21.12.2014, 20:32 UhrDeutsch | English
Hallo Gast [ Registrierung | Anmelden ]
Letzte Änderung am 2007-09-20 22:26:36 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
HINWEIS: Aktuellere Wiki-Seite hier ( deutsch / english ) zu finden.
Stand 20.9.2007


Löschungen:
HINWEIS: Aktuellere Wiki-Seite hier ( deutsch / english) zu finden.
Stand 10.3.2007



Editiert am 2007-03-10 11:20:16 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
Stand 10.3.2007

Löschungen:
Stand 3.1.2007


Editiert am 2007-03-10 11:19:53 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
2.6.18 / 2.6.19 :
2.6.20 / 2.6.21rc (getestet bis 2.6.21rc2?):
2.6.19:
2.6.20 (getestet bis rc3?, zusätzlich zum 2.6.19er Patch anzuwenden):
  • Datei: truecrypt-4.2a/Linux/Kernel/Dm-target.c, Patch: Dm-target.c_2.6.19-git22.diff


    Editiert am 2007-01-08 11:42:49 von Hack-o-Master

    Erweiterungen:
    HINWEIS: Aktuellere Wiki-Seite hier ( deutsch / english) zu finden.

    Löschungen:
    HINWEIS: Aktuellere Wiki-Seite hier zu finden.


    Editiert am 2007-01-06 11:52:30 von Hack-o-Master

    Erweiterungen:
    HINWEIS: Aktuellere Wiki-Seite hier zu finden.


    Editiert am 2007-01-03 11:16:26 von Hack-o-Master

    Erweiterungen:
    Stand 3.1.2007

    Löschungen:
    Stand 03.1.2007


    Editiert am 2007-01-03 11:15:09 von Hack-o-Master required Kernelpatches -2.6.20rc3 added

    Erweiterungen:
    Truecrypt-4.2a sollte vorher aus dem Quelltext übersetzt & installiert werden und lauffähig sein:
Patches für aktuellere Kernel:
2.6.18:
2.6.19:
2.6.20 (getestet bis rc3?, zusätzlich zum 2.6.19er Patch anzuwenden):
Stand 03.1.2007


Löschungen:
Truecrypt sollte vorher aus dem Quelltext übersetzt & installiert werden und lauffähig sein.
Hinweis für Kernel 2.6.17: Damit Truecrypt-4.2 auf Kernel 2.6.17.. übersetzt werden kann (und funktioniert) ist folgendes in der (Kernel)-Includes Datei /usr/src/linux/drivers/md/dm.h einzufügen:
/* Truecrypt 4.2 fix (only tested on x86-32Bit) */
#ifndef CONFIG_LBD /* Large Block Device defined*/
#define SECTOR_FORMAT "%lu" /* No 32Bit uint */
#else
#define SECTOR_FORMAT "%llu" /* Yes 64Bit uint */
#endif

ohne die Abfrage nach CONFIG_LBD gibt der Befehl truecrypt -l (wird auch im Skript verwendet) sinnlose Ausgaben, wenn das falsche Format für SECTOR_FORMAT definiert wurde.
Update: es gibt eine neuere Version (Truecrypt-4.2a vom 3. Juli) dort braucht dm.h nicht mehr angepasst zu werden.
Patch für Kernel 2.6.18/2.6.19rc2? aufwärts (Datei truecrypt-4.2a/Linux/Kernel/Dm-target.c): Dm-target.c_2.6.18+2.6.19rc2.diff
Stand 06.10.2006



Editiert am 2006-11-20 13:01:13 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
Patch für Kernel 2.6.18/2.6.19rc2? aufwärts (Datei truecrypt-4.2a/Linux/Kernel/Dm-target.c): Dm-target.c_2.6.18+2.6.19rc2.diff

Löschungen:
Patch für Kernel 2.6.18 (+ 2.6.19rc2? aufwärts) (Datei truecrypt-4.2a/Linux/Kernel/Dm-target.c): Dm-target.c_2.6.18+2.6.19rc2.diff


Editiert am 2006-11-20 12:59:17 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
Patch für Kernel 2.6.18 (+ 2.6.19rc2? aufwärts) (Datei truecrypt-4.2a/Linux/Kernel/Dm-target.c): Dm-target.c_2.6.18+2.6.19rc2.diff

Löschungen:
Patch für Kernel 2.6.18 (und 2.6.19rc2?) (Datei truecrypt-4.2a/Linux/Kernel/Dm-target.c): Dm-target.c_2.6.18+2.6.19rc2.diff


