16.04.2014, 21:06 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Deppsche
Titel: Frage an Kano  BeitragVerfasst am: 01.12.2008, 15:57 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
Hallo

ist es eigentlich möglich einen Xdelta Patch zu erstellen, der das RC7 Iso auf einen aktuelleren Stand bringt oder zumindest den Kernel updated ?

Oder macht das keinen Sinn, weil die Arbeit im Verhältnis zum erstellen eines neuen Iso's zu groß ist ?

Oder du einfach keine Lust dazu hast ?

Danke für ne Antwort und Gruß

deppsche

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
miltonjohn
Titel: Frage an Kano  BeitragVerfasst am: 01.12.2008, 20:21 Uhr



Anmeldung: 22. Mai 2007
Beiträge: 313
Wohnort: GP
hi,
nachdem blauweiss ja so ne tolle remaster anleitung geschrieben hat... würde ich diese befolgen und einmal durchziehen.
den kernel nachinstallieren ist ja dann keine große Sache mehr.

sorry wenn ich den Thread möglicherweise versaue, aber Kano hätte sowas vllt. schon gemacht...
so von wegen 300mb upgrade nachladen was ca. unter Umständen bis zu einer Stunde dauern kann ist ja ne Kleinigkeit Smilie

grüsse Heiko

http://www.kanotix.com/PNphpBB2-viewtopic-t-25246.html
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Deppsche
Titel:   BeitragVerfasst am: 01.12.2008, 22:01 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
Zitat:
den kernel nachinstallieren ist ja dann keine große Sache mehr.


Genau das ist mein Problem, das will ich vermeiden. Ich habe es selbst schon versucht, Remaster mit neuen Kernel. Aber das funktioniert irgendwie nicht.

Aber egal, war ja nur ne Frage, wäre halt schön wenn sowas ginge...

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 09:56 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1401

Hallo

die Eingangsfrage ist u. U. zum jetzigen Zeitpunkt schon gerechtfertigt.

1. Kano selbst hat hier bei Fragen im Zusammenhang mit neuem Rechner bzw. neuem Board empfohlen, doch mal ein Lenny bzw. Ubuntu zu booten, weil es mit dem 2.6.24-3 nicht mehr ging. Für neueste Hardware ist Thorhammer RC7 jetzt halt veraltet, nachträgliche kernel-updates nützen nichts, wenn man beim Booten schon einen neueren Kernel braucht.

2. Die Remaster-Anleitung von blauweiss funktioniert sehr gut, man kann da eine aktuelle Thorhammer-ISO erstellen, ist auch installierbar (mit neuestem Installer) aber halt ohne neuen Kernel. Das lohnt sich schon, wenn man woanders installieren will, spart einiges an Zeit für upgrade und Nachinstallieren; oder als aktuelle Life-CD/DVD, der 2.6.24-3 Kernel muss halt erst mal booten, vor einem kernel-update.
(Auch gs hat eine Anleitung dankenswerterweise angefügt, diese ist aber wie er schreibt nur auf spezielle Hardware bezogen).

3. Ein Kanotix-NG zu remastern hab ich nicht versucht, aber selbst wenn es nach der Anleitung klappt und man mit apt-get einen neuen Kernel ziehen könnte, bliebe es eine Live-CD, es fehlt dann der Installer. (Der Installer fehlt im übrigen auch bei den aktuellen isos von Debian-live, obwohl im August beim RC 1 angeblich nur noch ein paar bugs zu fixen waren).

Mit "xdelta-patch" kommt man afaik nicht zu einer neuen Version, sondern er ist umgekehrt dazu da ohne Neuinstallation auf die neu Version upzudaten, aber da muss ja dann auch eine neue Version existieren.

Vielleicht bringt Kano auch irgendwann eine Lösung wie man das Dilemma von Punkt 1 löst, ohne auf eine andere Distrie auszuweichen.

