeigt). Wenn eine Datei /etc/routes existiert diese untersuchen und eventuell nach Source/etc/routes kopieren.
Falls die Datei /etc/enviroment existiert würde ich die auch mal ansehen und nach Source/etc/enviroment kopieren.

Viel mehr kann ich dazu im Moment auch nicht sagen bei DSL bin ich leider immer noch ohne große Erfahrung (vielleicht elbe ich ja noch dass die Telekom auch hier DSL (wenn auch langsames) anbietet Traurig
Wenn Du mit dem "Wirt"-System ins Internet kommst sollte das auch mit der chroot-Umgebung gehen.

Möglicherweise/Wahrscheinlich fehlt nur der Name-Server (resolv.conf) den das System ja erreichen muss damit es zu dem Rechnernamen (ftp. . .) eine IP-Adresse bekommt.

Grüße

Reiner Schmidt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.04.2007, 20:06 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1041
Wohnort: Schleswig-Holstein
puh, das hab ich mir jetzt doch einfacher vorgestellt. scheint aber jetzt nur an der Verbindung zu hapern.
route im wirt:
default ip-254-19.trave 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0

route in source:
default 85.233.19.254 0.0.0.0 UG 0 0 0 eth0

der inhalt von resolv. ist gleich
die datei routes gibt es bei mir nicht (etch 4.0)

vielleicht hat kano noch nen tip

rolo48

_________________
rolo48

10 Jahre mit Kanotix = 10 Jahre ohne Windows
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.04.2007, 20:55 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1041
Wohnort: Schleswig-Holstein
weitere 2 Stunden später:

I: -input-charset not specified, using utf-8 (detected in locale settings)
Unknown file type (unallocated) ./.. - ignoring and continuing.
genisoimage: Uh oh, I cant find the boot catalog directory 'boot/grub'!

ich geb erstmal auf. Vielleicht sollten wir doch lieber Kano ein Script aus der Tasche locken........ Winken

rolo48
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hadschi
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.04.2007, 21:08 Uhr



Anmeldung: 06. Mai 2004
Beiträge: 216

Hallo rolo48,
versuche mich auch gerade mit diesem Thema!
Ich hatte nach chroot den netzzugang wieder nachdem ich meinen Router in resolv.conf eingetragen hatte, ein /etc/init.d/networking restart gemacht hatte!
Danach gings und die gebrannte CD ist gerade fertig und wird jetzt probiert. Sehen wir mal
Hadschi

_________________
Kanotix aktuell m Kernel 2.6.25-trunk-686
Mainbord ASUS M2NPV-MV, AMD Athlon64 AM2 X2 4200, Nvidia Geforce 430/6150
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schmidtreiner
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.04.2007, 21:24 Uhr



Anmeldung: 08. Jun 2005
Beiträge: 104
Wohnort: Nördliche Lüneburger Heide
hmm, der character set sollte nicht das Problem sein, so ähnlich meckerte meine Kiste auch.
Gravierender ist dass genisoimage den Boot-catalog oder sogar das boot/grub Verzeichnis nicht findet (Tippfehler schliese ich erstmal aus) !
Aus der Meldung geht leider nicht hervor von wo der Befehl gestartet wurde.

Da ist möglicherweise vorher beim Kopieren von CD/Image irgendwas gründlich daneben gegangen!
Bitte stelle fest ob das Verzeichnis Remaster/boot/grub/ existiert und ob die Datei boot.cat da drin ist.

Wenn Du von Kano ein script bekommst ==> hervorragend, wird aber sicher auch für ihn keine triviale Sache.

Andererseits hat ausser mir mindesten noch einer (besenmuckel) es geschafft eine iso-Datei zu erzeugen (Mein letztes hat sogar gebootet Smilie).

Vielleicht macht es Sinn erstmal ne Nacht darüber zu schlafen und den aktuellen Stand (Ordner ISO) komplett zu löschen und dann die Geschichte nach der letzten Version die ich gepostet habe noch einmal konsequent durchzugehen. Wenn Probleme auftauchen das was nicht geht/gefunden wird bitte dokumentieren (Pfad, Befehl, genaue Fehlermeldung).