Editiert am 2006-10-23 00:38:19 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
Patch für Kernel 2.6.18 (und 2.6.19rc2?) (Datei truecrypt-4.2a/Linux/Kernel/Dm-target.c): Dm-target.c_2.6.18+2.6.19rc2.diff

Löschungen:
Patch für Kernel 2.6.18 (Datei truecrypt-4.2a/Linux/Kernel/Dm-target.c): DM-target.c_2618.diff


Editiert am 2006-10-06 01:54:38 von Hack-o-Master Patch für Kernel 2.6.18

Erweiterungen:
Hinweis für Kernel 2.6.17: Damit Truecrypt-4.2 auf Kernel 2.6.17.. übersetzt werden kann (und funktioniert) ist folgendes in der (Kernel)-Includes Datei /usr/src/linux/drivers/md/dm.h einzufügen:
Patch für Kernel 2.6.18 (Datei truecrypt-4.2a/Linux/Kernel/Dm-target.c): DM-target.c_2618.diff
Stand 06.10.2006


Löschungen:
Hinweis: Damit Truecrypt-4.2 auf aktuellen Kernel 2.6.17.. übersetzt werden kann (und funktioniert) ist folgendes in der (Kernel)-Includes Datei /usr/src/linux/drivers/md/dm.h einzufügen:
Stand 09.07.2006



Editiert am 2006-08-14 22:40:21 von RoEn

Erweiterungen:
zurück

Löschungen:



Editiert am 2006-08-14 22:38:56 von RoEn

Erweiterungen:

Truecrypt Mounting per KDE-Kontextmenüs

Was leistet das Skript ?

Wenn auf einen Truecrypt-Container (Endung .tc) geklickt bzw. per Kontextmenü -> Öffnen mit Truecrypt Mounter gewählt wird, wird der Truecrypt-Container (nach Eingabe des root-Passworts + der Truecrypt-Passphrase) unter /media eingebunden (bzw. wenn er bereits gemountet war, und keine Anwendung mehr darauf zugreift wieder ungemountet) (bzw. selektiv über Kontextmenü->'Aktion->Truecrypt-Mounter/...')

Welche Dateien werden vom Installer angelegt ?

  • /usr/local/sbin/tcmount.sh (Das Skript selbst, English)
  • /usr/share/locale/de/LC_MESSAGES/tcmount.sh.mo (Deutsche Lokalisierung)
  • /usr/share/applnk/.hidden/tcmount.sh.desktop (Der Befehl des 'Öffnen mit' Kontextmenüs)
  • /usr/share/apps/konqueror/servicemenus/tcmount_services.desktop (Die Befehle des Kontextmenüs 'Truecrypt Mounter/...')
  • /usr/share/mimelnk/application/truecrypt.desktop (Dateiendungsdefinition .tc für Truecrypt)
  • /var/log/tcmount.sh/tcmount.sh.log (Log-Datei im Fehlerfall)

Syntax des Installers

Installation

Truecrypt sollte vorher aus dem Quelltext übersetzt & installiert werden und lauffähig sein.
Hinweis: Damit Truecrypt-4.2 auf aktuellen Kernel 2.6.17.. übersetzt werden kann (und funktioniert) ist folgendes in der (Kernel)-Includes Datei /usr/src/linux/drivers/md/dm.h einzufügen:
ohne die Abfrage nach CONFIG_LBD gibt der Befehl truecrypt -l (wird auch im Skript verwendet) sinnlose Ausgaben, wenn das falsche Format für SECTOR_FORMAT definiert wurde.
Update: es gibt eine neuere Version (Truecrypt-4.2a vom 3. Juli) dort braucht dm.h nicht mehr angepasst zu werden.
Das Skript 'tcmount-installer.sh' herunterladen und (als User oder per 'sux') ausführen mittels sh tcmount-installer.sh, daraufhin werden obige Dateien erstellt und die Kontextmenüs aktualisiert.

Links

http://www.truecrypt.org

Wie kann unter Linux ein Truecrypt-Container angelegt werden ?

  • Typ des Containers (normal wählen)
  • Dateiname des Containers (bitte mit Endung .tc für obiges Skript)
  • Filesystem
  • Grösse des Containers
  • Hash-Algorithmus
  • Verschlüsselungs-Algorithmus
  • Passphrase (2x) für den 'normalen' Bereich
  • Typ des Containers (hidden)
  • Filesystem
  • Grösse des hidden-Bereichs im Container
  • Hash-Algorithmus
  • Verschlüsselungs-Algorithmus
  • Passphrase (2x) für den 'versteckten' Bereich
Stand 09.07.2006


Löschungen:

Truecrypt Mounting per KDE-Kontextmenüs

Was leistet das Skript ?