(Weiß jetzt nicht ob die Kanotix-Ubuntu-kernel nur auf etch laufen oder auch mit Lenny, aber das wäre ein minimalistischer Übergang, vielleicht mit dem einen oder anderen Kanotix-script Smilie )

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
miltonjohn
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 13:12 Uhr



Anmeldung: 22. Mai 2007
Beiträge: 313
Wohnort: GP
Daddy-G hat folgendes geschrieben::

3. Ein Kanotix-NG zu remastern hab ich nicht versucht, aber selbst wenn es nach der Anleitung klappt und man mit apt-get einen neuen Kernel ziehen könnte, bliebe es eine Live-CD, es fehlt dann der Installer. (Der Installer fehlt im übrigen auch bei den aktuellen isos von Debian-live, obwohl im August beim RC 1 angeblich nur noch ein paar bugs zu fixen waren).


hm, es ließe sich aber doch der AcritoxInstaller installieren und dann müsste es doch auch gehen, dass das Remaster nicht nur eine Live-CD bleibt.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
merlin
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 13:14 Uhr



Anmeldung: 28. Feb 2005
Beiträge: 1112
Wohnort: Camelot
Nur das der nicht funktioniert mit ng!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 14:45 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1401

merlin hat folgendes geschrieben::
Nur das der nicht funktioniert mit ng!
Ähm, das wurde mal so ganz nebenbei auch irgendwo hier erwähnt, hab's mir aber eh schon gedacht. Winken

Finde aber grundsätzlich die "Mephisto-Haltung" versierter Linuxer hier ("ich bin der Geist der stets verneint" ) echt störend. Gibt's denn nix Positives irgendwelche Ideen ?

Denke viele die hier mitlesen würden sich schon dafür interessieren was so ein Merlin aus seiner Zauberkiste holen würde, wenn er beim Neu-Install auf (s)einem neuen Rechner mit dem Problem konfrontiert wäre:

(1) dass Kanotix nur mit einem der neueren Kernel booten würde
(2) (K)ubuntu mal wieder bei Graka stolpert, einen schwarzen Bildschirm beim Booten zeigt, du aber weißt, dass das Problem mit Kano's neuestem Graka-skript zu lösen wäre.
(3) der default Kernel von Lenny es nicht bringt, einiges bei Lenny wg. proprietärer Treiber und Co. nicht geht, bei Kanotix + upgrade + kernelupdate aber schon.

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
merlin
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 15:00 Uhr



Anmeldung: 28. Feb 2005
Beiträge: 1112
Wohnort: Camelot
Es sollte allgemein bekannt sein, das Kano`s Grafiktreiberscripte auch unter (K)Ubuntu funktionieren. Sagt er jedenfalls immer im Chat. Seine 28er Kernel sollten auch gehen, allerdings nicht mit dem install-script.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
miltonjohn
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 15:10 Uhr



Anmeldung: 22. Mai 2007
Beiträge: 313
Wohnort: GP
Schön, aber vom Kernel-thema haben wir uns gerade gründlich verabschiedet!
Es wäre schön würde das jemand hinbasteln können - ich versuch mich auch mal am Wochenende nach der Blauweiss-Anleitung.
mit nem Kernelupgrade...

Und vllt. meldet sich ja Kano doch noch zu Wort wg. einem Xdelta....

Übrigens klingt das hier fast wieder nach"Wie gehts mit Kanotix weiter-Thread"....
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 16:45 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1401

merlin hat folgendes geschrieben::
Es sollte allgemein bekannt sein, das Kano`s Grafiktreiberscripte auch unter (K)Ubuntu funktionieren. Sagt er jedenfalls immer im Chat. Seine 28er Kernel sollten auch gehen, allerdings nicht mit dem install-script.

Öhm, das schon, hab derzeit in der Tat mein Test-Kubuntu auf dem Läppi auch (nur) mit fglrx-script laufen, war die beste und einfachste Lösung.

Das war hier in meinem Beitrag aber nicht so gemeint, die Frage war keineswegs, dass einer hier off-topic eine Ubuntu-Installation mit Kano's Kernel tunen will, der originale Ubuntu-Kernel ist ja per se relativ neu.