Grüße

Reiner Schmidt


Zuletzt bearbeitet von schmidtreiner am 14.04.2007, 21:39 Uhr, insgesamt 2 Male bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hadschi
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.04.2007, 21:25 Uhr



Anmeldung: 06. Mai 2004
Beiträge: 216

So, der erste remaster versuch hat fast auf Anhieb geklappt!
herzlichen Dank an alle die ihre Erfahrungen hier kundtaten!
Jetzt brauche ich nur noch Hilfe um den aktuellen Kernel auf die remaster-CD zu bringen.
Hadschi

_________________
Kanotix aktuell m Kernel 2.6.25-trunk-686
Mainbord ASUS M2NPV-MV, AMD Athlon64 AM2 X2 4200, Nvidia Geforce 430/6150
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schmidtreiner
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.04.2007, 21:30 Uhr



Anmeldung: 08. Jun 2005
Beiträge: 104
Wohnort: Nördliche Lüneburger Heide
@hadschi:
Fast auf Anhieb ? Was waren die Probleme ?

Grüße

Reiner Schmidt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel: es geht !  BeitragVerfasst am: 14.04.2007, 21:38 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1413

Hi
an alle die am remastern schwitzen:

Also das "Kochrezept" von schmidtreiner funktioniert wirklich ! Ich hab grade von der remasterten Kanotixneu-Cd gebootet, auf dem Laptop erstellt, gebrannt und gebooted läuft auf laptop+Desktop Sehr glücklich
Danke Reiner ein wirklicher 1. Meilenstein.

Der Wermutstropfen ist allerdings, dass ich halt kein apt-get update gemacht habe (siehe weiter oben) sondern ein bischen "abgespeckt" mit ein paar apt-get remove, weil ich derzeit keinen dsl-Vertrag habe und meine Fritzbox außer Betrieb ist.
Habe den beklagten "kritischen Punkt" (Internet) übersprungen und bin bis zum Ende gegangen, um zu sehen, ob ich zu einer bootbaren "individuellen" kanotix-Cd komme und das war dann der Fall. Smilie

Normalerweise komm ich ja mit der fritzbox quasi "automatisch" ins Internet.
Aber jetzt können wir schon mal dank schmidtreiner auf etwas bauen. Wenn wir dranbleiben und noch diese eine Nuss prinzipiell knacken dann hat der Kanotixer genau die Möglichkeit, die er sich in den letzten Wochen gewünscht hat. Smilie

P.S. Man muss natürlich schon sehr aufpassen, dass man sich beim tippen nicht vertut.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schmidtreiner
Titel: es geht !  BeitragVerfasst am: 14.04.2007, 21:50 Uhr



Anmeldung: 08. Jun 2005
Beiträge: 104
Wohnort: Nördliche Lüneburger Heide
@Daddy-G:
notfalls kann man ja, wie beschrieben, mit dpkg und lokalen Paketen arbeiten. Ist aber recht mühselig wegen der Abhängigkeiten der Pakete. Ich hatte auch den k3b update nach 15MB abgebrochen (dass sollten mehr als 40MB über ISDN werden).

Möglicherweise kannst Du die Fritz-Box auch "normal" über das entsprechende Kanotix-Script installieren.

Möglich wäre, gemäß dem Wiki-Beitrag, wohl auch die Konfiguration einer X-Umgebung, anderer Fenstermanager etc.

Da ich ursprünglich bei sidux hauptsächlich die "fehlenden" Pakete nachinstallieren wollte hat mich der Rest nicht sonderlich interressiert. Wäre vielleicht aber für Dich hilfreich.

Grüße

Reiner Schmidt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.04.2007, 22:13 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1413

Hi Reiner
war immer mit der fritzbox online, entsprechende Eintragungen hab ich auch. ist ja bei mir nicht das Problem, sondern vom Provider.
Kann erst die update-Möglichkeiten testen wenn ich (wieder) den Anschluss freigeschaltet habe.