Wenn auf einen Truecrypt-Container (Endung .tc) geklickt bzw. per Kontextmenü->'Öffnen mit Truecrypt Mounter' gewählt wird, wird der Truecrypt-Container (nach Eingabe des root-Passworts + der Truecrypt-Passphrase) unter /media eingebunden (bzw. wenn er bereits gemountet war, und keine Anwendung mehr darauf zugreift wieder ungemountet)
(bzw. selektiv über Kontextmenü->'Aktion->Truecrypt-Mounter/...')

Welche Dateien werden vom Installer angelegt ?

/usr/local/sbin/tcmount.sh (Das Skript selbst, English)
/usr/share/locale/de/LC_MESSAGES/tcmount.sh.mo (Deutsche Lokalisierung)
/usr/share/applnk/.hidden/tcmount.sh.desktop (Der Befehl des 'Öffnen mit' Kontextmenüs)
/usr/share/apps/konqueror/servicemenus/tcmount_services.desktop (Die Befehle des Kontextmenüs 'Truecrypt Mounter/...')
/usr/share/mimelnk/application/truecrypt.desktop (Dateiendungsdefinition .tc für Truecrypt)
/var/log/tcmount.sh/tcmount.sh.log (Log-Datei im Fehlerfall)

Syntax des Installers

Installation

- Truecrypt sollte vorher aus dem Quelltext übersetzt & installiert werden und lauffähig sein.
Hinweis: Damit Truecrypt-4.2 auf aktuellen Kernel 2.6.17.. übersetzt werden kann (und funktioniert) ist folgendes in der (Kernel)-Includes Datei /usr/src/linux/drivers/md/dm.h einzufügen:
%%(c)
ohne die Abfrage nach CONFIG_LBD gibt der Befehl truecrypt -l (wird auch im Skript verwendet) sinnlose Ausgaben, wenn das falsche Format für SECTOR_FORMAT definiert wurde.
Update: es gibt eine neuere Version (Truecrypt-4.2a vom 3 Juli) dort braucht dm.h nicht mehr angepasst zu werden.
- Das Skript 'tcmount-installer.sh' herunterladen und (als User oder per 'sux') ausführen mittels sh tcmount-installer.sh, daraufhin werden obige Dateien erstellt und die Kontextmenüs aktualisiert.

Links

http://www.truecrypt.org

Wie kann unter Linux ein Truecrypt-Container angelegt werden ?

  1. Typ des Containers (normal wählen)
  2. Dateiname des Containers (bitte mit Endung .tc für obiges Skript)
  3. Filesystem
  4. Grösse des Containers
  5. Hash-Algorithmus
  6. Verschlüsselungs-Algorithmus
  7. Passphrase (2x) für den 'normalen' Bereich
  8. Typ des Containers (hidden)
  9. Filesystem
  10. Grösse des hidden-Bereichs im Container
  11. Hash-Algorithmus
  12. Verschlüsselungs-Algorithmus
  13. Passphrase (2x) für den 'versteckten' Bereich
Stand 09.07.2006



Editiert am 2006-08-14 10:21:37 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
Der Forums-Beiträge zum tcmount-installer.sh http://kanotix.com/index.php?name=PNphpBB2&file=viewtopic&p=119531#119531

Löschungen:
Der Forums-Beiträge zum tcmount-installer.sh http://www.kanotix.de/index.php?name=PNphpBB2&file=viewtopic&p=119531#119531


Editiert am 2006-07-16 12:49:14 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
- Truecrypt sollte vorher aus dem Quelltext übersetzt & installiert werden und lauffähig sein.

Löschungen:
- Truecrypt sollte vorher installiert (bzw. übersetzt) worden sein, und lauffähig sein.


Editiert am 2006-07-16 12:45:32 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
http://www.hansenet.de/~frankjacobsen/scripts/index.html#TC_MOUNTER (Ersatz ohne PHP/GB)

Löschungen:
http://www.hansenet.de/~frankjacobsen/scripts/index.html#TC_MOUNTER (Ersatz)


Editiert am 2006-07-14 15:19:43 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
http://www.hansenet.de/~frankjacobsen/scripts/index.html#TC_MOUNTER (Ersatz)


Editiert am 2006-07-10 09:36:16 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
Update: es gibt eine neuere Version (Truecrypt-4.2a vom 3 Juli) dort braucht dm.h nicht mehr angepasst zu werden.