Die Frage ist doch was du machst, wenn du aus den o.g. Gründen keine andere Distrie installieren willst, weil ein aktuelles Kanotix mit neuem Kernel deine optimale Lösung wäre, du aber wg. ollem Kernel von RC7 dieses nicht booten kannst, folglich auch nicht upgraden und auch nicht ins Remaster.iso kriegst Traurig

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Deppsche
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 16:53 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
Das Remastern is nicht das Problem, sondern den neuen Kernel einbauen.

Ich habe keinen Plan wie man die miniroot.gz zum aktuellen Kernel erstellt und vorallem was da alles drin sein muss usw.

Vielleicht bekomme ich es ja irgendwann mal hin.

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Janne
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 17:44 Uhr



Anmeldung: 18. Apr 2006
Beiträge: 31

Hi Deppsche,

vielleicht hielft Dir das hier ein Stück weiter
http://www.kanotix.com/PNphpBB2-viewtopic-t-24295.html
oder:
http://linuxwiki.de/KNOPPIX/TechnischerAufbau

m.f.g Janne
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
retabell
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 18:36 Uhr



Anmeldung: 04. Sep 2006
Beiträge: 128

moin

Zitat:

Das Remastern is nicht das Problem, sondern den neuen Kernel einbauen.

Ich habe keinen Plan wie man die miniroot.gz zum aktuellen Kernel erstellt und vorallem was da alles drin sein muss usw.


die Frage mit dem miniroot.gz hatte ich schon mal im Remaster-Thread gestellt,
aber halt keine Antwort darauf bekommen.

eventuell reicht es aus in der miniroot.gz die Kernelmodule auszutauschen,
habe ich aber bis jetzt noch nicht ausprobiert.

gruss retabell
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Berlin65
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 21:03 Uhr



Anmeldung: 24. Apr 2004
Beiträge: 81
Wohnort: Berlin65
Mein "Installationsmedium" ist eine Notebookfestplatte mit einer Kanotix Installation.
Kanotix ist da auf dem neuesten Stand, mit aktuellem Kernel und zwei älteren.
Da sind drei Partitionen drauf /, Home, Swap. Die komplette Platte wird dann mit dem Acronis Clone Programm (Disk Director o.ä.) in einem Rechner auf die neue Platte kopiert.
Meist klappt das gut, manchmal mus erst auf der Konsole mit "knxcc" der graka Treiber neu ausgewählt werden.
Die UUIDs werden mit übernommen, selten muss man mit einer Live CD (andere Distro, GPARTED CD) das Datei System checken, reparieren.
Normalerweise sind aber nach dem zweiten Booten alle Partitionen überprüft und laufen.
Das hat den Vorteil das gleich alle Programme voll eingerichtet sind und nicht noch mühevoll Email usw. eingerichtet werden muss.

Oder ich baue die Festplatte erst in einen anderen Rechner ein, installiere, und nach dem Kernelupdate wird wieder umgebaut. Sollte es eine Möglichkeit geben, wäre für mich eher ein Installationsmedium mit neuerem Kernel wichtiger als eins mit allen updates. Am liebsten wäre mir natürlich ein Kanotix Lenny!
Ohne Kanos Scripte und Verbesserungen fehlt denanderen Distris irgendwie immer was!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Deppsche
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 22:56 Uhr



Anmeldung: 19. Jun 2005
Beiträge: 398
Wohnort: Hessen/Geinsheim
Zitat:
...wäre für mich eher ein Installationsmedium mit neuerem Kernel wichtiger als eins mit allen updates


Genau so hab ich mir das vorgestellt

_________________
Samsung R510 4GB Ram GF9200GS M 1280x800 Win7 32bit
HP Mini 311 3 GB Ram Nvidia ION 1368x768 Linux Mint 10 KDE
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Berlin65
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.12.2008, 23:58 Uhr



Anmeldung: 24. Apr 2004
Beiträge: 81
Wohnort: Berlin65
[quote="Deppsche"]
Zitat:
...wäre auch für mich eher ein Installationsmedium mit neuerem Kernel wichtiger als eins mit allen updates


Hallo Deppsche, hatte dich schon richtig verstanden, fehlte nur das Wort "auch", sorry!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
ockham23
Titel:   BeitragVerfasst am: 05.12.2008, 21:38 Uhr



Anmeldung: 25. Mar 2005
Beiträge: 2099

Zitat:
Oder ich baue die Festplatte erst in einen anderen Rechner ein, installiere, und nach dem Kernelupdate wird wieder umgebaut.
So geht's mit dem Desktop Marke "Eigenbau", aber welcher Neuling will das mit seinem teuren neuen Notebook ausprobieren?