Also unter etc/environment ist LANG=de_DE, UTF8 eingetragen sonst nichts
etc/routes existiert im Wirtssystem auch nicht
unter etc/resolv ist identische Nr. für den nameserver eingetragen weiter nichts.

Heut Mittag war ich außer Haus an einer Fritzbox/dsl der gleichen wie meine, da hab ich diese Eintragungen gecheckt, also das hilft in dem Punkt nicht weiter.
Aber vielleicht findet sich die Lösung.

Auch wenn normalerweise remastern das individuelle installieren/deinstallieren für den User bedeuted, ist hier bei Kanotix aus naheliegenden Gründen das Aktualisieren bzw. Anpassen der sourcen auf etch wohl im Vordergrund.
Winken
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel:   BeitragVerfasst am: 15.04.2007, 02:17 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 979
Wohnort: Wolfenbuettel
erst einmal vielen dank an schmidtreiner für die super arbeit.

@rolo48
beim letzten befehl hatte ich auch schwierigkeiten. hatte es dann soweit hinbekommen das er nur noch den iso-namen angemeckert hatte. habe daraufhin den befehl aus den sidux-wiki kopiert und angepasst, dann ging es. habe aber keinen unterschied festgestellt, aber schnell ist aus einen komma ein punkt. habe mir dazu eine textdatei geschrieben brauche dannn nur befehle kopieren und einfügen in der konsole. jetzt noch mal alles per hand gemacht - vergessen zu speichern. wer es nutzen will, link öffnen mit kwrite oder einen anderen editor.
http://www.besenmuckel.de/fritz/kanotix ... efehle.txt
die einzige fehlermeldung die ich habe ist beim erstellen des iso
I: -input-charset not specified, using utf-8 (detected in locale settings)
habe aber nix nachteiliges festgestellt.
mit meiner fritzcard dsl und nur dsl, brauchte ich nur die eintragungen in der /etc/resolv.conf des wirtsystem übernehmen, dazu unter chroot mit "mcedit /etc/resolv.conf" die datei bearbeitet, da ich inter chroot kein x habe und internet fuktionierte. für andere sachen habe ich lieber krusader(system-verwaltermodus) genommen. nach den anpassen der source auf multimedia und die entsprechenden sachen per apt installiert noch ein "apt-get clean", ob es notwendig ist habe ich nicht nach geschaut. egal das iso war dann doch 750mb gross. das ganze auf einer dvd-rw gebrannt, ohne weiteren chatcode gestartet und läuft mit multimedia.

@schmidtreiner
vielen dank für die super-anleitung

_________________
probieren geht über studieren
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 15.04.2007, 08:49 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1413

@besenmuckel
Danke für die Mitteilung.
Bei mir stand im resolv.conf nur nameserver und ne Nr. identisch mit Wirtssystem, da war nix einzutragen oder zu übernehmen.

Ganz nebenbei hast du eine Frage beantwortet, die ich oder ein anderer vielleicht noch gestellt hätte. Hab mir überlegt ob ich an die 700 mb gebunden bin, wenn ich auf DVD-RW brenne. Hab mal irgendwo was gelesen, dass CD booten und DVD booten 2 paar Stiefels seien. Aber wenns bei dir so einfach funktioniert ist das schon für alle interessant.

Denke sofern das Problem mit dem Internetanschluss mal gelöst ist wird man halt versuchen seine typischen Anwendungen draufzuhauen, mit Open-Office und evtl multimedia wird man immer über 700 mb kommen.

