24.10.2014, 16:38 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]
Letzte Änderung am 2006-08-20 17:39:45 von RoEn

Erweiterungen:
zurück

Löschungen:
zurück


Editiert am 2006-08-20 17:35:06 von RoEn

Erweiterungen:
Welches Device benutze ich?
Für ATAPI-Brenner findet man dies wie folgt..
d.h für cdrecord wird ATAPI:0,0,0 oder ATAPI:0,1,0 als Device benutzt in den folgenden Beispiele benutzen wir ATAPI:0,0,0 für CD-ROM ider dann das zweite device für DVD.
Für cdrdao kann man die Ausgabe von cdrecord benutzen ATAPI:0,0,0 zB oder ATA:1,0,0 wir benutzen im folgende Beispiele immer die Ausgabe von cdrecord.
zurück


Löschungen:
Welches Device benutze ich? Für ATAPI CD findet man dies wie folgt..
%%cdrecord -dev=ATAPI:
-scanbus
Cdrecord-Clone 2.01.01a03 (i686-pc-linux-gnu) Copyright (C) 1995-2005 Joerg Schilling
d.h für cdrecord wird 0,0,0 oder 0,1,0 als Device benutzt
in den folgenden Beispiele benutzen wir 0,0,0 für CD-ROM uder dann den zweiten device für DVD.
Für cdrdao kann man die Ausgabe von cdrecord benutzen 0,0,0 zB oder 1,0,0
wir benutzen im folgende Beispiele immer die Ausgabe von cdrecord.
zurück



Editiert am 2006-08-20 17:29:50 von RoEn


Editiert am 2006-08-20 17:29:27 von RoEn

Erweiterungen:
Wann man eine CD /DVD brennen möchte, muss man nicht immer eine graphische Öberfläche benutzen. Beim Brennen sind meistens die Probleme beim Frontend (zB k3b) als beim Backend (growisofs, cdrecord or cdrdao) zu finden.
cdrecord -dev=ATAPI:
        0,2,0     2) *

cdrdao scanbus
ergibt
Cdrdao version 1.2.1 - (C) Andreas Mueller <andreas@daneb.de>
ATA:1,1,0            _NEC    , DVD_RW ND-3540A , 1.01

Für cdrdao kann man die Ausgabe von cdrecord benutzen 0,0,0 zB oder 1,0,0
Für SCSI-Brenner:
cdrecord -scanbus
ergibt
Cdrecord-Clone 2.01.01a03 (i686-pc-linux-gnu) Copyright (C) 1995-2005 Joerg Schilling
        0,2,0     2) *


Löschungen:
Wann man eine CD /DVD brennen möchte, muss man nicht immer eine graphische Öberfläche benutzen,
Beim Brennen sind meistens die Probleme beim Frontend (zB k3b) als beim Backend (growisofs, cdrecord or cdrdao) zu finden.
> cdrecord -dev=ATAPI:
      1. 2,0 2) *
> cdrdao scanbus
Cdrdao version 1.2.1 - (C) Andreas Mueller <andreas@daneb.de>
1,1,0 _NEC , DVD_RW ND-3540A , 1.01
für cdrdao kann man die Ausgabe von cdrecord benutzen 0,0,0 zB oder 1,0,0
Für SCSI-Brenner:
>cdrecord -scanbus
      1. 2,0 2) *


        Editiert am 2006-08-20 17:25:54 von RoEn

        Erweiterungen:
        zurück

        Löschungen:



        älteste bekannte Version dieser Seite wurde bearbeitet am 2006-08-20 17:18:13 von RoEn [ ]

        Einige Zeilen um auf die Schnelle eine CD zu brennen


Wann man eine CD /DVD brennen möchte, muss man nicht immer eine graphische Öberfläche benutzen,

Beim Brennen sind meistens die Probleme beim Frontend (zB k3b) als beim Backend (growisofs, cdrecord or cdrdao) zu finden.

Welches Device benutze ich? Für ATAPI CD findet man dies wie folgt..

cdrecord:
> cdrecord -dev=ATAPI:
-scanbus
Cdrecord-Clone 2.01.01a03 (i686-pc-linux-gnu) Copyright (C) 1995-2005 Joerg Schilling
....
scsidev: 'ATAPI'
devname: 'ATAPI'
scsibus: -2 target: -2 lun: -2
Warning: Using ATA Packet interface.
....
scsibus0?:
      1. 0,0 0) 'AOPEN ' 'CD-RW CRW2440 ' '2.02' Removable CD-ROM
      2. 1,0 1) '_NEC ' 'DVD_RW ND-3540A ' '1.01' Removable CD-ROM
      3. 2,0 2) *

d.h für cdrecord wird 0,0,0 oder 0,1,0 als Device benutzt
in den folgenden Beispiele benutzen wir 0,0,0 für CD-ROM uder dann den zweiten device für DVD.


Analog für cdrdao
> cdrdao scanbus
Cdrdao version 1.2.1 - (C) Andreas Mueller <andreas@daneb.de>
....
1,0,0 AOPEN , CD-RW CRW2440 , 2.02
1,1,0 _NEC , DVD_RW ND-3540A , 1.01


für cdrdao kann man die Ausgabe von cdrecord benutzen 0,0,0 zB oder 1,0,0
wir benutzen im folgende Beispiele immer die Ausgabe von cdrecord.



Für SCSI-Brenner:
>cdrecord -scanbus
Cdrecord-Clone 2.01.01a03 (i686-pc-linux-gnu) Copyright (C) 1995-2005 Joerg Schilling
...
scsibus0?:
      1. 0,0 0) 'RICOH ' 'CD-R/RW MP7060S ' '1.80' Removable CD-ROM
      2. 1,0 1) *
      3. 2,0 2) *

in dem Fall wird für den Device 0,0,0 benutzt


Mini-Zeilen


Info über einen Rohling:
cdrecord -dev ATAPI:0,0,0 -atip

oder
cdrdao disk-info --device ATAPI:0,0,0  (oder  cdrdao disk-info --device ATA:1,0,0 )


wiederbeschreibbares Rohling löschen:

cdrecord -v -dev ATAPI:0,0,0 blank=fast -force

oder
cdrdao blank --device ATAPI:0,0,0 --blank-mode minimal


CD clonen:
cdrdao copy --fast-toc  --device ATAPI:0,0,0  --buffers 256 -v2


CD on-the-fly clonen
cdrdao copy --fast-toc --source-device ATAPI:0,1,0 --device ATAPI:0,0,0 \ --on-the-fly --buffers 256 --eject -v2


Audio-CD aus WAV Dateien erzeugen mit 12x geschwindigkeit
cdrecord -v -eject -pad -dao speed=12 dev=ATAPI:0,0,0 defpregap=0 -audio *.wav


eine CD aus bin/cue Dateien brennen
cdrdao write --speed 24 --device ATAPI:0,0,0  --eject  Dateiname.cue


eine ISO-Image brennen
cdrecord -v -eject speed=12 dev=ATAPI:0.0.0 driveropts=burnfree -overburn \ -ignsize  data "iso_File_name"


erzeugen einer iso-Image mit alle Dateien (und Unterverzeichnisse) eines Verzeichnisse kann dann mit dem vorherigen Kommando auf CD gebrannt werden.
mkisofs -o myImage.iso -r -J -l directory




Letzte Revision :
Letzter Editor :
Eigentümer :
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.