Ich denke, hier kann nur der "Meister" mit einem neuen ISO helfen. Vielleicht lässt er ja wieder an Silvester die Korken knallen. Oder doch erst nächstes Jahr?

Anyway, Kanotix-2007 läuft auf meiner 2007'er Hardware seit fast einem Jahr ohne Probleme, während die Windows-Welt von Bot-Attacken heimgesucht wird.

_________________
And I ain't got no worries 'cause I ain't in no hurry at all (Doobie Brothers, "Black Water").
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Berlin65
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.12.2008, 15:31 Uhr



Anmeldung: 24. Apr 2004
Beiträge: 81
Wohnort: Berlin65
Hallo ockham23,
natürlich wäre ein neues ISO das beste!
Der von dir angesprochene Neuling hat leider seit Vista das Problem dass sein Win nach einer Linuxinstallation erst mal kaputt ist.
Für die meisten ist das eh so fürchterlich dass sie froh sind wenn Vista wieder läuft, die Prozedur einer Dualboot Installation ist mir bei Vista auch nicht eingängig.
(erst Vista, dann Partionieren, Linux drauf, dann "Rettung" mit Vista DVD- wenn vorhanden, o.ä.)
Deshalb ist meine Empfehlung an Neulinge Linux auf einer neuen Platte zu Installieren und die alte in den Schrank zu legen.
Ist jetzt ein bisschen OT, sorry
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.12.2008, 19:02 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1401

Ich persönlich kenne Vista nicht, aber ich frage mich schon, wie man so ein vista durch eine Linuxinstallation "kaputt" macht.
Das könntest du hier im Forum mit einer passenden Überschrift erklären, damit wir Kanotixer da Bescheid wissen Winken

Nicht dass ich mal irgendwo Kanotix installieren will, mit gparted so 5-10 GB freilegen wie ich es von winXP kenne, und dann gehts nicht. Ein Vista-Rechner ist ja zwangsläufig recht fett, da hat es doch massig Platz. In Grub wird bei vielen Linux-Installern Win per chainloader automatisch eingetragen.

Daneben muss man sehen, was nun noch kommt. Allein anhand der Kernelupdates und anderer updates ist ja nicht klar, ob die Thorhammer-Technik ausgedient hat und man sich auf debian-live wie in Kanotix-NG einstellen kann, oder ob das nur eine Nebenentwicklung war.

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
jgese
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.12.2008, 19:07 Uhr



Anmeldung: 18. Jan 2004
Beiträge: 644

Den Thread kennt ihr?
http://kanotix.com/PNphpBB2-viewtopic-t ... vista.html

_________________
Bis die Tage
Achim
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
totschka
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.12.2008, 19:38 Uhr



Anmeldung: 27. Jun 2007
Beiträge: 398

Daddy-G hat folgendes geschrieben::
...
Daneben muss man sehen, was nun noch kommt. Allein anhand der Kernelupdates und anderer updates ist ja nicht klar, ob die Thorhammer-Technik ausgedient hat und man sich auf debian-live wie in Kanotix-NG einstellen kann, oder ob das nur eine Nebenentwicklung war.