Jedenfalls möchte ich allen danken, die da was beigetragen haben, Kano hat da einen entscheidenten Tipp gegeben, bin ab froh, dass schmidtreiner sich nochmal die Mühe gemacht hat, das in die Anleitung für uns Laien einzuarbeiten. Sehr glücklich
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel: Geschafft, aber....  BeitragVerfasst am: 15.04.2007, 10:17 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1041
Wohnort: Schleswig-Holstein
@all

Es ist vollbracht, zumindest eine bootbare DVD zu erstellen! Auf den Arm nehmen

Übrigens nach der Anleitung von Besenmuckel. Danke dafür!
Waren wohl doch einige Tipfehler, bzw. Kopierfehler aus dem PDF mit rübergekommen.

Nachdem ich den Nameserver eingetragen hatte, hatte ich auch verbindung und konnte updaten. Das ist dann aber gründlich in die Hose gegangen. Ich wollte dann natürlich auch gleich ein D-U machen, blieb aber na einigen Dateien hängen.

Ich werd das Ganze noch mal in Ruhe mit einem anderen Iso machen und vorsichtig updaten

Und hier blieb ich dran hängen:
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
/var/cache/apt/archives/dmraid_1.0.0.rc13-2_i386.deb
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

Egal, was ich versucht hab, immer wieder bis hier und Schluß.

Aber wie gesagt, ich hab ein d-u gemacht.
Beim nächsten Mal belasse ich das mal auf löschen und hinzufügen von paketen.

Am Ende blieb eine 1,2 gb iso über, die ich auf dvd gebrannt hab. Läßt sich auch von booten, aber es kommt die Meldung, das xorg.conf nicht lesbar ist, weil nicht vorhanden. daher natürlich auch kein kde-start.

Es funktioniert also, bleiben nur noch die Feinheiten über...... Lachen

schönen Sonntag noch

rolo48[/quote]
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schmidtreiner
Titel:   BeitragVerfasst am: 15.04.2007, 10:22 Uhr



Anmeldung: 08. Jun 2005
Beiträge: 104
Wohnort: Nördliche Lüneburger Heide
Tja, habe ich doch gerade wieder was gelernt. Das mit der DVD hätte ich gar nicht versucht. Öffnet ganz interressante Möglichkeiten. Danke für den Tip besenmuckel !

Da wir gerade beim "Lorbeeren-Verteilen" sind wollen wir doch bitte nicht konfuzius vergessen der den Original-Wiki Beitrag geschrieben hat und mich erst auf die Idee gebracht hat das auszuprobieren bzw. damit rumzuexperimentieren. I
ch hatte vorher schon einige Artikel gelesen aber seiner war der erste der das so vergleichsweise einfach mit Hilfe des laufenden System durchgeführt hat. Vielen Dank an konfuzius für seinen Artikel! Sehr glücklich

Grüße

Reiner Schmidt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel:   BeitragVerfasst am: 15.04.2007, 10:30 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1041
Wohnort: Schleswig-Holstein
schmidtreiner hat folgendes geschrieben::
Tja, habe ich doch gerade wieder was gelernt. Das mit der DVD hätte ich gar nicht versucht. Öffnet ganz interressante Möglichkeiten. Danke für den Tip besenmuckel !

Da wir gerade beim "Lorbeeren-Verteilen" sind wollen wir doch bitte nicht konfuzius vergessen der den Original-Wiki Beitrag geschrieben hat und mich erst auf die Idee gebracht hat das auszuprobieren bzw. damit rumzuexperimentieren. I
ch hatte vorher schon einige Artikel gelesen aber seiner war der erste der das so vergleichsweise einfach mit Hilfe des laufenden System durchgeführt hat. Vielen Dank an konfuzius für seinen Artikel! Sehr glücklich

Grüße

Reiner Schmidt


Sorry Reiner! War nicht so gemeint. Natürlich verdienst du die meisten Lorbeeren. Ohne dich haätten wir "Hacker" garnicht angefangen, sowas zu machen.

Beim nächsten Mal werd ich mal die Fehlermeldungen auffangen, sonst kann man ja nicht etwas verbessern.
Vielleicht nehme ich auch mal eine 2005-04 lite, um das etwas kleiner zu halten.