Editiert am 2006-07-09 15:02:10 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
ohne die Abfrage nach CONFIG_LBD gibt der Befehl truecrypt -l (wird auch im Skript verwendet) sinnlose Ausgaben, wenn das falsche Format für SECTOR_FORMAT definiert wurde.

Löschungen:
(ohne die Abfrage nach CONFIG_LBD gibt der Befehl truecrypt -l sinnlose Ausgabe, wenn das falsche Format für SECTOR_FORMAT definiert wurde)


Editiert am 2006-07-09 15:00:27 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
- Das Skript 'tcmount-installer.sh' herunterladen und (als User oder per 'sux') ausführen mittels sh tcmount-installer.sh, daraufhin werden obige Dateien erstellt und die Kontextmenüs aktualisiert.
Stand 09.07.2006


Löschungen:
Das Skript 'tcmount-installer.sh' herunterladen und (als User oder per 'sux') ausführen mittels sh tcmount-installer.sh, daraufhin werden obige Dateien erstellt und die Kontextmenüs aktualisiert.
Stand 07.07.2006



Editiert am 2006-07-09 14:58:51 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
- Truecrypt sollte vorher installiert (bzw. übersetzt) worden sein, und lauffähig sein.
Hinweis: Damit Truecrypt-4.2 auf aktuellen Kernel 2.6.17.. übersetzt werden kann (und funktioniert) ist folgendes in der (Kernel)-Includes Datei /usr/src/linux/drivers/md/dm.h einzufügen:
/* Truecrypt 4.2 fix (only tested on x86-32Bit) */
#ifndef CONFIG_LBD /* Large Block Device defined*/
#define SECTOR_FORMAT "%lu" /* No 32Bit uint */
#else
#define SECTOR_FORMAT "%llu" /* Yes 64Bit uint */
#endif

(ohne die Abfrage nach CONFIG_LBD gibt der Befehl truecrypt -l sinnlose Ausgabe, wenn das falsche Format für SECTOR_FORMAT definiert wurde)


Löschungen:
- Truecrypt sollte vorher installiert worden sein, und lauffähig sein.


Editiert am 2006-07-07 16:39:51 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
Nach Erstellung des 'normalen' Bereichs ein paar 'unverfängliche' Dateien dort hineinkopieren, dann den hidden-Bereich erstellen und die wirklich gut zu schützenden Dateien dort ablegen.
Je nach Angabe der Passphrase beim Mounten ist dann entweder der 'normale' bzw. der 'versteckte' Bereich zugänglich.


Löschungen:
Nach Erstellung des 'normalen' Bereichs ein paar 'unverfängliche' Dateien dort hineinkopieren, dann den hidden-Bereich erstellen und die wirklich wichtigen Dateien dort ablegen.


Editiert am 2006-07-07 16:28:15 von Hack-o-Master

Erweiterungen:

Truecrypt Mounting per KDE-Kontextmenüs

Bis das (vielleicht) ebenfalls mittels Xdialog-Boxen implementiert ist, einfach in einer Shell truecrypt -c ausführen, fragt interaktiv nach den Erstellungsparametern für einen verschlüsselten Truecrypt-Container:
  1. Typ des Containers (normal wählen)
  2. Passphrase (2x) für den 'normalen' Bereich
Dann kann im oben angelegtem Container noch ein (weiterer) 'versteckter' Container angelegt werden truecrypt -c <obiger Container>:
  1. Typ des Containers (hidden)
  2. Grösse des hidden-Bereichs im Container
  3. Passphrase (2x) für den 'versteckten' Bereich
Nach Erstellung des 'normalen' Bereichs ein paar 'unverfängliche' Dateien dort hineinkopieren, dann den hidden-Bereich erstellen und die wirklich wichtigen Dateien dort ablegen.

Stand 07.07.2006


Löschungen:

Truecrypt Mounting per KDE-Kontextmenüs

Bis das (vielleicht) ebenfalls mittels Xdialog-Boxen implementiert ist, einfach in einer Shell truecrypt -c ausführen, fragt interaktiv nach den Erstellungsparametern für einen verschlüsselten Truecrypt-Containers:
  1. Typ des Containers
  2. Passphrase (2x)
Stand 06.07.2006



Editiert am 2006-07-06 15:14:02 von Hack-o-Master

Erweiterungen:
- Dateiname des Containers (bitte mit Endung .tc für obiges Skript)

Löschungen:
- Dateiname des Containers (bitte mit Endung .tc für obiges Skript


Editiert am 2006-07-06 15:13:31 von Hack-o-Master Manuelles anlegen eines Truecrypt-Containers zugefügt

Erweiterungen:

Wie kann unter Linux ein Truecrypt-Container angelegt werden ?