Ja, das würde mich auch mal interessieren. Habe jetzt mal nebenher auf dem neuen Rechner noch einige andere Sachen probiert (Sidux, Kubuntu 8.10, openSUSE 11, Fedora 10 ...) und finde, dass ich von Kanotix bisher sehr verwöhnt wurde. Bisher die kompletteste Distri, bei den anderen ist immer irgendwas, was ziemlich viel Nacharbeit erfordert.
Da wäre es schon gut zu wissen, wo die Reise hingeht. Hab nämlich mein WindowsXP verschenkt, weil ich meinte, es nicht mehr zu brauchen. Winken
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
TheOne
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.12.2008, 22:01 Uhr



Anmeldung: 15. Mar 2008
Beiträge: 610

Dualboot Kanotix + Vista(Business) funzt einwandfrei!
Vorher ordentlich partionieren, egal ob aus Vista oder Kanotix Live Cd raus. Dann per Acritox Installer installieren und da funzt nachher alles wie es soll.
Das Vista kommt dann im Grub-Bootmenü nur dort hin wo es hingehört, an die letzte Stelle. Lachen

mfg TheOne

_________________
Lenovo ThinkPad X220 | Core i7-2640M 16GB | Hellfire 3.6
FSC Tablet T4220 | Core2 Duo T7250 2GHz 3GB | Intel GMA X3100 | Hellfire 3.6
Clevo M570U | Core2 T7200 2GHz 2GB | Geforce Go 7950gtx | Hellfire 3.2
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Berlin65
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.12.2008, 23:13 Uhr



Anmeldung: 24. Apr 2004
Beiträge: 81
Wohnort: Berlin65
Dann muss ich mich wohl für die Fehlinformation entschuldigen!
Ich werde in Zukunft nur noch von selbst gemachten Erfahrungen berichten.

Komisch, ich hab soviel in Linux Foren von Problemen mit Vista Dualboot gelesen, schön wenn Kanotix auch hier unproblematisch ist!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Bendemann
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.01.2009, 17:21 Uhr



Anmeldung: 20. Jan 2008
Beiträge: 216

Daddy-G hat folgendes geschrieben::
1. Kano selbst hat hier bei Fragen im Zusammenhang mit neuem Rechner bzw. neuem Board empfohlen, doch mal ein Lenny bzw. Ubuntu zu booten, weil es mit dem 2.6.24-3 nicht mehr ging. Für neueste Hardware ist Thorhammer RC7 jetzt halt veraltet, nachträgliche kernel-updates nützen nichts, wenn man beim Booten schon einen neueren Kernel braucht.


Sehe ich auch so. Ich habe im letzten Jahr eigentlich nur dann zur CD gegriffen, wenn ich Kanotix neu installieren wollte. Das waren immer neu gekaufte Rechner und bei allen hatte ich Probleme, weil ich einen neueren Kernel gebraucht hätte.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Daddy-G
Titel:   BeitragVerfasst am: 07.01.2009, 20:14 Uhr



Anmeldung: 01. Mar 2005
Beiträge: 1401

Das ist irgendwie schon verständlich und bis zum nächsten Kanotix-Release ein Problem.
Letztendlich wird es aber weiterhin Kanotix sein, das es ermöglicht ein Debian-Stable auf vielerlei - auch moderner Hardware "out of the box" lauffähig zu machen.
Da braucht man halt einiges an Treibern, firmware patches und nicht zuletzt neue Kernel.

Es wäre selbstverständlich schon gut gewesen im Sommer noch ein Thorhammer-update mit neuem Kernel nachzureichen um da keine Lücke (für Neuinstallationen) zu lassen.

Aber seis drum, man wird wohl irgendwann im Jahre 2009 mit einem Thorhammer-Nachfolger rechnen können, so wie irgendwann 2009 auch das Lenny-Release kommt.
Wahrscheinlich könnte Kano ziemlich rasch mit debian-live scripten ein Kanotix-Lenny bauen, wäre da nicht die Installer-Frage zu bewältigen.

Ein Lenny läuft im übrigen auch mit neuem Ubuntu-Kanotix-Kernel kann man schon testen. Lenny motzt halt rum beim d-u. Aber auch nur bei d-u, Erwartet wohl ein kernel-metapaket.
Die Kanotix-scripte laufen i.d.R. auch.

_________________
Kanotix-Hellfire on Medion Akoya
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.