Eins ist mir noch aufgefallen. Mein PC war zeitweise kurz vor dem zusammenbruch. Ist das normal?

rolo48
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
schmidtreiner
Titel:   BeitragVerfasst am: 15.04.2007, 11:25 Uhr



Anmeldung: 08. Jun 2005
Beiträge: 104
Wohnort: Nördliche Lüneburger Heide
@rolo48:
es geht da nicht so sehr um mich, derjenige der die Idee zuerst hatte und den Wiki-Beitrag schrieb sollte nicht aussen vor gelassen werden.

was die Belastung des Rechner angeht ich habe das ganze auf meinem alten 500MHz PIII Laptop remastert, der war ganz schön busy aber das habe ich von dem Teil auch nicht anders erwartet. Ich hatte das mal auf nem 2Ghz AMD gemacht, das ging damals erheblich schneller.

Die xorg.conf sollte normalerweise nicht vermisst werden da die Kanotix-CD die sich wohl beim Hochfahren durch die Hardware-Erkennung "zusammnbastelt". Möglicherweise hat da der (fehlgeschlagene) dist-upgrade zugeschlagen. Ob ein dist-upgrade einer Live-CD möglich ist und die dann immer noch als LiveCD fuktioniert bezweifle ich. Speziell bei Kanotix 2006-1 RC4 was ja auch schon ein paar Monate alt ist (was bei SID natürlich ganze Ewigkeiten sind).
Mit etch gibts vielleicht weniger Probleme aber auch das aktuelle etch ist etwas neuer.

@Hadschi:
Solltest Du das mit dem neuen Kernel zum Laufen kriegen lass es mich bitte wissen. Ich trau mich im Moment noch nicht da dran.

Grüße

Reiner Schmidt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
bundeskanzler4711
Titel: Re: Geschafft, aber....  BeitragVerfasst am: 15.04.2007, 14:54 Uhr



Anmeldung: 08. Aug 2005
Beiträge: 39

rolo48 hat folgendes geschrieben::

Und hier blieb ich dran hängen:
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
/var/cache/apt/archives/dmraid_1.0.0.rc13-2_i386.deb
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

Egal, was ich versucht hab, immer wieder bis hier und Schluß.


Hallo rolo48,

den Fehler habe ich wegbekommen, indem ich vor dem chrooten folgendes eingegeben habe:

Code:

mount --bind /sys source/sys


denn dmraid versucht wohl in der chroot auf /sys zuzugreifen, was nicht funktioniert, weil du dich ja eben "nur" in der chroot befindest.

mfg
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Deppsche
Titel:   BeitragVerfasst am: 15.04.2007, 16:27 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
ich habe die alte Version erstmal gepinnt...

Hat auch alles soweit funktioniert, nur beim starten des neuen Iso kann ich mich in KDE nicht mehr anmelden. Es wird ein Passwort verlangt. Konsole geht leider auch nicht, sonst könnte ich ja eins vergeben.

Irgendwas läuft noch nicht richtig...bin am probieren...

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
besenmuckel
Titel:   BeitragVerfasst am: 15.04.2007, 17:11 Uhr



Anmeldung: 28. Mar 2004
Beiträge: 979
Wohnort: Wolfenbuettel
habe auch nochmal alles getestet. dist-upgrade in chroot lief soweit durch bis auf fehlermeldung dmraid. werde mal den tip von bundeskanzler4711 ausprobieren. in der chroot-umgebung x gestartet vor dist-upgrade. diesmal ging auch die maus.
Code:
mkxf86config
startx /usr/bin/startkde -- :1

http://www.sidux.com/index.php?module=p ... DRemastern
habe meine txt-datei berichtigt befehl umount /proc hat gefehlt.
@Deppche
vielleicht hilft dieses, in der chroot-umgebung
Code:
apt-get update && apt-get install kdebase

mein erstelltes iso(1044mb) auf dvd-rw gebrannt, x und konsole gehen. die obere grenze füre das iso wird wohl bei 2gb liegen. einige programme sind nicht im menü, lassen sich aber über die konsole starten. falls man vor den brennen sein iso testen möchte, konsole öffnen als benutzer nicht als root, ins verzeichnis wechseln, wo iso gespeichert.
Code:
qemu -cdrom kanotixNeu.iso

falls qemu noch nicht installiert.
Code:
apt-get install qemu

vollbild ein und aus in qemu - tastenkombination(Strg+alt+f)
maus ein und aus in qemu - tastenkombination(Strg+alt)