Bis das (vielleicht) ebenfalls mittels Xdialog-Boxen implementiert ist, einfach in einer Shell truecrypt -c ausführen, fragt interaktiv nach den Erstellungsparametern für einen verschlüsselten Truecrypt-Containers:
  1. Typ des Containers
  2. Dateiname des Containers (bitte mit Endung .tc für obiges Skript
  3. Filesystem
  4. Grösse des Containers
  5. Hash-Algorithmus
  6. Verschlüsselungs-Algorithmus
  7. Passphrase (2x)


    Editiert am 2006-07-06 10:23:09 von Hack-o-Master

    Erweiterungen:
    Wenn auf einen Truecrypt-Container (Endung .tc) geklickt bzw. per Kontextmenü->'Öffnen mit Truecrypt Mounter' gewählt wird, wird der Truecrypt-Container (nach Eingabe des root-Passworts + der Truecrypt-Passphrase) unter /media eingebunden (bzw. wenn er bereits gemountet war, und keine Anwendung mehr darauf zugreift wieder ungemountet)

    Löschungen:
    Wenn auf einen Truecrypt-Container (Endung .tc) geklickt bzw. per Kontextmenü->'Öffnen mit Truecrypt Mounter' gewählt wird, wird der Truecrypt-Container (nach Eingabe des root-Passworts + der Truecrypt-Passphrase) unter /media eingebunden (bzw. wenn er bereits gemountet war,
und keine Anwendung mehr darauf zugreift wieder ungemountet)



älteste bekannte Version dieser Seite wurde bearbeitet am 2006-07-06 10:22:24 von Hack-o-Master [ ]

Truecrypt Mounting per KDE-Kontextmenüs



Was leistet das Skript ?


Wenn auf einen Truecrypt-Container (Endung .tc) geklickt bzw. per Kontextmenü->'Öffnen mit Truecrypt Mounter' gewählt wird, wird der Truecrypt-Container (nach Eingabe des root-Passworts + der Truecrypt-Passphrase) unter /media eingebunden (bzw. wenn er bereits gemountet war,
und keine Anwendung mehr darauf zugreift wieder ungemountet)
(bzw. selektiv über Kontextmenü->'Aktion->Truecrypt-Mounter/...')


Welche Dateien werden vom Installer angelegt ?


/usr/local/sbin/tcmount.sh (Das Skript selbst, English)
/usr/share/locale/de/LC_MESSAGES/tcmount.sh.mo (Deutsche Lokalisierung)
/usr/share/applnk/.hidden/tcmount.sh.desktop (Der Befehl des 'Öffnen mit' Kontextmenüs)
/usr/share/apps/konqueror/servicemenus/tcmount_services.desktop (Die Befehle des Kontextmenüs 'Truecrypt Mounter/...')
/usr/share/mimelnk/application/truecrypt.desktop (Dateiendungsdefinition .tc für Truecrypt)
/var/log/tcmount.sh/tcmount.sh.log (Log-Datei im Fehlerfall)


Syntax des Installers


tcmount-installer.sh [-h|--help] [-i|--install] [-u|--uninstall] [-v|--version]
Ohne Parameter wird --install verwendet.


Installation


- Truecrypt sollte vorher installiert worden sein, und lauffähig sein.

Das Skript 'tcmount-installer.sh' herunterladen und (als User oder per 'sux') ausführen mittels sh tcmount-installer.sh, daraufhin werden obige Dateien erstellt und die Kontextmenüs aktualisiert.


Links


Der jew. aktuellste tcmount-installer.sh im 'scripts'-Bereich auf meiner Homepage
http://fjacobsen002.fj.funpic.de/scripts/index.html#TC_MOUNTER

Der Forums-Beiträge zum tcmount-installer.sh http://www.kanotix.de/index.php?name=PNphpBB2&file=viewtopic&p=119531#119531
http://kanotix.com/PNphpBB2-viewtopic-t-19257.html

Truecrypt Homepage (Systemübergreifende Verschlüsselung für Linux & Windows)
http://www.truecrypt.org


Stand 06.07.2006
Letzte Revision :
Letzter Editor :
Eigentümer :
 
Deutsch | English
Logos and trademarks are the property of their respective owners, comments are property of their posters, the rest is © 2004 - 2006 by Jörg Schirottke (Kano).
Consult Impressum and Legal Terms for details. Kanotix is Free Software released under the GNU/GPL license.
This CMS is powered by PostNuke, all themes used at this site are released under the GNU/GPL license. designed and hosted by w3you. Our web server is running on Kanotix64-2006.