_________________
probieren geht über studieren


Zuletzt bearbeitet von besenmuckel am 15.04.2007, 21:41 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hadschi
Titel:   BeitragVerfasst am: 15.04.2007, 18:46 Uhr



Anmeldung: 06. Mai 2004
Beiträge: 216

Hallo schmidtreiner,
bin erst heute wieder an der Kiste! Das einzige Problem das bei mir auftauchte war der Zugang zum Netz, was ich wie beschrieben löste. Die nächsten Tage gehen die Experimente weiter, ich möchte unbedingt einen neuen Kernel auf der CD/DVD!
hadschi

_________________
Kanotix aktuell m Kernel 2.6.25-trunk-686
Mainbord ASUS M2NPV-MV, AMD Athlon64 AM2 X2 4200, Nvidia Geforce 430/6150
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
rolo48
Titel: Re: Geschafft, aber....  BeitragVerfasst am: 15.04.2007, 19:11 Uhr



Anmeldung: 31. Aug 2004
Beiträge: 1041
Wohnort: Schleswig-Holstein
bundeskanzler4711 hat folgendes geschrieben::
rolo48 hat folgendes geschrieben::

Und hier blieb ich dran hängen:
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
/var/cache/apt/archives/dmraid_1.0.0.rc13-2_i386.deb
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

Egal, was ich versucht hab, immer wieder bis hier und Schluß.


Hallo rolo48,

den Fehler habe ich wegbekommen, indem ich vor dem chrooten folgendes eingegeben habe:

Code:

mount --bind /sys source/sys


denn dmraid versucht wohl in der chroot auf /sys zuzugreifen, was nicht funktioniert, weil du dich ja eben "nur" in der chroot befindest.

mfg


Funktioniert irgendwie nicht bei mir:

Zitat:
mount: Einhängepunkt source/sys existiert nicht


und weiter bleib ich bei dmraid Fehler hängen....

rolo48
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
billy
Titel:   BeitragVerfasst am: 15.04.2007, 20:22 Uhr



Anmeldung: 05. Dez 2005
Beiträge: 190

@rolo48
Ich remastere jetzt kein Kanotix, aber ich hatte mal eine Kernel-Version auf meinem Etch bei der dmraid nicht funktionierte.
Was für ein Kernel hast du auf dem iso?

Gruß, billy
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Deppsche
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.04.2007, 07:35 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
Zitat:
bundeskanzler4711 hat folgendes geschrieben::
rolo48 hat folgendes geschrieben::

Und hier blieb ich dran hängen:
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
/var/cache/apt/archives/dmraid_1.0.0.rc13-2_i386.deb
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

Egal, was ich versucht hab, immer wieder bis hier und Schluß.


Hallo rolo48,

den Fehler habe ich wegbekommen, indem ich vor dem chrooten folgendes eingegeben habe:

Code:

mount --bind /sys source/sys


denn dmraid versucht wohl in der chroot auf /sys zuzugreifen, was nicht funktioniert, weil du dich ja eben "nur" in der chroot befindest.

mfg


Funktioniert irgendwie nicht bei mir:

Zitat:
mount: Einhängepunkt source/sys existiert nicht


und weiter bleib ich bei dmraid Fehler hängen....

rolo48


Heisst dein Verzeichnis vielleicht Source anstatt source ? (Groß- kleinschreibung beachten)
Ansonsten in der chroot die installierte Version pinnen in der /etc/apt/preferences, das habe ich gemacht.

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.